Amanita alba , citrina oder rubescens ?

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema, welches 3.331 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von gena.

  • Hallo


    Amanita alba , rubescens oder citrina ? Heute ( 24. 9. 2020 nähe Waging am See ) gefunden .


    Fundort Kalkige gebiet , dominiert dicke alte Buche aber auch kommen in frage ein paar alte Fichte .

    Geruch hab kein besonderes gefunden aber : hab vor bei mehrere andere Pilze Geruch - Geschmack Test gemachen .


    An Fundort


    -


    -


    Hut


    -


    -


    Schnecken Fraßstelle , unten Huthaut Rötend


    -


    Fleisch unten Huthaut weiß


    -


    Lamellen


    -


    -


    Stiel


    -


    -


    Ring bereift


    -


    Knolle


    -


    -


    Knollenschnitt


    -


    Schnittbild


    -


    Reagens , links KOH 20% recht MELZER


    -


    LG

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    so rein von der Optik her wäre ich bei A. citrina var. alba. Die KOH-Reaktion ist sehr spannend und macht mich auch unsicher, ob das nicht doch A. phalloides var alba ist. Ich muss das unbedingt mal testen, wie eine sichere A. citrina mit KOH reagiert.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Offizieller Beitrag

    Trotzdem ist A. rubescens wegen der häutigen Scheide um die Stielbasis raus.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Sehe ich ähnlich wie Stefan, die Perle ist raus. Man beli, Du findest aber auch immer solche Kirschen, wie machst Du das?==Gnolm7

    Weißes Fleisch unter der Huthaut, auch da würde ich Stefan zustimmen, am ehesten der Gelbe.

    LG Mischa

  • Hallo


    Knolle bei mein gefragte Pilz ist für A. rubescens alba ungewöhnlich , aber auch etwas A. citrina ist ungewöhnlich , oder ? Kommt etwas drittes in frage ?


    Wie schaut Ring bei A. citrina alba ? hab kein Bild


    Beispiel


    A. rubescens


    -


    mein heutige gefragte Pilz


    -


    Weitere Beispiel


    A- rubescens


    -


    mein gefragte Pilz


    -




    LG

  • GriasDi beli,

    für mich ist das eine ganz typische A. citrina. Die Knolle ist doch ganz typisch, auch die Hut- und Velumfarbe ist o.k. Ich hab da noch nie darauf geachtet, ob der Ring gerieft ist, oder einen KOH-Test gemacht, weil ich das zur Artbestimmung nicht brauchte.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo


    Danke an alle , also A. citrina weiß .


    Hab Internetbilder ohne ende nachschauen und nirgendwo A. citrina mit so kräftig bereifte Ring gesehen . Bei alle hab glatte Ring gesehen ? In Beschreibung stehen Ring glatt oder Obere Ringteil kann schwach kaum zu sehen bereift sein .


    LG

  • Stimmt vollkommen beli, normal ist die Riffelung nur sehr schwach beim Gelben, jedenfalls kenne ich den auch nur so. Deshalb würde ich mich hier auch nicht trauen auf ihn zu wetten. Andererseits, was soll er sonst sein. A. rubescens ist es nicht, meinen Liebling erkenne ich mit verbundenen Augen.==Gnolm7

    Und der Grüne sollte unter der Huthaut etwas Farbe haben. Was ich sage, Du findest oft solche "Kirschen".==Gnolm8

    LG Mischa

  • Hallo

    Du findest aber auch immer solche Kirschen, wie machst Du das?==Gnolm7

    Hallo Mischa , In letzte zeit bin bei Pilzsuchen immer in etwas andere teilweise ungewöhnliche Waldgebiete wo Classic Speizepilzee wachsen fast keine .

    Wenn du auch etwas besonderes finden willst , mein Empfehlung . zb. seltene Röhrlinge , siehe unten Pilze Deutschland ( DGfM Dattenbank ) Kartierte Funde ,, es gibt Funddatum und Fundort und durch Kartierte Orte mann kann etwas beseres zu finden


    LG

  • Moin,

    Habe mir heute auch Mal den gelben Knollenblätterpilz in freier Wildbahn angeschaut.

    Riefen am Ring nur ganz schwach. Ist dass so ein variables Merkmal bei dem?


    Mich würde interessieren was Tricholomopsis dazu sagt, habe ein interessanten Forumsbeitrag gelesen wo er über verschiedene Knollenblätterpilze geschrieben hat, da waren auch ein paar Arten dabei die hier nicht so oft vorkommen, bzw mediterrane arten, die auch nicht so einfach abzugrenzen waren. Kann ich ihn irgendwie herbeirufen? 8o


    Oder natürlich auch noch gerne andere fachleute, will den Beitrag wieder nach oben holen, da es mich sehr interessiert, was das den jetzt genau ist.


    Liebe Grüße, gena

  • Riefen am Ring nur ganz schwach. Ist dass so ein variables Merkmal bei dem?

    Auf den ersten Blick ganz klar ein Gelber Knollenblätterpilz, aber die Riefung am Ring erscheint mir auch sehr sonderbar.

    Habe ich so noch nie bei A. citrina gesehen.


    Auch dass der sehr spezielle Geruch völlig fehlt, erscheint eigenartig.


    Würde mich auch interessieren, wie weit der kaum oder garnicht geriefte Ring (bei Laux: "Ring häutig, nicht oder undeutlich gerieft") und der Kartoffelkeller-Geruch überhaupt bestimmungsrelevant sind.

    Grüße, Pixie


    Pilzchips: 100 - 10 (fürs APR 19) + 5 (Schweigegeld von GI) + 5 (Gastfreundlichkeits-Bonus) + 16 (2.Platz APR 19) + 5 (Vorphal APR 19) - 10 (für APR-Honoratioren) - 15 (fürs APR 20) - 1 (Belis Pilzgral-Rätsel) + 5 (Aufmerksamkeits-Bonus APR 20) + 13 (2. Platz APR 20) + 15 (Segmentwette APR 20) + 3 (Platzierungswette APR 20) + 9 (bester Phal APR 20) - 9 (Preisgeld EM-Rätsel) - 15 (APR 2021) + 11 (3. Platz APR 21) + 4 (kürzester Phal APR 21) + 4 (Segmentwette APR 21) = 135

  • Servuis beinand,


    gena hat mich gerufen - und schon bin ich da ==Prust

    Für mich ist das ganz klar eine weiße Amanita citrina. Die Knollenform ist typisch, das Muster der Hüllreste, die glatte, nicht faserig eingewachsene Huthaut - und die Ringriefung ist bei der Art variabel, von völlig ungerieft bis auffallend deutlich gerieft (habe ich auch bei typisch gelben so schon gesehen).

    Die KOH-Reaktion habe ich am Gelben auch noch nicht getestet, wie ich zugeben muss...


    Liebe Grüße,

    Christoph