Hallo, Besucher der Thread wurde 5,5k aufgerufen und enthält 19 Antworten

letzter Beitrag von lupus am

Cook mal Pilze!

  • Oder frei übersetzt: Guck mal, Pilze!


    Ja, nun hat es die Karin Montag also schon wieder getan! :alright:


    Als ob es nicht ausreichen würde, regelmäßig den wundervollen "Tintling" herauszugeben (das 100. Heft wird demnächst erscheinen!), erfreut sie uns jährlich mit großartigen Kalendern, auch mal mit einem Pilzkrimi oder einem ganz speziellen Pilzkochbuch (Pilz-Art, Küchenvergnügen mit Pilzen).


    2015 erfolgte nun der nächste Streich!
    Und was für einer!
    3,5 kg schwer, knapp 700 Seiten dick, großformatig (A4!) ist das neue Buch, mit dem man sich stundenlang beschäftigen kann.
    Mehr als 1230 Pilzarten werden vorgestellt (mit ihren Volksnamen in bis zu 44 Sprachen!), neben den gängigen Speise- und Giftpilzen auch solche Exoten wie Rubinroter Pfefferröhling (Chalciporus rubinus), Wechselfarbiger Adernhäubling (Campanella caesi) oder der Fliegentöter (Entomophthora muscae).
    In Szene gesetzt von den besten Fotoautoren des Tintlings.
    Das Layout ist unkonventionell und erfrischend, Druck und Papier sind erstklassig!
    Und schließlich möchte ich noch erwähnen, dass das Buch über 2, in Worten zwei, Lesebändchen verfügt. :)


    Neugierig geworden?
    Gut, dann werde ich es an dieser Stelle für alle, die es noch nicht kennen, kurz vorstellen.


    So sieht er aus. Dieser Elefant von einem Buch.



    Ein kleiner Überblick.



    Inhaltlich kann man das Buch in vier Teile trennen. Gliederung nach K. Montag.


    1. Speisepilze


    Auf gut 300 Seiten werden wichtige, aber auch grenzwärtige Speisepilze gezeigt. Sehr spannend!
    Dazu gibt es ungefähr genau soviele fantasievolle Rezepte, wie z.B. Hexenröhrlinge in Beinwell-Lavendel-Soße, Perlpilz-Crossis oder Wolfsfürzchen aus Steinpilzen. Das alles ist wunderbar beschrieben und illustriert, wie folgendes Beispiel zeigen soll.


    Puffpilze am Stiel



    2. Pilze, halb- bis viertelwegs systematisch


    Die nächsten ca. 250 Seiten gehören den vom Speisepilzsammler oft nur am Rande wahrgenommenen Pilzen.
    Wie Täublingen, Stachelpilzen, Saftlingen, Erdsternen, Keulen, Gallertpilzen, Becherlingen u.v.m.


    Oder den Schleimpilzen



    3. Sonderpilze und Pilze von Sonderstandorten


    Hier gibt es ca. 40 schön gestaltete Seiten u.a. zu Dünen-, Dung- Flechten, Moos-


    oder Brandstellen-Pilzen



    4. Giftpilze


    Die letzten ca. 60 Seiten sind ganz den Giftpilzen gewidmet. Natürlich ohne Rezepte! :D
    So kann man u.a. mehrere Rettich-Helmlinge vergleichen, es gibt eine Doppelseite zu den Deadly Webcaps, den tödlichen Rauköpfen.
    Außerdem eine feine Übersicht der giftigen Amaniten, der Knollenblätterpilze.


    Kann man das denn überhaupt bezahlen, stellt sich nun manchem die bange Frage?
    So etwas ist doch bestimmt 100 € wert, oder?
    Sicher ist es das wert, jedoch liegt der aktuelle Verkaufspreis mit 48,50 € deutlich darunter, auf Wunsch sogar signiert.
    Und für alle Abonnenten des Tintlings gibt es dieses schwergewichtige Teil bis zum 15. Juni zum gesponserten Preis von 29,90 €.
    Fast geschenkt also!


    Anlass für dieses Buch ist übrigens das 20jährige Jubiläum des Tintlings und damit verbunden das demnächst erscheinende 100. Heft dieser wunderbaren und einmaligen Zeitschrift.


    Also, falls sich jemand von Euch demnächst etwas Gutes tun möchte, oder vielleicht einem guten Freund / einer guten Freundin...


