Noch´n Klumpfuß

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 419 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Cortinarius.

  • Guten Abend!


    Noch ein Klumpfuß, den ich gestern in meinem Lieblingsrevier zwischen Herborn und Dillenburg gefunden habe, diesmal allerdings im reinen Buchenwald auf basischem Basaltboden. Leider nur dieses Einzelexemplar, welches recht zierlich daherkommt, Hutdurchmesser ca. 6 cm.



    Die NaOH-Reaktion ist interessant, die Farbreaktion fällt auf der Huthaut, Knollenrand; Lamellen und Stielfleisch sehr unterschiedlich aus:



    Über Kommentare und Namensvorschläge würde ich mich sehr freuen.


    Beste Grüße,


    Frank

  • Das sollte der echte C.calochrous s.str. , Amethystblättriger Klumpfuß sein.

    [..] gelbes Knollenvelum

    Hallo Uwe,


    ich habe mal versucht, diesen Fund mit der FN zu schlüsseln. Man kommt gut hin, aber zum Schluss wird nach gelbem Knollenvelum und gelbem Mycel gefragt. Mir fällt es schwer, das auf den Bildern zu erkennen (allerdings habe ich mich auch im Schleierlingskurs letzte Woche in Oberhof bei der Bewertung von Velum-Farben generell schwer getan 🙄 ). Auf welchem Bild ist das besagte gelbe Knollenvelum zu erkennen?

  • Hallo Thomas,

    auf den ersten 4, jeweils auf der Knolle
    Auf den Schnittbildern dann im Kontrast zum weissen Fleisch

    Man muss das halt immer im Vergleich mit anderen Arten aus der Calochroi Sektion sehen, da gibt es halt welche mit violettem Velum oder auch ohne Farbe
    Im Endeffekt macht es die Summe der Merkmale

    C.calochrous ist eigentlich immer die Art mit den leuchtendsten Gelbtöne im Hut, die anderen sind meist etwas blasser.

    Hier noch ein Beispiel, wo es noch deutlicher zu sehen ist


    Gruss

    Uwe