Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 40 Antworten

letzter Beitrag von beli 1 am

Bayern 2020 ! Zwischen Salzach , Inn und Alpen

  • Hallo !


    Bayern ! Zwischen Inn , Salzach und Alpen


    Panoramablick


    -


    Pilzfunde aus verschiedene Gebieten und verschiedene Pilzausfluge .


    Schon über 20 Tage genug Regen ( viel mehr als genug Feuchtigkeit ) Tages und Nacht Temperatur sehr Optimal aber kaum Pilze .

    Ein Pilz pro Tag und Wald :giggle:



    Hypomyces aurantius


    -


    -


    Hydropus subalpinus


    -


    -


    Tubifera ferruginosa


    -


    -


    Daedalea quercina - schöne Exemplaren


    -


    -


    -


    Panoramablick


    -


    Rhododendron . Mitte in Moorgebiet ( Schönramer Filz ) Lilla und Rot


    -


    -


    -


    Flammulaster carpophlus ( per Buchbeschreibung na ja Selten , hab an eine Stelle in Massen gefunden )


    -


    -


    Rickenella fibula


    -


    -


    Panoramablick ( Fluss Salzach )


    -



    Marasmius oreades


    -


    -


    -


    -


    -


    Peziza arvernensis


    -


    -


    -


    -



    Panoramablick ( Waginger See )


    -



    Phellinus hartigii ( an Tanne ) nicht Selten aber ich hab diese Pilz nur 2 mall gefunden


    -


    -


    -


    -


    Hypholoma fasciculare


    -


    -


    Panoramablick ( Alpen )


    -


    Polyporus brumalis


    -


    -


    Polyporus leptocephalus


    -


    -


    Panoramablick


    -


    Megacollybia platiphylla


    -


    Lycogala epidendrum


    -


    -


    -


    -


    Panoramablick (Alpen )


    -


    Weitere Funde ich füge später


    LG beli !

  • Hallo, Beli!


    Nicht nur danke für die Pilzbilder, sondern auch für die grandiose Landschaft! :thumbup:

    Der Winterporling (Polyporus brumalis) ist glaube ich eher ein Sklerotienporling (Polyporus tuberaster): Kleine fruchtkörper mit abgewaschenen Schuppen können schon so aussehen. Wenn du da kräftig drückst, dann kommt bestimmt Wasser aus den Poren, oder? Das würde bei Polyporus brumalis nicht passieren, egal wie nass der ist.



    LG; Pablo.

  • beli 1

    Hat den Titel des Themas von „Bayern ! Zwischen Salzach , Inn und Alpen“ zu „Bayern 2020 ! Zwischen Salzach , Inn und Alpen“ geändert.
  • Hallo Beli!

    Wie schön, Deine Tour! Besonders gut gefällt mir der Panoramablick über den moorigen See. Und der Rhododendron. Der liebt die Moorgebiete sehr. In meinem Garten würde er niemals gedeihen können, da bei mir alles kalkig ist.

  • Hallo


    Danke für eure Antworten !


    Werner , bin auch bei AMIS Exkursion am Sonntag leider nicht dabei , morgen fahre nach Kroatien


    Tuppie , In Moorgebiet gibt mind. 20 und mehr Rhododendron Büsche ,liegen ca unten 100 Meter von Moorigen See


    Tagedieb , ich füge , na ja übermorgen weitere Panoramabilder auch Pilzbilder hier in Beitrag . Hab noch mehrere Funde , auch ein paar Unbekannte


    LG beli !

  • Hallo beli,


    schöne Landschaft und schöne Pilze! Und den Löwengelben Stielporling hab ich jetzt auch gleich erkannt. Auch wegen der markanten schwarzen Stielbasis.


    Liebe Grüße

    Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo


    Danke für eure Antworten !


    Rotfuß , Löwengelbe Porling ich finde je Jahr aber nur in ein Wald ( gleiche Stelle ) in meine nähe , per Buchbeschreibung nicht selten aber ich meine auch nicht häufig


    @ Thomas , Panoramabild Moorige See mit Berge in Hintergrund ist Schönramerfilz , weitere Panoramabild Moorgebiet ( gleich nach Löwengelber Porling ) ist Moor Weibhausen ( nähe Traunstein , ca 4 Km Richtung Waging am See ) . Ist viel kleiner als Schönramer Filz aber hab viel mehr verschiedene Pilze als in Schönrmer Filz gefunden


    LG beli !


    Probiere weitere Funde einfügen . Bin grad in Kroatien gekommen , Internet Signal ist etwas schwach und macht Problem bei Bilder Importieren . Wetter ist sau heiß - meine das für Pilze zu trocknen

  • Hallo


    BEITRAG nr 2


    Weitere Funde von letzte Tage


    Agaricus sp. bitorquis ? viele merkmalle passen , Geruch - Geschmack , schwach rötend , Fundort gleich neben Asphaltstraße unten Linde . Irritiert mich Ring , nicht doppelt , vielleicht zugeklebt ?


