Tutorial zum Minipilze häkeln

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 5.594 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tuppie.

  • [font="Impact"]Tutorial für Mini-Häkelpilze[/font]
    (Wenn man dicke Wolle und dicke Nadeln nimmt, werden sie halt auch einfach größer... ;o) )


    Hallo Ihr Lieben!
    Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame stelle ich nun ein Tutorial für die Kleinen Waldfreunde ein.


    Es ist kein professionelles Tutorial, also seht mir bitte etwaige Fehler nach.


    Alles sind Circa-Angaben. Wenn man z. B. zwischen Runde 7 und Runde 11 noch ein paar mehr Runden einbaut, wird der Fuß länger u.s.w.


    Wer nicht damit klar kommt, dass ich mit links häkle, möge sich die Bilder spiegeln.


    Ich arbeite hier mit dem sogenannten "Magic ring", wie der funktioniert, könnt Ihr prima bei Tante Google recherchieren.


    Der komplette Pilz ist mit festen Maschen gehäkelt, im Folgenden nur noch FM genannt.



    So, dann wolle mer emahl:


    Wir beginne mit der hellen Wolle


    1. Runde
    Magic Ring häkeln und 6 FM darauf häkeln, dann zusammenziehen. (6)


    2. Runde
    In jede FM zwei FM häkeln (12)


    3. Runde
    In jede 2. FM zwei FM häklen, ansonsten immer eine FM (18)


    4. Runde
    In jede 3. FM zwei FM häkeln, ansonsten immer 1 FM (24)


    5. und 6. Runde
    In jede FM eine FM häkeln (24)


    7. Runde
    Jede 2. Masche eine Masche abnehmen (16)


    8. Runde
    Jede 3. Masche eine Masche abnehmen (12)


    9. bis 11. Runde
    In jede FM eine FM (12)


    Nun stopfen wir den kleinen Pilzfuß fest mit Füllwatte aus. Dann wird die Farbe gewechselt, z. B. auf braun



    12. Runde
    In jede FM 2 FM häkeln (24)


    13. Runde
    In jede 3. FM zwei FM häkeln, ansonsten immer 1 FM (32)


    14. Runde
    In jede FM 1FM häkeln, jedoch in dieser Runde NUR in die hintere Hälfte der Maschen, damit eine Art Knick entsteht


    15. Runde
    Jede 3. Masche abnehmen (21)


    16. Runde
    Jede 2. Masche abnehmen (11)


    Nun den kleinen Pilzhut mit Füllwatte stopfen, aber nicht so fest wie den Hut.


    Restliche Maschen jede 2. abnehmen, die letzten 3 Maschen dann mit dem Wollende mit einer Masche zusammenziehen.


    Fertig!




    Ich hoffe, auf rege "Nachhäkelei" und viele gepostete Häkelpilze...

  • Wow, Tuppie, was für ein tolles, anschauliches Tutorial! Danke für diese große Mühe! :sun::sun:

  • Hallo Tuppi,
    tolle Idee und .....
    ich habe da schon ein paar. Die Artbestimmung ist nicht ganz einfach :cool:
    Ich selbst habe allerdings nur den Steinpilz und den Helmling gemacht. Die Stinkmorchel habe ich zuerst geschenkt bekommen und wollte mal wissen, wie viel Arbeit so ein kleines Pilzlein denn macht. 8|8| Habe nicht schlecht gestaunt. Das Pilzfleisch ist allerdings Sektkorken, also Korkeiche.

  • Hallo Anna!
    Zum Nachhäkeln wirst Du die nächsten Wochen sicher nicht kommen...



    Hallo Anja!
    Auch eine gute Idee, mit den Korken. Aber mich interessiert auch die Vitrine im Hintergrund... Steine, Mineralien, Versteinerungen, getrocknete Pilze o. Ä.?

  • Hallo Tuppi,
    Die Vitrine habe ich mal für meinen Sohn gebaut, als er noch Archäologe werden wollte und ständig irgendwelche Knochen mitbrachte. Nun liegen darin alles getrocknete Pilze. Von Mutterkorn bis Eichen-Wirrling ist alles dabei. Trameten zerfallen ziemlich schnell und Schwämme hinterlassen lauter braune Krümel :D:D Ich brauche noch eine, diese ist schon zu voll.

  • Hallo Anja!
    Danke für den Nachschlag! Vielleicht baut er Dir noch eine?!


    Hallo Marion!
    Das mit den SW-Bildern ist aus der Not geboren: Zur Zeit sehen meine Hände durch Wald und Garten echt schlimm aus, in schwarzweiß eben nur halb so schlimm...

  • Hallo Sarah!
    Häkeln lernt sich schnell! Da ich hier auch nur einfachste Stiche verwende, kein Problem. Ich empfehle jedoch, für den Anfang mit 3,5er Wolle und -Nadeln zu arbeiten.


    Ich bin mal gespannt, ob sich noch ein häkelnder Mann meldet, aber die sind nicht so häufig...

  • Hallo Tuppi,


    vielen Dank für dein Tutorial. Werde ich demnächst mal ausprobieren
    und berichten :) erstmal Zeit finden und Wolle und Nadel kaufen gehen


    LG
    RoSa

  • Hallo Tuppie,


    Pilze häkeln ist eine gute Idee. Da mir diese Tätigkeit nicht fremd ist und ich in meinem Leben schon alles mögliche gehäkelt habe, hauptsächlich Topflappen in allen Formen, Farben und Größen werde ich das in der nächsten Zeit ausprobieren, die Pilze meinte ich. Ich denke, das sollte mir gelingen.


    LG Jörg:D:D:D

    [font="Courier New"]Pilzfreunde Chemnitz e.V.[/font]


    Lieber Pilzberater als Pilzebrater
    Keine Verzehrfreigabe im Forum

  • Na da bin ich ja auch mal gespannt die Häkelwerke eines
    Mannes zu sichten.


    Wird das krumm und schief? :D


    Also gehäkelter Pilz mutiert zu etwas wie teilweise
    in der Natur auf Fotos ...


    Kicher, noch habe ich ja auch noch nicht nachgehäkelt. Aber das wird spannend.


    8|


    LG Rosa
    [hr]
    also vom Zeitfaktor her dürfte das nicht länger als 1,5 Std
    dauern so nen Minipilz zu häkeln...


    Theoretisch :nana:


    ?

  • Danke für die tolle Anleitung Tuppie! das wird in Kürze umgesetzt. Bei deünnerem Garn müßte ja entsprechend winzige Pilze rauskommen ,hihi!
    Die Vitrine mit den getrockneten Pilzen ist ja auch ein Traum!Echt klasse!Bringt mich auch gerade auf ne Idee für mein Puppenhaus, denn klein-Bo hat inzwischen auch einige tolle "Ausstellungsstücke (Austernpilz,der ist total genial eingetrocknet und Hexenei im Querschnitt) die da dann reinkönnten.

    Liebe Grüße, Juliane




    [font="Arial Black"]man kann alle Pilze essen, manche jedoch nur einmal [/font]:plate:


    83 Pilzchipse (+2 Trompetenschnitzlingabdruck)


    *JE SUIS CHARLIE*

    Einmal editiert, zuletzt von luckenbachranch ()

  • Sooooo, nun ist der Winter bald vorbei und es hat sich noch niemand gefunden, der ein Pilzchen nachgehäkelt hat? Seeehr schade... falls sich doch noch jemand "outet", immer her mit den kleinen Werken!


    Postet die Bilder dann bitte im Thread "Pilze kreativ", siehe meine Signatur.