    Die Bilder hat mir Karin mit freundlicher Genehmigung für einen Beitrag überlassen. Den ich nun geschrieben habe.
    Vielen Dank an dieser Stelle!
    An Karin für ihr ok, und an Euch fürs Lesen.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Nobi,


    was für eine fantastische Vorstellung! Weißt du, was ich Unwissender bisher dachte? Dass es da nur um Pilzrezepte gingen würde. Wie falsch ich lag. :eek: Danke für die Aufklärung. Das wird gekauft! :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Wow
    das hätte ich dem Buch gar nicht so angesehen. Ist wohl wie bei einem guten Wein, auf den Inhalt kommt es an und nicht auf das Etikett. Letzteres sticht aber leider als erstes ins Auge :shy:


    Danke Nobi, das scheint ja ein richtiges Schätzchen zu sein. Da werde ich mal über eine Anschaffung nachdenken ;)

    Alle haben gesagt: Das geht nicht! Dann kam einer -der wußte das nicht- und hat es gemacht ==Gnolm1

  • Das klingt wirklich toll! Ich liebe Pilzbücher, die zum schmöckern einladen.
    Danke nobi für die sehr schöne Buch Vorstellung.


    Liebe Grüße
    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Nobi,


    danke für die Vorstellung. Ich denke, ich werde mir das Buch auch zulegen. ;)


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo liebe Forianer,
    kann Nobi nur zustimmen: tolles Buch von Karin Montag. Ein Muß nicht nur für kulinarisch interessierte.


    Ich hatte gestern Gäste und da wollte ich auch mal was anderes ausprobieren als nur meinen obligatorischen Pilzsalat und die Morchel-Eier.
    Deshalb habe ich in Karins Buch geblättert und bin bei den Pilzschnecken hängengeblieben.
    Die habe ich dann in die Tat umgesetzt:
    Früh in dem Auwald zu meiner Morchelstelle:
    mit großem Erfolg. Es standen reichlich Morcheln da, schnell eingesammelt und ab nach Hause.

    Zuhause geputzt, geschnippelt und den Blätterteig nach Rezept belegt, aufgerollt und zu Schnecken geschnitten

    Ab in den Backofen, fertig!

    Abends nur zufriedene Gesichter - Hat sehr gut geschmeckt!
    Die etwas ungeratenen Endstücken habe ich aber nicht wie Karin vorschlug an Waldi und Opa verfüttert!


    LG Ulla

  • Hallo zusammen,


    ich bin ebenfalls stolzer Besitzer des Buchs und würde es nicht mehr missen wollen.
    Einfach nur genial gemacht, toll verarbeitet, übersichtlich und richtig schwer. :)


    Holt Euch das Ding, ihr werdet es nicht bereuen.


    Herzliche Grüße
    Frank

  • Hallo Nobi,


    als Frau Montag im Tintling 2/2015 das Buch erstmals vorstellte, habe ich schon mit dem Gedanken gespielt es zu kaufen.
    Irgendwie geriet das dann aber wieder in Vergessenheit.
    Dank deiner tollen Vorstellung habe ich es mir heute für 29,90 Euro bestellt und kann es kaum erwarten das Buch in Händen zu halten.
    Übrigens fiebere ich auch immer dem neuesten "Tintling" entgegen. Da geht es mir wie früher mit der "Bravo". :giggle:


    Viele Grüße
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Lieber nobi,


    ich finde es fantastisch, dass Du Karin Montag mit Deiner Vorstellung des Buches im Forum unterstützt :Kuschel:




    Hallo Nobi,


    als Frau Montag im Tintling 2/2015 das Buch erstmals vorstellte, habe ich schon mit dem Gedanken gespielt es zu kaufen.


    Und ich widerum habe es gelesen und mir das Buch SOFORT bestellt und nicht schlecht gestaunt, als ich den dicken, schweren Wälzer auspackte :eek: Ich habe fast Purzelbäume geschlagen vor Freude und mich sofort auf die Terrasse gesetzt und darin geschmökert :)
    Man MUSS sich echt die Zeit nehmen und ihre Anekdoten lesen, ich habe wirklich oft geschmunzelt. Die Frau strotzt nur so vor Energie und Witz :alright:



    Hallo liebe Forianer,
    kann Nobi nur zustimmen: tolles Buch von Karin Montag.


    Hi Ulla,
    Deine "Schnecken" sehen aber zum Anbeißen aus :yumyum: Wegen Ermangelung an Morcheln kann ich sie leider nicht nachmachen :crying:

  • Hallo,


    ich besitze schon das wundervolle Buch seit vorigem Jahr und blätter immer wieder einmal darin, auch zum APR...;-)


    Es ist so wunderhübsch, wie ein Bilderbuch- einfach zum staunen. Mein Papa ist ganz neidisch drauf, ich werde wohl ihm zum Geburtstag
    auch eins kaufen...;-)


    LG engelchen

    ==19


    Zauberhafte Grüße von Angela


    Der Tag geht zu Ende.
    Überdenke noch einmal,

    was er dir an Sorgen gebracht hat.
    Ein paar davon behalte,
    die anderen wirf weg.

