Hallo, Besucher der Thread wurde 403 aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Wildschwaiger am

PPC 07 / 2018






  • Hereinspaziert, hereinspaziert
    hier wird mit Versen tapeziert!









    Herzlich willkommen bei den pilzaffinen Dichtungen
    anno 2018!
    Mögen sie uns allen Freude bereiten und hoffen wir auf
    auf die eine oder andere boletarische Meisterleistung.
    Ob ihr nur zuschaut oder euch mitzumachen getraut,
    ich hoffe die Verse vermögen euch gut zu unterhalten.


    Also dann, frisch ans Werk.



    Ich hoffe auf reges Interesse, zahlreiche Teilnahme, Mannigfaltigkeit
    und auf interessante Themen
    die gerne mal auch ganz anders sein dürfen.






    Die Welt der Pilzgedichte scheint so klein.
    Wir möchten mehr. Erfinden wir also selber welche.
    Mach doch einfach mal mit.
    Gönn dir und uns den Spaß.







    Im Pilz-Poetry-Poesiealbum
    werden alle Siegerpoesien der PPC ´s geehrt und beizeiten
    werden alle dortigen Werke einmal zusammen in ein Büchlein gepackt, illuster ausgeschmückt und der Welt zu Füßen gelegt.
    Auch dein Gedicht könnte dort stehen!


    Also, Griffel gepackt oder Tastatur im Blick und losgelegt!



















    Ihr habt Zeit bis zum 23.09.2018 14.10.2018 eure Schöpfungen zu zeigen.




    Eure Vorgaben:
    Das Gedicht (oder ähnliches Werk) muß mindestens 12 Zeilen vorweisen.
    Die Zahl eurer in den Wettkampf gebrachten Werke ist nicht begrenzt, doch wenn es insgesamt zu viele von einem Autor werden lasse ich euch nur drei zur Auswahl über die letztlich abgestimmt werden soll.
    Jedes eurer Gedichte hat selbstverständlich irgendwie die Pilze mit im Gepäck.


    Weiterhin müßt ihr eine weitere Vorgabe erfüllen, und zwar, von den nachfolgenden Vorgabethemen müßt ihr eine Thematik oder zumindest einen der Begriffe verwenden.


    Der Rest ist euch freigestellt. Macht wie ihr meint.


    Die Vorgabethemen lauten:


    Druide - Technik - Mykorrhiza - Karneval - Imperator










    Ab (voraussichtlich) dem 24.September kann dann von jedem, auch den Teilnehmern, über die eingesandten Poems abgestimmt werden.



    Anmerkung:
    Es ist ausdrücklich nicht nur erlaubt sondern besonders wünschenswert daß ihr eurer Kreativität keinen Grenzen unterwerft.
    Ihr dürft vertonen, illustrieren, komponieren und verfilmen. Es gibt keine Grenzen.







    Zum Jahreswechsel gibt es natürlich ein "Best of the year!" und für dessen Sieger/in auch einen Preis.


    Was es diesmal zu erringen gibt ist noch nicht festgeschrieben. Eine Idee keimt aber schon. Bis ich aber konkret werde müßt ihr noch eine Weile warten.


    Jetzt ist es an dir!
    Trau dich! Sei kreativ!

  • Lieber Mausmann!


    Herzlichen Dank für Deine persönliche Erinnerung.


    Trotzdem: Ich kann leider nicht, ich muss für den örtlichen KARNEVALsverein mit meiner veralteten TECHNIK zu hause ein Jubiläumsheft gestalten. Der IMPERATOR des Elferrats, also der Präsident steht mir schon auf den Zehen. Lieber wäre ich DRUIDE im Wald und würden den Pilzen und Bäumen beim erschaffen von MYKORRHIZA zuschauen... (und davon ist nichts gelogen!)

  • Die Technik machts


    Da steht er nun in Waldes Ruh.

    Er dort,ganz allein. Und du!

    Er ist der Steinpilz der da steht.

    Du der Sucher,der sich nicht bewegt.


    Traust dich nicht ihn abzuschneiden.

    Denkst,er könnte dadurch leiden.

    Ihn auszudrehen wäre gut,

    du packst ihn schon an seinem Hut!


    Doch dann,da streichelst du ihn nur.

    Dieses Wunder der Natur!

    Drehen, reißen, brechen, schneiden?

    Muß der Pilz darunter leiden?


    Du weißt es nicht,er tut dir leid,

    die richt´ge Technik die braucht Zeit.

    Das Myzel im Boden ist verletzlich!

    Ein Fehler hier wär ganz entsetzlich!


    Das Wesen hier so wehrlos ist!

    Kein Tier, nicht Pflanze, voll mit List,

    die Kunst sich weiter zu verbreiten,

    durch Sporen in der Wälder Weiten.


