Hallo, Besucher der Thread wurde 745 aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Xylaria auf Eichengalle ?

  • Hallo Schwarmintelligenz,


    dieser hier geriet in meine Fänge, als ich am letzten Wochenende noch mal einen Korntrollgang machte. Das Substrat scheint mir Haselnuss zu sein, sicher bin ich da keineswegs, vielleicht ist es auch eine andere Frucht. Das Areal ein Eichen-Hainbuchen-Wald mit eingestreuten Haseln. Das winzige Pilzchen ansich vermittelt mir den Eindruck einer Xylaria. Da gibts aber viele, so um die 50 gibt meine Datenbank her, aber mit Literaturstellen sieht es sehr mau aus und bislang ist mir auch noch kein ordentlicher Schlüssel für die Gattung unter die Finger gekommen. Wenns denn eine Holzkeule ist, gibts da Ähnliches?

    Bei der anfänglichen Mikroskopie ist noch gar nichts rausgekommen, so dass meine Ratlosigkeit im Moment noch ziemlich hoch ist.

    Vielleicht kann Ingo W oder ein anderer zielführende Hinweise geben?


    Beste Grüße Harald

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Servus Harald,

    ist das wirklich eine Frucht oder handelt es sich um eine Eichengalle?

    Dann ist es vielleicht gar keine Xylaria-

    sonder ein Insektenparasit?

    Ist aber nur ein Gedankenspiel vom mir

    Grüße

    Felli

  • Hallo Harald!


    War auch mein Gedanke mit Eichengalle.

    Man sieht doch manchmal Bilder von toten Insekten oder Spinnen, wo sowas rauswächst.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

  • Ahoj, erstmal,


    bin auch sehr sicher bei der Galle.

    Und: müsstes Du nicht mikroskopisch wenigstens eine Xylaria

    an- oder ausknipsen können?

    Gibt es überhaupt Sporen zu sehen?

    Oder etwa gar kein Pilz?


    LG

    Peter

  • Gibt es überhaupt Sporen zu sehen?

    Nee, bislang keine gefunden. Kam mir auch ein bisschen komisch vor. Eichengalle wäre natürlich plausibel, weil das Ding auch nicht so hart ist wie eine Nuss.

    Vielleicht wächst ja da ein Ungeheuer raus...=O

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Vielleicht wächst ja da ein Ungeheuer raus... =O

    Upps!


    Nicht schon wieder Aliens!

    Das war letztes Jahr um etwa die Zeit schon so anstrengend..

    Ninja-Maronie!!!!!

  • Jefe?

  • Bon Soir!


    Die Idee, daß das eine Galle sein könnte, finde ich ziemlich gut. :thumbup:

    Und dann wird's spannend: Weil die Strukturen darauf sehen schon sehr nach Pilz aus. Ähnlich sehen doch ie Anamorphen einiger Insektoparasiten aus, oder? Also die von Cordyceps militaris zB?

    Vielleicht geht das ja in die Richtung.



    LG, Pablo.

  • zuehli

    Hat den Titel des Themas von „Xylaria auf Hasel ?“ zu „Xylaria auf Eichengalle ?“ geändert.
  • Tja, spannend bleibts auf jeden Fall. Erneute Mikroskopierung eines dieser Mini-Geweihe bringt außer hyphigen Strukturen nichts zutage, keine sporenerzeugende Elemente (Asci, Basidien) geschweige denn Sporen ansich. Die Ratlosigkeit löst sich damit nicht auf.

    Ich werds erstmal beiseite legen und auf eine Erleuchtung warten.


    Beste Grüße und danke für die Meinungen

    Harald

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Hallo Christine,

    interessanter Hinweis, sieht zumindest nicht unähnlich aus, was ich auf die Schnelle im Web gefunden habe.

    Bedauerlicherweise gibt meine wirklich umfangreiche Bibliothek nicht viel her zu dem Thema. Vielleicht kann da noch jemand weiterhelfen.


    Beste Grüße

    Harald

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Vielleicht sagt Thorsten was dazu...


    LG

  • Hallo Harald,


    interessantes Teil und glaube auch das es eine Galle ist.

    Hast du die Galle mal durchgeschnitten, eventuell sieht man dann mehr.

    Ich finde auch die schwarzen Pünktchen auf der Galle sehr interessant.

    Zu deinen weißen Gebilden habe ich keine Idee und ohne Sporen ist da auch wohl nichts zu machen.


    VG: Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.