Hallo, Besucher der Thread wurde 13k aufgerufen und enthält 271 Antworten

letzter Beitrag von Safran am

Gemeinsame Küchenmykologische Liste

  • Nachtrag: gestern war ich nochmal im Park auf Pilzpirsch. Auf den Wiesen war der Jungfernellerling ein sehr häufiger Pilz - also hab ich mir mal eine Handvoll mitgenommen zur Verkostung. Fazit: gute Konsistenz nach dem Braten und sehr leckeres Pilzaroma. Für mich eine sehr solide 7 mit Tendenz zur 8. :)

  • Falls jemand weiß wie man neu eingefügte Spalten automatisch in die Mittelwertberechnung mit einbezieht, wäre das echt knorke.

    Das geht eigentlich von selbst, wenn jeder, der neu dazukommt, zuerst eine weitere Spalte links der leeren einfügt (kleines Dreieck im Spaltenkopf; "1 links einfügen") und diese benutzt, so dass immer die direkt neben den Mittelwerten leer bleibt. Dann wird die Formel automatisch erweitert.

  • Hallo Zusammen,


    tolle Zusammenstellung der persönlichen Pilzgeschmäcker.


    Was ich noch nicht verstanden hab (oder vielleicht schlampig überlesen), wie kann ich die Skala verstehen?


    Ist die 5,5 die Geschmacksgrenze? Also weder schmackhaft noch greislig?


    Oder fängt das kleine Grausen unterhalb der "0" an und hört mit der "-10" bei völlig ungeniessbar auf?


    Bei Ersterem könnte ich (5 positive und 5 negative Geschmackseindrücke) könnte ich mich einbringen. Bei 10 positiven Geschmacksschrittchen sind meine Geschmackszellen aber komplett überfordert.


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo Craterelle,


    prima, dann habe ich das soweit richtig verstanden. Ssetze ich mich mal hin und mache mir eine Liste. Ich kann aber schon verraten, dass als Einzelpilz in der Pfanne ausschliesslich mit Salz, die laktierenden ganz Vorne stehen.


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo zusammen,


    habe Spalte mit meiner Bewertung hinzugefügt, werde später noch weitere Arten hinzufügen ;)

    Gibt's einen Trick, wie du den Flaschenstäubling genießbar machst? Oder schmeckt der dir einfach so?

    Hallo Schupfnudel!

    Ich muss zugeben, ich probiere oft Pilzarten von denen ich nicht genug für ein Solo-Gericht habe, in dem ich sie einfach aus einer Mischpfanne herausfische. Flaschenstäubling schmeckt ganz OK, obwohl nicht gerade sehr lecker, deshalb nur 6 Punkte. In der Mischpfanne ist er bei mir immer willkommen, nicht nur als Lückenfüller sondern auch wegen seiner Konsistenz die anders als bei meisten anderen Speisepilzen ist. Ein mal habe ich Suppe aus Flaschenstäublingen ohne anderen Pilze gemacht weil ich gehört habe dass sie super lecker schmecken soll. Ich fand die Suppe aber keinesfalls super lecker, die Flaschenstäublinge landen bei mir jetzt alle in der Pfanne.

  • Ich habe mir erlaubt, die Mittelwerte größer/gleich 8,5 automatisch farbig zu markieren.

    So kann man die leckeren Pilze leichter identifizieren.

    Ich hoffe, das ist o.k.

    Falls es Jemanden stört, bitte Bescheid geben, dann mache ich es rückgängig.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260114-19-jpg

  • Danke für die Ausführungen zum Anis-Trichterling. Kommt auf meine "mal testen"-Liste.

    Was ich noch nicht verstanden hab (oder vielleicht schlampig überlesen), wie kann ich die Skala verstehen?

    Bei mir ist das ähnlich wie bei Craterelle. Unter 5 Punkten lasse ich stehen (oder maximal wenige Exemplare zum Auffüllen der Mischpfanne) oder sie benötigen eine gesonderte Zubereitungsform was ich dann in die Kommentare schreibe. Wenn Schupfnudeline mitessen mag, muss ich vorher die Liste checken. :/ Sie mag teils schon andere Sachen als ich.

