Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k aufgerufen und enthält 30 Antworten

letzter Beitrag von Anke B. am

Thüringer Stockschwämmchensuppe, bebildert

  • Wer hätte gedacht, dass nach dem trockenen Sommer nochmal so richtig die Post in Sachen Pilze abgeht!?==Gnolm11

    Nachdem ich vor ein paar Tagen wunderbar knackige Stockschwämmchen fand, war es an der Zeit, eines meiner liebsten Pilzgerichte wieder einmal zu kochen.

    Es geht um die Thüringer Stockschwämmchensuppe à la Frieder Gröger, der sie in seinem Buch "Pilze und Wildfrüchte selbstgesammelt und zubereitet" vorstellt. (1982, Verlag für die Frau, DDR)

    Natürlich funktioniert und schmeckt das Süppchen auch mit nichtthüringer Stockis!^^


    Frisch und knackig waren sie dieses Jahr am Start. Erst ganz jung,


    37018836eu.jpg


    bald etwas reifer


    37018837hm.jpg


    und schließlich erntereif!


    37018838ij.jpg


    37018840tr.jpg


    Schnell war ein Korb gesammelt


    37018841ck.jpg


    und bald küchenfertig geputzt.


    37018842jf.jpg


    Ich habe Euch hier natürlich nur einen kleinen Teil der Ausbeute gezeigt!;)

    Nun zum Rezept, wie es im "Gröger" steht. Ist zwar bereits in der Küchenlink-Sammlung vorhanden, allerdings ohne Bilder.


    Man nehme:


    400 g Stockschwämmchenhüte
    50 g Speck
    2 Zwiebeln
    Salz, Pfeffer
    50 g Margarine
    80 g Mehl
    1 l Brühe
    1 Eßl. gehackte Petersilie


    Den gewürfelten Speck auslassen, darin die kleingeschnittenen Zwiebeln andünsten


    37018844ew.jpg


    37018847fv.jpg


    Man kann es förmlich riechen, oder?

    und nun die Pilzhüte zugeben.


    37018848iy.jpg


    5 bis 8 Minuten dünsten, salzen und pfeffern.
    Inzwischen aus Margarine (ich bevorzuge Butter) und Mehl eine braune Schwitze herstellen


    37018849qd.jpg


    und mit Brühe glattrühren. Auffüllen, die gedünsteten Pilze zugeben, durchkochen, nachwürzen und vor dem Servieren Petersilie, nach Belieben auch geröstete Semmelwürfel darüberstreuen.


    37018850eh.jpg

    Sieht das nicht lecker aus?

    Und ich kann Euch versprechen, das ist es auch!==Pilz27


    Die Mengenangaben sind Richtwerte.
    Ich koche grundsätzlich nach Gefühl!
    Wichtig als Geschmacksträger sind die braune Mehlschwitze und die im ausgelassenen Speck angerösteten Zwiebelwürfel.


    Das solltet Ihr unbedingt selbst ausprobieren, allerdings dabei beachten, dass es einen giftigen Doppelgänger gibt.

    Also vergleicht mit diesem Portrait und da vor allem mit Annas Beitrag Nr.8!


    Liebe Grüße und guten Appetit.

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Hallo Nobi,

    das ist gemein. Ich habe die Stockschwämmchen verpasst. Erst eine Menge Winzlinge so wie bei Dir auf Foto 1 und eine Woche später, nach meinem Pilzlehrgang alles dunkelbraun und drüber. Ich lasse den Speck weg und nehme dafür ein paar Zwiebeln mehr, wenn ich sie zur rechten Zeit treffe. Dabei. an meinem zweiten großen Stockiplatz hab ich noch gar nicht nachgesehen. Jetzt aber los!


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Spitzenrezept und spitze dargeboten, Nobi!

    Ich muss wohl mal raus aus den Nadelwäldern und mir auch eine Handvoll suchen. ==Gnolm11

    Sarah, magst Du verraten, was laut Tom ein guter Suppenpilz ist?

    Oder ist der illegal? ==Gnolm14

    Schönen Gruß,
    Dr. Abbas Ibn Stieglitzer aus Buchhaim
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304559-7-jpg

  • Stockschwämmchen ersetzen? :gkopfkratz: Näää ...

    Wenn du stattdessen den Samtfußrübling nimmst, ginge das Rezept auch. Aber ich fürchte, oder hoffe, daß du doch nach Deutschland kommen mußt um die Suppe zu probieren.

    Da böte sich ja was an. g:D

    Ach, du willst für mich kochen? Das' ja nett.g:D

  • Hallo Nobi,


    oh, die Suppe sieht sehr lecker aus ... und wie die duftet. Danke!


    Als Experiment empfehle ich ein Pilzsuppe mit Hohlfußröhrlingen. Schmeckte einigen in der Familie schon zu intensiv. Ich fand die Suppe sehr lecker und interessant im Geschmack und Geruch.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Danke für all Eure netten Antworten!

    Dabei. an meinem zweiten großen Stockiplatz hab ich noch gar nicht nachgesehen. Jetzt aber los!

    Und?==Gnolm11

    Bei meinem besten Ernteplatz hat es übrigens vier Tage von den Teenies bis zu den Großen gedauert.




    Hallo Nobi,

    tolle Darstellung, - Rezept bebildert, mit den verschiedenen Stadien des Wuchses - und der Zubereitung, da kriegt man richtig Lust, zum Nachmachen!

