Hallo, Besucher der Thread wurde 457 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Laccaria am

Spaziergänge am Inn

  • Hallo zusammen,


    heute nehme ich Euch mit auf einen Spaziergang in die Wälder in meiner Umgegend. Die Bilder sind im März/April entstanden.


    Zuerst einmal ein schönes Schwammerl, das es bei uns häufiger gibt:

    Sarcoscypha austriaca zeigt mir das beginnende Schwammerljahr an




    Auwälder geben manchmal wunderbare Ausblicke (die Salzach mündet in den Inn)



    Clitocybe pruinosa (Frühlingstrichterling), ein Perser (freut mich besonders, vor allem deswegen, weil es an diesem Tag sonst nicht so viel für mich gab)




    So sieht es bei Fön von den Innleiten über das Inntal hinweg aus



    Leberblümchen in verschiedenen Farben gabs auch zu bestaunen



    Wenn man Glück hat gibt es Wege …



    Wenn man Pech hat dann nicht



    Miniaceae jungermannia, vielen Dank nochmal fürs Zeigen





    Coprinus micaceus (Glimmertintling)



    Coprinus domesticus (Haustintling)




    Verpa bohemica (böhmische Verpel), für mich das Highlight in diesem Jahr (bis das nächste kommt …)




    Disciotis venosa (Morchelbecherling), im Auwald letzte Woche endlich die ersten



    Haarbecherchen, wesentlich kleinere Pilze, aber immerhin mit Stiel und Hut, an die genauere Bestimmung habe ich mich noch nicht gewagt




    Für heute verabschieden möchte ich mich mit einem Bild aus meinem Garten: das passiert, wenn man der Natur ihren Lauf lässt



    Wenn Ihr zu anderen Ergebnissen kommt, nur her damit, ich freue mich auf Eure Kommentare, Ergänzungen, Verbesserungen.


    Liebe Grüße

    Renate

  • Hallo Renate,


    danke für Zeigen der schönen Bilder.


    An einer Stelle möchte ich Dir widersprechen! Für mich ist die Weglosigkeit immer das Glück, und der Weg meistens das Pech! Wobei Weglosigkeit in der Au schon recht anstrendend und zeckig ist! Ich nehm dann immer Zeckenräumgeräte (=Hunde) mit, die voraus laufen und sich dem Feind mutig entgegenwerfen!


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo,


    noch eine kurze Anmerkung meinerseits zu deiner schönen Tour mit den tollen Bildern


    Die vermeintlichen Glimmertintlinge und Haustintlinge sind unbedingt mikroskopflichtig. Da gibts noch ein jeweils noch ein paar Verwechslungsarten, die nur mikroskopisch sicher abzutrennen sind...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Renate!

    Das ist ein schöner Rundgang durch Dein Revier! Und so zsammengefasst waren es doch auch schon einige Pilze.


    Am besten gefiel mir der Satz

    "... für mich das Highlight in diesem Jahr (bis das nächste kommt …)"


    Klasse, das beschreibt genau den Kick an der Pirsch. ==18

  • Guten Morgen,


    Vielen Dank für Eure Kommentare. Schön, dass Euch der Rundgang gefällt. Leider bin ich mein eigenes Zeckenräumgerät.


    Die Tintlinge schau ich mir noch genauer an. Gestern Abend bei der kurzen Durchsicht meiner Unterlagen bin ich zum gleichen Ergebnis gekommen.


    Und jetzt steh ich in den Startlöchern. Es fängt an zu morcheln. Hoffentlich wird’s trotz der Trockenheit was. Die letzten 4 1/2 Wochen hatten wir insgesamt vielleicht 3 ml Regen.


    Liebe Grüße

    Renate

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.