Hallo, Besucher der Thread wurde 95k aufgerufen und enthält 339 Antworten

letzter Beitrag von ingosixecho am

2019 - Pilze in Berlin/Brandenburg

  • Huhu.


    Ja die Geruchs- und Verfärbungsproblematik bei Champignons. :S
    Ich bin mir einigermaßen sicher, dass das Karbolies sind, die dann vielleicht einfach nicht richtig gilben wollten. Kommt ja immer mal vor. Nicht mitnehmen war also genau richtig. :daumen:

    Muss man ja auch nicht wenn man so schöne Parasole hat.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Mensch Willy, das ist ja ein super Fund von deinem Kollegen.

    Da werden wir wohl auch bald mal an unseren Stellen vorbei schauen. Und die Regenmengen für die nächsten Tage sehen ganz gut aus :):):)


    Hoch die Hände, Wochenende!

    In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende...


    Die lolli

  • ...

    Heute Nachmittag von einem Arbeitskollegen geschickt bekommen.

    ...


    Gruß Willy

    Hi Willy,

    ich war erst mal kurz ziemlich erstaunt, wer denn komplette Pilzkörbe an dich verschickt.

    Und warum man so was macht...?


    Naja, dann habe ich kapiert, dass Du wohl nur die Bilder meintest.

    :)


    PS: vielleicht wage ich mich ja am WE auch mal wieder in den Wald. Bisher war es nur Frust...

  • Hier das Ergebnis aus der Schönower Heide...

    Unglaublich.

    Es gibt scheinbar Ecken in Brandenburg, wo man 3 Körbe zusammen bekommt und anderswo einfach nix. Leer. Tot...

    Das ist aber aus Ingos Regenmaps nicht so direkt nachvollziehbar. Oder ich bin zu doof. Traue mich gar nicht loszufahren...

  • Hey Leute ich bin von meinen aufregenden Tag wieder zurück. Zwar komplett Nass, aber dennoch mit Vollem Korb und Glücklich.


    Die Reise begann heute um 10 Uhr, ich bzw. wir ( Frau und Kind ) haben den ersten Wald nähe Biesenthal angefahren. Nachdem wir mitten im Wald standen und so ziemlich nichts gefunden hatten haben wir wieder den Rückweg angetreten, bis wir auf dem Waldweg einige Butterpilze gefunden haben. Doch viele waren leider mit Parasiten befallen. Was mir aber da schon aufgefallen ist, das die meisten Pilzarten am Weg oder an Abhänge standen. Ich geh mal davon aus das sich das Wasser, wenn es mal geregnet hat, sich dort staute. Kurz bevor wir am Auto angekommen sind bin ich nochmal rasch in ein kleinen Birkenwäldchen gelaufen. Da standen massig Fliegenpilze, gefühlt mehr als Birken :D


    Unsere zweite Station war dann ein "Naturfeld" in der Hoffnung ein paar Parasole zu finden. Weil ich gehört hatte das es schon welche gibt. Nur leider war da nichts los.


    3. Station war dann Nähe Ruhlsdorf, dort angekommen Standen schon viele Autos. Einige hatten was im Korb. Guter Hoffnung sind Wir dann in den Wald. Naja nach 10 Minuten hat dann mein Sohn gestreikt, K.O. und Müde -.- . Erstmal nachhause Frau und Kind abgeladen und dann weiter...


    4. Station war dann nähe Lanke. Dort fand ich interessanter weise im hohen Gras (im Wald) etliche Rotfuß Röhrlinge. Da ich diese noch nie gegessen habe, nahm ich mir nur einen mit um mal zu kosten. Dazwischen waren noch einige andere Pilzarten. Ich wechselte darauf hin die Straßenseite. Mischwald wie auf der anderen Seite nur ohne hohes Gras. Kein einzigen Pilz habe ich da gefunden, ich lief zrotzdem weiter und dann das... 279515-20190928-141040-jpg


    Ich habe mich sehr über diesen Fund gefreut aber es ging noch weiter...

    279516-20190928-142537-jpg


    Die Glucke ließ ich aber stehen, da ich ja eh nicht soviel essen kann. Villt hol ich sie mir später mal. Schöner Glucken Abschnitt. Da stehen bestimmt noch mehr, bin dann aber zurück zum Auto.


    Ich habe dann hier im Forum nochmal nachgeguckt und sah den Beitrag von der Schönower Heide. Habe mich dann entschlossen als letzten Stop dort hinzufahren.


    Angekommen auf dem Parkplatz bin ich dann gleich los in die kleinen Nadelwäldchen, wer es dort kennt weis was ich meine :D Nach 5 Minuten hatte ich nichts gefunden, dachte mir dann so. Hier ist doch garnichts. Bin stwhen geblieben guckte kurz nach unten, ja da stand ich dann fast auf einen Butterpilz drauf. Eingesackt und weiter... dann...

