Hallo, Besucher der Thread wurde 708 aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von umossoh am

Hainbuchenröhrlinge: Kreuz und quer

  • Hallo liebes Forum,


    im Moment ist bei mir nicht viel los und da bin ich auf die Idee gekommen, mal die alten Bilder zu sichten. Und da ist mir etwas Merkwürdiges aufgefallen: Ich kann regelmäßig Hainbuchenröhrlinge finden und ein paar ältere Bilder sehen so aus:


    Wichtig ist da eher nicht das unscharfe Foto, sondern die Tatsache, dass der Stiel im Längstschnitt komplett schwarz ist.



    Dann habe ich dieses Jahr im Juni weitere Hainbuchenröhrlinge an der gleichen Stelle gefunden:

    Pilz direkt nach dem Anschnitt:



    Pilz nach ein paar Minuten


    Pilz nach etwa 30 Minuten (Belichtung möglicherweise nicht vergleichbar mit dem vorherigen Foto):


    Und jetzt die Frage ans Forum: Die Hainbuchenröhrlinge sind im Querschnitt deutlich dunkler als im Längsschnitt. Liegt das daran, dass:

    - der Pilz weiss, ob er längs oder quer angeschnitten wurde?

    - ich nicht genug Geduld gehabt habe und nach weiteren Stunden der Längsschnitt ebenfalls schwarz wäre?

    - bei den gefundenen Pilzen die unterschiedliche Schwarzfärbung im Rahmen der natürlichen Variationsbreite liegt?

    - es noch einen ganz anderen Grund gibt, der mir nicht eingefallen ist?


    umossoh

  • Hallo


    Hainbuchenröhrling wen du an L. pseudoscabrum meinst , dann ist Falsch , den blauen nicht ist schwarz bei schnitt . Dein Fund ist was anderes , nicht optimale Fotos ohne Stielbasis usw. Wahrscheinlich Gyroporus cyanescens , er blauend ähnlich an dein Fund (Kornblau wie dein) aber das ist nur Idee


    LG beli !

  • Hallo beli,


    ich meinte schon Pseudoscabrum, der Standort ist unter Hainbuchen und der Hut ist gehämmert. Mir geht es auch nicht um eine Blaufärbung, die habe ich nicht gesehen. Es geht um die schwarz/graue Färbung. 123Pilze sagt "Er verfärbt sich nach Verletzung grauviolett und nach kurzer Zeit schwarz." Grauviolett kann man mit viel Phantasie auf den Bildern erkennen.


    umossoh

  • Die Verfärbung von Pilzen beim Anschneiden rührt daher daß gewisse Stoffe im Pilz beim Kontakt zu Sauerstoff oder vereinfacht gesagt, an der Luft, oxidieren.

    Wenn du nun überlegst wie die Wege der flüssigen Stoffe im Pilz wohl verlaufen dann darf man mutmaßen daß alles zur Schnittstelle entweicht und am einfachsten direkt zur Stielbasis wenn da gekappt wurde. Einfach den Weg des geringsten Widerstandes folgen.

    Wenn dein Pilz entsprechend gelagert wurde kommt also unten das meiste heraus und die Reaktion ist dem gemäß dort recht auffällig. Man kann ebenso durch Druck Flüssigkeitsaustritt hervorrufen/beeinflussen.

    Einfach ausgedrückt, an der Stielschnittstelle war schlichtweg am meisten Pulvinsäure (das ist, glaube ich der entsprechende Stoff) hervorgetreten und hat kräftig reagiert.

  • Hallo


    Schwarz ? auf mein Bildschirm ist so schöne Blaufarbe + - habe bei Kornblumenröhrling gesehen . Wenn Schwarz ist dann Kornblumenröhrling kommt nicht in frage .


    LG beli !


    Hallo beli,


    ich glaube Du brauchst wirklich einen neuen Bildschirm;). Ich sehe hier absolut nichts blaues.


    VG Jörg


    Wenn man genau hinsieht kann man grauviolett erkennen. Das kann schon einen blauen Eindruck hinterlassen.

    Aber wirklich blau ist da nichts.


    Edit:

    Ich muß mich korrigieren.

    Ich habe die ersten beiden Bilder unterschlagen. Da finde auch ich blau!

    Schwarz ist aber sowieso nur eine besonders dunkle Blaufärbung. ==Gnolm19

  • Ahoj,


    bei mir ist das ein tintiges Schwarz mit deutlichem Blauton.


    I.Ü. habe ich noch keinen Hainbuchen-Raufuß mit solch tiefem Schwarz gesehen.


    LG

    Malone

  • Hallo


    Hab neu Laptop gekauft , 17 zoll Lenovo . ist etwas über 1,5 Jahr alt . Meine das Farbenkontrast ist nicht richtig eingestellt . Diese Pilz ist an mein Bildschirm blau wie bei + - Kornblumenröhrling bei schnitt . Mehrere mall hab festgestellt das bei mir ganz andere Farbe als bei andere sind


    LG beli !

  • Ahoj, beli,


    ja, die Farben musst Du mal abgleichen.


    LG

    Malone

  • Für mich sieht es auch blau aus. (ipad von 2014)

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo,


    hast du auch Fotos vom Stiel bzw. den Schuppen?

    Vielleicht können dann die Experten mehr dazu sagen; ich nicht - die Bestimmung der Raufußröhrlinge ist sehr schwierig.


    Mich erinnert dein Fund aber an einen meiner Funde aus dem vorigen Jahr.

    Der wurde von Christoph schließlich als Leccinum brunneobadium bestimmt.

    Welcher Raufußröhrling ist das?


    LG Bernhard

  • Hallo,


    mir ging es bei diesem Thread in keiner Weise um eine Bestimmungsanfrage, so dass ich mit "Röhrling" gut leben kann. Für mich war ausschlaggebend die unterschiedliche Farbreaktion bei Längs- oder Querschnitt. Und das hat mir Mausmann in Post #6 hervorragend erklärt. Das ist teilweise so prägnant unterschiedlich, dass man es eigentlich in den Bestimmungsbüchern berücksichtigen müsste.


    umossoh

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.