Hallo, Besucher der Thread wurde 4,4k aufgerufen und enthält 41 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Best of Saarland 2016

  • Hallo Pilzfreunde,



    Ich wollte mal noch die Highlights des bescheidenen Jahres 2016 präsentieren. Wie immer sind die Benennungen eher als Bestimmungsvorschläge anzusehen.


    1. Los geht's mit einem Januarfund, dem Frühlingsrötling (Entoloma vernum), der erste Erstfund für das Jahr.


    2. Milder Kiefernzapfenrübling ( Strobilurus stephanocystis ) - sagt mein Mikroskop


    3. Winterschüppling/Fettigglänzender Braunhäubling (Phaeogalera oedipus), hier ausnahmsweise auf Rotbuche


    4. Hier sag' ich mal Zweifarbiges Kristallhaarbecherchen (Capitotricha bicolor). Das Substrat hatte noch kein Grün, dafür aber stachelige Auswüchse. Ich tippe mal so ins Blaue hinein auf Schlehe.


    5. Puppenkernkeule (Cordyceps militaris). Wir gedenken dem Engerling, der dafür sein Leben ließ.


    Im April in einem Fichtenwald bei Habkirchen


    6. Fichtenzapfenhelmling (Mycena strobilicola). Riecht nach belastetem Gewässer, typischer Nitratgeruch


    7. Bewurzelte Gallertträne (Dacrymyces capitatus). Her hab' ich unsinnigerweise zuerst bei den Ascomyceten gesucht :nana:


    8. Ein wirklich Größter Scheibling (Gyromitra ancilis)


    9. Neufund auf der Halde Lydia: Schwarzweiße Becherlorchel (Helvella leucomelaena)


    10. Mein Neufund des Jahres: Böhmische Verpel (Verpa bohemica)


    11. Viel zahlreicher war die Fingerhutverpel (Verpa conica) zu finden.


    12. Zedern-Sandborstling im Park. Den Platz hat mir ein Drieschlingskollege verraten.


    13. Frühjahrslorchel (Gyromitra esculenta), ebenfalls nicht selbst gefunden, aber immerhin auch im Saarland einmal live gesehen.


    14. Schildrötlinge (Entoloma clypeatum). Ich hätte mal wieder auf Schlehenrötlinge gehofft, aber die ließen sich seit 2012 nicht mehr blicken.


    15. Unweit davon entfernt, eine Speisemorchel unter alten Obstbäumen.


    16. Eine Spitzmorchel. Optisch ein erkennbarer Unterschied zur Morchella elata, die ich immer im Bliesgau finde. Die hier ist feiner gerippt, deutlich größer und bevorzugt ein anderes Habitat. Das Aussehen entspricht vielmehr einer Rimumo, nur eben die freilaufende Variante. Ich möchte sie mal als Gerippte Morchel (Morchella costata) ansprechen. Zwei Stellen sind mir bekannt, eine wurde mir gezeigt, die andere habe ich im Vorbeifahren entdeckt. Irgendwann baue ich noch meinen ersten Morchelunfall, Fichtenzapfen unter'm Apfelbaum schreien aber förmlich nach einer genaueren Untersuchung. Habitat war jeweils sandiger, teils gestörter Boden unter alten Obstbäumen. Hier einer der Fichtenzapfen:


    17. Ein handgroßer Morchelbecherling am Rand der Morchelkollektion. Es kann sich auch um mehrere einzelne Fruchtkörper handeln, ich habe lediglich ein Stück abgeschnitten, um den Chlorgeruch zu überprüfen.


    18. Mai - ein Frühlings-Glockenschüppling (Pholiotina aporos) bei Erfweiler-Ehlingen.


    19. Gebrechliche Glöcklinge (Entoloma hirtipes) im Fichtenwald.


    20. Eine hübsche Kollektion Ast-Zwergschwindlinge


    21. Ein frisch geschlüpfter Grauer Scheidenstreifling (Amanita vaginata)


    22. Grubenlorcheln (Helvella lacunosa) bevölkern meinen Spitzmorchelplatz


    23. Spechttintling (Coprinopsis picacea)


    24. Gerandetknolliges Samthäubchen (Conocybe subovalis) am Fuß der Göttelborner Halde. Bei Regen und starkem Wind aus der Hand fotografiert. Entsprechend ist die Bildqualität. Die gerandete Knolle sieht man auf den Bildern auch nicht wirklich.


