Hallo, Besucher der Thread wurde 59k aufgerufen und enthält 219 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

2018 - Pilze in Berlin/Brandenburg

  • Ahoj,


    Es ist wie einen großen Ball und ich kann keinen Ring sehen.

    Anmerkungen:


    1. in diesem Stadium nennt man die auch "Paukenschlegel".

    2. Später, wenn der Schirm sich öffnet, reißt die Verbindung zw. Stiel und Hutrand (Velum partiale) auf

    und zurück bleibt der Ring am Stiel.

    3. bei den großen Schirmlingen gibt es mehrere Arten, giftige dabei, Verwechslungsgefahr groß. Also Vorsicht!

    4. Pilz zum Bestimmen immer vollständig mitnehmen, Besonders die Stielbasis (Knolle) kann wichtige Merkmale enthalten.


    Ansonsten:

    Willkommen im Forum, Gilga und Ryan!


    LG

    Malone

  • Ahoj,

    Dachpilze erkennen wir an den vom rosa Sporenpulver gefärbten rosa Lamellen.

    Insofern denke ich, Du hast einen Breitblättrigen Rübling gefunden.

    Möge man mich korrigieren.

    Die erste kann gut eine Marone sein.

    Bitte zukünftig die Bilder nummerieren.

    Macht den Bezug leichter, Danke.


    LG

    Malone

  • Hallo Malone und RudiS, vielen Dank für eure Antworten und interessanten Erläuterungen.


    Die "Dachpilze" oder der "breitblättrige Rübling" wuchsen oben auf einem verrotteten Baumstumpf. Die Lamellen an sich stehen frei, der Stiel bricht längsfaserig, ist mit bräunlichen länglichen Fasern überzogen und bleibt nach dem Anschnitt weiß. 2 der Pilze waren madig. Die Hüte waren teilweise buckelig und die Huthaut ließ sich abziehen. Die Rosa Färbung der Lamellen, habe ich auch schon bei älteren Dachpilzen gesehen, jedoch bei diesen bisher nicht und habe das auf das junge Stadium der Fruchtkörper geschoben. Frisch waren die Lamellen außerdem sehr eng und geordnet aneinander, das Exemplar auf dem Bild ist bereits 2 Stunden alt. Daher wahrscheinlich die Veränderung bei den Lamellen.

    Die Marone hat sich auf Druck eindeutig blau verfärbt. Und hatte beim Anschneiden einen typischen Geruch den ich noch aus Kindestagen kenne. Auf dem Bild ist sie angeschnitten, da ich den Rest im Wald gelassen habe.


    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank,

    Christopher

  • Hallo Malone,


    vielen Dank für deine Erklärung. Als ich nach Hause angekommen bin, hat der Ring sich von dem Hutrand getrennt und es sah normal aus.


    Ich hab verstanden, dass alle die ähnlich aussehenden Riesenschirmlingen die giftig sind röten im schnitt. Stimmt das? Oder gibt es noch mehr Verwechslungsgefahr?


    *Ben

  • Hallo zusammen,


    Ich war gestern zum ersten Mal dieses Jahr in meiner Lieblingsecke nördlich von Berlin. Im sandigen, lichten Kiefernwald nur Erdritterlinge, nicht die ersehnten Reizker. Dafür gibt es dort viele Birken mit Chaga, auch finalmorsche liegende. Ist vielleicht eine Chance, die Hauptfruchtform dort mal zu sehen zu bekommen.


    Die buchendominierten Wälder in Seenähe waren auch noch ziemlich leer. Unverhofft fand ich zwei junge Steinpilze. Ansonsten an Pfannentauglichem nur Hallimasch und nach und nach an Nadelholz-Stümpfen doch eine ganz ordentliche Menge rauchblättrige Schwefelköpfchen.


    Für Sonntag noch ein Veranstaltungstipp:


    Im Britzer Garten findet von 11-16 Uhr eine Pilzausstellung von PABB und Freilandlabor Britz statt. Ich habe nur über Mundpropaganda davon gehört und mit gezielter Recherche dann auch im Netz eine Ankündigung gefunden:

    Freilandlabor Britz - Oktober


    LG, Craterelle

  • Moin Craterelle,


    da hat der Berliner Raum die Pilzkrise wohl endlich überwunden. Glückwunsch. Hier tut sich nichts. Chaga habe ich noch nie gefunden||.

    Und es gibt offenbar doch Pilzausstellungen in Berlin. Gut gefunden!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Wie schön, Craterelle, dass es so langsam auch bei euch losgeht! Glückwunsch zu den Graublättrigen, einer meiner Lieblingspilze. ==Pilz25 Wenn es nicht gleich winterlich frostig wird, kann uns der Wald im November noch einiges an Pilzen schenken. ==Pilz27


    Grüßle

    Heide

  • Hallo,


    in der Schorfheide gibt es eine Menge Maronen, vereinzelt Steinpilze, einige Reizker habe ich gefunden. Parasole kommen auch an feuchten Ecken.


