Ein Hase & Tausende Adonisröschen

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 610 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von nobi.

  • Hallo, liebe Pilz- und Naturfreunde!


    Am Dienstag nach Ostern erfüllte ich mir einen lang gehegten Wunsch und fuhr „in kleiner Runde“ ins Oderbruch, um nach den seltenen Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis) Ausschau zu halten.

    Von diesen eiszeitlichen Einwanderern gibt es nur wenige Vorkommen in Deutschland.

    Einige davon befinden sich ganz im Osten nördlich von Frankfurt/Oder und zwei davon besuchten wir.


    Unser erster Ausflug führte uns in das „NSG Priesterschlucht“ bei Podelzig.

    Mit gerade einmal 6 Hektar ist es das kleinste der Schutzgebiete. Landschaftlich jedoch einfach überragend! Der Pfad ins Gebiet bahnte sich durch blühende Schlehen-Hecken seinen Weg.



    Das erste Adonisröschen, was ich fand, war natürlich keines, sondern wie es sich für dieses Forum gehört, ein Pilz! ;)

    Hasenstäubling, überwintert (Bovistella utriformis).



    Schlehen, wohin man blickt!




    Dann plötzlich diese Aussicht!



    Und diese wunderschönen Blumen. Lasst euch verzaubern!






    Die leuchtenden Blüten locken natürlich auch Insekten an, wie den Zottigen Rosenkäfer (Tropinota hirta). Ihn konnte ich sogar an mehreren Stellen entdecken.




    Nach diesen schönen Erlebnissen besuchten wir mit dem „NSG Oderberge Lebus“ und dessen Adonishängen das wohl bekannteste Gebiet der Region.

    Mit 13 Hektar ist es gut doppelt so groß wie die Priesterschlucht.

    Begrüßt wurden wir vom Frühlings-Greiskraut (Senecio vernalis).



    Und allerorten blickten uns die mit 2-5 mm winzigen Blüten des Hügel-Vergissmeinnichts (Myosotis ramosissima) an. Sie zu fotografieren war wegen der Kleinheit und des recht starken Windes eine Herausforderung, der ich nicht ganz gewachsen war. Wenngleich aus den genannten Gründen etwas unscharf, möchte ich euch dennoch gern einen Blütenstand zeigen.



    Dann waren sie plötzlich da, die sagenhaften Adonishänge. Welch Erlebnis!





    Das folgende stimmungsvolle Foto gelang meiner Frau und es soll der Abschluss der Adonis-Bilder sein.



    Kurz vor Schluss noch eine Ansicht der Kirche von Lebus mit Storchennest. Beinahe ein Suchbild!



    Hier etwas größer mit einem der „Eigentümer“ und den typischen Untermietern!

    Wie wir einer Tafel entnehmen konnten, ist das Storchenpaar recht produktiv. So zogen sie in den letzten Jahren mehrmals vier Junge groß!



    Und schließlich noch eine Aufnahme der Kirche aus einer anderen Perspektive mit Blick auf die Oder und das jenseits liegende Polen.



    Danke fürs mitgehen. Und besucht einmal den Oderbruch. Es lohnt sich!


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Lieber Nobi,


    in Klagenfurt haben wir einige Störche, die hier überwintern. Was wir nicht haben ist das Frühlings-Adonisröschen. Vorkommen gibt es in Wien, Niederösterreich und im Burgenland, aber auch dort sind die Standorte selten.


    Noch etwas haben wir nicht, den Kaiserling, Amanita caesarea. Bis in die südliche Steiermark hat er sich bereits vorgearbeitet, den Sprung über die Pack nach Kärnten wird er auch noch schaffen.


    Hasen habe ich zu Ostern gleich mehrere gesichtet, in goldenem G'wandl mit roten Bändchen und Glöckchen dran; letzteres wurde nur einmal getragen und ist daher wie neuwertig. Falls du darin interessiert bist, gerne weiter via PN,:gklimper:


    Fein, wieder einmal einen Bericht von Dir zu lesen + die gelungenen Fotos zu sehen. Kompliment an Frau Nobi für ihre gelungene Adonis-Aufnahme,


    lgpeter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Hallo Nobi,

    da bist Du ja weit gefahren! Aber hat sich natürlich gelohnt!

    Bei uns in Sachsen-Anhalt gibt es ja auch einige Stellen, wo das Adonis-Röschen blüht.

    Ich finde sie ja auch immer wieder sehenswert.

    Diese kleinen Sonnen im Frühjahr :sun::sun::sun:



    LG Ulla

  • Hallo Nobi,

    danke fürs Mitnehmen! Adonisröschen hab ich noch nie gesehen, danke fürs Zeigen.

    Vergißmeinnicht dagegen sind meine Lieblingsblumen, weil meine Omi die so gemocht hat und ich ihr immer im Frühjahr ein Sträußchen gepflückt hab. Tolle Erinnerung! Der Storch ist ja auch süß! Mit Untermieter meinst du die Spatzen, brüten die etwa unten im Nest?

    Da wir keine Störche hier haben (wenn, nur kurze "Durchzieher") kenn ich mich da nicht aus. Und die Umgebung sieht nach nem interessanten Ausflugsziel aus, wenn auch etwas weit weg für uns!

