Hallo, Besucher der Thread wurde 15k aufgerufen und enthält 81 Antworten

letzter Beitrag von willy am

2018 - Pilze in Berlin/Brandenburg

  • Hallo zusammen,


    alle gut ins neue Jahr gestartet?


    Ich eröffne mal einen neuen Jahresfaden, um in die Runde zu fragen, ob jemand Lust hätte am Samstagvormittag (13.1.) nach Winterpilzen Ausschau zu halten. Irgendwo im Norden von Berlin wahrscheinlich.


    Wer mag, kann mir gern eine Nachricht schicken oder hier antworten.


    LG, Craterelle

  • Ja, das war nett und durchaus erfolgreich.


    Samtfußrüblinge und Austernseitlinge in reichlicher Zahl als Wohngemeinschaft am selben Stamm:

    (Bilder (c) Tom/Coindigger)


    Kalte (Judas-)Ohren gab es auch, und als besondere Überraschung in einer kleinen Fichtenschonung sogar eine kleines Grüppchen rauchblättrige Schwefelköpfchen, viele fuchsige Rötelritterlinge und immer mal wieder (Butter-)Rüblinge.


  • ohhhh das hab ich total übersehen
    da hätte ich sogar Zeit gehabt-schöne Bilder von den Winterpilzen


  • Ja die Morcheln werden bestimmt in 2 Monaten sprießen sofern es keinen Wintereinbruch mehr gibt
    Schneeglöckchen, Winterlinge und die ersten Krokusse blühen ja schon im Garten


    Wunderschönen Guten Morgen an alle,


    ich hab gestern die ersten Bärlauchblätter an geschützter sonniger Stelle geerntet.
    Leider soll es ab Montag bitter kalt werden , bei uns sogar bis -10
    Auch ich hab schon im Kopf bald die Verpeln sprießen sehen :crying:


    LG Heike


  • wie Bärlauch :( jetzt Anfang Februar
    hab auch nee super geschützte Stelle im Garten an einer Wand wo er immer zwei Wochen früher als in der Natur kommt
    aber da ist noch nix zu sehen


  • Hallo Miteinander,


    ich befürchte, so schnell wie im vergangenen Jahr wird es in diesem nicht gehen. Die Grünlandtemperaturen sind momantan zwischen 60 und 70 Punkten angetackert und in diesem Februar wird kaum noch was hinzu kommen. Im März kann es mitunter auch wieder ganz schnell nach vorne gehen - siehe vergangenes Jahr. Oder auch gar nicht - siehe 2013! In jedem Fall wäre aber etwas Niederschlag von Vorteil. Egal ob flüssig oder fest.


    Grüßlis Ingo

  • Hallo zusammen,


    keine Pilze, aber ein paar Frühlingsboten vom letzten Wochenende. Knospen habe ich auch in den Gärten viele gesehen, voll aufgeblühte noch keine. Und jetzt ist wohl erstmal Pause angesagt.



    LG, Craterelle

  • Hallo liebe Pilzfreunde!


    Vielleicht sind diese Zeitraffer auch interssant: sie zeigen das Wachstum und die Vergänglichkeit von:


    Steinpilz, Boletus Edulis: http://zeitraffer.tv/naturzeit…steinpilz-boletus-edulis/


    Boviste: http://zeitraffer.tv/naturzeit…anzen/zeitraffer-boviste/


    und


    Fliegenpilze: http://zeitraffer.tv/naturzeit…n/zeitraffer-fliegenpilz/


    Liebe Grüsse!


  • Hallo Farina,


    interessant finde ich, dass die Boviste und Steinpilze 10 Tage vom "Schlüpfen" bis zum Vergehen benötigen, der Fliegenpilz nur fünf. Wenn es jetzt noch Informationen zu Feuchtigkeit und Temperatur geben würde, wäre das perfekt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo zusammen,


    Es ist in letzter Zeit so still geworden in diesem Thread. War denn einer mal in der letzten Zeit unterwegs und hat geprüft, ob es langsam Morchelt? Die GTS sollte am kommenden WE ja die 200 Punkte Marke in den meisten Gebieten erreicht haben, also sollte es ja bald losgehen.

    Wir werden vermutlich am Samstag an unser Stelle mal vorbei fahren und prüfen, was so geht.

