Pelziger Geschmack nach Pilzverzehr

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema, welches 1.048 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Oehrling.

  • Hi Ihr. Heute hatte ich steinpilze mit Knödel. Dazu klassische braune Sauce - Zwiebel, Knoblauch, Pilzverschnitt (Parasol, Butterpilze, violetter Rötelritterling) mit Tomatenmark angebraten und solange mit Rotwein und Brühe abgelöscht, bis sich eine klassische braune (Braten)sauce bildet.

    Nach dem Essen haben meine Freundin und ich einen recht pelzigen Geschmack im Mund.

    Alle Pilze habe ich einwandfrei identifiziert. Auch sonst geht es uns gut, keinerlei Unwohlsein. Einfach dieser komische pelzige Geschmack. Wie nach Spinat.

    An was könnte das denn liegen? Am Rotwein? Hatte schonmal jemand was in die Richtung?

  • Ein ähnliches Phänomen hatte ich die Tage,

    nämlich einen anhaltenden holzigen Geschmack.

    Mein Verdacht: Knoblauch zu alt.

    LG

    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Also hin und wieder gibt es individuelle Unverträglichkeiten. Beim Butterpilz ist das schon lange bekannt, sogar der Parasol soll sowas sehr selten hervorrufen können.


    Meine Frau verträgt Schopftintlinge nicht so gut, sie bekommt davon ein Kribbeln in der Mundhöhle, fast wie eine leichte allergische Reaktion. Ich habe von der gleichen Bratpfanne mindestens die doppelte Menge gefuttert (ich liebe scharf gebratene Schopftintlinge!) und nichts bemerkt.


    Gruß,

    Frank

  • Ihr habt die Bratensoße reduziert, dabei die Tannine im Wein konzentriert und das ist dann das was ihr da als pelzig empfindet. Merlot kann da viel von haben, je nach Wein.

  • Die Worte les' ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube.

    Hab' nun, ach, gar viel Merlot und and're Tropfen auch, genossen,

    indes, das Pelzige ist mir noch niemals aufgestoßen...


    LG

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Die Worte les' ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube.

    Hab' nun, ach, gar viel Merlot und and're Tropfen auch, genossen,

    indes, das Pelzige ist mir noch niemals aufgestoßen...


    LG

    Wir nennen hier tatsächlich einige Merlots scherzhaft "richtige Pelzleger" aus genau dem angesprochenen Grund.

  • Aha!


    Aber:

    glauben wir, daß Sigisagi und Konsorten zuvor dergleichen nicht gekannt...?


    LG

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Das geschieht euch ganz recht! Einen Merlot zum Kochen zu nehmen, ts,ts...

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Ja, Ihr habt ja recht. Schande auf mein Haupt. Es war einfach kein anderer "Kochwein" im Haus und der Merlot der Einzige mit Schraubverschluss. Den konnte ich meiner Holden gerade so abschwatzen. Werde ich wohl in Zukunft nicht mehr tun :D

  • Ich bin übrigens der Ansicht das man auch zum kochen einen angemessen guten Wein nutzen sollte. Sicherlich auf den Bedarf des Gerichtes abgestimmt, aber ein Billigwein schmeckt auch als Kochzutat schlecht.


    Ein Schraubverschluss ist keine Abwertung eines Weines. Es gibt genügend hochwertige und sehr gute Weine die auf Schraubverscchluss statt Korken setzen. Schraubverschluss bietet besseren Schutz vor Sauerstoff und altert nicht wie Kork. Er ist theoretisch sogar der bessere Verschluss, wenn richtig ausgeführt.

  • :P In Mittelfranken ist man vielleicht nicht so gut bestückt mit Rotweinen. In diese sollte man, falls zur Hand, ein paar Stunden ein Sträußchen Dill hängen, bevor man sie trinkt. Zur Not geht auch Mädesüß oder Waldmeister.

    Oder man wage die große Lösung und probiere einen tollen Württemberger, z. B. einen Samtrot oder einen roten Muskateller, die laufen runter wie Öl, und Pelzgeschmack gibt's darauf sicher nicht.

    *jetztschnellweghier*

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Ach so, das hatte ich falsch in Erinnerung. Ja, jetzt wo du es sagst.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!