Jürgen Member

  • Mitglied seit 1. Juli 2007
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
304
Karteneintrag
nein
Erhaltene Likes
76
Punkte
1.611
Profil-Aufrufe
670
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    nachträglich noch ein Vergleich der Schnittflächen der Röhrenschicht:
    links: X. subtomentosus (Eigenfund)
    Mitte: hier diskutierter Fund
    rechts: A. moravicus (Eigenfund)



    Grundsätzlich unterscheidet man bei Röhrlingen in Bezug auf die…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Beli,

    versteh mich nicht falsch: Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man hier an A. moravicus denken kann, jedenfalls eher als neulich im Fall des L. tlemcenense, wo ich diese Art irrtümlich ins Spiel gebracht hatte. Ich versuche nur…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Beli,

    und was die Farbe des Basalmyzels betrifft: Ich habe das Originalfoto mal vergrößert.


    Ich habe schon den Eindruck, dass dort Ansätze von gelben Myzelfäden zu erkennen sind.

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Beli,

    ich habe A. moravicus auch schon im Oktober gefunden, das war aber bei ungewöhnlich warmer Witterung an einem extrem thermophilen Waldtrauf auf Kalk. A. moravicus braucht sehr warme Böden. Entscheidend ist nicht der pH-Wert oder…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Beli,

    wer gibt uns eigentlich die Gewähr, dass diese in der DGfM-Datenbank registrierten Spätfunde alle korrekt bestimmt waren?

    Im Netz findet man da Abenteuerliches, etwa hier (zumindest 3 Fotos).

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Filzröhrling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    mir sieht das in der Gesamtschau von makroskop. Merkmalen, Standortangaben und Erscheinungszeit auch am ehesten nach X. ferrugineus aus, wenngleich man sich ein deutlicher sichtbares gelbes Basalmyzel wünschen würde.

    Auf den ersten Blick…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Kroatien Teil II November 2020 verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Tricholomopsis)

    Hallo Christoph,

    also den würde ich mir in Nach-Corona-Zeiten nach Möglichkeit ja gerne mal ansehen. Ich denke nicht, dass ich die Art schon mal aufgesammelt habe, auch nicht als "durchgerutschten" rubellus.

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Zwei Röhrlinge mit klebrigem Hut verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Tricholomopsis)

    Hallo Christoph,

    wenn man von beiden Arten jeweils "typische" Kollektionen hat, trifft das sicher zu.

    Grüße, Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Zwei Röhrlinge mit klebrigem Hut verfasst.
    Beitrag
    Hallo Christoph,

    beim dritten Hinsehen erkennt man auch an den Schnittflächen der Röhren eine Rosaverfärbung, das müsste also passen.

    Grüße Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Zwei Röhrlinge mit klebrigem Hut verfasst.
    Beitrag
    Hallo Christoph,

    den Steineichenraufuß hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber das Fehlen jeglicher Fleischverfärbung Richtung rötlich - sowohl im Bild als auch in der Beschreibung - hatte mich stark irritiert.

    Wenn Du allerdings bestätigst, dass…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Zwei Röhrlinge mit klebrigem Hut verfasst.
    Beitrag
    Hallo Dieter,

    Pilz A sieht nach Imleria badia aus. Pilz B ist etwas schwieriger zu beurteilen. Einige makroskopische Merkmale würden sehr gut zu Aureoboletus moravicus passen (Porenfarbe und -form; Tramafarbe), allerdings stört der glitschige Hut…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Leccinum verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    was die überstehende Huthaut betrifft, eignen sich zur Beurteilung am besten junge Fruchtkörper, die so eben dem Knopfstadium entwachsen sind. Da ist der Unterschied zwischen "Birkenpilzen" und "Rotkappen" am augenfälligsten. Die hier…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema noch ein Raufuss, mit grün-bläulicher Färbung verfasst.
    Beitrag
    Hallo kso,

    bei Bild 1 und 2 sehe ich scabrum, ab Bild 3 dann cyaneobasileucum var. brunneogriseolum, soweit man sich halt da ohne Schnittbilder festlegen will.

    G. Kibby hat übrigens mal sehr treffend beschrieben, dass die Hutoberfläche bei…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Blasshütige Rotkappe oder doch nicht verfasst.
    Beitrag
    Hallo Christoph,

    in die Richtung würde ich mitgehen. Im Grunde passt ja, wenn man die Beschreibungen bei Lannoy & Estades und ergänzend bei Both (var. americanum) heranzieht, alles bis auf die kräftigere Wuchsform und das Nachdunkeln des Stielrots.…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema noch ein Raufuss, mit grün-bläulicher Färbung verfasst.
    Beitrag
    Hallo kso,

    der Standort "bei Birken, trockener, saurer Boden" ist bei L. cyaneobasileucum (bzw. brunneogriseolum) keineswegs störend, die Art kommt keineswegs nur in Mooren oder stark moosigen Habitaten vor. Und hier würde ich deine Funde…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Neoboletus xanthopus ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Jörg,

    wir werden auf diesem Weg hier keine Klärung erzielen. Behalte das einfach mal im Auge, vielleicht ergibt sich ja in der Zukunft eine Möglichkeit, eine Probe sequenzieren zu lassen.

    Grüße Jürgen
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Neoboletus xanthopus ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ich kenne N. xanthopus von deutlich thermophilem, trockenem Standort und im Sommer fruktifizierend. Nur weil ein Flocki mal einen gelben Stiel hat, heißt das nicht "automatisch", dass N. xanthopus vorliegt.

    Von N. junquilleus (bzw.…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema ein Raufuss, brauche Hilfe bei der Bestimmung verfasst.
    Beitrag
    Hallo kso,

    früher hat man solche rötenden, dunkelhütigen Formen als Leccinum roseofractum abgetrennt, besonders dann, wenn die Rotverfärbung stärker ausgeprägt war. Diese Trennung ist aber, zumindest bei derzeitigem Stand der Forschung,…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema Blasshütige Rotkappe oder doch nicht verfasst.
    Beitrag
    Hallo Rudi,

    du wirst ja bei den Standortfotos die Schnittbilder nicht sofort gemacht haben (was man bei Leccinen nie tun sollte), sondern einige Minuten zugewartet.

    Und da sieht man bei deinen Exemplaren (Bilder 2 und 3 auf pilzseite.de) fast keine…
  • Jürgen

    Hat eine Antwort im Thema ein Raufuss, brauche Hilfe bei der Bestimmung verfasst.
    Beitrag
    Ja siehste, genau meine Vermutung: Das ist Leccinum (cyaneobasileucum var.) brunneogriseolum, der Wollstielige (Graubraune) Birkenpilz. Diese Art ist in vielen Köpfen immer noch fest als L. scabrum verankert, daher die Bestimmungsprobleme, wenn man…