    279523-20190928-150421-jpg


    Bei 50 habe ich aufgehört zu zählen. Genoss den anblick und habe dann angefangen zu ernten. Im gleichen augeblick wurde es dunkel über mir. Ich guckte nach oben und dann donnerte es. 10 Sekunden später lauterer Donner. Ich habe ein wenig mehr Angst/ Respekt das liegt daran das mal ein Blitz 20 Meter gegenüber mir eingeschlagen ist. Ich die Pilze super schnell rausgedreht und schnell mit den Schuhen das Loch geschlossen habe. Mir wurde das dann aber zu Bunt und habe mich dann auf dem Weg zum Auto gemacht. Gerade losgelaufen begann es in strömen zu Regnen. Der donner wurde Lauter und ich fing an schneller zu werden bis ich schon gerannt bin. Bin gelaufen gelaufen ich fand den Parkplatz nicht mehr. Der Donner wurde noch Lauter. Ich holte mein handy Raus und wollte Google Maps anmachen, ging nicht da alles Nass war, ich bekahm die Tastensperre nicht raus. Ich rannte weiter. Es regnete aus Eimern. Stand dann kurz und sah viele Riesige Fliegenpilze! Und weiter... dann sah ich ein Feld voller Butterpilze, locker über 100 Stück. Ich rannte drann vorbei. Ich sah eine Fichte, bin dann darunter und und konnte meine Tanstensperre entsperren bin dann bei Maps rein und sah dann den Feldweg zur Heide... bin dann in die richtung gerannt.... donner.... ich sah den Weg. Sprang über die Baumstämme die an der Seite liegen. 5 Meter neben mir auf dem Weg leif gerade jemand, der muss sich doch recht erschrocken haben als ich aus dem Wald wie eine Wildsau da rausgeschossen kahm. So und ab zum Auto, schnell reingesetzt und bemerkte erst da das ich bis auf die Haut komplett Nass war. Bin dann auf die Landstraße machte das Fenster auf weil alles beschlagen war. Aufeinmal knallete es so Laut, wie bei dem einen mal wo der Blitz 20 Meter von mir eingeschlagen ist. Ich machte das Fenster dann doch wieder zu und die Lüftungsanlage auf 5.

    Bin froh zuhause zu sein! Das werde ich nie mehr vergessen.


    So jetzt erstmal Pilze putzen :)

  • Hallo Berlinburger!

    Ja, es geht los.

    Zwar kann man noch Kilometer laufen ohne einen Pilz zu finden, aber plötzlich gibt es dann Hotspots, spannende Entdeckungen und dann füllt sich sogar der Korb! Wir waren heute bei Summt und fanden beim Wolkenbruch Unterschlupf im Jägerstand. So blieben wir trocken.

    Ich bin mir sehr sicher, dass es in den nächsten Tagen nur so sprießen wird und da stehen die Steinpilze, wie in NRW schon zu lesen war, ganz vorne mit dabei.

    Anbei ein paar Impressionen:


    1) ein scharfer Täubling



    2) Unmengen junger Butterpilze


    3) Dehnbare Helmlinge




    4) Waldfreundrüblinge



    5) Gefleckte Rüblinge



    6)

    Steinpilze




    7) Birkenpilze



    8) Sparrige Schüpplinge



    9) Nadelholz Hörnlinge


    10) Fliegenpilze


    Dazu gab es Krause Glucken, verschiedene Täublinge, Unmengen Kremplinge, Zapfenrüblinge und Rettichhelmlinge…


    Viel Spaß bei Sammeln!

  • ...na wird ja auch Zeit - ich leide echt unter Entzug. Im Dorf auf den Wiesen schießen die Chamoignons aus dem Boden.


    Und auch noch Kandidaten (die letzten 4 Bilder), die ich nicht genau bestimmen kann - wachsen im Prinzip genau da, wo auch die Champis hätten stehen können und sehen auch fast so aus - nur die Farbe der Lamellen stimmt nicht. Die sind komplett eiheitlich gefärbt, fast weiß, aber eben nicht schneeweiß, gaaanz leichter Stich ins Beige, ebenso die Lamellen (eng, frei). Der Hut bei älteren in der Mitte leicht rissig und etwas dunkler, Stiel etwas schlanker aber sonst wie Champi (KEINE Knolle), mit flüchtigem Ring. Duft angenehm, pilzig, Geschmack mild.


    Hat jemand eine Ahnung, was das sein kann?


    Grüße aus dem - noch - trockenen Süden!

  • Hallo Pilzbanause

    lustige Geschichte-nach der trostlosen Zeit einfach gut zu lesen -danke dafür

    Hallo Tom

    ich habs Dir ja gesagt das was geht-die Steinpilze haben Donnerstag zu Freitag Nacht angefangen zu wachsen

    wie mir berichtet wurde, wohl auch weil die Nachttemp. extrem mild sind.

    Aber es hat auch die letzten 2 Wochen 2 bis 3 mal immer so zw. 3-8l/qm im Norden Brandenburgs geregnet

    so das es jetzt irgentwann los gehen musste aber so schnell damit hatte wohl keiner gerechnet.

    Ich fahre morgen auch los-Steinpilze jagen und hoffe auch auf ein paar Pfiffis.


    Gruß Willy

  • Guten Morgen Pilzbanause,


    deine Story hat mir echt den morgen versüßt. Grandios! Und ich kann deine Angst nachvollziehen, da ich so ein nahes Blitzerlebnis auch schon mal erfahren durfte.


    Aber generell schön, dass die Saison gut im Gange ist. Werde Donnerstag mich noch mal auf den Weg machen.


    Schönen Sonntag allen

  • Ich möchte mich dieses Jahr auch mal wieder melden.

    Gestern war ich 1.5 Stunden bei Schmachtenhagen unterwegs. Ein Wald, in dem ich sonst Massen Maronen und Steinpilze finde. Nichts, absolut gar nichts, nichtmal Pilzähnliches. Auf dem Rückweg hab ich dann noch einmal eine Stunde im Wald bei Birkenwerder verbracht, hier gab es einiges zu sehen. Parasole und auch einen einzigen winzigen Steinpilz.


    Heute früh hat es mich dann Richtung Erkner getrieben, in 1.5 Stunden konnte ich dort einen Korb voll Maronen sammeln. Der Süden ist also früher dran, ich hoffe, das zieht hier noch nach und wir können auch im Norden was finden.

    Liebe Grüße

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.