Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von Rada am

Vorboten des Frühlings

  • Hallo, liebes Forum,


    gestern schrieb ich als Antwort auf Tuppies schönen, blühenden Märzbeitrag u.a. folgende Sätze.



    Werde mich morgen mit Sven aufmachen, den Frühling in meinem Hauswald zu suchen.
    Falls wir ihn finden, werde ich natürlich berichten.


    Den Frühling haben wir leider noch nicht gefunden.
    Die Gräben, wo bei mildem Wetter um diese Jahreszeit sonst die Sumpfhaubenpilze "blühen", waren noch von einer zarten Eisschicht bedeckt.
    Auch nach Blumen schauten wir in meinem montan beeinflussten Hauswald noch vergebens aus.
    Allerdings gab es einige für den Monat März typische Pilze, die ich euch im folgenden gern zeigen möchte.


    Zuerst besuchten wir den Standort eines Pilzchens, wegen dem Sven die 45 minütige Anfahrt auf sich genommen hat.
    Auf der Suche.


    21374549hr.jpg


    Gefunden und dokumentiert!


    21374565rz.jpg


    Auch wenn ich es vor längerer Zeit hier bereits vorgestellt habe, verdient das interessante Pilzchen, nochmals gezeigt zu werden.
    Sicher nicht selten, allerdings oft übersehen.
    Blaugrünes Moosbecherchen [font="Arial,Helvetica"](Mniaecia jungermanniae, [/font]Archivaufnahme - ich denke, Sven wird noch mit aktuellen Bildern ergänzen.)


    21374132eg.jpg


    Ein benachbartes Biotop, bemooster Reitweg im Fichtenwald, zog uns geradezu magisch an.


    21374143uv.jpg


    Hier könnte doch...


    Zuerst fiel mir jedoch ein Fichtenzapfen mit auffällig abstehenden Schuppen auf.


    21374159om.jpg


    Sofort musste ich an Matthias' Beitrag denken.
    Und tatsächlich, da war er, der Fichtenzapfen-Rost (Pucciniastrum areolatum). Hatte ich nie zuvor gesehen und hätte ich ohne Matthias nie entdeckt!


    21374169ov.jpg


    Apropos Fichtenzapfen.
    FiZaRüs (auch Fichtenzapfen-Rüblinge genannt) gab es bereits in Massen, habe ich irgendwie vergessen zu fotografieren. ;)
    Viel spannender fand ich diesen noch recht kindlichen Fichtenzapfen-Helmling (Mycena strobilicola)!


    21374182gx.jpg


    Ebenfalls bereits am Start und noch nicht erwachsen, wovon das weiße Mützchen zeugt, war die Buchenfruchtschalen-Holzkeule (Xylaria carpophila).


    21374191ri.jpg


    Um den vier Bilder weiter oben begonnenen Satz fortzusetzen...
    Hier könnte nicht nur, sondern hier war tatsächlich der Glänzende Schwarzborstling (Pseudoplectania nigrella) unterwegs!
    Wie es sich gehört, tief eingesenkt im Moos am Wegesrande.


    21375299ub.jpg


    Zum Abschluss möchte ich euch noch das Weidenkätzchen-Krönchenbecherchen (Cyathicula amenti) zeigen, das an weiblichen Kätzchen der Salweide fruktifiziert und welches Sven ganz gezielt suchte und auch sofort fand!
    Anregung für euch. Schaut mal unter Salweiden und ihr werdet mit etwas Glück eine Art finden, die mit Sicherheit unterkartiert ist.


    21374201zn.jpg


    Auch wenn wir den Frühling heute noch nicht gefunden haben - die Vorboten waren schon mal da!


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Hallo Nobi,


    schöne Tour habt ihr da gemacht; und tolle Bilder. ;) Salweide? :eek: :eek: Mal sehen, ob ich die bei meinem nächsten Rundgang finde/erkenne. Die Schwarzborstlinge fand ich besonders gut; die würde ich auch gern mal finden.


    Freu mich schon auf unsere Tour nächste Woche.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, Nobi!


