Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k aufgerufen und enthält 20 Antworten

letzter Beitrag von Wutzi am

Bitte um Hilfe.

  • Hallo, habe heute wieder schöne Funde gemacht und mal wieder einige Fragen.

    Kann es sich bei dem ersten um einen Wurzelschwamm handeln? Die Oberseite war trocken, unten war es ein bischen feucht. Es roch sehr unangenehm, bin mir aber nicht sicher ob dies der Pilz selbst war. Gefunden habe ich ihn in einen Laubwald.

    Die PIilze vom zweiten Fund waren alle trocken und haben kaum gerochen. Ich habe die kleinen dunklen, fast schwarzen und auch die roten "Warzen" ohne Probleme vom Baumstamm nehmen können, habe leider vergessen ein Foto von der Unterseite zu machen, die war nicht viel anderes als der Rest der Pilze.


    Schon einmal vielen Dank

  • Uwe war schneller, ich habe so einen Lackporling mal bei seinem Wachstum begleitet, bis ihn jemand abgerissen hat. Ich finde den Thread gerade nicht, aber ich habe am Wochenende ein Foto von einem bzw. 2 jungen Exemplaren gemacht. Ich finde die sehr hübsch.



    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Der erste ist wie bereits erwähnt der Flache Lackporling. Die warzigen Auswüchse an den Poren (Gallen) machen ihn leicht erkennbar.

    Das zweite sind wahrscheinlich Rötliche Kohlenbeeren.


    Gruß Nosozia

  • Vielen Dank! Auch für das andere Bild von einen Lackporling! Ich finde es immer überraschend, wie verschieden die Individuen einer gleichen Art aussehen können, die beiden jungen Pilze sehen richtig elegant im Vergleich zu meiner Aufnahme aus.

  • Hallo,

    vielleicht waren die kleinen schwarzen Kügelchen beweglich? Ich vermute winzig kleine Käferchen, leider kann man es nicht wirklich erkennen.

    Nur so als Beispiel, die Gattung Dorcatoma (mehrere Arten):

    Steckbrief | Die Käfer-Fauna Südwestdeutschlands - ARGE SWD Koleopterologen


    Bei Wutzi/Claudias Vergleichsbild bin ich aber nicht sicher, ob es sich nicht um junge Zunderschwämme handelt ... Fomes fomentarius würde ich da eigentlich vermuten. Ich hatte zwar auch schon mal Ganoderma appl. in "Schichtbauweise", das waren aber ältere Pilze und doch anders geformt und mit anderer "Linienführung".

  • Hallo abeja,

    bei dem bin ich mir eigentlich ziemlich sicher. Er wächst in der Nähe der leider geräuberten Gnolmoderma und die Fruchtkörper sind ziemlich flach, die Zunderschwämme wachsen hier auch zu Hauf, sehen aber im Babystadium anders aus.Aber vielleicht habe ich mich auch vertan. Ich mache demnächst noch einmal ein besseres Foto. Ich hatte nur keinen Fotoapparat und war nicht allein im Wald - also keine Zeit für bessere Fotos.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Tut mir echt, daß ich erst jetzt antworte, das ist bei mir völlig untergegangen, hatte viel zu tun. Die kleinen Kügelchen sind mit auch erst später beim Foto aufgefallen, wirklich sehr winzig. Könnten es vielleicht auch Eier sein, oder "Kacke" von Insekten? Ich denke wenn sie sich bewegt hätten wäre es mir wohl aufgefallen.

    Danke nochmal und sorry das mich jetzt erst wieder gemeldet habe.

    Viele Grüße,

    Kogge

  • Hallo, Kogge!


    Blos kein Stress, mal ein paar Tage nicht reinzuschauen ist doch kein Problem. Manche Dinge brauchen Zeit, und manchmal braucht man Zeit für manche Dinge, aber hier verschwindet ja nichts.

    Ich halte die kleinen schwarzen Glänzedinger auch für Käferchen, wie ich sie öfters mal beim Beobachten von Totholz sehe.