    25. Der gibt mir Rätsel auf. Deutlich heller als ein Parasol und kleiner. Bei der hellen Natterung auf dunklerem Grund und dem Buckel dachte ich an einen Zitzen-Riesenschirmpilz (Macrolepiota mastoidea), aber den kenne ich und der ist deutlich feiner geschuppt. Hier standen auch Parasole dazwischen. Der Unterschied in Form und Farbe war wirklich deutlich.


    26. Ein nicht ganz weißer Rettichhelmling. Aufgrund der weißen Erscheinung dachte ich zuerst an die ganz weiße Variation Mycena pura var. subaquosa. Da aber der Hut schwach gelblich und der Stiel schwach violett erscheint, käme auch Mycena pura var. lutea in Frage. Den kenne ich aber nur von Bildern und dort sind die Farben satter.


    27. Ein Schmutziger Rötelritterling (Lepista sordida). Sieht aus wie die Sparausgabe von Lepista nuda: weniger Farbe, weniger groß, weniger ACE-Saft-Geruch.


    28. Blauer Rindenpilz (Terana caerulea). Kein Eigenfund, bin aber froh, daß ich Gelegenheit hatte, ihn fotografieren zu dürfen. Eigentlich kein echter Saarländer, war er doch knapp 100 m weit hinter der deutsch-französischen Grenze zu finden. Aber ich will mal ein Auge zudrücken.

    Merken
    [font="Helvetica Neue,Helvetica,sans-serif"]Merken[/font]

  • Hallo Holger,


    sehr schöner Jahresrückblick mit tollen Bildern. Danke fürs Zeigen.


    Tolle Sachen, die das Saarland da zu bieten hat (das Beste ist aber immer noch die Autobahn nach Trier :D :D :D :D :D)

    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Hallo, die Wahrscheinlichkeit, daß ich in diesem Jahr noch was finde, ist ziemlich gering. Aber die Woche hab' ich Urlaub und bin hier und da wieder auf Tour. Vielleicht hüpfen mir ja noch ein paar gelb-orangene Frostschnecklinge vor die Linse.



    Kozaki: ja, die bringt mich recht flott zu meinen hochwäldischen Pilzjagdgründen :cool:


    Manfred: stimmt, guter Tip, die kenne ich als M. hortensis. Dazu muß ich noch Infos einholen. Jetzt muß ich aber erst noch 100 von den 5000 Kalorien abstrampeln, bevor ich nachher noch ins McDoof fahre.


    [font="Helvetica Neue,Helvetica,sans-serif"]Merken[/font]

  • Eine schöne Bilderstecke! :alright:
    Ich wußte gar nicht daß es dieses Jahr so viele verschiedene Pilze gab. :(
    Glückwunsch zum Blauen! Hättest ihn ja über die Grenze tragen können. ^^



    Zur 25 könnte ich dir vielleicht Macrolepiota konradii anbieten. Ist ja nicht so einfach mit Dingern.
    Eine Draufsicht wäre vielleicht auch nicht verkehrt bei dem Pilz.

  • Halloholger!
    So als Quintessenz aus einem - wenn auch mageren - Jahr ist es doch eine beachtliche Kollektion. Und dann noch so appetitlich (also manche nur fürs Auge) angerichtet... danke fürs Herzeigen der tollen Bilder.

  • Hallo Holger!


    Feine Bilder!

    Zitat


    3. Winterschüppling/Fettigglänzender Braunhäubling (Phaeogalera oedipus), hier ausnahmsweise auf Rotbuche


    Meinst du?
    Aber auf dem Bild die dunkelgrauen Blätter sind doch von Pappel!


