Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k aufgerufen und enthält 26 Antworten

letzter Beitrag von Oehrling am

Heute auch mal Glück gehabt.....

  • Hallo Liebe Leute,

    lese hier schon sehr-sehr lange mit und nun mal mein zweiter Beitrag.


    Heute früh aufs Rad und mal ein Gebiet angefahren, welches aufgrund der Zeigerpflanzen usw. eventuell für Morcheln geeignet wäre.

    Also rein in den Wald und den ersten Weg entlang gegangen und nach 10 Metern eine große Überraschung. Meine erste Speisemorchel!


    Ich ging dann den Weg entlang und fand dann reichlich Morcheln. Hätte noch deutlich mehr mitnehmen können, aber mal nicht gierig sein. Und das Gebiet ist riesig und wohl übersäht und werde Morgen mal einige andere Wege ablaufen.


    Am selben Standort fand ich noch -denke ich- viele Morchelbecherlinge. Diese habe ich aber mal stehen lassen.


    Nun, da dies mein erst Funde an Speisemorcheln ist, hätte ich noch Fragen der frische wegen.

    Ich denke, diese sind alle in einem gute Zustand, aber was ich dann bei einigen mehren sehe, sind etwas -rostige- Verfärbungen und eine hat eine leichte -weiß- Färbung. Ist das alles normal?


    Ansonsten sind diese noch richtig fest und sehen m.E. gut aus.


    Der Stiel ist ja zum Verwerfen. Richtig?


    Und wenn man keine Unverträglichkeit -das will ich hoffen- gibt es eventuell an der Menge des Verzehres eventuell auch Unverträglichkeiten? Schon klar, von allem zu viel führt zu…….


    Und wie wäre es denn bei den Morchelbecherlingen. Sollte man diese schon meiden, wenn diese stark aufgerollt sind?


    Ich danke schon mal allen, wenn ihr mich dahingehend etwas aufklären könntet.

    Speisemorcheln und Morchelbecherlinge sind halt meine erst Funde und da bräuchte ich schon etwas wissen, gegenüber den –wenigen- die ich sonst kenne.


    Viele Grüße und allen noch einen schönen -super Wetter hier- Sonntag.

    Stefan

    Bilder

    • 1.4. am Standort.jpg
    • 1.5. am Standort.jpg
    • 2.1 Morchelbecherling gleicher Standort.jpg
    • 2.2 Morchelbecherling gleicher Standort.jpg
    • 2.3 Morchelbecherling gleicher Standort.jpg
  • Ahoj, Stefan,


    erstmal Glückwunsch zum Fund!


    Die braunen Stellen bereiten mir keine Sorgen, das ist "Sonnenbrand".

    Die mit den weißen Stellen würde ich allerdings aussortieren.


    In welcher Ecke hat Du die denn gefunden?


    LG

    Malone

  • Servus Malone,


    das war zwischen Walldorf und Sandhäuser -Schwetzinger Stadtwald- Gemarkung, nähe des Hadtbaches. Und wie wäre es mit den Morchelbecherlingen? Mit schon aufgerolltem Rand dann eher stehen lassen, oder ebenso zu verwenden.


    Wenn das jeamnd intesiert ist -mache da keine Geheimnisse- würde ich das auch genauer -Fundort- hier einstellen. Mir geht es nicht um den Konsum, sondern nur um zu lernen und da bin ich hier genau richtig.


    Grüße und vielen Dank!

    Stefan

  • und geschmacklich war es absolut eines der besten bisher.....werde dann mal die Morchelbescherlinge demnächst testen.

    Achso, hoffe mal das ich nicht die nächsten Stunden dem Morchel-Sydrom zum Opfer falle.


    Das wärs jetz noch.Grrrrrrr.....


    Grüße

    Stefan


  • Hallo, Stefan!


    Da ich die Stelle (oder eben die Umgebung) auch ganz gut kenne: Muss man nicht einstellen, glaube ich. Die Ecken am Hardtbach sind ohnehin recht bekannt, glaube ich. und Morcheln in userer Gegend auch nicht wirklich selten - auch wenn sie sich mir bisher in diesem Jahr noch nicht gezeigt haben.
    Genieß den Fund, und ich drücke die Daumen, daß noch weitere dazu kommen.

    Deine Morchelbecherlinge sehen optisch sehr gut aus, aber beurteilen (im Sinne von einer Verzehrempfehlung) kann man das nur nach Bildern nicht. Dazu muss man die selbst in der hand haben und auch riechen und fühlen können.



    LG; Pablo.

