Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Schuld war ganz allein der Apfelbaum...

  • ...vom 5.12.




    Ich fand ihn beeindruckend schön (hoffnungsloser Romantiker eben)

    und habe ein paar Äpfelchen mitgenommen als Zusatz-Deko für den "Adventskranz".

    Bis ich dann auf die Idee kam, von der Deko zu kosten.

    Jammjamm! Sowas von leggerleggerlegger!


    Daher zog's mich heute mächtig ins Gelände, Äpfel für die Speisekammer zu holen...

    und ließ mich mit 'nem Haufen Bilder, aber auch Pilzen, heimkehren.

    Erstere bearbeite ich gerade noch,

    Alles Weitere später...


    So. Weiter geht's.

    Mit der Vorgeschichte vom 3.12.


    Ein paar Impressionen...




    Wieviele Pilzarten sind auf dem Bild und wie heißen sie?


    Wenn ALLE Arten richtig benamst sind, gibt es noch 2 Xtrapunkte obenauf!


    ???Pablo? beli? ...?







    Nix ausgestorben. Sie sind noch immer hier...



    Oooh! De Babies!



    Und sooo groß kann Medizin werden...



    "Nur" falsche Pfiffies...




    "Gekocht hab ich nix, aber schau, wie ich dalieg..."


    20 cm Durchmesser, trotzdem prall, knackig und frisch!


    Na, was wollt Ihr denn mal werden, wenn Ihr groß seid? (Blick in einen ausgehöhlten Buchenstammm)



    Das wird teuer...





    Biotopwechsel. Was ganz anderes gesucht und die hier gefunden.


    Aha, auch dieser stark bemooste Baumstamm war des Blauen Rinden-Helmlings Wahlreich.

    Fruchtkörper - sowas sah ich vorher nie - sie waren wie gesät und richtig, richtig zahlreich.



    Für die technische Qualität bekomme ich hier sicher keine Punkte.

    Vielleicht aber für die Kreativität (der Pilze)




    Die hier, ganz zum Schluß, hab' ich echt nicht kommen seh'n:




    So...Pause...

    Muß mal eben zum Rand des Universums rüber...


    LG

    Malone

  • Oh sehr schön, Melönschen!

    Des hat sisch awwer gelohnd, des de da nochemah hie bist.


    Ich habe einen neuen Liebling: Blauer Rindenhelmling!

  • Ahoj, Tuppe und Alle,


    bin zurück. Weiter geht's mit dem 5.12.

    Ich wollte mal schauen, was die Frostschnecklinge so treiben...

    Aber auf dem Weg dahin hingen mir immer wieder Äste vorm Gesichte rum.

    Mit so Zeugs drauf. Rötlicher Rindenhelmling eben.







    Auch gerne mal vergesellschaftet mit dem Blauen.



    Ha! The One and Only of the Day!



    Und eben halt "De Appelbaum"





    Und wieder Pause.

    Wir sehen uns gleich im Heute...


    LG

  • Hallo Peter, der Ausflug hat sich gelohnt! Da ist ja noch mal richtig was für die Pfanne dabei. Und bei den Äppeln haste ordentlich reingeleuchtet! Da wird Dir die nächste Grippewelle bestimmt nichts anhaben können.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ahoj, Claudia!


    Kennste Dich aus mit Äpfeln?

    Ich wüssta ja schon gerne, welche Sorte das ist.


    Ich kann Dir ja welche zur Begutachtung schicken, es sind wahrhaft genügend da!


    LG


    ...und gleich geht's weiter mit dem 10.12. ...

  • Leider nicht, es gibt ja unglaublich viele alte Apfelsorten. Die sind viel aromatischer, haben manchmal mehr Säure und sind meist kleiner. Ich kenne nur ganz wenige. Aber die sind es garantiert nicht.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Sodele, auf geht's! Enspurt!

    10.12.

    ich hatte ja erwähnt, wie legger die Äpfelchen sind.

    Und daß die da einfach so vergammeln, das muß ja nicht sein.

    Also Teleskopstange, Obstkäscher und Körbchen eingesackt

    und ab gings bei Tagesanbruch.

    Aber...gar nicht zur Streuobstwiese, sondern, einer plötzlichen Eingebung gefolgt

    und woandershin abgestochen.

    Und dort, ja, dort gabs ne große, feine Überraschung...


    Blicke über'n Zaun sind immer gut.


    Stöckchen drehen ist auch alz' ne gute Idee.

    Hier ein Apfelbaumästchen.

    Was da wohl wächst? Keine Ahnung, vielleicht erzählt er's mir zuhause oder ich verschick's...

    Streuobswiese. Überall kleine braune, weiße, orangefarbene Pizlein.

    Peter zu faul zum knipsen. Findet's auch so ganz schön...