    -


    -


    -


    -


    Calocybe gambosa ( bekannte Stelle spät Fund )


    -


    Panoramabild - Alpenrand nähe Ruhpolding


    -


    -


    Inocybe sp. Geruch Spermatisch - Fundort Kuhwiese - ca 5 Meter weiter mehrere Fichte und auch Laubbäume


    -


    -


    -



    -


    -


    -


    Meine das um Infundibulycibe geotropa jung gehet . es war nur 1 Exemplar


    -


    -


    Panoramabild Schönramer Filz


    -


    Galerina sp. Moorfund


    -


    -


    -


    -


    Panoramabild Nähe Waging am See


    -


    -


    Fichtenast Bewohner


    -


    -


    -


    KOH 20%


    -


    Tintling , Pflanzentopf Fund - Melonenbirne


    -


    -


    -


    Panoramabilder


    Nähe Inzel - Weißbach


    -


    Winklmoosalm


    -


    Und zu ende diese Beitrag ein unbekanntes ,


    Fundort Kuhwiese , ca. 500 m ü NHN . ca 5 Frk zerstreut . Geruch neutral . Leider kein Sporenabdruck hab ausprobiert aber über Nacht keine Pulver ( an Glass )


    -


    -


    -


    -


    LG beli !


    Weitere Funde in nächtes Beitrag

  • Hallo


    BEITRAG nr 3


    Weitere Funde von letzte Tage - ende Juni


    Zu erst ein paar Moor Funde


    Moorgebiet Weibhausen nähe Traunstein


    -



    Ceratiomya Fruticulosa


    -


    -


    Fuligo septica


    frisch mit weiche Fleisch


    -


    weiche Fleisch


    -


    etwas älter mit harte Fleisch


    -


    -


    Ein Fund aus Mischwald , Interessante Beobachtung , Tubifera ferruginosa


    -


    gleiche Pilz nach 1 Woche später


    -



    -

    Panoramabild Moorgebiet neben Ort Grassau - Bayern


    -


    Weiter mit Pilze


    Amanita rubescens neben Moorrand


    -


    -


    -


    gleich neben Tricholoma sp. , Mehlige Geruch - Geschmack kann gut T. scalpturatum sein , oder ?


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Panoramabilder


    Fluss Salzach ein Bach neben


    -


    Schönramer Filz


    -


    Weiter zum Pilze


    Wiesen Bewohner , Marasmius oreades sehr große Fruchtkörper


    -


    -


    -


    Lepiota - Schirmling , ein von giftige . Hab leider kein Geruch getestet


    -


    -


    -


    -


    Lactarius aus Moor , Makroskopisch trivialis aber nach lange kauen immer Milde Geschmack ? zu jung aber das kann bei Geschmack keine rolle spielen , oder ? Oder kann bei trivialis auch scharfe Geschmack manchmal fehlen ?


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Interessante 3 junge Ganoderma , an gleiche Birke in Moorgebiet , 3 junge Frk. , glaube das um G. applanatum gehet


    -


    -


    -


    LG beli !


    Weitere Funde in nächste Beitrag

  • Hallo, Beli!


    Stark. :)

    Der kleine Risspilz erinnert mich makroskopisch an Inocybe furfurea, aber diese Risspilze muss man immer auch mikroskopisch angucken. Ich weiß zB nicht, wie viele andere Arten makroskopisch auch so aussehen.

    Meine (von Ditte bestimmt) sehen jedenfalls extrem ähnlich:





    Tricholoma scalpturatum sollte bei deinen Ritterlingen passen, so stark gilbend sehe ich Tricholoma argyraceum eigentlich nie, und für Tricholoma inocyboides sind die schon weider zu dunkel schuppig.


    Die Schirmlinge dürften mit dem deutlichen, häutigen Ring Lepiota cristata sein, oder zumindest eine Art aus dem Formenkreis.

    Manchmal riechen die nur sehr schwach, so daß man die in der Hand richtig zerreiben muss.


    Der Milchling erinnert makroskopisch schon an Lactarius trivialis, der scharfe Geschmack kam bei meinen Funden immer erst nach ein paar Sekunden richtig raus, da muss man ein wenig abwarten. Wenn der ganz mild war und blieb - dann wär's echt komisch.



    LG; Pablo.

  • Hallo beli,

    das war wieder einmal ein Feuerwerk vonTraumlandschaften und interessanten Pilzen. Danke, dass Du uns mitgenommen hast.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo


    Danke für eure Antworten


    @ Pablo , Inocybe furfurea Makroskopisch passt Perfekt ( Mikroskopisch ? )


    Lactarius einfach Makroskopisch muss trivialis sein , Ökologie auch passt . Nicht scharfe Geschmack ist komisch , bin siecher das var nicht scharf , hab lang kauen .


    @ Claudia , danke für die lob , hab noch ein paar Funde zu präsentieren und dann mehrere Unbekannte - schlag an die Torte . Füge später ( Schwache Internet )


    LG beli !

  • Hallo


    BEITRAG nr. 4.


