Hallo, Besucher der Thread wurde 67k aufgerufen und enthält 62 Antworten

letzter Beitrag von VeraWong am

Pfifferling vs. Falscher Pfifferling

  • Hallo, Jan!


    Nun, jetzt hast du ja immerhin schon einen Link zu einer Gegenüberstellung gesetzt. :)
    Im grunde kommen in dem von dir erwähnten Fall Verwechslungen nur vor, wenn man tatsächlich nur ganz pberflächlich hinguckt. Oder so der Wissensstand noch so gering ist, daß man besser noch gar keine Pilze zum Essen sammeln sollte.
    Schon vier Punkte, die im grunde leicht zu beobachten sind, trennen Pfifferlinge (alle Arten) und Rauköpfe (alle Arten) recht deutlich:
    Lamellenansatz (ausgebuchtet bis breit angewachsen bei den Rauköpfen, herablaufend bei den Pfifferlingen)
    Farbe des Sporenpulvers (weiß bei allen Pfifferlingen, rostbraun bei allen Rauköpfen)
    Fädige Cortina / Schleier zwischen Stiel und Hutrand bei jungen Rauköpfen (bei Pfifferlingen niemals vorhanden)
    Anatomie der Lamellen / Leisten: Bei Pfifferlingen dick, eher entfernt, gegabelt, bei Rauköpfen dünner, gedrängter, untermischt
    Dazu kommen noch Faktoren wie Wuchsformen, Tramafarbe, Stieloberfläche...
    Natürlich muss man jeden einzelnen Fruchtkörper, den man essen will, auch angucken. Aber wenn man das tut, sollten in dem Bereich eigentlich keine verwechsungen vorkommen.



    LG, Pablo.

  • Guten Abend :)


    Ich bin Neuling in der Pfifferlingsuche und wollte mal eure Meinung zu diesen Exemplaren hören.
    Ich habe sie alle an einer Stelle gesammelt, außerdem riechen sie extrem würzig nach Pfifferling.
    Sind es echte oder doch die falschen, oder doch ganz andere?


    Habe mir das Thema schon durchgelesen und war erst der Meinung, dass es sich um Falsche handelt, bin aber doch verunsichert, vorallem wegen des starken Pfifferlinggeruchs.
    Die Leisten (oder Lamellen) lassen sich schon irgendwie ablösen, aber ich habe auch keinen Vergleich.
    Ich hoffe ihr könnt mit weiterhelfen.


    Liebe Grüße
    Nanouk


  • Guten Abend :)


    Ich bin Neuling in der Pfifferlingsuche und wollte mal eure Meinung zu diesen Exemplaren hören.
    Ich habe sie alle an einer Stelle gesammelt, außerdem riechen sie extrem würzig nach Pfifferling.
    Sind es echte oder doch die falschen, oder doch ganz andere?


    Hallo Nanouk,
    herzlich willkommen im Forum. Schön, dass Du zu uns gefunden hast. Ich sehe da richtig schöne gesunde Pfifferlinge auf Deinen Fotos. Schau Dir mal den Pfifferlings-Link an. Die Profis hier haben Pilzprofile erstellt, die sehr gut die charakteristischen Merkmale der Pilze wiedergeben.
    Den Pfiffig kann man auf Deinen Fotos gut erkennen, aber manchmal ist es für die Bestimmungsanfragen wichtig, wenn Du den ganzen Pilz fotografierst, also mit der Stilbasis. Wenn die abgeschnitten ist, kannst du bei einigen Gattungen wichtige Merkmale wegbschnippeln und dann wird das hier Pilzlotto.
    Lieben Gruß Claudia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • [/quote]
    Hallo Nanouk,
    herzlich willkommen im Forum. Schön, dass Du zu uns gefunden hast. Ich sehe da richtig schöne gesunde Pfifferlinge auf Deinen Fotos. Schau Dir mal den Pfifferlings-Link an. Die Profis hier haben Pilzprofile erstellt, die sehr gut die charakteristischen Merkmale der Pilze wiedergeben.
    Den Pfiffig kann man auf Deinen Fotos gut erkennen, aber manchmal ist es für die Bestimmungsanfragen wichtig, wenn Du den ganzen Pilz fotografierst, also mit der Stilbasis. Wenn die abgeschnitten ist, kannst du bei einigen Gattungen wichtige Merkmale wegbschnippeln und dann wird das hier Pilzlotto.
    Lieben Gruß Claudia
    [/quote]


    Vielen Dank für die Antwort :) habe mir den Link mal angeguckt. Jetzt bin ich aber wieder verunsichert, weil sie wirklich sehr orangestichig sind (auf dem Bild nicht so erkennbar) und ich finde die Ähnlichkeit zum Ölbaumtrichterling ziemlich stark :crying:

  • Hallo Pilzfreunde
    ... hier noch eine Vergrösserung der Leisten vom Echten Pfifferling; damit lässt es sich vielleicht besser in die eher derbe bzw. spröde Konsistenz des Pfifferling-Fleisches einfühlen ;-)




    LG Matyves

  • Hallo! Wir würden an dieser Stelle gerne fragen, ob es sich bei unseren gesammelten Pilzen wirklich um Pfifferlinge handelt. Zum Fund lässt sich sagen: Standort in Gruppe unter Nadelbäumen, Geruch stark fruchtig, im Anschnitt weißes Fleisch gelbe Haut.


    Wir sind allerdings unsicher was die Leisten angeht. Sie lassen sich mit dem Fingernagel lösen und das sollte ja nicht gehen dürfen oder? Werde gleich davon nochmal ein Bild posten auf dem man einen einzelnen pilz sehen kann.
    Danke für eure Hilfe!
    [hr]
    Hier ein Bild eines einzelnen Pilzes

  • Liebe
    Nanouk


    Das Innere der Eierschwammerl (auch Pfifferling) genannt ist weiß, das äußere ist gelb. Die gleichen Farben wie ein Ei eben.


    Der falsche Pfifferling dagegen hat oranges Fleisch.

    Grüße vom Igel


    Das oben Geschriebene ist KEINE Verzehrfreigabe.
    JEDER Pilz kann mindestens EINMAL gegessen werden!


    ==lamgiftig<a href="https://www.pilzforum.eu/board/thema-angaben-zur-pilzbestimmung">Neuling guckst Du hier!!!</a>

  • Guten Tag!

    Giftig ist der Falsche Pfifferling nicht, aber er kann in größeren Mengen Verdauungsprobleme verursachen, von daher würde ich doch lieber die Finger von diesem Pilz lassen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.