Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 18 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Bayerische ( Pilz ) Kino !!!

  • Hallo !


    Nach lange Pilzarmenzeit endlich was .


    Bayerische Pilz Kino - Teil I


    Zu erst Alpenpanoramablick


    -



    Weiter zum Pilze , gefundene in nähe Waging a S an verschiedene Orten in letzte 2 Woche


    Hauptrolle in großes Kino spielt Rubroboletus rubrosanguineus , von letztes Jahr bekannte Myzel


    -


    -


    Weiter .:


    Mycoacya uda


    -


    -


    KOH 5%


    -


    König der Dschungel Tricholoma pardinum ,


    -


    -


    Alt

    -


    -


    Ein paar Großpilze für großes Kino


    Bondarzewia montana


    -


    Meripilus giganteus


    -


    Sparassis crispa


    -


    Laetiporus sulphureus


    -


    Boletus Familie


    Butyriboletus fechtneri


    -


    -


    Butyriboletus subappendiculatus


    -


    -


    Boletus aestivalis


    -


    Neoboletus luridiformis


    -


    -


    Tylopilus felleus


    -


    Xerocomus engelii


    -


    -


    -


    Caloboletus radicans , jung - alt


    -


    -


    Xerocomellus ? etwas alt , bin nicht siecher um welche genau gehet


    -


    -


    -


    Ein paar aus Amanitas ecke


    Amanita rubescens


    -


    -


    Amanita strobiliformis


    -


    Wunderschöne Frk Amanita solitaria


    -


    -


    Tapinella atrotomentosa . alt


    -


    Hemimycena cucullata


    -


    -


    Lactarius pallidus


    -


    Infundibulicybe gibba


    -


    Enteridium lycoperdon , jung


    -


    -


    Polyporus tuberaster


    -


    -


    Agaricus essettei


    -


    -


    Paxillus , Erlen ?


    -


    -


    Scleroderma , wahrscheinlich Dünnschalige


    -


    gleiche Frk nach 10 Tage


    -


    Lepiota , jung (aspera ?)


    -


    -


    Hapalopilus nidulans


    -


    KOH 5%


    -


    Hemitrichia serpula


    -



    Cortinarius bolaris


    -


    -


    Trametes pubescens , in Massen


    -


    -


    Und zum ende Cantharellus cibarius , (Laubwald)


    -


    LG beli !

  • Hallo beli, wirklich ganz großes Kino. Der Schleimpilz Hemitricha serpula hat ein richtiges Netz gewebt. Wunderbar, was die Pilze alles können. Bei uns gab es seit 10 Tagen keinen einzigen Tropfen Regen. Dementsprechend gibt es leider nur an den Bachläufen noch ein paar Pilze. Umso schöner, dass Du uns an Deinen Pilzfunden teilhaben lässt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo beli,


    dein Kinofilm hat mir sehr gut gefallen. Von allem war etwas dabei: "Spiderman", "Das Dschungelbuch", "Das Mädchen mit dem Perlenohring", "Giganten" und immer mal wieder: "Sag zum Abschied leise Servus".

    Danke für das gelungene Potpourri!


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Beli servus,

    ich hatte in der letzten Zeit schon an dich gedacht, da ich hoffte, dass du wieder mal so einen schönen Bericht aus den Bergen machst. Die sind immer sehr gelungen, wie auch der jetzige wieder. Hat mir viel Spaß gemacht.

    Bis zum hoffentlich nächsten Bericht von dir. Viele Grüße.

    Thomas

  • Hallo Peter & Thomas & Pablo


    Danke für Antworten - Unterstützung !


    Pilze gibt , nicht wie in Spitze Bestsaison an jeder schritt aber gibt , nur man muss wiesen wo finden .Hab endlich mehrere zeit für Pilze , bin am ende mit Wohnung Renovierung (über 1 Monat Arbeit ohne ende) .