    5 ist bei mir so die Grenze, die kommen manchmal mit, aber wenn's was besseres gibt bleiben sie vor Ort. Ab 6 Punkten aufwärts macht man nix falsch mit dem Geschmack, da kommt's dann auch mal drauf an wie die Korbmischung bisher so aussieht. Würde zum Beispiel Pfifferlinge nicht mit Lepista nuda in die Pfanne packen und die Lepista dann stehen lassen.


    Hallo Schupfnudel!

    Ich muss zugeben, ich probiere oft Pilzarten von denen ich nicht genug für ein Solo-Gericht habe, in dem ich sie einfach aus einer Mischpfanne herausfische. Flaschenstäubling schmeckt ganz

    Das dachte ich mir schon. ;-) Ich denke die nehmen den Geschmack von besseren Pilzen gut an und sind deshalb als Lückenfüller ganz brauchbar (habe ich bei meiner Wertung ja als Kommentar angemerkt).

    Gut möglich, dass man die mit spezieller Zubereitung, ähnlich wie beim Riesenbovist, auch als Einzelgericht geschmackig machen kann. Vielleicht paniert und und frittiert oder so (falls die dann nicht explodieren).


    Auch interessant, dass du den Sparrigen Schüppling tatsächlich mal verkostet hast. =O



    Mittlerweile haben wir bereits sage und schreibe 115 Arten in der Liste! Und irgendjemand hat gerade noch farbige Highlights für Arten mit hohen Mittelwerten eingefügt. Sehr gute Idee. (Edit: Hans war's. Danke!) Könnte man auch noch mit einer anderen Farbe für sehr niedrige Wertungen machen. Ich weiß leider nicht wie das geht.


    Und die eine oder andere Nachfrage würde ich auch gern noch loswerden. Das soll aber bitte niemand so verstehen, als müsse man sich für seine Bewertung rechtfertigen. Ich wäre in den Fällen nur neugierig, Hintergründe zu erfahren. Wer nichts weiter dazu schreiben mag, lässt es einfach.


    Ich denke Nachfragen ist ganz im Sinne des Forums. Wir sind ja hier um uns auszutauschen. Und so eine Liste bietet ja durchaus einiges an Potential für interessante Diskussionen. Ohne die Möglichkeit bei der Liste auch nachzuhaken wäre das für mich recht öde. Aber auch bei mir gilt Nachfragen natürlich nicht als Kritik an der Wertung. :-)


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • ...Und irgendjemand hat gerade noch farbige Highlights für Arten mit hohen Mittelwerten eingefügt. Sehr gute Idee. (Edit: Hans war's. Danke!) Könnte man auch noch mit einer anderen Farbe für sehr niedrige Wertungen machen. Ich weiß leider nicht wie das geht.

    ...

    Alles unter 4 habe ich jetzt mal rosa eingefärbt.

    Wenn´s nicht gefällt bitte Bescheid geben.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260114-19-jpg

  • Auch interessant, dass du den Sparrigen Schüppling tatsächlich mal verkostet hast. =O

    :) Vor einem Monat verkostet und hier davon berichtet:

    Verkostung: Sparriger Schüppling (Pholiota squarrosa) und Buchen-Schleimrübling (Oudemansiella mucida)

  • And the winner is...

    bis jetzt - Krause Glucke mit 9,8 Punkten bei 6 Bewertungen ==Pilz22


    Kann man die Durchschnittswerte hier so einrichten dass sie erst ab 2 Bewertungen erscheinen?


    Und die eine oder andere Nachfrage würde ich auch gern noch loswerden. Das soll aber bitte niemand so verstehen, als müsse man sich für seine Bewertung rechtfertigen. Ich wäre in den Fällen nur neugierig, Hintergründe zu erfahren. Wer nichts weiter dazu schreiben mag, lässt es einfach.

    Klar, gerne nachfragen :) Manchmal wird die Zubereitungsmethode entscheidend sein.


    Ich habe noch absichtlich ein paar Arten weggelassen die als Giftpilze oder als gift-verdächtig gelten und deshalb zwangsweise einer besonderer Zubereitung benötigen um ohne Probleme verzehrt zu werden ;) U.a. sind es Lactarius turpis (tagelang wässern, dann 1,5 Monate lang einsalzen) und Amanita muscaria (den muus man zwei mal abkochen und Wasser immer wegschütten).