    Für Insekteneier stimmt die Verteilung nicht ganz, für Dung sind die zu glänzig. Auch meine ich bei dem einen oder anderen die typische "Käferteilung" in einen Hinterleib und daran anschließend ein Halsschild zu sehen. Kann vielleicht täuschen, aber grfühlsmäßig wäre ich bei dem Anblick ganz bei Abejas Idee.



    LG, Pablo.

  • Hallo abeja,

    ich hab den flachen Jungpilz noch mal anders fotografiert. Was meinst Du: Zunderschwamm oder Lackporling?

    Ich behalte sie auf alle Fälle im Auge, sofern sie nicht wieder jemand abreißt.




    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo

    Ich bin zwar nicht abeja, aber antworte auch einmal. Das sind flache Lackporlinge. Du kannst auch zur Bestimmung (zusätzlich zum Aussehen) den Wuchsort nutzen. Kurz über dem Erdboden am Holz, das ist ein Lieblingsplatz der flachen Lackporlinge. Zunderschwämme wirst du dort extrem selten antreffen. Dann sehen die auch nicht so aus wie die auf den Bildern. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

  • Liebe Claudia,


    dank Deiner nachgereichten Aufnahme gibt es bereits eine nicht falsche Antwort, :gklimper:


    Ganoderma cf. applanatum ist schon auf Deiner 1ten Aufnahme erkennbar, die machen im Jugendstadium gerne auf 'treppenförmig',






    Die jungen Pilze scheren sich wenig um die Beschreibungen in Bestimmungsbüchern oder Aufnahmen im 123Pilze.


    Unserer Jugend ist das auch powidel, das aber hat Konsequenzen. Christine Nöstlinger schreibt keine Kinderbücher mehr. Weil sie die Smartfön-Zielgruppe nicht mehr erreicht.

    Leere Kilometer, vergeudete Zeit. Zu einem aktuellem Buch wird es leider keine kindliche Rezension geben, die Daumenschrauben brauch' ich für Mathe und Physik.



    LG

    Peter

    'Wir' sind positiv, steigen in die nächste Klasse auf, g:-)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.


  • Hallo Uwe, ich sehe das auch so. Aber abeja hat mich ein wenig verunsichert. Der Hinweis auf den Wuchsort ist sicher ein zusätzliches Merkmal. Das war mir noch nicht bekannt, danke.


    Hallo Habichts-Peter,


    danke, jetzt hab ich den mal sicher abgespeichert.


    Daumenschrauben wären komplett unangebracht. Da hilft jetzt nichts, Du musst es jetzt lesen. So hatte ich das ja eigentlich auch geplant.==Gnolm7

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Kogge, hallo alle,


    Was die "glänzenden Pünktchen" betrifft: sowas hatte ich neulich auch, als kleine Abweider von Schleimpilzen. Auch ich hatte sie zuerst gar nicht wahrgenommen. Auf den Fotos sah ich sie dann und habe nochmal an dem Stamm nachgeschaut: es waren Käferchen. Die Art weiß ich leider nicht.

    Interessant: Das winzige Schneckchen rechts habe ich auch erst auf dem Foto gesehen. Während der Aufnahme hatte ich mich nur auf die Schleimis konzentriert!

    Über eine Bestimmung der Arten von Käfer und Schnecke würde ich mich freuen.

    Die wegeilende Assel war das einzige Tier, das ich bewußt aufs Foto gebannt hatte.





    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo,

    vielleicht waren die kleinen schwarzen Kügelchen beweglich? Ich vermute winzig kleine Käferchen, leider kann man es nicht wirklich erkennen.