    Wie schön, >Mniaecia jungermanniae<!
    Fast genau zwei Jahre ist es her, daß du mich mit dem verlinkten Beitrag beglückt hast.
    Ich suche das Becherchen immer noch vergebens, besonders häufig scheint es ja echt nicht zu sein.



    LG, Pablo.

  • Hallo Nobi!
    Auch wenn der Frühling noch nicht so recht am Start ist, habt Ihr doch wirklich schöne Sachen gefunden! Diese blauen Zwerge im Moos sind zauberhaft, die anderen Pilze natürlich auch. Danke fürs Zeigen!


    Aber hast Du auch den winzigen Passagier auf dem Kätzchen gesehen?


  • Ich suche das Becherchen immer noch vergebens, besonders häufig scheint es ja echt nicht zu sein.


    Naja, zur Häufigket siehe diesen Fred, der an den von dir genannten anknüpft, und wo sich einige Experten äußern.
    Ansonsten kannst du den bei mir vermutlich noch bis in den Mai hinein bewundern!



    Aber hast Du auch den winzigen Passagier auf dem Kätzchen gesehen?


    Meinst du den Schneckengnolm?
    Falls ja, habe ich ihn mit all den Becherchen in der Natur gelassen. :)


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Ja, schön war es in Nobi's Revier.


    Endlich konnte ich diese kleine Mniaecia jungermanniae mal in ihrer Heimat besuchen....
    ein klasse Erlebniss und ein toller Pilz[font="Arial, Helvetica"] [/font]



    und ein bisschen grösser


    und so farbig wie er aussen ist, ist er auch innen


    Und dann hab ich noch einen anderen schönen Pilz gefunden, den Ohrlöffelstacheling - Auriscalpium vulgare,ganz allein stand er da, auf seinem im Boden vergrabenen Kiefernzapfen



    Mfg Sven

  • Hallo Nobi,
    da machst Du uns auch neugierig auf diesen tollen kleinen Moosbecherling
    Wir wollen ja sowieso im April in den Harz um nivicole Schleimis zu suchen, da werden wir sicher auch mal nach dem Becherchen auf den Moosen Ausschau halten.
    Der fehlt uns auch noch in unserer "Raupensammlung".
    Danke fürs zeigen und die Hinweise.
    LG Ulla

  • Hallo Nobi, hallo Sven,


    das sind schöne Vorboten! Ganz besonders der Mossbecherling! So farbige Pilze, speziell die grünen und blauen, aber auch die violetten, oder knallgelben, oder kräftig roten.......ach! Eben das Farbenfrohe generell in unserem Hobby :D Das freut mich eben immer auf ganz besondere Weise :)


    Danke für ´s zeigen und liebe Grüße,
    Melanie

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Hallo ihr beiden!


    Schicke Tour habt ihr da gehabt :) Den grünen kleinen muss ich auch unbedingt nochmal finden! Der ist echt klasse :)


    Danke für's teilhaben lassen :)

  • Wunderbare Aufnahmen. Solche Wälder habe ich bei mir auch. Aber die vielen kleinen Details, die kleinen unscheinbaren Pilzchen in Moos und Zapfen, Holz usw. - einfach phantastisch.
    Ein wenig denke ich an den Spruch von Antoine de Saint Exupery: "das wesentliche ist für die Augen unsichtbar, man sieht nur mit dem Herzen gut......"


    Bin derzeit nur makroskopisch unterwegs, ist aber auch schön und immer wieder spannend.


    LG aus Niederösterreich
    Martin

  • So ein kleiner Beitrag und so ein großes Feedback! :eek:
    Ich danke euch allen für eure Kommentare.
    Auf Tuppies und Pablos Beiträge hatte ich ja bereits gestern reagiert.
    Allen anderen möchte ich an dieser Stelle antworten.


    Los gehts!



    Die Schwarzborstlinge fand ich besonders gut; die würde ich auch gern mal finden.