    Kann es Schmerzen auch empfinden,

    wenns Menschen aus dem Boden winden?

    Ist das Schneiden nicht zu schnell geschehn?

    Reicht das,die Sporen zu verwehn?


    Du weißt es nicht und zögerst noch.

    Im Wissen hast du hier ein Loch.

    Die Entscheidung fällt dir schwer

    und dein Korb ist noch ganz leer


    So wie du grübelst,welch ein Graus,

    da kommt dein Freund und dreht ihn raus!

    Legt ihn in seinen Korb hinein,

    freut sich,findet das ganz fein.

  • Gedanklich hätte ich noch eines. Aber ich habe erst eine Strophe und zwei sich reimende Wörter.Bis Sonntag wird mir die Zeit knapp. Da muß ich morgen lieber mal schnell in den Wald.Aber gedanklich tendiere ich zur Erweiterung meines Tagebuches und bin auch geneigt,meine ersten Verse in die Ich-Form umzuschreiben.

    Und Männergrippe hab ich auch gerade!

    GROG HER!:kaffee:

  • Gedanklich hätte ich noch eines. Aber ich habe erst eine Strophe und zwei sich reimende Wörter.Bis Sonntag wird mir die Zeit knapp. Da muß ich morgen lieber mal schnell in den Wald.Aber gedanklich tendiere ich zur Erweiterung meines Tagebuches und bin auch geneigt,meine ersten Verse in die Ich-Form umzuschreiben.

    Und Männergrippe hab ich auch gerade!

    GROG HER!:kaffee:

    Einerseits: Gute Besserung! :gwinken:

    Andererseits: Meine Erfahrung zeigt, dass so ein erkälteter Kopf die besten Gedichte hervorbringt, ist wirklich wahr. :gnicken:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    Eine Verzehrfreigabe im Forum gibt es nicht. Diese kann nur vor Ort durch einen Pilzsachverständigen erfolgen


    247915-30-jpg

  • Einerseits: Gute Besserung! :gwinken:


    Andererseits: Meine Erfahrung zeigt, dass so ein erkälteter Kopf die besten Gedichte hervorbringt, ist wirklich wahr. :gnicken:

    Dann steck ich dich besser mal an.Dann kann ich mich zurücklehnen und zuschauen,was du so kreierst.^^Sitze jetzt gerade vor einem Teller Bandnudeln mit Pilzen und mir schmeckt es nicht.Werd ich mir noch einen zweiten Grog machen müssenj.So mit frischen Pfefferminzblättern eigenen Anbaus.Das haut voll rein!:S:S:S

  • Männergrippe? Ach du ärmster.

    Die sind bekanntlich besonders schlimm.


    Meine Empfehlung.

    Mach dir ... Lass dir eine schmackige Asiapfanne machen (mit Pilzen natürlich auch), schön scharf in Kokossauce.

    Da nehmen die Bazillen schweißnass reißaus. Und wenn du dir das bildlich vorstellst kommt dabei vielleicht sogar noch ein Tatsachengedicht bei raus.

  • Aus meinem Tagebuch:


    Mein Nachbar


    Xilo Karim ,so heißt mein Nachbar,

    ist nachts als Kellner in der Nachtbar.

    Serviert dort komische Getränke,

    erhält dafür auch oft Geschenke.


    Er fährt Ferrari und auch Lambo,

    benimmt sich als der größte Rambo,

    schmeißt mit Geld nur so herum,

    als Arbeiter fühl ich mich dumm.


    Wie kann er nur,was macht er so?

    Ich überlegs noch auf dem Klo

    und auch beim Schlafen so im Bett

    sind die Gedanken gar nicht nett.


    Der kann doch nur mit Drogen dealen!

    Wer weiß wie viele ihm verfielen?

    Und meine Neugier wurde groß,

    bis er vergaß die Tür ins Schloß!


    Schnell die Wohnungstüre auf!

    Stürze rein in vollem Lauf!

    Bis in seine große Küche

    voller komischer Gerüche.


    Da steht er nun,erstarrt der Mann!

    Ganz erschrocken schaut mich an.

    Und ich selbst bin ganz perplex,

    denn mein Nachbar ist ne Hex!


    Da hängen Kräuter und Gebein-

    von Schnüren ab-oh welche Pein

    und Trockenpilze -jede Menge!

    Gezogen auf der Schnüre Länge.


    Zur Erklärung eine Tasse.

    Frisch gefüllt vom Kräuterfasse.

    Soll ich trinken bis es wirkt!

    Damit mein übler Argwohn stirbt.


    Ob ich gehört schon von Druiden?

    Die,welche vom Stamm übrigblieben!

    Aufgrund der Hexerei bekannt

    und auch in diesem heutgen Land?


    Dreh meinen Namen! Mache nix!

    Auch wenn du liest: Mirakolix

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.