Falsches Bild im Pilzbuch?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 993 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Pilz_Neuling2020.

  • Hallo zusammen!


    Nachdem ich länger nichts geschrieben habe, sondern nur mitgelesen und Eure schönen Funde bewundert habe,

    bin ich nun wieder eingeloggt und hätte noch ein paar Fragen an die Expertenrunde.


    Sorry, wenn das für die meisten sehr simple Anfängerfragen sind.


    Ich habe durch ein älteres Pilzbuch geschaut - und bin dabei über eine Abbildung gestolpert.

    Ist das auf dem Foto wirklich ein Steinpilz?

    Für mich sieht das nach dunklem Netz aus.

    Handelt es sich womöglich um einen Gallenröhrling?

    Da interessiert mich Eure werte Meinung.

  • Ahoj,


    das Bild ist schon korrekt.

    Der Gallenröhrling hat eine andere Stielfarbe, geht mehr in's Ocker.


    LG

    Malone

  • Das beantwortet, aber noch nicht die Frage von Pilz_Neuling2020 nach der Farbe des Netzes. Hat der Sommer-Steinpilz nicht i.d.R. auch eher ein helles Netz? Liegt das in der Variationsbreite des (Sommer-)Steinpilzes, dass das Netz von hell bis dunkel verlaufen kann? Ist das eine Alterserscheinung? Werden die Netze mit zunehmendem Alter eher dunkel? Ich hatte den Sommersteinpilz noch nicht so oft in meinen Händen. Der Gallenröhrling hat immer ein dunkles Netz, oder?

  • Liegt das in der Variationsbreite des (Sommer-)Steinpilzes, dass das Netz von hell bis dunkel verlaufen kann?

    Hallo Michi,

    meist kommt der Sommersteinpilz mit hellem Stielnetz daher, habe aber auch schon Exemplare mit jung schon dunklem Stielnetz gehabt.


    Der Gallenröhrling hat immer ein dunkles Netz, oder?

    Der kann selten an der Stielspitze auch ein helles Stielnetz haben, kommt aber selten vor,

    viele Grüsse

    Matthias

  • Hallo,

    über das helle Stielnetz bin ich anfangs auch gestolpert. Du musst die Stielspitze unter dem Hut anschauen. Vor allem dort kannst du das helle Stielnetz erkennen. Ich hab mal eine Gegenüberstellung von Galli und Steinpilz gebastelt.Das bild ist. leider nicht zum Einsatz gekommen.


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • zuehli Das stimmt natürlich. Man muss immer die Gesamtheit der Merkmale beurteilen, aber den Pilz aus dem Buch kann ich nun mal nicht in die Hand nehmen und umdrehen. Und ich wollte einfach die Frage vom Thread-Ersteller noch einmal aufwerfen, weil mich das dunkle Netz auch irritiert hat. Und ich würde deshalb gerne dieses Merkmal besser verstehen. Aber ich werde es selbstverständlich nie als einziges Kriterium heranziehen. Da bin ich ganz bei Dir: Die Gesamtheit der Merkmale macht die Bestimmung.


    Wutzi Danke für den Hinweis. Darauf werde ich beim nächsten Mal noch etwas genauer achten, wenn ich mal wieder einen Steinpilz und/oder Gallenröhrling in den Händen halte.



    Liebe Grüße


    Michael

  • Danke für das Nachhaken michl_1211

    (habe mich aus mangelndem Selbstbewusstsein nicht getraut).

    Sehr nett und hilfreich,

    dankeschön für alle Antworten! :)


    Ich hoffe, dass ich mal mehr Steinpilze finde und ein besseres Auge dafür entwickel'.

    Bisher waren das leider nur sehr sehr wenige...

    Surely it is our responsibility to do everything within our power to create a planet

    that provides a home not just for us, but for all life on Earth.”


    David Attenborough

  • Hmmm, doch noch mal eine Nachfrage.

    Ist es vielleicht so:


    Die Regel mit dem hellen Stielnetz als Erkennungsmerkmal gilt für den Gemeinen Steinpilz.

    Aber der Sommersteinpilz hat dagegen öfter ein dunkles Netz?


    Hatte das zuerst so verstanden als wäre das eine Faustregel für sämtliche Steinpilze. ==roeessbar

    Surely it is our responsibility to do everything within our power to create a planet

    that provides a home not just for us, but for all life on Earth.”


    David Attenborough

  • Hallo P_N!


    Deine Frage ist berechtigt, finde ich.

    Also den Sommer-Steinpilz haben viele Speisepilzsammler nicht auf dem Schirm und es gibt in Fb-Gruppen regelmäßig Diskussionen und Bestimmungsschlachten.

    Hier bei deinem Fall wäre ich bei Malone wegen der weißen Stielgrundfarbe, die beim Galli gelblich-oliv ist.

    Bis auf's Messer würde ich aber nicht streiten und Haralds Tipp anwenden, auch andere Merkmale zu inspizieren. Geht natürlich bei dir schlecht.

    Als Autor des Buchs hätte ich persönlich ein eindeutigeres Bild verwendet.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    156-20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139+6 (3x2) für gute Phäle APR2020 = 145-15 (APR 2021) = 130+3 (Joker-Schnellverbrauchsbelohnung APR 2021) = 133+4 (APR-Schnappsplatz11) = 137+3 (Vorphal APR2021) = 140 +10 (3 Posten/Wetten mit E&U im APR 2021) = 150

    Link: Gnolmengalerie

    Link: asco-sonneberg

  • Hmmm, doch noch mal eine Nachfrage.

    Ist es vielleicht so:


    Die Regel mit dem hellen Stielnetz als Erkennungsmerkmal gilt für den Gemeinen Steinpilz.

    Aber der Sommersteinpilz hat dagegen öfter ein dunkles Netz?


    Hatte das zuerst so verstanden als wäre das eine Faustregel für sämtliche Steinpilze. ==roeessbar

    Beim Sommer-Steinpilz ist meist nur das obere Drittel/ obere Hälfte mit weißem Netz.

    Wurde schon erwähnt, auch der Gallenröhrling kann ganz oben bei den Röhrern ein weißes Netz haben. Das verschweigen die meisten Bücher.

    gallen-roeh2.jpg


    VG

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    156-20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139+6 (3x2) für gute Phäle APR2020 = 145-15 (APR 2021) = 130+3 (Joker-Schnellverbrauchsbelohnung APR 2021) = 133+4 (APR-Schnappsplatz11) = 137+3 (Vorphal APR2021) = 140 +10 (3 Posten/Wetten mit E&U im APR 2021) = 150

    Link: Gnolmengalerie

    Link: asco-sonneberg

  • Gut zu wissen... :thumbup:

    Je mehr Details und differenzierte Aussagen - umso besser.

    Ich versuche die zusammen zutragen, dann ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.

    Surely it is our responsibility to do everything within our power to create a planet

    that provides a home not just for us, but for all life on Earth.”


    David Attenborough