    @ Pablo , hab in dein Beitrag über C. borealis Tropfen gefragt (mir nicht bekannt) weil hab ein junges ding gefunden .https://www.pilzforum.eu/board/thread/44749-oasen/?postID=450921#post450921


    Meine das um junge C. borealis gehet aber irritiert mich Milchweiße Tropfen , sieche Tropfen , nicht durchsichtige wie nach regen .


    -


    -


    Möglich das Bakterien - Krankheit verursachen diese Tropfen . Kommende Tage ich gehe wieder Pilz nachschauen , ist in meine nähe .


    LG beli !

  • Hallo Beli,

    wirklich schöne Bilder von tollen Funden.

    In den Alpen brummt es derzeit richtig, wahrscheinlich kommt von mir später auch noch ein Bericht

    Eine kleine Anmerkung:

    Das 3. und 4. Bild des "Tigers" halte ich für eine Art aus der Gruppe um Tricholoma sejunctum , wahrscheinlich T.viridilutescens

    Die Gelb und Grüntöne passen nicht zum Tiger

    Gruss

    Uwe

  • Das 3. und 4. Bild des "Tigers" halte ich für eine Art aus der Gruppe um Tricholoma sejunctum , wahrscheinlich T.viridilutescens

    Die Gelb und Grüntöne passen nicht zum Tiger

    Gruss

    Uwe

    Hallo Uwe !

    Ich kenne schon paar Jahre eine Stelle wo jedes Jahr Tigerritterlinge Vorkommen . Auch dieses Jahr (vor paar tage) sind da . An Fundort es war 3 junge und ein alte (Bild 3. und 4.) .

    Zuerst Bilder von Junge


    -



    Ein stück weiter es war 2 junge ein neben andern und noch stück weiter ein Alte Frk (Bild 3. 4.) aber an Boden liegen , (von Tier oder von Älter gefallene ?)


    Diese Alte hab neben 2 junge gellassen und Fotografieren


    -


    Hab nicht diese alte viel untersuchen , hab gemeint das auch ein aus Kollektion ist .


    Weitere Bilder von diese Alte


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Meine das auch diese Alte Tiger ist . An manche Bilder ist wirklich Gelbtöne zu sehen aber ob sind das wirklich Gelbtöne oder Kameraspiel ? Hab an dunkle Stelle Fotografiert , meine das um Braune Farbe von älter verursachte gehet aber durch Kamerafalschlicht schauen Gelblich . Sieche Bild 2 Hutoberflache , an diese Bild ist Braunflecke zu sehen , nicht Gelbe . An Schnittbild (letzte) ist auch keine Gelbtöne zu sehen . Möglich das zwischen Tigerritterlinge hat auch andere gewachsen , aber meine das auch alte ein Tiger ist , oder ?


    LG beli !

  • Hallo beli,


    am besten gefällt mir Laetiporus sulphureus, wirklich schönes Bild!


    Wie machst du denn B. fechtneri bei dem alten Schlappen fest, sieht fur mich etwas nach B. appendiculatus s.l. aus.


    LG, Chris

    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

  • Hallo, Beli!


    Die jungen ritterlinhge im Beitrag #10 sind allerdings Tricholoma filamentosum, nicht Tricholoma tigrinum.
    Der Tiger hat ganz jung schon +/- konzetrisch angeordnete, kleine aber deutliche (dunkler als Hutoberfläche) Schuppen. Die Hutoberfläche von Tricholoma filamentosum ist eher radialfaserig - filzig, bricht dann später auch mal in eher ungewordnete (unregelmäßig verteilte) Schuppen auf. Der Geruch von Tricholoma filamentosum ist wohl auch etwas anders als bei tigrinum, was ich aber selbst noch nicht nachvollziehen konnte.

    Bei dem alten, gelblichen fruchtkörper bin ich auch unschlüssig, ob der tatsächlich dazu gehört.


