Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von joe83 am

Die letzten Wochen

  • Hallo zusammen,

    wie in vielen Regionen ist es auch bei uns im Juli zu trocken und heiß gewesen. Dementsprechend hat sich dass auch auf meine "Schwammerlmotivation" ausgewirkt, einige Funde hat`s aber dennoch gegeben.

    zu beginn gibt`s ein paar urlaubsschwammerl aus der steiermark/auch da alles andere als berauschend

    1 erstmals wirklich an einem kiefernstumpf den kiefernbraunporling

    2 vmtl zottige schillerporlinge in jung und ganz alt an apfel

    3

    4 der hier hat mich besonders reingelegt

    Oberseite einer Schaukel aus Akazienholz, gelb/orange Färbung, keine Poren ersichtlich

    "Feengleich" bin ich dann unter neugierigen Blicken aufgestiegen und hab mir ein Stück geholt/ tja PU-Schaum wars :-))

    neben einige vertrockneten Täublingen wars das dann mit den steirischen Schwammerln


    5 gesten zufällig relativ weit oben in einem Birnenbaum ein frischer Schwefelporling/immer wieder schön anzuschauen


    6 heute an alter buche

    Geruch unbedeutend, verfärbung leicht bräunlich allerdings auch erst nach einiger Zeit

    könnte es sich um den zweifarbigen Schichtpilz handeln?

    7

    8

    9 Zwergelfeuer beginnen jetzt überall

    10 Schwindlinge, Geruch leicht nach Kohl, Substrat weiß ich jetzt leider nicht mehr

    11 gestreifte Teuerlinge

    12 da hab ich auch zweimal schauen/riechen müssen. ist allerdings "nur" ein junger Fenchelporling

    13 nach den Rgenfällen am Wochenende heute die gefühlt häufigste Pilzart Fuligo septica var. candida

    14

    15 bei dem bin ich mir noch unsicher, jedenfalls ein junger schleimer

    16

    17

    18 am Ende meiner Runde komme ich fast immer bei einer abgestorbenen Buche mit Zunderschwämmen vorbei

    Für ein Forumsmitglied hab ich mal welche geerntet und verschickt, bekommen hat er sie noch allerdings nicht mehr verwenden können.

    Obwohl ich ihn nicht persönlich kannte und hier im Forum auch kaum Kontakt hatte hat`s mich da doch jedesmal...

    19 und noch ein junger fenchelporling

    Euch jedenfalls viel Spaß beim Schwammerl suchen, hoffentlich passt`s jetzt in den meisten Teilen mit der Feuchtigkeit!

    Über Hinweise und Anregungen freu ich mich wie immer.

    LG Joe

  • Hallo, Joe!


    Immerhin einige Pilze. :thumbup:
    Ich wäre ja schon froh, hier sowas sehen zu können.


    Zu Nummer 6: Ja, das ist durchaus gut möglich. Laxitextum bicolor muss sich allerdings nicht verfärben. Ein gutes merkmal zur Unterscheidung von "echten" Schichtpilzen (Stereum) ist die weichere Konsistenz, Laxitextum ist gerne auch etwas dicker (wenn frisch), und das Hymenophor (helle Unterseite) fühlt sich ein wenig an wie ein fester Schaumstoff.



    LG; Pablo.

  • Ahoj, Joe,


    der Kiefernbraunporling ist ja hübsch!


    LG

    Malone

  • Servus joe,


    ohne Pilz in der Hand sollte ich besser schweigen, aber 6 - 8 erinnert mich an den Striegeliger Schichtpilz.


    Zu 18 fällt mir spontan Bauernhelmi ein. Wenn es eine Anderswelt gibt und er diese Zeilen lesen könnte, würde er sicher ein 'Gedeck' für alle Fories ordern. Ein Bier und einen klaren Schnaps dazu, ;.)


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.