Jürgen Member

  • Mitglied seit 1. Juli 2007
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
327
Karteneintrag
nein
Erhaltene Likes
117
Punkte
1.767
Profil-Aufrufe
881
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema 2-3 Filzröhrlinge. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Pablo,

    Tipp: eine langsporige und eine kurzsporige Kollektion mal stichprobenhaft sequenzieren lassen. Falls sie sich genetisch unterscheiden, kannst Du den kurzsporigen als Hortiboletus pseudobubalinus neu beschreiben. :)

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema 2-3 Filzröhrlinge. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Pablo,
    (Zitat von Beorn)

    das stimmt. Es gibt immer wieder Kollektionen, die z.B. sowohl kräftig blauen als auch intensives Karottenrot in der Stielbasis aufweisen, so dass man sich im Feld nicht so ohne Weiteres auf eine der beiden Arten…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema 2-3 Filzröhrlinge. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Ingo,
    (Zitat von ingosixecho)


    das Problem waren die Sporenmaße. Oolbekkink & Duin (1991) geben in der Erstbeschreibung für bubalinus einen mittleren Sporenquotienten von 2,7 +/- 0,2 an (maximale Streuung 2,2 - 3,4).

    Weil aber praktisch alles, was…
  • Jürgen

    Beitrag
    Hallo,

    wirklich ein magnum opus, Respekt!

    Nur eine vorsichtige Nachfrage: Bei Aureoboletus projectellus (S. 867) heißt es, die Art sei "in Italien schon eingebürgert" . Gibt es dazu eine Quelle?

    Grüße, Jürgen:gkopfkratz:
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema 2-3 Filzröhrlinge. verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Beorn)

    Hallo Pablo,

    ich habe da nicht den geringsten Zweifel. Bubalinus gibt es sogar rothütig (!).

    Viele Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema 2-3 Filzröhrlinge. verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Climbingfreak)

    Hallo Stefan,

    wieso? X. cisalpinus passt doch hier wunderbar.

    Grüße, Jürgen
  • Liebes Forum und hallo ihr lieben Pilzfreunde,

    ich freue mich so sehr heute wieder Fruchtkörper von Leccinum percandidum im Wäldchen gesehen zu haben. Sie stehen wieder genau an der selben Stelle wie im letzten Jahr. Gerne teile ich meine Freude mit…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Dänemark Pilzwoche verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Mario)

    Hallo Mario,

    die Art wurde schon 2014 auf Bornholm nachgewiesen. Auch in Ost- und Norddeutschland werden immer mehr neue Fundstellen bekannt. Es dürften recht rasch noch mehr werden, da die Art diese Woche als "Falsche Rotkappe" in…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Bitte um Pilzbestimmung geflockte gelbe Röhrlinge verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Pilzhexe22390)

    Hallo Alexandra,

    das letzte Foto des Huts von oben macht die Sache ja nun völlig klar: impolitus, nicht depilatus. Klick dich einfach mal durch (zuverlässig bestimmtes) Vergleichsbildmaterial von Fruchtkörpern beider Arten…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Röhrlings-Baby... verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    an ripariellus glaube ich hier nicht. Die Art hat weißliches Hutfleisch und müsste im Stiel stärker blauen.

    Mir sieht das eher nach Xerocomellus marekii aus (im Prinzip ein rothütiger porosporus), aber ich hatte diese Art selbst noch nicht in…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Bitte um Pilzbestimmung geflockte gelbe Röhrlinge verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    Matthias' erster Impuls war der richtige: Fahler Röhrling, Hemileccinum impolitum. Auch der Begleitbaum Eiche passt.

    Das Schnittbild - Fleisch unveränderlich, in Stielbasis gelb, stark zermadet - schließt crocipodium vollständig aus. H.
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Hexenröhrling ohne Blaufärbung? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    Hemileccinum depilatum ist korrekt. Die Art kann jung roströtlich überhauchte Poren haben, kein Problem. Die häufiger werdende Art profitiert ähnlich wie Caloboletus radicans von der Klimaerwärmung und kommt auch an ähnlichen Standorten vor.

  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Odenwald - starkblauender Rotfußröhrling verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ja, ganz sicher cisalpinus.

    Gruß, Jürgen
  • Jürgen

    Beitrag
    Hallo,

    dieser nichtverfärbende Flockenstielige wurde vor geraumer Zeit im Taunus und im Kleinen Odenwald nachgewiesen, siehe hier und hier.

    Ein provisorischer Name war Boletus noncolorans Engel & Philipp, ich habe aber nie wirklich daran geglaubt,…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Kann das Xerocomus ferrugineus sein? → Ja verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    leider hat Beli zwei wichtige makroskopische Merkmale außer Acht gelassen:

    1. die Farbe des Röhrenbodens. Die ist bei A. moravicus - wie man auch auf den Fotos sieht - orangebräunlich, entsprechend ergibt sich im Anschnitt eine…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Filzröhrling verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    seh ich genauso: typischer cisalpinus. Man beachte auf dem oberen Bild die intensiv blaue Abbruchstelle des Stiels.

    Gruß, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Filzröhrling aus dem Garten verfasst.
    Beitrag
    Hallo Andreas,

    Bauchschmerzen hätte ich da vor allem wegen der Fleischfarbe im Bereich der Stielbasis.

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Filzröhrling aus dem Garten verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ich würde vorschlagen, hier auch mal in die Richtung bubalinus zu denken, ohne damit eine verbindliche Ferndiagnose abgeben zu wollen.

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Filzröhrlinge verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    dann lehne ich mich jetzt auch mal weit aus dem Fenster mit der Behauptung: Xerocomellus-Mischkollektion.

    Ganz unten ein kleiner porosporus, der Rest chrysenteron.

    Wäre schön, wenn ich falsch läge - wegen des Lerneffekts:)

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Gelbstieliges Rotfüßchen verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ich halte eine Mischkollektion auch für unwahrscheinlich und würde alle gezeigten Exemplare, ohne zu zögern, X. cisalpinus zuordnen.

    Die Angabe "Keine Verfärbung beim Druck, weder auf den Poren noch sonst" wird durch das dritte und besonders…