Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k aufgerufen und enthält 16 Antworten

letzter Beitrag von Lara am

Pilzkaviar aus Hallimaschen

  • Hallo zusammen!


    Möchte mit euch ein Rezept von dem Pilzkaviar teilen. Wie ich verstanden habe, ist es in Deutschland nicht sehr bekannt. In meinem Heimatland (West Ukraine) kennt und macht es fast jeder, der Pilze sammelt. Es ist wirklich ein klasse Brotaufstrich, welches man mit geröstetem Brot und einer Tasse Tee kiloweise verspeisen kann!


    Gelagert im Kühlschrank, kann es über ein Jahr stehen und ist auch sehr leicht zu machen.


    Was wir dafür brauchen:


    –• Pilze (am besten eignen sich die Hallimaschen, kann man aber auch andere nehmen)
    –• Zwiebel (grosse Menge)
    –• Salz
    –• Pfeffer
    –• Essig


    An sich selbst schmeckt der Kaviar ein bisschen langweilig, deswegen muss man den vor dem Verspeisen etwas mit Knoblauch, ein bisschen Mayonnaise, frischem Dill und schwarzem Pfeffer aufpeppen. Wer mag, kann etwas scharfes dazumischen.


    1. Wie es konserviert und auf einer Scheibe Brot aussieht.


    _


    _
    2. Wie oben beschrieben, am liebsten nehme ich die Hallimaschen, es kann aber jeder beliebiger Pilz genommen werden.
    Die Pilze werden gründlich geputzt und gewaschen. Danach in den Topf legen und dazu kaltes Wasser geben. Warten bis alles aufkocht und 10 Minuten kochen lassen. Nach 10 Minuten das Wasser abgiessen, die Pilze unter dem Stromwasser gut waschen, wieder in den Topf geben und noch mal in gesalzenem Wasser 10-15 Minuten kochen. Danach abkühlen und etwas ausruhen lassen.


    _
    3. Nächster Schritt - Zwiebel goldig anbraten. Sehr viel Zwiebel!
    Danach die goldenangebratene Zwiebel zusammen mit den Pilzen 1 mal durch den Fleischwolf spazieren lassen. Die entstehende Zwiebel-Pilzmasse auf der Pfanne 5-7 Minuten leicht anbraten. In der Zeit kann man die Gläser sterilisieren. Am besten eignen sich kleine Gläser von verschiedenen Konfitüren usw.


    _


    _


    _
    4. Die Masse auf sterilisierte Gläser verteilen und von oben in jedes Glas ein Teelöffel Essig geben. Gut verschliessen und noch mal im Topf 15-20 sterilisieren.
    Danach die Gläser Kopf stellen und mit verschiedenen warmen Decken, Pullovern usw. abdecken. Für 24 Stunden abgedeckt stehen lassen. Fertig!


    _


    Hoffe ich habe es gut und verständlich erklärt. Falls was unklar ist, einfach fragen.


    P.S. und noch mal: vor dem Verspeisen den Kaviar etwas mit Knoblauch, ein bisschen Mayonnaise, frischem Dill und schwarzem Pfeffer aufpeppen. Wer mag, kann etwas scharfes dazumischen.


    Guten Appetit und beste Pilzgrüsse an alle! =)

  • Hallo Gurion,


    besten Dank für Dein Rezept! :alright: Wenn bei uns Hallimasch noch nachwächst, werden wir das ausprobieren.


    Wir haben gerade am Wochenende nach ähnlichen Rezepten für Reizker gesucht (auf Russisch) und dann was ähnliches gemacht, aber da waren noch die Tomaten und Knoblauch drin. Das Ergebnis war zuerst etwas langweilig, aber nach Zugabe von Aceto balsamico-Essig hat es doch gut geschmeckt.
    Das mit Mayo und frischen Kräutern zum Aufpeppen ist ein guter Tipp!


  • Hallo Gurion,


    klingt lecker und du hast es toll erklärt
    Danke fürs Rezept werds bei Gelegenheit mal ausprobieren


    lg Stefan


    Danke!
    [hr]


    Hallo Gurion,


    besten Dank für Dein Rezept! :alright: Wenn bei uns Hallimasch noch nachwächst, werden wir das ausprobieren.


    Wir haben gerade am Wochenende nach ähnlichen Rezepten für Reizker gesucht (auf Russisch) und dann was ähnliches gemacht, aber da waren noch die Tomaten und Knoblauch drin. Das Ergebnis war zuerst etwas langweilig, aber nach Zugabe von Aceto balsamico-Essig hat es doch gut geschmeckt.
    Das mit Mayo und frischen Kräutern zum Aufpeppen ist ein guter Tipp!