  • Hallo Pablo,


    danke und klar, die Verzehrempfehlung bleibt mir überlassen. Wollte nur mal so ne grobe Einschätzug. Ich habe heute mal welche mitgenommen und werde diese mal verkosten. Bin mal gespannt, wie diese sich geschmacklich zu den Mocheln machen.


    Da es wirklich viele -machmal in ganze Büschel- Morchelbecherlinge gibt, werde ich diese Wochen noch welche zum trocknen holen.


    Und das diese wirklich so extrem nach Chlor riechen, dass hätte ich nicht gedacht.


    Grüße/danke

    Stefan

  • Servus zusammen,

    war am Mittwoch und heute sehr früh morgens wieder unterwegs.Teilweise sind die Böden auch noch recht feucht und die Morcheln sprießen immer noch schön weiter. Also trockne ich mal viele davon.

    Bei der einen Morchel -markiert- war ich erstaunt, was die für einen sehr langen Stiel die hatte. Könnte das eventuell mein Tipp eine -Käppchenmorchel- sein?

    Grüße/danke

    Stefan

  • Ahoj, Stefan,


    Du hast da eine Verpel, IMHO Böhmische/Runzelverpel.


    LG

    Malone

  • Nee, nee, nee, das sind doch Fotos vom letzten Jahr. Wo gibt es denn jetzt noch feuchte Böden?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Moin Felli,


    alle Funde dieser Seite sind weiterhin Walldorf und Sandhäuser -Schwetzinger Stadtwald- Gemarkung, nähe des Hadtbaches und auch meine generellen erst Funde. Natürlich nicht überall, aber denoch teilweise zwischen Bärlauch-Brenneseln usw. deutlich feucht, sodass mir die Erde -noch- an den Schuhen hägen bleibt.


    Das wird sich die Tage wohl auch ändern, denn Regen ist bei uns keiner gemeldet.


    Grüße

    Stefan

  • Servus!


    Glückwunsch zu dem tollen Fund!


    Ich meine auch, daß das eher eine Käppchenmorchel als eine Böhmerverpel ist - ein Schnittbild verschafft da Klarheit. Die Käppchen sind in unserer Gegend sehr viel häufiger als die Böhmischen (Verpa bohemica kenne ich aus der Gegend bisher nur von einer Stelle im Riedwald bei Altrip.

    PS.: Am Montag könnten wir Glück mit dem Wetter haben: SwissHD und SHD von Kachelmannwetter rechnen da momentan durchaus mit ein paar Litern bei Kaltfrontdurchzug am Montag. Eventuell auch schon sonntag was gewittriges, das wäre dann aber natürlich lokal begrenzt.



    LG; Pablo.

  • Moin zusammen,

    aktuell von gestern früh wegen der feuchten Böden nochmal. Auch das gesamte Grün was dort wächst, ist morgens ebenfalls noch gut feucht und mein Schuhwerk sieht danach so aus.

    Und ne, habe dort nicht gegossen:)


    Dann nehme ich die eine Morchel mal als Käppchenmorchel an, denn ein Schnittbild -hab ich verpennt- kann ich nimmer machen. Eventuell finde ich ja so eine Morchel dort nochmal.

    Grüße

    Stefan

  • Bei der einen Morchel -markiert- war ich erstaunt, was die für einen sehr langen Stiel die hatte. Könnte das eventuell mein Tipp eine -Käppchenmorchel- sein?

    Hallo Stefan,

    diese Käppchenmorchel ist auch ohne Schnittbild problemlos zu erkennen, da der Stiel auffallend längsrunzelig ist. Bei der Böhmischen Verpel wäre der Stiel querrunzelig. Die Hutfarbe wäre auch anders, das Braun wäre rötlicher. Also aus meiner Sicht eine eindeutige Käppchenmorchel.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Nabend zusammen!


    Oehrling

    Danke für den Hinweis und das kann man -längsrunzelig –wirklich- gut erkennen. Das merke ich mir mal und falls ich auf eine Böhmischen Verpel stoßen sollte, das querrunzelige!


    War vorhin nochmals unterwegs und wollte für die Frau Moos und Waldmeister holen. Auf dem Weg zur Waldmeisterstelle, dachte ich, geh mal hier kurz den Weg rein und schaue mal nach Morcheln.


    Also entweder habe ich grad ne Nase und das Auge dazu, oder nur viel Glück. Morchel gab’s da zu genüge.

    Und die größte die ich bisher gefunden habe, wog 84 Gramm.


    Habe heute dann noch mehrere dieser Pflanzen gesehen und da sich ja auch viele mit Pflanzen auskennen, kann mir eventuell jemand sagen, was ich da vor mir habe? Mir gefällt sie.


