Hallo, Besucher der Thread wurde 457 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Schupfnudel am

Filzröhrling

  • Hallo,


    fand gestern im Wald diese Exemplare.


    Ich würde diese bei den Xerocomus einordnen.

    Der Geruch war allerdings eher lackartig mit einer Zitronennote.


    Die Röhren vieleckig, bei Verletzung bläuend, Hutoberfläche einreißend, Stiel in längsrichtung gerieft.


    Könnt ihr die Gattung bestätigen?

    Bzw. evtl. kennt auch jemand die Art.


    mfg Mario

  • Hallo Lars,


    den Pilz hab ich nicht mehr und ein Messer hatte ich nicht mit, da ich nur spazieren war und ich den Pilz rein zufällig fand.

    Mit dem Schnittsbold ärgert mich auch, da ich eigentlich weiss das der oft zum bestimmen notwendig ist.


    Aber vlt. geht die Gattung ohne Schnittbild?


    Dann hätte ich schonmal die Bestätigung für mich das ich die Gattung richtig rausgefunden habe,

    oder ich mich hier bereits verrant habe.


    mfg Mario

  • Hi.


    Ohne Schnittbild ist man erfahrungsgemäß gerne mal auf dem Holzweg. Ich würde den aber wohl von außen am ehesten Xerocomellus cisalpinus nennen.

    Xerocomus Arten haben keine rote Subcutis.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo,


    na dann vielen Dank.

    Zumindest war ich nicht so weit entfernt.


    Die Subcutis als Merkmal heranzuziehen ist für mich neu.

    Schau ich mir mal bei den nächsten genauer an.

    Xerocomellus-Arten sind hier öfters vertreten.


    mfg Mario

  • Salut!


    Auch den Begriff Subcutis muss man genau definieren dabei.
    Daß es direkt unter der Huthaut mal rötlich sein kann, habe ich auch bei ganz normalen Ziegenlippen (Xerocomus subtomentosus s.str.) beobachtet.



    Lg; Pablo.

  • Hi.


    Rothütige Ziegenlippen wurden auch im Forum ja schon ab und an mal gezeigt. Das würde ich aber nicht als Subcutis bezeichnen, das wäre für mich die Hutfarbe.

    Ich merke gerade, dass ich mal ein paar mehr Fotos von Xerocomus-Arten machen muss, in meinem Bildarchiv sind nur wenige Fotos. Von X. ferrugineus habe ich sogar gar keins. Auf meinen Ziegenlippen-Bildern konnte ich jetzt bei der Durchsicht keins mit roter Subcutis finden, wobei das nicht heißen muss, dass das nicht vorkommt. Ich würde es aber zumindest eher untypisch finden.


    Hat jemand mal ein Beispiel-Bild für mich wo man das erkennen kann? Dass man bei Filzern niemals nie sagen darf, sehe ich eh als gegeben an. :saint:


    LG,

    Schupfi

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.