    Vielleicht am Montag im Märchenwald? Bemooste Wegränder hat es dort ja genügend.
    Allerdings ist im Moment der Termin für mich aus privaten Gründen etwas unsicher. Ich melde mich bis zum WE per PN.



    dein bild von dem Fichtenzapfen-Helmling (Mycena strobilicola) ist ja mal allererste sahne
    damit gewinnst du jeden fotowettbewerb


    Freut mich, dass dir das Bild gut gefällt. Wenn ich mir allerdings die Konkurrenz beim Fotowettbewerb anschaue, reiche ich es doch lieber nicht ein. ;)



    Und dann hab ich noch einen anderen schönen Pilz gefunden, den Ohrlöffelstacheling - Auriscalpium vulgare,ganz allein stand er da, auf seinem im Boden vergrabenen Kiefernzapfen


    Schöne Bilder steuerst du bei, Sven! Super Mikrobild der "Grünen"!
    Und endlich sehe ich den Ohrlöffel auch einmal.
    Hat wieder Spaß gemacht mit dir. Gern mal wieder!



    Hallo Nobi,
    da machst Du uns auch neugierig auf diesen tollen kleinen Moosbecherling


    Das mit der Neugier ist in meinen Beiträgen grundsätzlich bezweckt, Ulla! :D
    Ich drücke euch die Daumen. Am besten in geeigneten Biotopen, zB Quellbereichen, nach Lebermoosen der Jungermanniales Ausschau halten.
    Ich finde ihn hier an Cephalozia bicuspidata. Allerdings ist er mit bloßem Auge annähernd unsichtbar.



    das sind schöne Vorboten! Ganz besonders der Mossbecherling!


    Danke, Mellie. Ja, wir sind auch jedes Jahr wieder aufs Neue begeistert. :)



    und ein sehr interesantes Gelände mit der seltsamen Wasserrinne. der Helmling hat es mir besonders angetan


    Die aus einem Baumstamm geschaffene Wasserrinne führt einen Teil des Quellwassers in einen hölzernen Bottich, aus dem das Wasser mittels eines Rohres ein kleines Wasserrad antreibt (zweites Bild rechts unten). Als wir gegen 10:30 dort ankamen, war das Wasserrad noch vereist und ich musste es erst wieder in Betrieb nehmen!
    Der Helmling erschien mir übrigens in der Natur fast zu unscheinbar zum Fotografieren. Erst zu Hause habe ich seine Schönheit wirklich entdeckt!



    Den grünen kleinen muss ich auch unbedingt nochmal finden! Der ist echt klasse :)


    Ich bin überzeugt, den gibt es bei dir gleich hinterm Haus, Enno!
    Du musst nur die richtigen Moose finden! ;) Vielleicht im Steinbruch?



    Ein wenig denke ich an den Spruch von Antoine de Saint Exupery: "das wesentliche ist für die Augen unsichtbar, man sieht nur mit dem Herzen gut......"


    Liebe Grüße nach Niederösterreich, Martin!
    Du hast recht, viele Menschen vermögen leider nicht mit dem Herzen zu sehen und so bleiben ihnen die kleinen Schönheiten verborgen.
    "Der kleine Prinz" ist übrigens eines meiner absoluten Lieblingsbücher! :alright:
    Ganz besonders freue ich mich, dass ich dich zu einem deiner seltenen Beiträge "verleiten" konnte! :)



    Schöner Beitrag! :)
    An die größeren Bilder habe ich mich auch schon gewöhnt und mache nach. :D


    Danke auch dir, Mausmann.
    Das mit den größeren Bildern finde ich einfach schöner und dem sich ständig weiter entwickelndem Medium (schnellere Übertragungsraten, größere Bildschirme) angemessen. Ich ziehe das jedenfalls solange durch, bis sich jemand beschwert. Noch ist das nicht der Fall!


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo Nobi, Hallo Sven,


    die beiden Becherchen stehen ganz oben auf meiner Findenwill-Liste. Bereits letztes Jahr bin ich durch unsere Bächlein gekrochen, aber außer klatschnassen Knien nichts erreicht.
    Jetzt bin ich erneut angefixt und werde am WE wohl wieder nasse Knie haben. :)


    Danke für den schönen Bericht.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.