  • Amanita muscaria

    Falls du mal Zeit hast, da hätte ich gerne mal einen Erfahrungsbericht zur kulinarischen Verwertung (also ohne Rauschabsicht) aus erster Hand (gerne als Extra-Post).

    Ich kenne nur zwei englische Berichte (Hier und Hier) aber eben aus den USA.


    Wäre mir zwar persönlich zu heikel, aber spannend finde ich das schon.


    And the winner is...

    bis jetzt - Krause Glucke mit 9,8 Punkten bei 6 Bewertungen

    Sehr nachvollziehbar. ==Pilz27

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Alex,


    Kann man die Durchschnittswerte hier so einrichten dass sie erst ab 2 Bewertungen erscheinen?


    ich habe vorhin die Formeln entsprechend angepasst.


    Ich muss zugeben, ich probiere oft Pilzarten von denen ich nicht genug für ein Solo-Gericht habe, in dem ich sie einfach aus einer Mischpfanne herausfische.

    den müsstest du eigentlich bei Gelegenheit noch als Solisten probieren, sonst passiert hier vielleicht das, wovor Oehrling gewarnt hat:

    Man darf sich eben nicht von einem leckeren Mischgericht täuschen lassen, sondern muss die Kerlchen wirklich mal allein und "nackig" probieren, dann kriegt man schon raus, wer eigentlich und letztlich für das Leckere im Mischgericht verantwortlich ist und wer nur passiv in der Sauce mitschwimmt.

    Den Goldröhrling, auf den das ursprünglich Bezug nahm, habe ich pur gekostet. Ich mag die wirklich recht gern (aber jung müssen sie sein).


    LG, Craterelle

  • Amanita muscaria

    Falls du mal Zeit hast, da hätte ich gerne mal einen Erfahrungsbericht zur kulinarischen Verwertung (also ohne Rauschabsicht) aus erster Hand (gerne als Extra-Post).

    Ich kenne nur zwei englische Berichte (Hier und Hier) aber eben aus den USA.


    Wäre mir zwar persönlich zu heikel, aber spannend finde ich das schon.

    Das Wichtigste gleich vorab: weder mir noch meiner Frau hat es geschmeckt, das wären etwa 2-3 Punkte in der Tabelle, etwas weniger als bei Amanita fulva. Und ja - ohne Rauschabsicht, einfach nur gegessen. Wenige Stückchen gegessen, kein Lust auf mehr gehabt. Nachher gab es keinerlei Beschwerden. Ich hätte ein Extrapost gemacht aber einerseits gibt es hier viele Benutzer die sowas aus verschiedenen Gründen nicht gerne sehen, anderseits gibt es Neulinge und stille Mitleser die das ganze falsch verstehen könnten (bspw. dass Fliegenpilz ganz normal essbar wäre, wie Marone oder Zuchtchampignon).


    Für mich persönlich waren Erfahrungen von zwei Mykologen aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenem Hintergrund als Referenz genug. Es sind David Arora aus den USA (Wikipedia, Video, Artikel) und Mikhail Wischnewsky aus Russland (Wikipedia, Video - beides gibt's leider nur auf Russisch). Englische Wikipedia-Artikel zu Amanita muscaria hat auch eine gut ausgearbeitete Rubrik "Culinary Use" mit mehreren Referenzen. Ich hätte noch Interesse die dort erwähnte japanische Zubereitung auszuprobieren, ich kann aber kein japanisch und mir fehlen Informationen dazu.==lamgiftig

  • Wow, wie sich das schon entwickelt hat! Krause Glucke liegt noch vorn, aber Pfifferling und auch Morchel sind ihr dicht auf den Fersen. Spannend... :gwinken:


    Alex, hätte ich nicht gedacht, dass Dachpilze so unterschiedlich schmecken können. Fehlt dem schwarzschneidigen die Rettich-Komponente, die der rehbraune hat?


    Bei mir sind noch so einige, die ich zwar schon (solo) probiert habe, bei denen ich mich aber nicht mehr 100% an den Geschmack erinnere. Und sehr viele, die ich zwar finde und sicher erkenne, aber bislang nicht den Drang verspürt habe, sie zu kosten.