    Die werden bestimmt noch nachwachsen. War am Sonntag im Wald, habe viele alte Sommerhallimasche (letnie opjata) und daneben auch sehr viele kleine Herbsthallimaschen. Es ist jetzt genau deren Zeit.
    Zum Rezept. Ich habe früher auch Möhren gegeben, aber mit der Zeit habe verstanden, das es kein Unterschied im Geschmack ausmacht, egal ob die Möhre da ist oder nicht. Jetzt mache ich nur mit Zwiebel. Und Knoblauch kommt erst beim aufpeppen.
    Mit Tomaten kann ich es mir irgend wie schlecht vorstellen. Der Kaviar wird bestimmt matschig und mit dieser unschmackhaften Tomatensäure infiziert. Ich würde es weg lassen. Stattdessen würde ich es mit der gelben gegrillten Paprika ausprobieren.


    Gruss, Andrej

  • Hallo Gurion,


    danke für das ausführlich beschriebene Rezept! Und auch wieder so tolle Fotos! Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Ich habe den Eindruck, daß man hier von den Osteuropäern sehr viel über Pilzverarbeitung lernen kann! ==Pilz27
    Wenn ich gewußt hätte, daß man sowas aus Hallimaschen machen kann (ich war mir mit der Essbarkeit schon nicht ganz im Klaren, traue mich ans selber sammeln und dann noch essen eh noch nicht heran), dann hätte ich am Sonntag aus dem Wald um den Feldberg im Taunus Material für eine Tonne Pilzkaviar herausholen können! Da war alles voller Hallimasche, sowas hab ich noch nicht gesehen.
    Also falls du noch welche brauchst, allzuweit hast du es ja auch nicht dorthin?!?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    96 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Hallo Gurion,


    klasse Rezept, stimmungsvolle Bilder und ein guter Name (Pilzkaviar) - du solltest ein Kochbuch erstellen :alright:


    Ich werde deine Anregung leicht abgewandelt ausprobieren! Das Wegschütten vom ersten Hallimasch-Wasser und die Waschung soll der Entgiftung dienen? Wenn ein Gift hitzelabil ist, sollte es mit ausreichend langer Erhitzung getan sein. Auswaschen würde nur die Dosis veringern, in dem Fall müsste es eine Mengen-Verzehrwarnung für Hallimsch geben - gibt es aber nicht. Ich vertrage die Dinger auch ganz normal ordentlich durchgebraten, ohne Vorkochen.
    Das heißt, ich könnte einfach eine größere Menge Pilze gut durchbraten/schmoren und dann im Thermomix (hab keinen Wolf) zu Paste verarbeiten - Wasser ist ja im Aufstrich-Endprodukt eh nicht erwünscht. Dazu die Röstzwiebeln, bestimmt ansprechender mit ein paar Stückchen. Ich glaube, so versuch ich das :)

  • Hallo Andrej,



    Die werden bestimmt noch nachwachsen. War am Sonntag im Wald, habe viele alte Sommerhallimasche (letnie opjata) und daneben auch sehr viele kleine Herbsthallimaschen. Es ist jetzt genau deren Zeit.


    Das scheint regional zeimlich unterschiedlich zu sein. Ich habe am Wochenende vor zwei Wochen Unmengen von Hallimasch und Stockschwämmchen (so heißen letnije opjata eigentlich auf Deutsch) gesehen. Ich habe ordentlich Stockschwämmchen gesammelt und getrocknet. Die Hallimasche habe ich großteils stehen gelassen. Letztes Wochenende war kaum was noch da - entweder überständig oder bereits abgeschnitten. Vorgestern bei einer größeren Pilztour an einer anderen Stelle auch kaum Hallimasche gesehen, und fast immer waren es die alten. Ich hoffe jetzt auf Regen und auf noch eine weitere Pilzwelle Anfang November.



    Zum Rezept. Ich habe früher auch Möhren gegeben, aber mit der Zeit habe verstanden, das es kein Unterschied im Geschmack ausmacht, egal ob die Möhre da ist oder nicht. Jetzt mache ich nur mit Zwiebel. Und Knoblauch kommt erst beim aufpeppen.
    Mit Tomaten kann ich es mir irgend wie schlecht vorstellen. Der Kaviar wird bestimmt matschig und mit dieser unschmackhaften Tomatensäure infiziert. Ich würde es weg lassen. Stattdessen würde ich es mit der gelben gegrillten Paprika ausprobieren.


    Danke für die Infos! :alright: Ich denke, dass letztendlich kann man Dein Grunderezept mit Zwiebeln nachmachen und dann je nach Lust und Laune vor dem Verzehr weitere Zutaten dazu geben. Vielleicht auch etwas Olivenöl oder so...

  • Zwei wichtige Fragen habe ich doch noch zur Essigdosierung:


    4. Die Masse auf sterilisierte Gläser verteilen und von oben in jedes Glas ein Teelöffel Essig geben.


    Welchen Essig genau nimmst Du? Es gibt ja ganz verschiedene Arten mit verschiedenen Säuregehalt und Geschmack: Essigessenz 25%, Weinessig 6%, Apfelessig 5%, usw...
    Wie groß sind die Gläser ungefähr (für die man 1 TL Essig nehmen soll).