    Viele Grüße und Danke

    Stefan






  • Hallo Stefan,


    Wahnsinn - du hast wohl eine gute Spürnase für Morcheln oder sie mögen dich besonders gern. ==10 Bis jetzt hier Fehlanzeige, aber es ist auch wahnsinnig trocken. Wenn ich Morchel wäre, würde ich auch lieber tief unten bleiben, wo die Erde zumindest noch ein bisschen kühl und feucht ist. ==14


    Die Pflanze sollte der Gefleckte Aronstab (Arum maculatum) sein, Giftpflanze des Jahres 2019.


    Grüßle

    Heide

    _________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81

    Einmal editiert, zuletzt von Texten ()

  • Ahoi!


    Das ist ja echt beachtlich... An einigen anderen Stellen, wo ich zuletzt mal in der näheren Umgebung geguckt habe: Nichts.

    Da muss ich wohl doch mal eine längere Radtour veranstalten, um ins richtige (ausreichend feuchte) Gebiet zu kommen.



    LG, Pablo.

  • Hi Pablo, wie schon erwähnt, entweder nächstes Jahr sobald die Morcheln wieder kommen und ich sie gesichtet habe, dann gerne eine Runde zusammen. Oder du kannst auch gerne aktuell -habe die nächste Woche noch frei- Anreisen und auch nur mit dem Auto, denn Fahrräder habe ich in jeglicher Auswahl zuhause. Von mir aus 20 Minuten fahrt. Oder du kommst mit dem Rad und machen dann den Treffpunkt noch aus.


    Gefühlt würde ich sagen, dass die Morcheln jetzt gerade aufgrund der Menge dort Hochsaison haben, auch wenn es jetzt auch dort trockener wird. Morchelbecherlinge sind auch weniger geworden, aber noch da.


    Grüße

    Stefan

  • Hallo, Stefan!


    Ein Auto habe ich gar nicht. Aber mit dem Rad ist der Schwetzinger Hardt von Mannheim aus schon erreichbar. Noch praktischer wär's mit rad und Öffis, aber die Bahnen versuche ich momentan zu meiden. Am Donnerstag bin ich vermutlich so ab Mittag mal dort, treffe mich allerdings mit meiner Schwester da... und da ist ja noch diese zwei-personen-Regel zu beachten, wobei das mit ausreichend Abstand ja auch kein Thema ist.

    Vorbehalt: Momentan leichtes Zwicken im Oberschenkel, was hoffentlich wieder abklingen wird.


    Wenn's in diesem Frühjahr nicht klappt: Sommer und Herbst kommen ja noch!
    Seit letztem Jahr ziehen mich auch die Kalkflecken im "kleinen Odenwald" magisch an, da gibt es so viel schönes buntes Zeugs zu entdecken (und immer auch was dabei für den kulinarischen genuß).



    LG, Pablo.

  • Hallo Stefan,


    es scheint wirklich, dass du momentan einen guten Riecher hast. Ich wurde zwar auch vor etwa einer Woche noch ganz gut fündig in der von dir angesprochenen Ecke

    aber mittlerweile ist auch dort durch die Trockenheit kaum mehr was da. Und auch direkt am Bach wird man aufgrund des hohen Grases ja nicht mehr so einfach fündig. Die Becherlinge, die ja wirklich den ganzen Hardtbach entlang da waren, sind mittlerweile auf jeden Fall vertrocknet.

    Schade...hoffen wir mal, dass doch mal noch etwas Regen kommt (oder dass ich auch mal noch die feuchten Stellen finde ;-)


    Grüße

    Thomas

  • Nachdem es einige Tage geregnet hat und nun wieder ein paar warme Tage nachkamen, war ich heute nochmal entlang des Hardtbaches an einigen Morchelplätzen mal schauen, ob es einen zweiten Schub geben würde. Leider war nichts zu holen. Einzig und allein einige Schuppige Porlinge waren schön anzusehen:

    Ich glaube leider muss ich meine Hoffnung auf einen zweiten Schub der Morcheln dieses Jahr aufgeben?

    Hat jemand von euch vielleicht mehr Erfolg gehabt?


    Grüße

    Thomas


    P.s.: kann man mit den schuppigen Porlingen kulinarisch was anfangen? Es heißt ja immer sie wären essbar...

  • Hallo Thomas,

    sind sie auch. Aber nicht mehr in dem Altersstadium auf deinen Fotos. So bekommt man sie im Kochtopf nicht mehr weich. Auskochen kann man dagegen sie immer noch, das gibt eine gut schmeckende Basis für Pilz- oder Gemüsesuppe.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.