Hallo, Besucher der Thread wurde 180 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Mischa am

Baumpilz 3

  • Hallo liebe Pilzfreunde und Experten,

    nachdem auch mein zweiter Baumpilz schnell bestimmt werden konnte, erbitte ich Eure Hilfe für den dritten Porling.

    Fundort: trockener Auwald

    Baumart: Laubbaum, Totholz, evtl. Moorbirke.

    Größe: der beispielhafte Fruchtkörper ist 10cm breit und durchschnittlich 0,5cm dick.

    Geruch: beim Abschneiden gering angenehm.

    Farbe: Oberseite weiß mit rosa Hutrand, Unterseite orangerosa, Keine Verfärbung auf Druck.

    Konsistenz: wabbelig, gummiartig, auf Druck nachgebend und zerquetschbar.



    LG Mischa

  • Hallo Mischa,

    das ist ein Gallertfleischiger Fältling. In den Herbst- und Wintermonaten häufig. Er gehört zu den Falten- und Kellerpilzen.

    Viele Grüße
    Veronika Weisheit - Pilzberaterin Landkreis Rostock
    Auch Pilzberater können irren, erst recht in einem Forum, deshalb gibt es keine Freigabe von mir, Pilze zu verzehren, auch, wenn diese essbar sind.

  • Hallo Mischa,


    meine Zuordnung war nicht falsch, sondern nur veraltet. Bei Frieder Gröger wird er noch unter Falten- und Kellerepilze geführt. Ich selbst habe meine Fotos zu diesem Pilz aber unter der von Pablo genannten Gattung eingeordnet.

    Viele Grüße
    Veronika Weisheit - Pilzberaterin Landkreis Rostock
    Auch Pilzberater können irren, erst recht in einem Forum, deshalb gibt es keine Freigabe von mir, Pilze zu verzehren, auch, wenn diese essbar sind.

  • Servus Veronika,


    ich wüsste nicht einmal, wass Kellerpilze sein sollen... Wenn das den Kellerschwamm und Verwandte betrifft (Faltenschwämme = Hausschwämme?), dann ist die Zuordnung falsch (und war es auch damals), denn die sind Vertreter der Boletales. Veraltet kann falsch sein.


    Beispiel: Hallimasch als Tricholomataceae ist falsch. Früher hatte man ihn aber mangels heutigen Wissens dort eingeteilt. Die Einteilung war aber dennoch falsch. Das ist wertneutral gemeint.


    Pablo wollte dich damit sicher nicht kritisieren. Die Aussage "er gehört zu den..." ist aber falsch. Die Aussage "Gröger hatte ihn früher zu den... gestellt" wäre hingegen richtig.


    Ist aber auch völlig wurscht - der Gallertfleischige Fältling ist heute jedenfalls eine Phlebia und die ist im heutigen System eben Teil der Ordnung Polyporales s.str.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • MoinMoin!


    Das sollte auch wirklich keine Kritik sein, Veronika, sondern einfach nur ein kleines "Update", was die Systematik betrifft.
    Bei "Kellerschwämmen" (Coniophora, Serpula usw.) sollte eigentlich schon lange bekannt sein, daß die nichts mit "Kammpilzen" zu tun haben, schon alleine wegen der unterschiedlichen Sporenpulverfarbe (Coniophora & co. bräunlich - Phlebia dagegen weiß).



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.