  • Ich nehme den üblichen ukrainischen 9% Essig. Die Gläser sind 450 und 400ml.


    [hr]


    Hallo Gurion,


    klasse Rezept, stimmungsvolle Bilder und ein guter Name (Pilzkaviar) - du solltest ein Kochbuch erstellen :alright:


    Ich werde deine Anregung leicht abgewandelt ausprobieren! Das Wegschütten vom ersten Hallimasch-Wasser und die Waschung soll der Entgiftung dienen? Wenn ein Gift hitzelabil ist, sollte es mit ausreichend langer Erhitzung getan sein. Auswaschen würde nur die Dosis veringern, in dem Fall müsste es eine Mengen-Verzehrwarnung für Hallimsch geben - gibt es aber nicht. Ich vertrage die Dinger auch ganz normal ordentlich durchgebraten, ohne Vorkochen.
    Das heißt, ich könnte einfach eine größere Menge Pilze gut durchbraten/schmoren und dann im Thermomix (hab keinen Wolf) zu Paste verarbeiten - Wasser ist ja im Aufstrich-Endprodukt eh nicht erwünscht. Dazu die Röstzwiebeln, bestimmt ansprechender mit ein paar Stückchen. Ich glaube, so versuch ich das


    Hallo Drosophila


    Ja, versuch es mal. Klingt interessant. Erzähl dann bitte, wie es geworden ist )
    [hr]


    Hallo Gurion,


    danke für das ausführlich beschriebene Rezept! Und auch wieder so tolle Fotos! Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Ich habe den Eindruck, daß man hier von den Osteuropäern sehr viel über Pilzverarbeitung lernen kann! ==Pilz27
    Wenn ich gewußt hätte, daß man sowas aus Hallimaschen machen kann (ich war mir mit der Essbarkeit schon nicht ganz im Klaren, traue mich ans selber sammeln und dann noch essen eh noch nicht heran), dann hätte ich am Sonntag aus dem Wald um den Feldberg im Taunus Material für eine Tonne Pilzkaviar herausholen können! Da war alles voller Hallimasche, sowas hab ich noch nicht gesehen.
    Also falls du noch welche brauchst, allzuweit hast du es ja auch nicht dorthin?!?


    Hallo Grüni


    War im Taunus (Friedrichsdorf) letzte Woche. Stimmt, es gab eine Menge an Hallimaschen, aber auch genug Steinpilze, Hexen-Röhrlinge und sogar Tintenfischpilze )


    Wenn Du möchtest, kann ich dir ein Gläschen von Kaviar und marinierten Steinpilzen per Post zuschicken =)


  • Ich habe den Eindruck, daß man hier von den Osteuropäern sehr viel über Pilzverarbeitung lernen kann! ==Pilz27


    Dasselbe gilt auch umgekehrt :) In Osteuropa kennen zwar viele Pilzkaviar oder eingesalzene Pilze, aber die wenigsten tun ihre Reizkler kurz und scharf anbraten oder machen eine Pilz-Sahne-Sauce zu Nudeln. Es gibt da durchaus Platz für den gegenseitigen Kulturaustausch.



    Ich nehme den üblichen ukrainischen 9% Essig. Die Gläser sind 450 und 400ml.


    Ah OK, Danke! Das heißt dann umgerechnet etwa 3-4 TL vom 6%-igen Essig pro 1 Liter Volumen.
    Ich habe vor kurzem für Pilzkonservierung den italienischen Essig Aceto Balsamico di Modena für mich entdeckt. Er hat 6% Essigsäure und schmeckt zudem einfach würzig-lecker.

  • Hallo Andrej!
    Toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, dann noch mit den appetitlichen Fotos dazu. :)
    Super! Dann lade ich mich bei Grüni gleich ein, sie lässt mich sicher probieren.

  • Hallo Grüni


    War im Taunus (Friedrichsdorf) letzte Woche. Stimmt, es gab eine Menge an Hallimaschen, aber auch genug Steinpilze, Hexen-Röhrlinge und sogar Tintenfischpilze )


    Wenn Du möchtest, kann ich dir ein Gläschen von Kaviar und marinierten Steinpilzen per Post zuschicken =)


    Hallo Gurion,


    Danke, das Angebot nehme ich gerne an! :) Adresse schick ich dir per PN. Tuppie und ich (sie ist meine Schwester und wir wohnen im gleichen Ort) werden uns dann daran gütlich tun, und überlegen, wie wir uns revanchieren können...==Pilz25

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    96 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Andrej,


    danke für das leckere Rezept, das probiere ich auf jeden Fall aus, aber nicht mit Hallimasch, da sie hier schon durch sind.


    Ein dickes Lob auch für deine Fotos, wunderschön, auch die in den anderen Threads! :alright: Ich freu mich auf mehr davon.


    Grüßle
    Heide

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.