Hallo, Besucher der Thread wurde 343 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von MorchellaClancularius am

Ratlos

  • Liebe Pilzfreunde,

    ich war auch ratlos, was ich hier für einen Titel nehme.

    Büschelig wachsende Pilze in einem Vorgarten im Kreis Göppingen, im Vorbeilaufen fotografiert.

    Kalk, Substrat nicht erkennbar irgendwelche Gehölze.

    Bin mir nicht sicher, ob der Lamellenansatz eine Wachstumsstörung aufweist, oder ob das so gehört.

    Ich hätte ja gerne mal einen Beringten Flämling gesehen, aber nach Ring sieht das nicht aus.

    Die Farben habe ich nicht gut erwischt, Lamellen ganz gelb.

    Irgend welche Vorschläge?

    Gruß Alis

  • Hallo zusammen,


    nur so eine Frage eines absoluten Laien, müssten bei einem solchen Exemplar die Lamellen nicht deutlich dunkler (orange-braun) und vor allem gefleckt sein? Auch finde ich die Lamellen müssten viel dichter stehen wie es das Bild zeigt ....


    VG JoBi

  • Hi JoBi,

    ich denke dass die entfernten Lamellen davon kommen, das der Pilz seinen Zenit schon etwas überschritten hat. Ich selbst finde häufig solche älteren Exemplare. Das "schöne" ungefleckte Gelb kann ja auf Bildern auch immer täuschen...Der Habitus paßt für mich eig. ganz gut...

    LG Hilmi

  • Hallo an alle,


    ich finde auch wie JoBi, dass ein Gymnopilus in diesem Alterszustand schon mehr braunes Sporenpulver haben sollte. Ich vermute daher einen Hellsporer, habe aber keine Art im Kopf.

    Sporenpulverfarbe wäre also hier nützlich. Kann aber sein, dass der Pilz steril ist - sieht irgendwie etwas missgebildet aus.


    Gruß,


    Wolfgang

  • Hi.


    Ich hätte hier wohl eher irgendwelches Rüblings-Gedöns vermutet. Flämmling glaube ich nicht, aber in dem Zustand wird's wohl schwierig bis unmöglich.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo zusammen,

    den geflecktbrättrigen habe ich noch nie "so" gesehen, andere der Gattung kenne ich nicht.

    War schon ein Griff über den Zaun, habe nichts mitgenommen. Wird wohl ein Rätsel bleiben. Steril ist auch eine Option. Oder Witterungsbedingt.

    Trotzdem noch zwei Bilderm, hier passt die Farbe etwas besser.

    Ein weiteres Büschel


    und im Detail:



    Gruß Alis

  • Hallo, sehe es wie Schupfnudel und tippe auf Gedüns :)


    Üppiger Rübling (G. luxurians) als Vorschlag.

    LGS

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 89: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.