    ...und biegt um die Ecke, immer der Pilznase nach...

    findet sich plötzlich in einem Paradiesgärtlein wieder, wunderschön verwildert,

    die Pilze können hier, weitgehend ungestört, machen, was sie wollen...


    ???


    Von Weitem grinst De SaFuRü.

    Am Fuße einer Weide nah an einem Teiche.




    Wenn ich die Umgebung richtig verstehe,

    dann wird hier im Frühjahr Gemörche zu finden sein.

    Wenn dem nicht so ist (immer günstiges Klima voraussetzend)

    dann soll mich der Klabautermann holen

    und und und...

    dann geb' ich meinen "Schein" zurück! Jawoll!


    Und wie ich so weiterschlendere, steht doch da wahrhaftig ein Stielbovist!

    Rucksack abgesetzt, Kamera raus und druff!

    Wie ich fertig bin, wächst doch da unterm Rucksack ein ganzes Büschel!







    Ich habe natürlich wieder mal keine Ahnung, welche Art das genau ist...


    Jedenfalls steht gleich daneben noch ein Adermoosling spec.





    Bevor es jetzt zum "Apfelbaum" geht, steht noch ein kleiner Abstecher zu Eriopezia caesia an.

    EIN scharfes Bild werd ich doch wohl hinkriegen!

    Vorher noch zum Imbißwagen, von dem ich genau weiß, daß er da steht,

    und bei "der Oma" en Käffchen trinken.

    Imbißwagen da, hat noch auf, Oma nicht mehr da, hat sich endlich zur Ruhe gesetzt.

    Der Kaffee mundet trotzdem ausgezeichnet, tausendmal besser als damals,

    als ich noch 2 Häuser weiter schuften musste...


    So, nu aber ab!


    Wieder "nur" der Falsche, aber ein hübscher Farbtupfer allemal.






    Die hier halte ich für die Albinoform des Liliputseitlings.

    Veronika (Weisheit) hatte den vorhin gerade angefragt...



    Wart's nur ab! Wenn ich groß bin, mache ich ein scharfes Bild von Dir,

    Du Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen, braunscheibiges!


    So. Und jetzt geht's endlich zum Baum..

    Ich natürlich wieder zum Schießen aussehend:

    Korb unterm Arm, darüber, wie weiland Don Quichote seine Lanze, die Teleskopstange,

    mißtrauisch beäugt von Spaziergängern...


    Erst aber mal der hier:


    Erdritterling vielleicht?


    In den vergangenen 7 Tagen haben die Schnecklinge zugelegt.

    Hier sieht man zwar nur Einen, weithin leuchtend als hätt' er sein "Gilet Jaune" umgeschnallt....


    ...aber es waren denn um 2 Dutzend FK. Ein paar davon lud ich zum Essen ein...


    ...und habe dann endlich, ganz ohne Käscher, Äpfel eingesammelt. War ja genug Fallobst da.


    Danach kam diese Episode:


    Ich war mit Amanita im völlig falschen Sonnensytem.

    Liebe Foris haben mich aber in die richtige Richtung gebeamt:

    Macrolepiota.





    Und noch immer war nicht Schluß.

    Es kam noch dies:



    Besonders süß der kleine "Goldbär" rechts oben, nicht wahr?


    Und das:

    Holz? Brennholz, Bauholz, was weiß ich...

    Die kleinen, braunen, kreisförmigen sind ca. 3 mm groß.



    Puh! Ich habe fertig!

    Muß jetzt waldfrische Frostschnecklies und frische, selbstgezogene Champies zubereiten..

    Jammjamm!


    Viel Spaß bei der Pirsch!

    LG

    Malone

  • Beeindruckend! Die Äpfel haben Dich auf die Pilzspur gebracht. Da sind ja richtige Kostbarkeiten jenseits der SaFuRü dabei - wären es zumindest für mich.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Da juckt es einen doch gleich in den Füßen.

    Fein. Dann "habe ich mein Ziel ja erreicht"...==)


    richtige Kostbarkeiten jenseits der SaFuRü dabei - wären es zumindest für mich

    Waren es für mich auch. BMTA.==Pilz25

    Wo, zum Geier ist denn der Shake-Hands-Smily?

    (Alles muss man selber machen...)


    LG

  • Hallo Malone!

    Ein schönes weiteres Kapitel in Deinem Apfelbaum-Pilz-Abenteuer-Roman. :)

    Auch mich juckts in den Füßen, schon seit Wochen. Aber die Umstände und die Migräne zwingen mich zu anderen Dingen.

    Umsoschöner, dass ich dann wenigstens virtuell rauskomme!

  • Hallo Malone,


    schöne Ausbeute. Toller "Herbst"!


    Die Rindenhelmlinge suche ich jetzt nimmer - ich lasse mich finden.