    Gruß Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Moin moin liebe Brandenburger Pilzabstinenzler!


    Ick wollt auch mal nen kleinen Statusbericht abgeben.

    War die Woche einmal in einem kleinen Kiefernwäldchen bei Stahnsdorf, wo ich ne Menge Maronen fand sowie zwei Steinpilze, die ihre besten Tage allerdings schon hinter sich hatten.

    Dann war ich heute in der schönen Schönower Heide. Erst auf dem Rückweg fanden wir so 6-7 Steinis, wobei 2 madig waren, 3 Butterpilze und ne kleine Menge junger Maronen. Ansonsten sehr viele falsche Pfifferlinge, Halimasch, zwei wunderschöne grüne Knollenblätterpilze, ein paar Parasole und ganz gut Fliegenpilze. Aber im Vergleich zum Vorjahr ist es halt echt ernüchternd :(


    LG der Ole

  • Nabend

    habe letzte Woche ne Bootstour gemacht von Oranienburg bis nach Wesenberg (Meck. Pom.)

    gerade oben an der Grenze zw. Fürstenberg und Wesenberg gibt es Maronen ohne Ende in Kiefernwäldern mit Moos

    Steinpilze gab es auch ganz gut nur die Pfifferlinge werden dieses Jahr wohl ganz ausbleiben -alle bekannten Stellen leer


    Gruß Willy

  • Hallo,


    ich war gestern bei Halbe/Märkisch Buchholz und heute bei Beelitz/Heilstätten. Es gab schöne Maronen. Nicht in Massen und auch nur im dicken Moos oder Gras. Immer in Wegnähe.


    Ich hatte die Saison schon abgeschrieben und habe mich echt gefreut ein bisschen Teil zu haben an euren Erfolgen.


    Gruß Karsten

  • Guten Abend,


    Mein Mann und ich haben heute den freien Tag genutzt und sind in den Krämer Forst gefahren. Wir haben verzweifelt unsere Fundstelle vom letzten Jahr gesucht. Sind natürlich nicht fündig geworden. Ich habe noch die Stimme von meinem Mann im letzten Jahr im Ohr „das finde ich definitiv wieder“...

    Naja ein paar knackige Maronen sind es trotzdem geworden. Schirmpilze gab es auch. Es reicht immerhin für Gnocchi in Waldpilzsoße. :)

    Was es aber massig gab, waren Hallimasch.


    Schönen Abend euch allen!

    Lolli


  • Schade Willy,


    Wir wären gerne dabei gewesen. Habe deinen Post leider erst heute gesehen. Vielleicht klappt es ja ein anderes Mal. Aber viel wichtiger ist: Bist du denn fündig geworden?

    Wir waren heute wieder im Krämer Forst unterwegs. Es sind einige Maronen zusammen gekommen, 1 Schirmpilz, 1 Steinpilz und ein paar vereinzelte Butterpilze.


    Schönen Abend euch allen!

    Lolli

  • Hallo in die Runde,

    gestern war echt ein erfolgreicher Tag im Wald mit zahlreichen Speisepilzen.

    An meinen beiden ersten Stellen war nicht all zuviel los, also noch ab zum dritten Hotspot und das war der Wahnsinn.

    Herrliche Maronen in Massen,schöne Steinpilze und Edelreizker an den Wegrändern, rauchblättrige Schwefelköpfe und Hallimasch

    in Unmengen gab es zu finden. Auch eine schöne Krause Glucke noch super frisch konnte ich zum Schluss noch einsammeln.

    Es lohnt sich also immer noch und ich hatte die Saison schon abgeschrieben.

    Unser Pilzexperte Ingo hier hatte also Recht behalten.


    Gruß Willy

  • Hallo Miteinander,


    regional sieht's schon extrem unterschiedlich aus. Östlich von Berlin wird sich wohl nichts mehr tun. Die sandigen Kiefernwälder sind nach wie vor furztrocken. Nördlich von Berlin, je nach Standort, geht definitiv noch was. Leider sind "meine" Hallimasch in Wandlitz durch. Es gab kaum noch pfannentaugliche Fruchtkörper zu sehen. Aus der Speisepilzfraktion waren einzig und allein Steinpilze, Maronen und Flockenhexen am Start.


    Ernte 06.11.2018 - seht selbst:



    eigentlich unfassbar - oder?!


    ==Pilz25


    GR Ingo

  • Steinpilze, Maronen und Flockenhexen am Start.

    Ahoj, Ingo,


    ich wünschte, daß ich das von hiesigen Pilzgründen auch sagen könnte...

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.