  • Feine Sache!:thumbup:

    Auch ich bin dabei.

    Wie findet man schnell zur Tabelle, ohne jedesmal hier im Thread zu suchen?

    Da ist mir sicher was entgangen, oder?


    Liebe Grüße vom Nobi, der zukünftig noch gezielter testen wird.

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Auch ich bin dabei.

    Wie findet man schnell zur Tabelle, ohne jedesmal hier im Thread zu suchen?

    Coole Sache! Bin gespannt.


    Ich denke der Pablo wird dem ganzen hier einen eigenen Thread gönnen, wenn er Zeit findet. Da kann man die Liste dann direkt im ersten Post einbinden.


    Bei mir sind noch so einige, die ich zwar schon (solo) probiert habe, bei denen ich mich aber nicht mehr 100% an den Geschmack erinnere.

    Geht mir auch so. Habe erst recht spät angefangen den Geschmack auf Papier für mich festzuhalten.
    Naja es läuft ja nicht weg. :-) Man bekommt sicher noch die Chance die Arten nochmal nachzuholen, die man nicht mehr genau im Kopf hat.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Zusammen,


    habe grad versucht die Tabelle zu bearbeiten um meine Erfahrungen in einer Spalte einzutragen. Google will, dass ich dazu etwas auf meinem Telefon installiere (für mich ok, da ich den Gockldienst LLC nutzen will).

    Für die Installation soll ich u.a. Zugriff auf meine persönlichen Kontakte gewähren (für mich indiskutabel, weil ich alle Kontakte um Zustimmung fragen müsste ((DSGV)), und ausserdem will ich die auch nicht grundlos rausrücken). Für die Funktion einer einfachen Tabelle sind meine Kontakte irrelevant.


    Deshalb kann ich mich nicht beteiligen.


    Oder kennt jemand einen sinnvollen work-around?


    Grüßle

    RudiS

  • Bei mir am PC kam da keinerlei Anfrage. Hast du da einen zur Verfügung? Das wäre am einfachsten.


    Ich habe eben mal versucht bei Android über Chrome in die Tabelle zu kommen. Das geht leider nicht bzw. man kann dann nicht editieren.


    Alternativ-Workaround: Ich habe die aktuelle Liste mal heruntergeladen und hier angehängt. Die Datei herunterladen und die Dateiendung umbenennen in *.xlxs (ist kein *.zip habe es nur umbenannt, da *.xlxs nicht erlaubt ist).

    Dann mit einer App deiner Wahl, die mit *.xlxs umgehen kann und keine Kontakte abgreifen mag (wahllos rausgesucht hier zum Beispiel) bearbeiten und abspeichern.

    Dann wieder die Dateiendung umbenennen in *.zip und hier hochladen. Dann kann das eingefügt werden.

    Leider recht kompliziert. Vielleicht fällt jemandem noch 'ne elegantere Lösung ein.


    Küchenmykologische Charts (4).zip

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Alex, hätte ich nicht gedacht, dass Dachpilze so unterschiedlich schmecken können. Fehlt dem schwarzschneidigen die Rettich-Komponente, die der rehbraune hat?

    Yep! Ich habe zwar nur einen großen FK probiert (den hier) aber er hatte überhaupt keine Rettichnote, war ganz gut, und vor allem groß und fleischig!

    Ach ja, ich habe zwei Scheidenstreiflinge probiert, sie schmeckten ebenso sehr unterschiedlich. Wie man es so schön sagt - Probieren geht über Studieren. :)

    Und last but not least - Danke für die Anpassung der Formel. So einfach geht es mit IF. Ich war nach etwas googlen bei AVERAGEIF gelandet, habe es damit auf Anhieb nicht hingekriegt.

    Wie findet man schnell zur Tabelle, ohne jedesmal hier im Thread zu suchen?

    Da ist mir sicher was entgangen, oder?

    Bookmarken oder...

    Ich gucke momentan immer in Alex' Signatur, da ist die Liste auch verlinkt.

    ...oder so ;)

    Oder kennt jemand einen sinnvollen work-around

    Am PC oder Notebook im Browser editieren. Ich benutze Chromium am Linux-Notebook und am Windows-PC, hier wird nach nichts gefragt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.