    Indianische Weisheit


    Pilzchips: 77 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018 + 5 Sonderchipse für das Basteln der Urkunden 2018- 10 für APR 2019 + 5 Chips für Basteln der Urkunden APR 2019 aus Topf + 5 Chips von Habicht für Urkunden APR 2019 + 3 Chips von Gnüni/Kagni für Urkunden APR 2019 + 5 Chipse von Stockschwammerl + 5 Chipse von pixie für Urkunden (diese 18 chips sind für Notfälle reserviert) - 10 Chips zugunsten APR 2020 + 13 Chips APR 2020 (30. Platz, letzter Platz + Punktzahl 150plus)

  • Dank deiner tollen Vorstellung habe ich es mir heute für 29,90 Euro bestellt und kann es kaum erwarten das Buch in Händen zu halten.


    Hallöchen
    darf man fragen wo du das für den Preis bestellt hast?
    Ich finde das nur um die 45-48€ im Netz


    Grüße

    Alle haben gesagt: Das geht nicht! Dann kam einer -der wußte das nicht- und hat es gemacht ==Gnolm1

  • Hi Tannenzäpfle,


    für Tintlings-Abonnenten gibt es das Buch günstiger:



    Sicher ist es das wert, jedoch liegt der aktuelle Verkaufspreis mit 48,50 € deutlich darunter, auf Wunsch sogar signiert.
    Und für alle Abonnenten des Tintlings gibt es dieses schwergewichtige Teil bis zum 15. Juni zum gesponserten Preis von 29,90 €.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Tannenzäpfle,


    wie Nobi schon schrieb ist das der Preis für Abonennten der Pilzzeitschrift "Tintling" und ich bin einer von denen,
    wobei jeder nur EIN Exemplar erwerben darf. ;)
     
    Viele Grüße
    Wolfgang


    Edit: Da war Jan-Arne schneller...... ;)

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

  • Große Klasse, nobi! :alright:


    Einmal seist du gelobt daß du die Sache bewirbst und dann daß du uns informierst.
    Tatsächlich hielt ich das Buch bisher auch für ein reines Kochbuch ... weshalb ich mir ohne näher hinzusehen um einen Kauf keine Gedanken machte.
    Jetzt sehe ich zum ersten mal was für ein Oschi dieses Werk ist und was es da alles so gibt.


    Nun muß ich ja doch zulangen. :D

  • Ich danke Euch allen für die positiven Reaktionen auf meine Buchvorstellung! :alright:
    Nun hoffe ich, dass es keiner von Euch bereut, dieses Buch letztlich auf meine Empfehlung hin gekauft zu haben.
    Aber so wie ich Euch kenne, wird es schon passen!


    Ich kenne keinen, der den Spagat zwischen volkstümlicher Pilzkunde und wissenschaftlicher Mykologie so perfekt beherrscht, wie Karin Montag!
    Tintlingsleser können sich davon bereits seit 20 Jahren überzeugen!
    Und außer Rita Lüders sehe ich im deutschsprachigen Raum auch niemanden, der dieses Feld ebenso gut bestellt.
    Wir können uns glücklich schätzen, diese beiden Ausnahme-Autorinnen zu haben!



    Deshalb habe ich in Karins Buch geblättert und bin bei den Pilzschnecken hängengeblieben.


    Wie kannst Du nur solche Bilder zeigen, Ulla!
    Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. :yumyum:
    Das nächste mal bitte rechtzeitig Bescheid geben - soweit ist es nun auch wieder nicht bis zu Euch! ;)


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo zusammen


    ES IST DAHAA !!! :D


    Was für ein Monstrum. Sowohl äußerlich als auch vom Inhalt. Klar ich habs jetzt nur mal grob überflogen, aber dennoch: Der Hammer :alright:


    Genau sooo ein Buch habe ich gesucht. Danke dir nochmals nobi für die Vorstellung. So hab nun keine Zeit mehr weiterzuschreiben, muss lesen ;)


    Grüße

    Alle haben gesagt: Das geht nicht! Dann kam einer -der wußte das nicht- und hat es gemacht ==Gnolm1

  • Heute kam es auch bei mir an. Ein wunderbares Koch- und Bilderbuch, natürlich nichts für "Hardcore-Pilzler" ! :D
    Ich liebe den feinen Humor von Frau Montag schon seit Jahren im "Tintling", aber in diesem Buch kommt er noch besser zur Geltung.


    Zitat über in Frage kommende Verlage und das Buch:


    " Hab den Embryo trotzdem ausgetragen. Sie halten den Wonneproppen gerade im Arm. Knuddeln Sie ihn ruhig, auch wenn er Ihnen nicht perfekt erscheinen sollte. Gut,.....er ist ein wenig ausgewuchert...wie seine Erzeugerin auch. Aber wie heißt es so schön: Sie hatte sich stets bemüht"....


    Also ich bin total begeistert, meine Frau und meine Tochter allerdings nicht, denn...... :D


    Viele Grüße
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.