Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 17 Antworten

letzter Beitrag von PILZFREUND78 am

Bräuchte mal wieder eure Hilfe bei der Bestimmung

  • Hallo,

    Kremplinge haben Lamellen...... Schau dir bitte jeden deiner Pilze genau an, nimm bitte auch ein Buch zur Hilfe - und falls du die Pilze essen möchtest und unsicher bist, rate ich dir einen PSV aufzusuchen. g:-)

    LG

    Dodo

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Hi,


    zumindest im Korbbild oben sehe ich einen Filzröhrling. Ansonsten muss ich Dodo Recht geben. Pilze sammeln ohne das Sammelgut vorher einem PSV zu zeigen, rate ich dir dringend ab. Das ist so ziemlich das erste, was ein Pilzsammler lernen sollte, wann Pilze Röhren und wann Lamellen haben.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Habe zum glück 2 Bücher wollte aber trotzdem mal hier nach der Meinung fragen deswegen sammel ich auch eigendlich nur Pilze die ungenießbare Doppengänger haben

    Das ist eine interessante Taktik. ^^


    OnTopic: Ich sehe hier auch Maronen aber wie immer Signatur bedenken.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Oh, sehr gut. Aber trotzdem bleibt die Entscheidung, sie dann auch zu essen, allein deine Verantwortung. Dieses Forum ist keine Pilzberatungsstelle, die eine Unbedenklichkeitsgarantie ausstellen könnte.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hi Stefan,

    zumindest im Korbbild oben sehe ich einen Filzröhrling

    wo :gkopfkratz::gkopfkratz::gkopfkratz::gkopfkratz::gkopfkratz: ?


    VG Jörg

    ganz unten rechte Bidlhälfte; der olivfarbene Hut, der unter der einen Marone herausschaut...

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Warum sammelst du die dann? Lass sie doch im Wald, wenn du sie nicht essen willst, vielleicht holt sie sich wer anderes? Ein paar einzelne schaden nicht.

    Die Maronenröhrlinge sind auch nur in bestimmten Gebieten stark belastet soviel ich weiß, kommst du denn überhaupt aus so einem Gebiet?

    Im Prinzip ist das 'nur' Süddeutschland. Eine Karte über belastete Gebiete kannst du auf der Homepage der GDfM finden.

  • Alles klar. Ich komme aus einem belasteten Gebiet im Süden, es gibt hier sehr wenige Pilzsammler in meiner Umgebung, die Maronenröhrlinge generell stehen lassen, und das schon seit Beginn der Kontaminierung. Schaden hat von denen noch keiner einen erlitten soweit ich weiß, aber ja du hast recht. Wenn man ein schlechtes Gefühl dabei hat, geht man lieber auf Nummer sicher und lässt die stehen, gibt ja genug Alternativen. Übrigens, beim Semmelstoppelpilz ist es ähnlich, auch bei

    den Anis Champignons ist es so, bei Trompetenpfifferlingen und Lack Trichterlingen und wahrscheinlich noch bei weiteren.

    Es gibt ja alternativen, also was solls.

    Auch ja, das soll natürlich kein Aufruf sein, in kontaminierten Gebieten belastete Pilze zu sammeln.

  • Warum sammelst du die dann? Lass sie doch im Wald, wenn du sie nicht essen willst, vielleicht holt sie sich wer anderes? Ein paar einzelne schaden nicht.

    Die Maronenröhrlinge sind auch nur in bestimmten Gebieten stark belastet soviel ich weiß, kommst du denn überhaupt aus so einem Gebiet?

    Im Prinzip ist das 'nur' Süddeutschland. Eine Karte über belastete Gebiete kannst du auf der Homepage der GDfM finden.

    Hallo


    Mit den belasteten Gebieten, das ist ein extremer Flickenteppich. Hier in meinem Sammelgebiet am Rande des Bayerischen Waldes ist die Belastung sehr gering. Nur wenige Kilometer Donauaufwärts bis hinein in die Tschechische Grenze schauts da schon wieder ganz anders aus. Trotzdem habe ich auch schon Pilze aus diesem Gebiet gegessen.


    LG Matthias

    98 PC vorm APR 2021

    - 10 PC Startgebühr APR 2021

    + 4 PC zweitschnellster Jokerverballerer

    + 4 PC glatter Zwanzger

    + 4 PC lustiger Hiasl

    + 9 PC viertbester Zaunphahl

    = 109 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Hi


    Ich meine das in der Mitte sogar ein Pilz Hut liegt mit Schimmel befall. Wie gesagt Bilder können auch mal täuschen denoch sollten Schimmelige FK ( oder mit Frost oder Feuchtigkeits Schäden) nicht mehr gesammelt werden. Ansonsten sehe ich tatsächlich Maronen. Wobei nur du beantworteten kannst ob die noch zu gebrauchen sind.


    LG Tomas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.