    Nur so als Beispiel, die Gattung Dorcatoma (mehrere Arten):

    Steckbrief | Die Käfer-Fauna Südwestdeutschlands - ARGE SWD Koleopterologen

    Hallo Abeja,


    aber die glänzen nicht so...?!?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo @ alle,


    @ Grüni:

    die genannte Gattung war ja nur ein Beispiel - und in dem Link sind die ja auch viel größer abgebildet: dann erkennt man auch feine Härchen. In anderen Beschreibungen wird allerdings auch etwas von Glanz erwähnt (und man findet auch Bilder, wo die Flügeldecken stark glänzen). Gestern beim Bilderdurchzappen (als ich etwas anderes suchte) habe ich auf einem eigenen Bild etwas ähnliches gesehen -eindeutig schwarze Käferchen. Dummerweise habe ich mir nicht gemerkt, auf welchem Foto die waren ...


    @ Claudia,

    mit der Seitenansicht von deinen Porlingen ist es ... auch für mich :gverstanden:... klar, dass es Ganoderma ist. Sicher, du hattest ja die anderen Beispiele, diese sehr hellen jungen Exemplare. Bei mir sehen die wirklich seeeehr anders aus, jung fast immer obenauf auch schon rötlich-dunkel, teilweise im "mittleren Alter" etwas verblassend.

    Hin und wieder gibt es auch Porlinge, wo ich das Innenleben sehen muss, so unsicher kann ich manchmal da auch sein.


    Mir erschien das fragliche Bild (das "von oben"- Bild) eben sehr ähnlich zu diesen (garantierten, überprüften) jüngeren Zunderschwämmen:

    Im Portrait in diesem Beitrag:

    Fomes fomentarius = Echter Zunderschwamm


    @ Habicht-Peter:

    danke auch für dein Vergleichsbild ... meine Vorstellung von Ganoderma sollte ich dann etwas erweitern g:-),


    @ Uwe,

    beinahe hätte ich deinem Hinweis zum Wuchsort widersprochen g:D, bei mir wächst Fomes auch bodennah .... ABER: dann aber am liegenden Totholzstamm ... und du hast recht: bodennah in den bemoosten Wurzelfalten (o.ä.) eines Baumstumpfes habe ich Fomes auch noch nie (?... bin nicht ganz sicher) gesehen.

    Aber ob man das wirklich ausschließen kann?

  • @ Uwe,

    beinahe hätte ich deinem Hinweis zum Wuchsort widersprochen g:D, bei mir wächst Fomes auch bodennah .... ABER: dann aber am liegenden Totholzstamm ... und du hast recht: bodennah in den bemoosten Wurzelfalten (o.ä.) eines Baumstumpfes habe ich Fomes auch noch nie (?... bin nicht ganz sicher) gesehen.

    Aber ob man das wirklich ausschließen kann?

    Hallo Abeja

    Der Zunderschwamm besiedelt Bäume von unten bis oben. Die Bäume brechen dann bekanntlich in mehreren Metern Höhe ab. Dann "vernascht" er noch den stehenden Stamm und das abgebrochene Teil. Dabei können auch Fruchtkörper dicht über dem Boden wachsen. Aber sooo dicht wie auf dem Bild, an einem vergammelten, bemoosten Stubben, das tut er sich nicht an. Das ist meine Beobachtung, und der Zunderschwamm ist bei uns ein Massenpilz auf Buche und Birke.


    Beim Zunderschwamm sieht das so aus. Tief am unbemoostem Stamm, aber deutlich höher als bei der Anfrage.



    Am liegenden Teil ist das natürlich so, wie du es auch beschrieben hast.



    Zum Vergleich, bei Lackporlingen geht es am Boden los, an alten vergammelten, aufrechten Stämmen.



    Wenn man jetzt schaut, wo der Stamm in den Wurzelbereich übergeht, dann erkennt man folgendes:

    Lackporling im Wurzelbereich

    Zunderschwamm knapp über dem Wurzelbereich.

    Natürlich muß man alle anderen Merkmale im Auge behalten und es gibt ja auch noch andere Porlinge.

  • Hallo abeja,

    das ist dann wohl wie so oft eine Frage der Perspektive. Meine Schuld, ich hätte ja gleich mehrere Bilder machen und einstellen können. Aber Deine Skepsis hat mich denn doch sehr unsicher gemacht. Aber jetzt haben wir beide Klarheit==11.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.