Die Verwandlung - sehr frei nach Kafka

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 4.114 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von nobi.

  • Natürlich geht es hier nicht um Käfer, wir sind ja ein Pilzforum! ;)
    Ich finde nur einfach toll, wie sich ein Ei in einen großen Pilz verwandeln kann.
    Doch der Reihe nach.
    Wenigstens im Großen und Ganzen.


    Am 28.07. fand ich an einem stark zersetzten Laubholzstubben einen wunderschönen Pilz, den ich letztmalig vor gut 20 Jahren gesehen hatte.
    Er hört auf den Namen Wolliger Scheidling (Volvariella bombycina).
    Ein Foto musste natürlich sein (Bild 5) und noch eines einen Tag später (Bild 6).


    Nur wenig daneben entdeckte ich etwas, was aus einem Ei schlüpfen wollte.
    Dieses "Ei" beobachte ich 4 Tage lang (Bilder 1-4).
    Leider musste ich danach abbrechen.
    Wie sich der Pilz weiter hätte entwickeln können zeigen die Bilder 5 und 6.


    Viel Spaß mit dieser Metamorphose.


    Euer Nobi







    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Nobi!
    Ich mag solche "Werdegänge", das bringt viel, finde ich und ist total interessant! Super interessant, Bild 2 ist also das Rätselbild gewesen...

  • Oh, wie schön! :sun:
    Um den Fund bist du wirklich zu beneiden. Den möchte ich zu gerne auch mal in natura sehen ... und ihm durchs Fell fahren. :) 20 Jahre ist ´ne verdammt lange Zeit. Dann werde ich wohl noch länger auf solch einen Moment warten müssen. Aber er wird kommen, hoffe ich.


    Beim Rätsel lag ich dann ja voll im Graben. Nix Stachelbart also. Aber dem geht es hoffentlich auch noch gut, wenn er denn noch mal blüht.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Nobi!


    Großartige Bilder von einem wunderschönen Pilz. :thumbup:
    Die Entwicklung so festzuhalten, daß muss man erstmal nachmachen. Bei mir waren die zu unstet. Wurden anfangs ein Rausch der Schnecken, als nochmal Fruchtkörper nachkamen, habe ich sie verpasst und fand nur noch braune, labbrige Ruinen vor.
    Umso mehr freue ich mich über deine Bilder.



    LG, Pablo.

  • Lieber nobi,


    ich bin völlig begeistert von dieser tollen Bilderstrecke und zudem der Mühe, die dahinter steckt! :thumbup:
    Es würde weiß Gott nicht jeder immer wieder zu einem Pilz hin fahren, um ihn in verschiedenen Wachstumsstadien zu fotografieren.


    DANKE :love:

  • Lieber Nobi,


    hab Dank für diese tolle Bilderserie!
    In dem Rätsel-Thread hat uns die Hutstruktur schon sehr an einen Scheidling erinnert. Manchmal ist man aber wie "benagelt" und kommt nicht auf die richtige Lösung :(
    Wie auch immer, wir freuen uns, dass Du diesen schönen Pilz gezeigt hast, den wir natürlich auch sehr gern einmal finden würden :thumbup:


    Ganz liebe Grüße von den


    HoBis ;)

  • Danke für die vielen netten Antworten! :thumbup:
    Und das alles wegen nur eines Pilzes. Daran sieht man, was das für ein merkwürdiges Pilzjahr ist.
    Großpilze, zumindest in weiten Teilen Deutschlands, Fehlanzeige.



    Ich mag solche "Werdegänge", das bringt viel, finde ich und ist total interessant! Super interessant, Bild 2 ist also das Rätselbild gewesen...


    Genau. In Bild 2 versteckt sich das Rätselbild. Etwa so.




    Das Rätsel dazu hätte ich nicht lösen können, obwohl ich diesen Pilz auch schon finden konnte.


    Ohne den Großen an der Seite des Kleinen hätte ich sicher auch Probleme gehabt, Ralf!
    Sieht man ja auch nicht alle Tage.



    Den möchte ich zu gerne auch mal in natura sehen ... und ihm durchs Fell fahren.


    Dieses Jahr scheint ein gutes für den "Wuschligen" zu sein! Mehrere aktuelle Fundmeldungen erreichten mich per Mail.
    Nach GPBW 4 benötigt er wohl anhaltend hohe Temperaturen zum Fruktifizieren, wie es dieses Jahr, zumindest hier im "Nichtnorden", der Fall ist.



    Die Entwicklung so festzuhalten, daß muss man erstmal nachmachen.


    Naja, ich hatte das Glück, das der Pilz unmittelbar neben meiner Arbeitsstelle wuchs.
    So gesehen war es nicht sonderlich problematisch, die Entwicklungsstadien zu dokumentieren.
    Problematischer war es, die Leute zu beruhigen, die ihre Autos aus Sorge um mich anhielten, als sie mich halb kniend, halb liegend am Straßenrand sahen! :D



    Glückwunsch zum Fund und zur Gelegenheit, diesen so wunderbar dokumentieren zu können!


    Wie ich gerade Pablo antwortete, hatte ich einfach Glück mit dem Standort. :)



    Umso mehr freue ich mich, dass du das für uns alle gemacht hast.


    Für euch habe ich das einfach gern gemacht!
    Klar war mein erster Gedanke, als ich die Pilze entdeckte: Könnte das fürs Forum taugen?
    Anhand der Resonanz sehe ich, dass es getaugt hat!
    Das ist natürlich nicht immer so. Viele ähnliche Versuche sind aus diversen Gründen gescheitert.



    Es würde weiß Gott nicht jeder immer wieder zu einem Pilz hin fahren, um ihn in verschiedenen Wachstumsstadien zu fotografieren.


    Doppelt Dank, Kuschel! :thumbup::thumbup:
    Wie ich bereits weiter oben schrieb, war es für mich recht einfach, den Pilz täglich zu kontrollieren.



    Wie auch immer, wir freuen uns, dass Du diesen schönen Pilz gezeigt hast, den wir natürlich auch sehr gern einmal finden würden :thumbup:


    Dieses Jahr scheint ein gutes für den "Wolligen" zu sein, liebe HoBis!
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen!


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59