Hallo, Besucher der Thread wurde 385 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Mison am

Amanita phalloides Analytik-Projekt: Unterstützer gesucht

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    für ein Analytik-Projekt suchen wir Amanita phalloides Fruchtkörper. Es handelt sich um ein Projekt der Vergiftungsinformationszentrale Freiburg mit dem Ziel herauszufinden, wie sich der Amanitingehalt während des Pilzwachstums ändert. Wir suchen Fruchtkörper in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, welche keinen Trockenschaden haben und frisch gewogen und anschließend getrocknet wurden. Benötigt werden sowohl Fruchtkörper, bei denen das Velum universale noch intakt ist (also noch ganz jung) als auch größere Fruchtkörper.

    Die Unkosten (bsp. Versand) werden erstattet. Wir sind für jede Unterstützung dankbar. Bitte meldet euch via Email an dennis.regul@uniklinik-freiburg.de falls ihr das Projekt unterstützen wollt oder auch einfach nur um weitere Informationen zu erhalten.

  • Gute Sache! :daumen:


    Dieser Aufruf hätte aber gerne früher kommen können.

    Der eigentliche Schub an Grünen Knollies geht hier zumindest im August los. Zwar werden noch weitere Fruchtkörper folgen aber die große Ladung ist euch damit entgangen. Zugegeben, die Dürre hat hier nicht viel wachsen lassen. Doch da man eh nicht mehr gut spekulieren kann was denn nun überhaupt an Pilzen wachsen wird und wann. Vielleicht kommt da nicht mehr viel?!


    Gutes Gelingen, wünsche ich!

  • Hallo,


    interessantes Projekt , allerdings hat Mausmann recht. Für Amanita phalloides kommt der Aufruf recht spät. Hier am westlichen Bodensee war dieser in diesem Jahr sehr häufig zu finden, die Welle ist aber durch. Mal sehen, was noch kommt. Vielleicht finden sich noch Pilze und Helfer. Wäre schön, wenn man hier im Forum dann auch eine Rückmeldung zu den Resultaten bekäme.


    LG


    Andreas

  • Hi,


    also A. phalloides habe ich dieses Jahr bisher vergeblich gesucht.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Schließe mich den Vorredner*innen an, dass der Aufruf etwas spät kommt. Hier bei uns in Bremen haben "meine" Phalloides-Stellen bisher zwar auch noch nix gezeigt, aber beim Pilztreffen im Harz Ende August hatten wir mindestens eine Stelle mit mehreren Fruchtkörpern in unterschiedlichen Stadien - und diverse Dörrexe am Start. Und ne Waage hätten wir im Hotel vielleicht auch noch auftreiben können :-)
    Neues Jahr, neues Glück, mosogn.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.