    Dezember-Spechte hab ich auch ein paar gefunden. Am besten gefällt mir der Blick unter den Ritterrock. Und das M. Procera-Baby hätte ich erst mal nicht erkannt.


    Das Haarbecherchen würd mich interessieren. Hast Du da einen lat. Namen?


    Danke fürs Zeigen.


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo Malone,


    auch von mir : ein wunderschöner Herbstausflug an dem du uns teilhaben lässt...............

    Und als alter Äppelbauer lehn ich mich mal ganz weit aus dem Fenster - es gibt nicht viele alte Apfelsorten, welche die Herbststürme überstehen und noch an den Bäumen hängen bleiben und jetzt auch noch jammjammjamm legger legger sind. Da fällt mir ein Äppelboom daheeme auf der nah gelegenen Streuobstwiese ein, dor "Kaiser Wilhelm" . Da hängen jetzt auch noch vereinzelte Früchte drauf und gelesen sind die immer noch knackig lecker. Kannst ja mal Onkel Google fragen.........Aber wie gesagt, es gibt allein in Deutschlang zig tausend Apfelsorten....................... Dies nur als vage Vermutung von mir.


    Viele Grüße aus Sachsen

    Ute

  • MoinMoin!


    Den Apfelbaum kann ich nur unterstützen!

    Hat er gut gemacht! :thumbup:


    Und dann hast du sie ja nun auch beide beisammen, rot und blau. Enorme Farben, oder?


    Beitrag #7 Bild #2: Würde ich mal mit verdacht auf Peniophora quercina mikroskopieren.

    Die Stielboviste sehen aber wirklich ganz, ganz spannend aus. Ich würde mal sagen, die gehören irgendwo in die Ecke um >Tulostoma fimbriatum<.

    5 Bilder danach, da sind so weiße, flaumumfädelte Winzlinge, die sind auch super, würde ich sagen. Das ist aber auf keinen Fall Resupinatus (weil die nie so gestielt sind, egal welche Art, denke ich). Crepidotus ist das vermutlich auch nicht, weil auch dazu die Stielchen nicht recht passen, denke ich. Bessere Optionen fände man vielleicht bei Clitopilus oder Entoloma, aber mikropflichtig sind die auf jeden Fall. Andererseits auch sehr spannend!

    Der Graue Ritterling ist sicherlich nichts Anderes als Trich.terr.



    LG; Pablo.

  • Ahoj,


    Haarbecherchen

    Weiter oben hatte ich geschrieben: Eriopezia caesia, Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen

    mit verdacht auf Peniophora quercina mikroskopieren

    Jut jut, mal sehen...

    so weiße, flaumumfädelte Winzlinge

    Das ist aber auf keinen Fall Resupinatus

    Das ist ja spannend. Dann drückt mir die Daumen, daß ich die beim nächsten Mal wiederfinde...

    Trich.terr.

    Danke auch dafür


    LG

  • Hai...


    Hm. Jetzt runzelt sich doch noch meine Stirn: Ist das wirklich Eriopezia?!?
    Ich kenne die eigentlich mehr mt viel deutlicherem, spinnwebfilzigem Subikulum. Hier sitzen die Apothecien zwar gedrängt, an ganz dichten Stellen mit etwas feinem Flausch zwischen den Bechern, aber ein wirkliches Subikulum gibt es da ja eigentlich nicht.

    Kann natürlich trotzdem sein, Ingo hat solche Kollektionen mit schwach ausgeprägtem Subikulum >auf seiner Seite<, typisch wären die aber eher so, wie >hier zB<.

    Dann ist da ja noch die eher graubraune (als blaugraue) Tönung und die Struktur der Randhaare, so daß mir eben der Gedanke an eines dieser Basidio - Becherchen wie >Lachnella alboviolascens< & co. kam, also was Cyphelloides?



    LG, Pablo.

  • Ne Menge Spaß gehabt da draußen, Malone,

    Schöner Beitrag, gewürzt mit a bissi Humor.


    Würd ich mal besser auch tun, anstatt hier blöde Puzzlebilder zu erraten :haue:

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Ahoj, Pablo,


    zugegeben, das hier hochgeladene Bild von caesia gibt auch in der Vergrößerung nicht genug Information her.

    Hier mal ein Ausschnitt aus dem Original.




    Wenn Du jetzt nochmal mit Pilzflora Ehingen abgleichst, ist das Wasser auf die Mühlen des Wirrhaarbecherchens.

    Ingos alboviolascens zeigt einen deutlich anderen Habitus.


    LG

    Peter

  • Ich hatte die selbst bisher immer angetrocknet, alt, nimmer so virgil und so

    Stimmt. Einmal war ich sogar live dabei.....

    Das war gegenüber der Sumpfhauben.


    LG

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.