    Deine Porlinge erscheinen mir für junge Climacocystis zu wenig behaart / striegelig auf der Oberseite.
    Das schaut eher aus wie ein Oligoporus, wo die BIldung von Guttationstropfen bei jungen fruchtkörpern auch bei vielen Arten normal ist.

    Möglich wäre hier zB Oligoporus tephroleucus (= Oligoporus lacteus), der solche Tropfen bilden kann. Auch möglich wäre Oligoporus guttulatus, wo aber die Tropfstellen bald rötlich verfärben müssten.



    LG; Pablo.

  • H

    Hallo Pablo


    Ich muss unbedingt Fundort wegen junge wieder nachgeschaut , hab alle 3 kleine weiter wachsen gelassen , auch Fundort von vermutliche C. borealis


    LG beli !

  • Hallo Chris


    Noch ein paar Bilder von B. fechtneri


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Ein von gute Merkmalle ist untere Stielhälfte Rötliche Farbe , bei B. appendiculatus ist Bräunlich


    LG beli !

  • Hallo Uwe und Pablo !


    Wegen Tigerritterlinge :


    @ Uwe , meine das Alte Frk ist nicht T. viridilutescens , ist siecher Tiger aber ob pardinum oder fiilamentosum zusammen lamentosum ???


    Wegen diese Ritterlinge es war schon Diskussion siece Link ab Beitrag nr 8 Tricholomopsis .

    Bayerische Pilz Märchen !


    Ich habe alle Ritterlinge an eine Stelle gefunden , ca 10 Meter lange und ca 6 breite . Die erste Kollektion hab 2017 Jahr gefunden . Je Jahr vorkommen , auch letzte und diese .

    Ist möglich das an gleiche stelle vorkommen ein neben andern T. pardinum und filamentosum zusammen ??


    Chronologisch :


    Erst Fund September 2017 , an diese glaube stark das um T. pardinum gehet


    -


    -


    -


    -


    -


    Gleiche Stelle 2 Woche später hab junge gefunden (etwas wenig Hutschuppen) bin jetzt verwirrt ist das gleiche wie alte oben vor 2 Woche gefundene (gleiche stelle in Millimeter) . Ich meine das beide gleiche Art sind , T. paradinum .


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    September 2018 . gleiche Stelle in Millimeter wie aus Jahr 2017 , meine an diese das auch um T. pardinum gehet

    Junge und alte zusammen gefundene


    -


    -


    -


    -


    -


    Ca. 2 Woche später , ende September 2018 an gleiche stelle hab diese gefunden , Christoph meint das diese T. filamentosum sind (sieche Link)

    Bayerische Pilz Märchen !


    -


    -


    -


    September 2019 , vor paar Tage gefundene und Uwe meint das um T. viridilutescens gehet , Pablo meint das um T. filamentosum gehet .


    Gleiche Stelle , Pilze wachsen in Millimeter gleich wie aus Jahr 2017 - 2018


    Junge und Alte


    -


    -


    -


    -


    Sehr schwierig , bin verwirrt . Lange Beitrag viele Bilder - Kopf tut weh . Übermorgen ich gehe wieder an Fundort , hab 3 junge gelassen .

    Alle gleiche Art oder 2 verschiedene ? Hab nirgendwo Bilder von alte T. pardinum gefunden , vielleicht in älter kriegt so ungewöhnliche gelbliche Farbtöne wie an mein Bilder .

    LG beli !

  • Hallo beli,


    auch mit den restlichen Bilder hätte ich den nicht bestimmt bekommen.


    LG, Chris

    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

  • Hallo, Beli!


    Vielleicht sind die gelben verfärbungen tatsächlich nur eine Folge von Zersetzungsprozessen.
    Die Ritterlinge in den letzten beiträgen sehen für mich schon allesamt nach Tricholoma filamentosum aus, soweit ich das makroskopisch nach Bildern einschätzen kann.

    Die gelb verfärbenden mal ausgenommen, die sind wirklich seltsam - aber wie gesagt kann das auch einfach durchs Alter passiert sein.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.