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Hallo,


    @Ingo: das Bild führt einen ehrlich gesagt auf's Glatteis. Was man da sieht, sind Eichen- und Espenblätter, darunter liegen Buchenblätter. Pappelblätter haben doch diese Herzform, fast wie Linde. Dort stehen auch keine, nur eben Zitterpappeln. Hier hab' ich aber noch ein Bild. Das Buchenblatt selbst habe ich jetzt nicht separat fotografiert. Die Fruchtkörper wuchsen aber eindeutig nicht auf den Espenblättern. Was man natürlich nicht weiß: Würden die Pilze auch auf den Buchenblättern wachsen, wenn die Espenblätter nicht dort lägen?


    Mausmann: der M. konradii hat ja diese Riesenschuppe auf der Hutmitte und auch wieder eine dunkle Natterung. Pablo beschreibt in seinem Profil noch einen M. konradii mit heller, feiner Natterung, weder bei den Schweizern noch bei den GPBW habe ich aber was passendes finden können. Auffällig ist auch der flaumige Hutrand. Hier noch ein paar Bilder:


  • Hallo Holger,




    wie coooool. War das das geile Stativ dabei?


    Weißt Du........wenn man das jetzt so sieht, dann war es doch ein recht erfolgreiches Pilzjahr. Für den ein oder anderen. Für mich auch. Ich sah das erste mal Morcheln.......in natura. Ein Erlebnis für mich.


    Deine Bilderstrecke ist aber nicht zu überbieten. Danke Dir dafür. Das war DER Start in den Tag für mich.



    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Holger!


    Zitat


    Die Fruchtkörper wuchsen aber eindeutig nicht auf den Espenblättern.


    Ja schade, dass es dazu kein Bild gibt. Ich bin von der Natur her "der ungläubige Jonas".
    Teilweise stark zersetzte Blätter sind ja manchmal nicht mehr genau zuzuordnen, da versucht man sich Input durch das herumliegende Laub zu holen.
    Ich würde vermuten, dass der Pilz auf den Espen/-Pappelblättern wuchs, sich das Myzel aber eben auch geringfügig auf umherliegendes Material ausbreitet.


    Beim Riesenschirmling sieht man jetzt schön die Kleinschuppigkeit auf dem Hut, insofern wäre ich beim Zitzen-Riesenschirmling, folgend im Link nur obere Zeile und einige (nicht alle) von unten:
    http://www.123pilze.de/dreamhc…ankerRiesenschirmling.htm


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Hallo,



    es läuft wohl auf DEN Zitzen-Riesenschirmling hinaus. Die Bilder auf dem Link habe ich vorher auch schon begutachtet, konnte mich aber nicht zu einem Ergebnis hinreißen lassen. Manchmal verunsichern mich die 123-Fotos noch mehr. Man muß da immer wissen, welche man am besten ignoriert bzw. bevorzugt.


    Der Ingo glaubt mir nicht, aber ich weiß, daß das Buchenblätter waren. Das Pappelblattdingens finde ich wieder - auf Buchenblättern, dann mach ich 'ne richtig schöne Fotostrecke und bin der offizielle Pappelblattbraunhäublingaufbuchenblattfindkönig! :nana: :cool:


    Heidi: latürnich war bei den meisten Aufnahmen das Makrostativ "Makromaster Supadupa XL 2.1" im Einsatz.


    Und noch ein Nachschlag extra für den Mentor. Sagte ich gestern was von Goldgelben Frostschnecklingen? Heute gefunden...Hygrophorus hypothejus var. aureus



    Und der Normalo-Frosti


    Noch was Unbekanntes, evtl. Flockenschüppling (Flammulaster...)
    [font="Helvetica Neue,Helvetica,sans-serif"]Merken[/font]

  • Der Ingo glaubt mir nicht, aber ich weiß, daß das Buchenblätter waren. Das Pappelblattdingens finde ich wieder - auf Buchenblättern, dann mach ich 'ne richtig schöne Fotostrecke und bin der offizielle Pappelblattbraunhäublingaufbuchenblattfindkönig! :nana: :cool:
    Merken


    Hallo Holger!


    Damit du auch was davon hast, biete ich dir sogar ein kleines Wettchen an. Wenn du es schaffst, den nochmal auf Buchenblättern zu finden und das schön und eindeutig dokumentierst, dann ist mir das 10 PWCs (Pilzwettchips) wert.


