Es lorchelt sich...........und persönlicher, heißersehnter Erstfund

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 3.092 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Safran.

  • Hallo Ihr Lieben,



    wies der Zufall will, sind wir heute ganz spontan auf Lorchelsuche gefahren. Wir dachten erst, dass wir viiieeeel zu früh dran seien. Aber dann.............



    Es war doch nicht zu früh. Juhu. Was habe ich mich gefreut. Denn........ich fand die erste Lorchel.




    Eine ganze Gruppe von Lorcheln..............herrlich und sooooo schaurig schön...........





    Unglaublich.......ich habe mich soooo sehr gefreut.




    Was jetzt kam, das hat für mich alles in den Schatten gestellt. Wer mich kennt, der weiß, dass ich seit Jahren schon den Ohrlöffelstacheling finden will. Andere haben ihn im Mainzer Sand gefunden..............ich nicht. Jammer. Und ich habs dann aufgegeben, und mich über andere Arten, die ich gefunden hatte gefreut. Ich saß auf einem liegenden Baumstamm...........trank gedankenversunken meinen Kaffee...............und dann traf mich der Schlag. Vor meinem Fuß..........es war der linke............stand ein Ohrlöffelstacheling. ==aaah Ein markerschütternder Schrei........der Kaffeebecher lag derweil auf dem Boden und Heidi war hin und weg. Rudi dachte, es wäre gott weiß was passiert. Ich konnte es nicht faßen. Kamera gezückt und.............ich erkannte ihn sofort. Er hatte sogar seinen runzeligen Opa dabei.





    Rudi dann........"Du kannst gleich zu mir kommen, hier ist noch einer".





    Und dann von unten......obs auch wirklich einer war.......frau weiß ja nie.............




    Ich hätte vor Freude heulen können. DAS kann dann nur ein infizierter Pilzfreak nachvollziehen.

    Baumpilze gabs auch...............DAS ist was für Pablo.




    Ich hab nix auf dem Schirm.............bis auf flacher Lackporling?





    Er erschien mir aber irgendwie zu dick.






    Hat da jemand ne Idee dazu? Ich würde mich sehr freuen.


    Ihr Lieben........geht in den Wald.......es ist herrlich draußen. Und sehen oder hören kann man......bzw frau immer was. Es war so ein herrlicher Ausflug. Und ich hoffe, dass ich Euch ein wenig erfreuen konnte.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzliesl ()

  • Hallo Heidi,


    Feine Funde zeigst Du uns da. ==Pilz22

    Beim Ohrlöffelstacheling würde mir auch der Kaffeebecher aus der Hand fallen.


    Ich war gestern und heute auch auf Lorchelsuche; dort wo letztes Jahr ein Pilzfreund welche gefunden hatte.

    War aber leider (noch) nichts da. Der Ort liegt etwas höher, vielleicht war dort der Boden noch nicht warm genug.

    Hoffe auf nächsten Sonntag.


    Viel Spaß in Ungarn


    Josef

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    na dann herzlichen Glückwunsch. Den Ohrlöffel finde ich regelmäßig; der ist bei mir recht häufigbei den vielen Sandkiefernwäldern. :)


    Feine Frühjahrslorcheln hast du da.. Auf die warte ich bisher hier vergebens.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ahoj, Heidi,


    Glückwunsch!!!

    Endlich!




    Dann habe ich Dir ja hier außer den Zedern-Sandborstlingen nichts mehr zu bieten...==)








    LG

    Peter

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Ich hätte vor Freude heulen können. DAS kann dann nur ein infizierter Pilzfreak nachvollziehen.

    Hallo Heidi,


    ja, das kann ich sehr gut nachvollziehen! Zwei tolle Funde, die mir persönlich auch noch fehlen.


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Wow Heidi,


    da freu ich mich aber für dich. Gleich zwei so tolle Erstfunde.

    Bin letzens an einem Kiefernwäldchen vorbeigefahren und musste gleich daran denken es wäre doch möglich dass dort vielleicht Frühjahrslorcheln zu finden sind.

    Am nächsten Tag also ab ins Auto und dort hingefahren. Vor Ort habe ich dann aber dummerweise feststellen müssen dass es auf Millitärischem Sperrgebiet liegt.:gomg::gkopfwand:

    Was hab ich mich bloß geärgert :gmotz:. Hoffe dass diese Pilze mir irgendwann auch noch begegnen werden.


    Lg Stefan

  • Ja, auch ich kann das nachvollziehen. Meinen größten Freudenkreischer gab es bei dem Gifthäubling- Galerina marginata.


    Das verrückte: Nach dem Erstfund des Ohrlöffelstacheling auf einen der Nordtreffen haben ich den dann plötzlich häufiger gefunden. Irgendwie ist nach einem Erstfund die Wahrscheinlichkeit abrupt erhöht.


    Bei einer Frühjahrslorchel ginge aber wahrscheinlich echt ein Entzückenskreischen durch den Wald.