Unbekannter Porling

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema, welches 2.218 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von UmUlmHerum.

  • Hallo,

    Heute in der Nachbarschaft am Wegrand diesen Porling fotografiert.

    Halb in den Maschendrahtzaun hineingewachsen. Nach Aussage des Gartenbesitzers stand hinter dem Zaun bis vor einpaar Jahren

    ene Eiche - genauer gesagt eine Roteiche deren Wurzeln da noch im Boden sind.

    Schnittbild oder mehr gibts nicht , ich möchte den noch wachsen lassen und beobachten.

    Hat da jemand eine zielführende Idee ? Ich jedenfalls nicht !

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi,

    Ich will ihn ja wachsen lassen , der Weg ist ja wenig begangen , vielleicht hält er ja durch.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    ich denke auch, der ist noch zu jung um etwas sagen zu können.


    Und wenn Du immer mal vorbeikommst, er wird sicherlich verraten wer er ist, wenn der größer wurde.


    Grüße,

    Steffen

  • Da bin ich auch gespannt, was das wird.....

    Auch noch nie gesehen.

    BG Andy

  • Vielleicht ein Lackporling? Ein noch nicht glänzender?


    LG Rudi

    aktuell vor dem APR21: 8 Punkte... Eintritt: 8-5= 3 Punkte - inzwischen durch Stummmalus 3-5= -2 Punkte

    Platz12 : +4P, Segmentwette: +4P, Pltzierungswette: +10P= 16 Chips

    wp.markones.de

  • Ja , bei Lackporling war ich auch erst , ganz unten rechts an der Basis glänzt was.

    Sieht man aber schlecht , ich geh die Stelle nochmal nah fotografieren.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    zur Zeit keine Ahnung, was das für ein Pilz ist. Er scheint jedenfalls Vegetarier zu sein, denn er vertilgt ja gerade ein grünes Blatt. ;)


    Liebe Grüße

    Reinhard

  • Hallo Reinhard,

    Er vertilgt aber auch den Maschendrahtzaun - darf er das als Vegetarier ?

    Ich hab nochmal ein Bild von der Basis gemacht , sieht schon lackig aus - aber warum unten ??


    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo,

    Warum wachsen Pilze so oft an öffentlichen Wegen ?

    Auf den Porling von gestern ist inzwischen ein Blatt gefallen - und wird umwachsen - ja , der frisst Blätter.

    Hätt ich das im Garten gäbe es eine Zeitrafferaufnahme über Tage.

    Aber ich kann den Foto ja nicht auf einem öffentlichen Weg stehen lassen - Mist !!

    Ich bleib dran , ist ja in der Nachbarschaft.


    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo,

    Warum wachsen Pilze so oft an öffentlichen Wegen ?


    Grüße Norbert


    Hallo Norbert,


    eine meiner Theorien ist das u. U. andere Substrat des Wegeunterbaus am Wegrand. Nächstes die Tatsache, das die Wege meist verdichtet sind und das Regenwasser seitlich wegläuft. Somit erhält der Wegrand mehr Wasser.


    Grüße,

    Steffen

  • Hallo,

    Der Porling wächst eifrig weiter.

    Von dem darauf liegendem Blatt was ich oben zeigte ist nur noch ein Strich zu sehen.

    Er hat es inzwischen komplett umwachsen.


    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Wow! So ein Zuwachs in nur 2 Tagen? Das ist krass - ich dachte, das dauert Wochen! Spitze

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )

  • Ich bleib dran und mach jeden Tag mindestens 1 Foto.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    es ist immer wieder erstaunlich, das die Pilze selbst Gräser und Stängel "umwachsen", welche sich sehr leicht wegschieben lassen würden.


    Ich bin mal gespannt, was an Ende Deiner Serie für ein Pilz herauskommt wird. g:-)


    Grüße,

    Steffen

  • Hallo zusammen,


    es ist immer wieder erstaunlich, das die Pilze selbst Gräser und Stängel "umwachsen", welche sich sehr leicht wegschieben lassen würden.

    Das finde ich auch, Steffen.

    Ist eigentlich schon mal erforscht worden, warum das so ist und wie das funktioniert?

    Anscheinend wachsen die Pilzzellen, die sich unter einem Hindernis befinden, nicht mehr weiter und stellen das Wachstum ein, sobald das Hindernis berührt wird. Später wird es dann wohl von den Seiten her wieder überwallt.

    Oder wie muss man sich das vorstellen?


    Liebe Grüße

    Reinhard

  • Hallo Reinhard,


    mal so nebenbei, wie kommt es eigentlich zum Nickname "Kücki"?


    Ja, ich denke auch, die Zellen "spüren" das Hindernis, wachsen da nicht weiter, der Rest schon und nach den Hindernis vereinen sich die beiden Seiten wieder. Wie genau der Pilz das "merkt" wäre schon mal interessant zu wissen.


    Grüße,

    Steffen

  • wie kommt es eigentlich zum Nickname "Kücki"?

    Hallo Steffen,


    so nennen mich etliche meiner Freunde oder ehemalige Kolleg/innen.

    Den hab ich mir schon in meiner Jugendzeit eingehandelt.

    Ersetze das i durch ein s, dann hast du meinen offiziellen Namen.


    Liebe Grüße

    Reinhard