    Weitere Pilzfunde . Diesmal fast alle aus Park Kurhaus neben Waginger See ( hab ein paar alte Bilder benutzen )


    In diese Park von Frühling bis Winter ( nach optimale Wetter ) ich finde jahrelang Top verschiedene Pilze


    Panoramabilder Park Kurhaus


    -


    -


    -


    -



    S. luridus , Jahrelang an gleiche Parkstelle ( Blumenbett ) verkommen


    -



    Neben Blumenbett unten Buche - Linde Amanita strobiliformis


    -


    An andere Blumenbett Seite ca 20 Meter weiter gleich neben Asphaltstraße jahrelang ich finde Amanita solitaria ( manchmal bis 6 - 7 Frk. )


    -


    S. grewileii unten Parklärche vorkommen von Frühling bis Spätherbst


    -


    Auch C. radicans


    -


    Die erste B. aestivalis ( Waldfund bekannte stelle )


    -


    Moor Funde


    Ein Interessantes Ceratiomyxa fruticulosa Fund etwas anderes Form


    -


    -


    Ein Interessantes Ganoderma Fund , applanatum ? Bessere Idee hab nicht . Ungewöhnlich ist Substrat , weil 101% lebende Fichte . Hab Googelt und nirgendwo gefunden das bei G. applanatum Fichte als Substrat kann sein , nur Laubholz . Kann auch Nadelholz Substrat sein ? Oder Was kann das für Pilz sein ? applanatum oder was anderes ?


    -


    -


    -


    Vor paar Tage hab verschiedene Russula Arten gefunden


    Russula nr 1.Moorfund ( Kiefern , Fichte , Birke ) Geruch neutral , Geschmack Mild


    -


    -


    GUAJAK , Hut kein Reaktion Stiel unten zuerst fast kein später etwas schwäche Reaktion


    -


    Russula nr. 2


    Auch Moorfund Geruch neutral , Geschmack mild


    -


    -


    GUAJAK Hut ( kein Reaktion , siehe Hutrand links )


    -


    GUAJAK Stiel , Lamellen


    -


    Russula nr. 3. Parkfund , Buche , Fichte , Lärche , Birke . Geruch neutral , Geschmack sehr angenehm - mild . 2 Frk alt - jung


    -


    Junge Frk


    -


    -


    GUAJAK Hut kein Reaktion


    -


    GUAJAK Lamellen


    -


    Alte Frk


    -


    -




    LG beli !


    PS hab noch zu vorstellen 8 verschiedene (für mich unbekannte ) Arten

  • GriasDi beli,

    das ist schon Ganoderma applanatum.

    Ich hab den schon öfter an Fichtenstümpfen gefunden. Schön sieht man im Durchschnitt auch die helle zimtfarbene Trama, speziell unter der Hutdeckschicht.

    Die ersten beiden Täublinge würd ich rein makroskopisch unter Berücksichtigung des moorigen Standortes erstmal mit R. claroflava und R. paludosa vergleichen.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo, Beli!


    Am Samstag hatten wir auch bei einer Vereinsexkurion Ganoderma applanatum an Fichte. Kommt eben hin und wieder vor. Interessant wäre mal zu wissen, ob andere Nadelbäume (Lärche, Tanne, Kiefer) theoretisch auch in Frage kämen.


    Schickes Bild auch von dieser Form von Boletus aestivalis (Sommersteinpilz) mit dem dunklen, rotbraunen Hut. In meiner Gegend sind die hellhütigen häufiger, aber es gibt da auch fleißende Übergänge.



    LG, Pablo.

  • Hallo


    Werner & Pablo


    Danke für eure Antworten .- Bestimmungen -


    G. applanatum an Fichte ist für mich neu . Hab meine alte Medierranfunde nachschauen , hab Ganoderma an verschiedene Stelle gefunden , Substrat Steineiche und Lorberbaum , kein Kiefern .


    In Waging Umgebung fast alle meine Somersteini Funde sind dunkelhuttige . Funde aus 3 verschiedene Stelle


    -


    -


    -


    -


    -


    LG beli !

  • Hallo


    BEITRAG nr. 5 Unbekannte Pilze


    Diese Unbekannte Pilze hab in echte Moorgebiet gefunden


    Fundort Moorgebiet neben Ort Weibhausen ( Traunstein )


    -


    1. Unbekannte , Per form Sporenpulverfarbe type an Conocybe sp. auch kommt in frage Galerina sp wie zb Bereifter Häubling aber füür diee etwas Stiel zu glatt oder ? . Moorgebiet nasse Boden , von Pilze erste Bäume sind ca 6 bis 8 Meter weiter ( Kiefern ab und zu Fichte - Birke ) Geruch neutral bis schwach ( kein Stinkenden , oder Intensiv ) Mehrere Exemplaren , zerstreut . Gereifte Hut . Sporenpulverfarbe - siehe letzte Bild


    Fundort , an Boden weit von erste Bäume


    -


    Verschiedene Frk


    -


    Hut von verschiedene Frk.


    -


    -


    -


    -


    Lamellen


    -


    -


    Stiel


    -


    KOH 20% Hut


    -


    Sporenabdruck


    -


    LG beli !


    Weitere Unbekannte Pilze ich stelle in nächste Beitrag

    -

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von beli 1 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.