    Viele Grüße,


    Harald

  • Harald, du bist lustig, Ostermontag lag in der Schorfheide noch 10 cm Schnee. Das ist jetzt nun endlich vorbei, nun muss der Boden etwas trocknen, aber dann.......... kann es gern losgehen.


    Schöne Grüße Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Hallo Willy,


    ich fahr morgen mit dem Radel los und schau mal ob in der Schorfheide was los ist.


    Schönen Abend Bärbel

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113

  • Zwar keine Morchel, habe mich dennoch sehr gefreut, da es ein Erstfund für mich war.

    Gestern Abend an der Krummen Lanke gefunden, Frühjahrs-Lorchel.




    Gibt es denn eigtl in Berlin auch kalkreiche Stellen? Vielleicht die Schuttberge?

    Vielleicht schau ich mal in den FIS-Broker, ob da was zu finden ist...


    Grüße

    Peter

  • Willy, ich bin gespannt was du berichten wirst. Die Forsythienblüten zeigen sich immerhin langsam, was die Hoffnung auf den Beginn der Morchelzeit nährt.


    LG, Craterelle

    Hallo Miteinander,


    so kann es leider auch gehen. Das Wetter der vergangenen beiden Wochen war viel zu warm für Pilze. Die Morcheln hatten es auch bemerkt. Ein gutes Dutzend Spitzmorcheln hatten sich an meinen Stellen dennoch ans Licht gewagt. Sie hatten aber keine Chance gehabt, ihre biologische Aufgabe zu erfüllen. Die Schlauchpilze wurden in Windeseile von diversen Insekten bevölkert und durchgefressen. Ich denke mal, dass der Kuchen für dieses Jahr "gelutscht" ist. Das wird wohl auch für die Speisemorcheln zutreffen. Eine anhaltend kühle Wetterlage ist nicht in Sicht. Mit "kühl" meine ich Höchsttemperaturen von unter 10°C. Imho gibt es ja auch immer wieder mal schlechte Jahre für Steinpilze oder Pfifferlinge inkl. Totalausfall. Vieleicht wird es in der Hauptsaison besser.


    Gr Ingo

  • Hallo Nachbarn,

    Wir waren am letzten Sonntag im Osten Berlins unterwegs.

    Sonniges Wetter, grüne Explosion der Vegetation, keine Spitzmorcheln, extrem wenig winzige Speisemorcheln, die leider auch stark bewohnt waren. Viele Dryadensättel (schuppige Porlinge), die ich ja durchaus zu schätzen weiß, und ein paar Mai- und noch andere gestielte Porlinge.

    Ein buntes Bonbon gab es aber auch: einen Prachtbecherling (Sarcoscypha spec.).

    Der stand bei mir schon länger auf dem Wunschzettel, besten Dank an die Pilzfee!

    LG, Craterelle

  • Hallo alle miteinander,

    Nachdem die Morchelsaison zumindest bei mir ohne jeglichen Erfolg verstrichen ist, haben wir uns am vergangenen Sonntag dafür mal auf die Pirsch gemacht, um zu überprüfen, was so mit Sommersteinpilzen los ist. Und überraschenderweise (anfang Mai!!) wurden wir tatsächlich fündig.

    Insgesamt haben wir 8 Stück entdeckt, 3 waren jedoch schon total hinüber, 2 waren teilweise nutzbar und 3 waren perfekt. Anbei nun schon einmal ein paar Bilder der ersten Gesellen.


    pilzforum.eu/attachment/223227/

    pilzforum.eu/attachment/223228/

    pilzforum.eu/attachment/223229/


    Es sind keine Schönheiten, doch schmackhaft waren sie. Gefunden wurden sie im Grunewald.

    Ich bin mal gespannt, wann von euch die ersten Meldungen kommen. Interessanter weise waren es auch wirklich die einzigen Pilze, die zu finden waren. Für alles andere scheint es wohl noch zu trocken zu sein.


    Viele Grüße,


    Harald

    Bilder

    • Foto 3(6).JPG
    • Foto 1(7).JPG
    • Foto 2(7).JPG
    • Gäste Informationen

    Bilder

    • Foto 3(6).JPG
    • Foto 1(7).JPG
    • Foto 2(7).JPG
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.