Hallo, Besucher der Thread wurde 609 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Habicht am

Die Exkursion

  • Hallo Fories,


    am Christophberg waren wir unterwegs, am Samstag. Eingeladen hat der Nw. Verein mit der Vorgabe, nach 1,5 Std. wieder am Ausgangspunkt einzutrudeln.

    Eine Vorwarnung haben wir auf den Weg mitbekommen, "zu trocken, zu kalt u.ä. für ein reichliches Pilzvorkommen".


    Ca. 30 Arten sind zusammengekommen, so schlecht war die Ausbeute also nicht. Aber der Reihe nach, ein ausgewiesener Täublingsfan bin ich nicht. Aber bevor ich nix fotografiere und mit leerem Korb den Rückmarsch antreten muss ...


    Russula delica,








    R. cyanoxantha,





    R. integra,





    Nach einer Stunde und fünfzehn Minuten ein gelblicher, Balsam für die frustrot-unterlaufenen Augen,


    Amanita gemmata, der Allerweltspilz,





    Das war meine Ausbeute, abgesehen von zwei überstandenen, madigen Perlis und ein paar eingetrockneten Stiegeligen Trameten.


    Beim ~ 150 m langem Rückweg zum Ausgangspunkt, zu einem Almgasthaus, habe ich 10 Minuten einer Libelle nachgestellt. Und bin trotzdem pünktlich aufgeschlagen, beim Auflegen,






    In homöopathischer Dosierung waren die einzelnen Arten anzutreffen, aber immerhin. Ein Fund tanzte aus der Reihe, den haben's mir zur Bestimmung auf's Aug' gerdückt,















    Das war's auch schon, fast. Einer Libelle habe ich nachgestellt, da isse. Becher-Azurjungfer, Enallagma cyathigarum,






    Die hat mir Sabine bestimmt ----> das-neue-naturforum.


    Zum stacheligen habe ich auch bereits eine Meinung einsacken können, danke Tricholomopsis, liaba Christoph,


    LG

    Peter

  • Ja Peter, das ist viel mehr als keine Pilze und mehr als hier in meiner Ecke. Hier gibt es seit Februar so gut wie gar keine Pilze. Ich weiß nicht, wo die Bäche den letzten Rest Wasser hernehmen.

    Aber es hat ich auch wegen der Libelle gelohnt. Die hast du prima erwischt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Guten Abend!


    Da ist doch einiges los bei euch, auch wenn's Täublinge sind. Und es soll wohl die Tage >noch ordentlich nass werden<. Wollt ihr nicht mal ein bissel Wasser abgeben, bevor das zu viel wird? :ghilfe:

    Den Stacheling habe ich bei >Funga Austria< schon gesehen, spannender Fund!
    Hydnellum compactum finde ich als Idee erstmal gar nicht schlecht, weil meine Funde nie sofort scharf waren, sondern immer erst mild und dann langsam, aber brutal und anhaltend scharf (und nie bitter). Sehr ähnlich übrigens wie Tricholoma sciodes. vermutlich wirst du aber dennoch mal reinlinsen müssen, wenigstens um die Schnallenverhältnisse und Sporen zu checken, und mal ein wenig aus dem inneren Kontext in feinen Flöckchen abraspeln und in KOH10% bringen.



    LG, Pablo.

  • Was bin ich froh zu lesen, dass Du wieder auf Exkursion gehst! Und trotz Trockenheit hats ja doch ein paar Pizle ergeben. ==Pilz25


    Hach, liabe Tuppie,


    mir geht es wieder gut. Bis auf eine Kleinigkeit, die interessanten Pilze haben andere gefunden, ==14



    Aber es hat ich auch wegen der Libelle gelohnt. Die hast du prima erwischt.


    Ja Claudia, die Libelle war fast das Umundauf dieser Exkursion für mich. Prima erwischt meinst? Danke für's Lob.



    Hydnellum compactum finde ich als Idee erstmal gar nicht schlecht, weil meine Funde nie sofort scharf waren, sondern immer erst mild und dann langsam, aber brutal und anhaltend scharf (und nie bitter). Sehr ähnlich übrigens wie Tricholoma sciodes. vermutlich wirst du aber dennoch mal reinlinsen müssen, wenigstens um die Schnallenverhältnisse und Sporen zu checken, und mal ein wenig aus dem inneren Kontext in feinen Flöckchen abraspeln und in KOH10% bringen.



    'n Abend,


    widerwillig habe ich daran gekaut, eine Minute lang. Nicht ganz freiwillig, wenn es darauf ankommt ist das Bad immer besetzt. Keine Spur von scharf.


    Reingelinst habe ich, ohne Basidien gibt's keine Sporen, Schnallen in den Hyphen waren nicht erkennbar. Die KOH 10%tige habe ich vor dreiTagen durchgeführt und meinen Beitrag im Funga Austria angefügt.


    LG

    Peter



    immerhin habt ihr ja wenigstens ein paar Pilze finden können und es sind mehr Arten als bei mir. Es war aber bestimmt auch so eine schöne Exkursion.



    Hallo Jörg,


    jede Exkursion ist schön, mit liabe Leit.


    Es mögen mehr Arten als bei Dir sein, was Du kürzlich eingestellt hast stellt das locker in den Schatten.


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.