Hallo, Besucher der Thread wurde 300 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Werner Edelmann am

Zwischen Inn Saizach und Alpenrand TEIL II

  • Hallo !



    Zweites Teil , Pilzfunde zwischen Inn , Salzach und Alpenrand .


    Verschiedene Pilze aus verschiedene Gebieten


    Zuerst ein paar Bayerische Panorama Blicken ,


    Alpenrand nähe Weisbach a d Alpenstraßen



    -


    -


    -


    -


    Weiter zum Pilze


    Rhizopogonroseolus ,


    -


    -


    -


    -


    Frk nach 10 Minuten


    -


    Frk. nach 3 Stunden


    -


    Frk nach 1 Tag


    -


    Frk nach 3 Tage


    -


    Ein top Fund von ein Pilzfreund gefunden


    Auriporia aurulenta Gold ein Buchenholzfund


    -


    -


    -


    Scutiger pes caprae


    -


    -


    Weiter mit Alpen Panoramablick


    -


    -


    -


    -


    Hygrophorus nemoreus


    -


    -


    -


    -


    Bulgaria inguinans


    -


    -


    -


    -


    -


    Panoramablick Burghausen - Salzach


    -


    -


    -


    -


    Fomitiporia robusta an frisch geschnittene Eichenbaum ( vor ca 2 Woche in Kroatien gefunden )


    -


    -


    -


    Agrocybe rivulosa Alpenrandfund


    -


    -


    -


    Cantharellus pallens unten dicke Buche gefunden


    -


    Chalciporus piperatus


    -


    -


    Xerula radicata


    -


    -


    -


    -


    Trametes gibbosa , in junge Stadium fast unmöglich von junge Ganoderma oder Laetiporus trennen


    -


    -


    -


    Polyporus squamosus Hutoberfläche von Schnecke gefressen


    -


    Polyporus alveoaris


    -


    -


    Polyporus leptocephalus Alt


    -


    -


    Gymnopus aquosus , große Hutdurchmesser


    -


    -


    Amanita rubescens Zwillinge ( Dany DeVito - Arnold Schwarzenegger )


    -


    Russula , Baumpartner Buche


    -


    -


    -


    Zu ende ein paar Blumen - Pflanzen Impression


    1.


    -


    -


    Nr 2 und 3 vor 2 Woche in Kroatien gefunden


    2.


    -


    -


    -


    3.


    -


    -


    LG beli !

  • Servus Beli,

    wächst also doch was im Gebirge, schöne Bilder und interessante Funde.


    Hast du die Rh. roseolus mal unterm Mikro angeschaut?

    Wie groß war die denn ?

    Rh. roseolus ist eigentlich ein etwas größerer Pilz mit relativ fester Peridie die nur langsam verfärbt.- gut , jung sind sie kleiner -

    Es gibt noch eine Rhizopogon luteorubescens die hier evtl. auch in Frage kommen könnte.

    Grüße

    Felli

  • Hallo Felli


    Die größte Frk war bis 3 cm Durchmesser . Unten Kiefern gefunden . Geruch erst Angenehm aber nach ca 24 Stunde geschnittene teil war unangenehm Stinkend .


    KOH 20%


    Gleich


    -


    nach 3 Stunden


    -


    Schnitt


    Gleich


    -


    Nach 1 Tag


    -


    Nach 3 Tage


    -


    Bis heute in diese Teil Bayern gibt kein Fundmeldung über R. luteo rubescens . Hab getrocknete Beleg , wenn jemand hat lust Mikroskopieren ich schicke in gerne


    LG beli !



  • Hallo


    Ich glaube auch das um Psathyrella gehet , hab jetzt besser nachschauen , kein Ring , das ist zerbrochene Stielhaut , nur Hutstruktur erinnert an A. rivulosa . Hab leider nicht Sporenabdruck gemachen


    LG beli !

  • GriasDi beli,

    danke für den tollen Beitrag.

    Den Wabenporling würd ich für P. tuberaster halten.

    Auriporia aurulenta an Buche wär schon sehr ungewöhnlich. Der sollte eigentlich exklusiv an Nadelholz sein. Trotzdem hab ich keinen Zweifel an der Bestimmung.

    Arnold Schwarzenegger mit Dany de Vito

    Da war doch was.😄

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo


    Noch ein Fund von letzte Tage an Tote geschnittene Fichte gefunden .


    Ein oder zwei verschiedene Arten ein neben andern ? Meine das um Phaeotremella gehet , wahrscheinlich foliacea ( die dunkle Frk ) ob ist auch kandisbraune Frk gleiche Art ? meine ja , oder ?


    -


    -


    -


    -


    LG beli !

  • Hallo Beli,

    der rote Täubling unter Buche sollte, falls scharf und mit weißem Sporenpulver, wohl Russula mairei/nobilis (Buchen-Speitäubling) sein.

    Wie frisch und saftig alles bei dir aussieht, bei uns ist alles gelb und braun wie am Mittelmeer im August. Die Bäume fangen schon an, wegen der Dürre Blätter und Früchte abzuwerfen. Pilze wird es bei uns wie schon in den Vorjahren wohl frühestens ab Oktober geben, halt wie am Mittelmeer.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo, Beli!


    Drei Daumen hoch: :thumbup::thumbup::thumbup:


    >Auriporiua aurulenta< ist mir in meiner gegend auch schon an Rotbuche begegnet. Eventuell erweitert die Art gerade ihr Spektrum, wie so ein paar andere Arten ja auch, die zuvor relativ spezialisiert auf Nadelholz in bestimmten Habitaten waren, aber nach und nach auch andere Substrate annehmen (vgl. zB Galerina marginata s.l. oder auch Phlebia centrifuga).

    Ich habe mich schon mal gefragt, ob das auch an den Aufforstungen mit Nadelbäumen (insbesondere Fichte) in Gebieten zu tun hat, wo diese Baumarten ursprünglich nicht vorkamen. Mit den Anpflanzungen kamen die entsprechenden Zersetzer, nun aber verschwinden diese Nadelbäume langsam an den "neuen" Standorten, also müssen sich die Pilze was einfallen lassen - zB Buchentotholz besiedeln.


    Der >Sklerotienporling< ist aber auch wirklich verzwickt in diesem Fall, weil die Poren ja bis zur Basis am Stiel herablaufen. Das Verhalten ist in der Tat eher für >Wabenporlinge< typisch. Hier verraten ihn jedoch die Hutschuppen mit ihren zugespitzten und aufgerichteten Enden. Das kann der Wabenporling nicht.



    LG; Pablo.

  • Hallo


    @ Stephan , danke für Russula ! In mein Umgebung ist nicht trocken aber gibt auch wenig Pilze , fast 1 Pilz ( niedrige Lage ) pro Wald. Etwas besser ist in höhere Lage aber nicht ideal .


    @ Pablo , Danke für die Link-e .


    Hab noch diese Russula vor 3 Tage gefunden .


    Fundort Mischwald , unten Fichte gefunden ( Buche ca. 10 Meter weit ) Geruch neutral Geschmack Mild . Hab in ca. 10 m2 mehrere Exemplare gefunden , ob alle ein Art sind ? Ich glaube das eine Art sind


    Junge Frk


    -


    -


    Diese ältere , Hut und Stielfarbe etwas anderes als bei erste Junge Kollektion

    -


    -


    -


    -


    Zusammen


    -


    -


    GUAJAK Reaktion Lamellen kein Reaktion , Stiel sehr langsam Grünend bis ca 1 Minute und mehr . Hut auch Grünend sehr langsam , bei junge Frk intensiv als bei alte


    -




    LG beli !


    -


    LG beli !

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.