    LG Sandra

  • Hi Nobi,


    danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Fotos? Neue Kamera? ;)


    Ja Adonisröschen sind immer ein Träumchen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Vielen Dank erst einmal allen für das vielfache Feedback!

    eine wunderschöne Landschaft mit zauberhaften Blüten!

    Schön, dass Du das auch so empfindest, Anna! :) Es war einfach ein Erlebnis!

    Fein, wieder einmal einen Bericht von Dir zu lesen + die gelungenen Fotos zu sehen.

    Danke, Peter - mir hat's einen Riesenspaß gemacht, diesen Bericht zu schreiben! :)

    Kompliment an Frau Nobi für ihre gelungene Adonis-Aufnahme,

    Das Kompliment habe ich gern weitergegeben!

    da bist Du ja weit gefahren! Aber hat sich natürlich gelohnt!

    Naja, 220 km, eine Strecke. Aber das musste einfach einmal sein!

    Wir haben da auch übernachtet und in einer lauschigen Gaststätte direkt am Flussufer leckeren Oderfisch gegessen!

    U.a. Paniertes Welsschnitzel! ==Pilz27

    Im Winter soll es da fangfrische Quappen geben! Allein das wäre ein Grund, nochmals dahin zu fahren.

    Bei uns in Sachsen-Anhalt gibt es ja auch einige Stellen, wo das Adonis-Röschen blüht.

    Schön, wenn man sie vor der Haustür hat! Ich wäre da zur Blütezeit wohl Dauergast!

    Der Storch ist ja auch süß! Mit Untermieter meinst du die Spatzen, brüten die etwa unten im Nest?

    Genau, Sandra! Haus- und Feldsperlinge sind hierzulande häufige Brutgäste im Storchennest!

    Neue Kamera?

    Nee, immer noch das "alte" Equipement!

    Canon PowerShot SX50HS + Olympus Tough TG 6.

    Und natürlich etwas Bildbearbeitung mit XnView und PhotoScape.

    Welch eine Pracht, diese Adonisröschen! Danke, dass ich mitgehen durfte.

    Ich freue mich, dass auch Dir mein kleiner Spaziergang gefallen hat, liebe Tuppie!

    Wie Du weißt, bist Du ein sehr gern gesehener Gast auf meinen Ausflügen! ==12


    Liebe Grüße, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Nobi, klasse Fotos!

    Die kleinen Sonnen verzaubern mich auch immer. Ich besuche sie seit ich sie das erste Mal sehen durfte jedes Jahr bei den 3 Gleichen. Da gibt es mehrere Standorte, aber so schöne Fotos wie du bekomme ich natürlich nicht hin. Danke fürs Zeigen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Die kleinen Sonnen verzaubern mich auch immer.

    Deine Beiträge der letzten Jahre zu diesen "kleinen Sonnen" waren ein Grund, weswegen ich dieses Jahr die Reise gen Osten unternommen habe, liebe Claudia!

    Ich wollte die Frühlings-Adonise endlich einmal in größerer Zahl an einigen ihrer natürlichen Standorte sehen.

    Mit dem Wetter hatten wir übrigens großes Glück, der nächste Tag war total verregnet!


    Vielleicht können wir ja im nächsten Jahr gemeinsam die "Drei Gleichen" checken?

    Evtl. noch ein paar Thüringer Pilzfreunde einladen und auch nach interessanten Trockenrasen-Pilzen schauen?

    Ist erstmal nur eine Idee...


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hervorragende Idee, lieber Nobi! Bei der Burg Gleichen sind auch zwei Urnula-Standorte. Die sind etwas früher am Start, aber mit etwas Glück überschneiden sich die Wachstumszeiten. Außerdem stehen an der Mühlburg zigtausend Märzenbecher. Die sind auch unbedingt sehenswert, schon weil es so unüberschaubar viele sind. Wir sollten im Februar ein Terminfenster basteln und dann nach Witterung entscheiden. Für dich ist es ja doch ein bisschen weiter.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Nobi,


    einfach Klasse! Danke fürs Mitnehmen. g:-)


    "Die Drei Gleichen" kenne ich von meinen Wanderungen her, allerdings war ich nie im Frühjahr da. Scheinbar muss ich da mal hin...


    Grüße,

    Steffen

    Grüße aus dem schönen Vogtland,

    Steffen


    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

  • Wir sollten im Februar ein Terminfenster basteln und dann nach Witterung entscheiden.

    Das machen wir, liebe Claudia!

    Ich trage das gleich in meinen noch leeren 2023er Kalender ein.

    Bei der Burg Gleichen sind auch zwei Urnula-Standorte.

    Sehr schön! :) Wo die "Schwarzen Tulpen" wachsen, sollte es noch weitere spannende Frühjahr-Ascos geben!

    Für dich ist es ja doch ein bisschen weiter.

    Geht so. Da wir liebe Freunde in Erfurt haben, ist das eine oft gefahrene und bekannte Strecke!

    Also, da bleiben wir am Ball!


    Liebe Grüße, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59