Hallo, Besucher der Thread wurde 19k aufgerufen und enthält 164 Antworten

letzter Beitrag von Grüni/Kagi am

Der Weg zum eigenen Pilzkörbchen...

  • Danke, Tuppie! Die richtige Größe zu treffen erwies sich als das Schwierigste überhaupt. 1. Versuch: zu klein, passte zum Glück für den anderen Korb. 2. Versuch: vieeel zu groß, obwohl ich immer wieder nachgemessen hatte :gkopfkratz:


    P.S.: Meine Autokorrektur hält dich für einen Yuppie, tsss. KI hat keine Ahnung von nix, mischt sich aber überall ein.

  • Schick Cratie! Gute Idee zum Kräuter sammeln. Aber für Pilze wohl nur bedingt geeignet. Da bist du ja nur am Kochen==Gnolm14.


    Ich habe heute ein bisschen aufgeräumt und festgestellt, dass ich nun endlich mal meinen Angler-Korb reparieren muss. Den hab ich mir letztes Jahr gekauft, nachdem ich diese Art Korb zum Umhängen perfekt für meine Zwecke befunden hatte. Leider ist das Korb-Innenleben nicht für ausgiebige Bergwanderungen geeignet. Der Korbrand ist kaputt.

    Außerdem wird es nun auch Zeit für das Opa-Willi-Körbchen. Trocken sind meine Weidenruten vom Vorjahr ja jetzt. Vermutlich viel zu trocken. Ich hab keine Idee, wie ich die zur Zeit weich bekommen soll. Die Wasserkübel draußen hab ich geleert und wenn ich sie in den Bach lege, werden sie vielleicht weggeschwemmt. Vielleicht lege ich sie erst einmal in den Schnee. Der ist gerade schön nass.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Also hübsch vorgeputzte Steinpilze könnte ich mir darin vorstellen. Reizker vielleicht besser nicht.


    Hast du ein Bild von dem Anglerkorb, Claudia? Mir schwebt auch noch ein ovaler Korb mit Gurt statt Henkel vor, vielleicht ist deiner so ähnlich?


    Auf deinen Opa-Willi-Korb bin ich gespannt. Ich habe letztes Jahr über Tage hinweg die Badewanne blockiert zum Einweichen.

  • Gute Idee mit den Steinpilzen, Cratie. Da musst du nur noch organisieren, dass die bei trockenem Wetter artenrein in ausreichender Menge zur Verfügung stehen==Gnolm7. Und die anderen Pilze musst du natürlich ignorieren. Oder du nimmst das Tuch zumPilze sammeln einfach raus oder legst es als Sichtschutz vor neugierigen Blicken drüber.


    Ich habe in der Nacht darüber nachgedacht, ob ich mir auch eine Stoffeinlage für mein Kräuterkörbchen nähen soll und dabei überlegt, nach welcher Formel der Stoff genäht werden müsste, um gleich zu einer passenden Form zu kommen. Ich hatte aber gerade die Formel für gestauchte abgeschnittene Enden von Rotationsparaboloiden nicht parat ==Gnolm15. Wahrscheinlich hätte ich den Stoff auf die Rückseite des Korbes gelegt und abgesteckt, dann geheftet und am Ende wäre es auch zu groß gewesen. Ich lass das mal und krümle mit meinem Kräutern weiter vor mich hin.


    Wie lange hast du ungefähr zum Einweichen der Ruten gebraucht?


    Das ist der Anglerkorb. Ich habe ihn im letzten Jahr täglich genutzt - zumindest in der Zeit, als es Pilze gab. Das sieht man ihm an. Die Tasche drumherum ist praktisch, aber der innere Korb hält nicht viel aus. Der Gurt könnte einen Ticken länger sein und das Loch müsste könnte eine Abdeckung gebrauchen. Sonst ist er für mich genau richtig. Ich würde ihn wieder kaufen, auch weil ich ihn selbst reparieren kann, hoffe ich zumindest. Vielleicht flechte ich auch ein komplett neues Innenleben, mal sehen. Das hängt auch ein bisschen davon ab, ob ich ihn wieder sauber bekomme. Ich finde Weide pur besser als die Späne, die zum Flechten verwendet wurden. Allerdings ist das Volumen mit den Spänen auch geringer. Der Stoff lässt sich übrigens gut feucht abwischen.








    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Danke für die Illustration! Mit halbkreisförmiger Grundfläche ist auch nicht schlecht, aber oval wird mich genug fordern.


    Einweichen: geschälte Ruten gehen ziemlich schnell, in warmem Wasser reicht oft ein Tag. Ungeschälte brauchen einiges länger, mehrere Tage auf jeden Fall. Manchmal habe ich sie tatsächlich weichgekocht, wenn ich es ganz eilig hatte.

  • Ok, jetzt liegen sie erst einmal im Schneematsch. Wenn sie weicher sind, drücke ich sie unters Eis im Wasserbottich.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Früher hat man sie auch beschwert und in Bäche gelegt.

    Wenn man eine seichte Stelle hat, mag das funktionieren. Unser Bächlein ist ganz harmlos in seinem steilen Tal. Jedenfalls so lange bis es kräftig regnet. Dann reißt das Wasser auch Steine mit. Ich lass das lieber mit dem Bach==Gnolm13.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Mir schwebt auch noch ein ovaler Korb mit Gurt statt Henkel vor

    Und da isser:


    Ich bin wieder einmal mächtig stolz und muss angeben :grotwerd:


    Ein bisschen groß geraten ist er allerdings. Ich habe mit dem Gürtel provisorisch getestet, ob er sich über der Schulter tragen lässt, und es geht, ist aber schon recht ausladend.


    Einen Teil der Ruten habe ich diesmal mit Kiefernbraunporling und Walnuss gefärbt. Das schien den interessanten Nebeneffekt zu haben, dass sie dadurch biegsamer werden.

  • Abgeben ausdrücklich erwünscht

    Na sowas aber auch!

    Diese Gier!

    Neneneneneee...


    LG

  • Echt, liabe Tuppie ==19?


    ↑ ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ← ←

    Auf diesen Korb kannst berechtigt stolz sein, liebe Cratie. Schade, dass er schon weg ist,


    Mich würde was in Richtung Körbchen mit Henkel und zwei Lederriemen pecken, was Rucksack ähnliches. Bei wenig Funden auch vorne tragbar, wie eine Babytrage.

    Oder am Kopf, dann hätte auch der endlich eine 'tragende Rolle', ==Gnolm3 Räder dran wären auch eine Option. An den Ohren.

    Bald werden unsere Gnolmis munter, Hexen auf ihren verstaubten Besen gen Walpurgis fliegen. Es ist an der Zeit für ein Universalgerät alá Leonardo da Vinci, liabe Tuppie. Würfle noch den Quadrokopter ein, das wäre summa summarum ein gnolmischer Quantensprung.

    Keine Ahnung, wie das Dingens aussehen könnte, dass überlasse ich lieber deiner Phantasie.


    :gklimper:

    lgpeter


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Wow Cratie, der ist ja super geworden! Sieht aus wie vom Profi. Sehr schön. Wie war das mit "Abgeben erwünscht"? :glol:

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    117 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel =117)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.