    Allerdings bin ich Gneschäftsmann. Schaffst du es nicht bis nächstes Jahr nach dem APR, hätte ich gern den gleichen Wert von dir.
    Kannst auch noch handeln......


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Abgemacht! Die Wette gilt. Ich brauche also 3x Glück.


    1. Er muß kommendes Jahr wieder erscheinen.
    2. Ich darf ihn nicht verpassen.
    3. Er darf hier nicht mitlesen, sonst wächst er erst recht auf Pappelblättern.


  • Abgemacht! Die Wette gilt. Ich brauche also 3x Glück.


    1. Er muß kommendes Jahr wieder erscheinen.
    2. Ich darf ihn nicht verpassen.
    3. Er darf hier nicht mitlesen, sonst wächst er erst recht auf Pappelblättern.


    Ich glaub, der liest mit. Wirst sehen!!


    Grüße

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Hallo, Holger!


    Soll noch eiiner sagen, das wäre ein schlechtes Pilzjahr gewesen.
    War es aber trotzdem, auch wenn so viele grandiose Bilder von so vielen durchaus spannenden Funden da ein wenig die Perspektive verzerren. ;)
    Umso beeindruckender, was du noch so alles zusammensammeln konntest.


    Zu den Morcheln sage ich mal nix. da müsste ich erst noch mal die letzten Artikel mit den Sequenzierungsdaten aufmerksam lesen.
    Kann sein, daß man da auch zwischen die Zeilen gucken muss und daß da nix anderes drin steht als: "ITS - Sequenzen sind in der Gattung Morchella nicht verwertbar zur Arttrennung".
    Denn inzwischen ist das ja bekannt, daß man bei vielen Pezizales andere Sequnezen angucken muss.


    Pholiota oedipus finde ich durchaus auch an Buchenlaub, ebenso an Ahorn, Bucheckern, und weiterem Detritus einiger Baumarten in bodenfeuchten, wintermilden Wäldern.
    Der ist vermutlich nicht strikt an ein Substrat gebunden. Wobei... meistens steht schon irgendwo auch eine Pappel rum, man mag also bei Funden an "Fremdsubstrat" auch gerne an Übersteiger glauben.



    LG; Pablo.

  • So...



    Fast ein Jahr ist vergangen und der Braunhäubling hat sich natürlich noch nicht blicken lassen. Also entweder hat Oedipussy den Thread mitgelesen oder von den Morcheln das Fluppen gelernt. Aber ich will noch etwas feilschen und definiere "nach dem APR" als "nach der Mitteilung der Ergebnisse" :cool: . Gottseidank ging's bei der Wette nicht um Morcheln :D .

  • Hallo Holger!


    Ja, nach dem APR bedeudet, wenn aufgelöst ist.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Das war am 26. März, Sonntags morgens auf der Morchelpirsch.

  • Da war doch noch was.... ;).


    Da sich der vermeintliche Braunhäubling seit 2016 nicht mehr hat blicken lassen (Murphy muß ihn wohl geerntet haben), gehen wie vereinbart 10 PC an Ingo. Falls der Pilz wieder auftauchen sollte, werde ich den Fund selbstverfreilich dokumentieren.

  • Hallo, die Aufnahmen stammen ja von 2016 quer über's Jahr verteilt. In der letzten Saison war ich an meinen Frostschnecklingsstellen noch nicht gewesen. Wir hatten auch keine beim Pilzstammtisch. Aktuell dürfte es wohl keine mehr geben, vielleicht mit etwas Glück noch ein paar Nachzügler, die der Frost konserviert hat. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

  • Hallo, die Aufnahmen stammen ja von 2016 quer über's Jahr verteilt. In der letzten Saison war ich an meinen Frostschnecklingsstellen noch nicht gewesen. Wir hatten auch keine beim Pilzstammtisch. Aktuell dürfte es wohl keine mehr geben, vielleicht mit etwas Glück noch ein paar Nachzügler, die der Frost konserviert hat. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

    Hihi, da hab ich wohl was falsch verstanden. Ich hab gelesen, dass du sie gestern gefunden hast ... hast bestimmt die Bilder gemeint==18

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.