    Mein Menüvorschlag:

    Stockschwämmchensuppe als Vorspeise.

    Filet-Perche (von Dir geangelt und zubereitet) mit einer leckeren Beilage als Hauptgang. ==Pilz27

    Nun müssten wir uns nur noch ein passendes Dessert überlegen!==18

    Stockschwämmchen habe ich zwar nicht bei mir, aber das geht sicher auch mit anderen Pilzen. Ich werde das mal ausprobieren...

    Graublättrige Schwefelköpfe, Büschelraslinge und warum nicht die von Dir später genannten Nelkenschwindlinge wären Alternativen.

    Bloß keine Röhrlinge!

    Spitzenrezept und spitze dargeboten, Nobi!

    Ich muss wohl mal raus aus den Nadelwäldern und mir auch eine Handvoll suchen. ==Gnolm11

    Na dann mal los, Hans! Noch sind sie da.

    Stockschwämmchen ersetzen? :gkopfkratz: Näää ...

    Wie ich oben schrieb. Samtis wären evtl. auch eine Möglichkeit.

    Meine Frage ist eher so gendermässig... Darf Mann Rezepte, die im Verlag der Frau erschienen sind, das überhaupt nachkochen?:/

    ==12==12==12

    Bei Pilzen bin ich die Frau im Hause, lieber Rudi!

    Sprich putzen, zubereiten, konservieren...

    das sieht lecker aus. Mit Stockis bekommt man, egal wie, die besten Pilzsuppen der Welt hin.

    Wahre Worte, lieber Jörg!

    Als Experiment empfehle ich eine Pilzsuppe mit Hohlfußröhrlingen.

    Gibt es da ein Rezept, Stefan? Würde mich sehr interessieren, zumal ich von denen z.Z. mehrere Hexenringe in meinem Hauswald habe.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Lieber Nobi!

    Hmmm, ich rieche das Süppchen förmlich... ==Pilz27==Pilz27==Pilz27


    Aber dafür muss ich mich irgendwo einladen. Ich traue mich immer noch nicht an die Stockies ran. :)

  • Hallo Nobi,


    ich hatte damals eine klare Brühe aus Putenherzen (1000g Putenherzen geviertelt und ausgewaschen, 3l Wasser, Pfeffer, Salz, Paprika, Lorberblätter, gegen Ende noch ein paar ganze Möhren mitkochen, bis die Herzen gar sind) für eine Nudelsuppe übrig. Das gleiche würde auch mit einer klaren Gemüsebrühe aus einem Wurzelwerk mit Zwiebeln funktionieren. Für die Pilze wurden nur die Brühe und die, dann in Scheiben geschnittenen, Möhren verwendet.


    Zwiebeln anschwitzen und die grob geschnittenen, geputzten knackige Hohlfußröhrlinge (ca. 500g) darin kurz anschmoren, Brühe aufgießen und ohne Möhren 30 Minuten köcheln lassen, Möhren hinzugeben und abschmecken. Ein paar gekochte Kleinnudeln kamen dann auch noch dazu. Fertig und schön heiß gegessen. Ist ein feines Vorsüppchen geworden. Aber eben Vorsicht, Hohlfußröhrlinge haben einen sehr intensiven eigenen Geschmack, der vielleicht nicht jedem zusagt.


    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Hmmm, ich rieche das Süppchen förmlich... ==Pilz27==Pilz27==Pilz27

    Genauso war das gedacht! ==Gnolm13

    Aber dafür muss ich mich irgendwo einladen. Ich traue mich immer noch nicht an die Stockies ran. :)

    Eingeladen bist Du immer!

    Idealerweise zur "Stockizeit", dann könnte ich sie Dir live erklären. Und wir könnten gemeinsam kochen. ==9

    Danke, Stefan.==Pilz25

    Am Montag gehe ich nochmal nach den Hohlfüßen schauen. Sollten sie noch da sein, wird das Rezept sofort nachgekocht!


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Moin Nobi, hab gestern "falsche" Stockschwämmchensuppe aus Grauen Schwefelköpfen gemacht. An die Stocks kommen sie nicht heran, aber lecker wars auch.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Moin Nobi, hab gestern "falsche" Stockschwämmchensuppe aus Grauen Schwefelköpfen gemacht. An die Stocks kommen sie nicht heran, aber lecker wars auch.

    Nun, falls Du sie nach Rezept gekocht hast, hast Du ja bereits mit der in Speck angebräunten Zwiebel und der braunen Mehlschwitze einige Geschmacksträger.

    Vermutlich würde die Suppe auch ohne Pilze schmecken!;)

    Mir munden die wesentlich besser als Stockies, aber ich weiß, dass ich da eine Ausnahme bin.

    Ich finde gerade in der Suppe die Konsistenz der Stockis spannender als die der ebenfalls wohlschmeckenden Grauen.

    Ich habe auch eine Mischkollektion beider Arten eingefrostet. Mal sehen, wie die daraus zu bereitende Suppe gelingen wird.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Aber dafür muss ich mich irgendwo einladen. Ich traue mich immer noch nicht an die Stockies ran. :)

    Eingeladen bist Du immer!

    Idealerweise zur "Stockizeit", dann könnte ich sie Dir live erklären. Und wir könnten gemeinsam kochen. ==9

    Liebe Grüße

    Nobi

    Au fein! Danke, ich hoffe, das klappt mal!!! ==11

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.