Unbekannter Weißer Lamellenpilz

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema, welches 1.282 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Norbert.S.

  • Hallo,

    Irgendwie haben mich all meine Pilzkenntnisse verlassen.

    Ich fand heute diese Pilzchen unter Fichten auf dem Friedhof.

    Größe seht ihr ja , Geruch unauffällig , Stiel auffällig seitlich sitzend.

    Ich sage erhrlich , dass mir nichtmal eine Gattung einfällt (Trichterling ?)

    Unterm Mikro schnell durch , keine auffälligen Zystiden , keine auffälligen Schnallen......

    Sporen zwischen rund und angedeutet Apfelkernförmig , 4,7-5,3 X 4,0- 4,7.

    Basidien 4-sporig.

    Hat da jemand von euch eine Richtung ?

    Ich wäre für einen richtungsweisenden Schubs dankbar.

    Grüße

    Norbert



    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    scheint mir ein Clitopilus zu sein.

    Leider sind die Teile schon fast exsikkiert. Aber die Sporen sind im Querschnitt eckig, so dass nur Clitopilus in Frage kommt - allerdings mit so rundlichen Sporen?! Vielleicht ist es ja auch nur ein Artefakt weil die Sporen nicht richtig aufgequollen sind? Wichtig wäre jedenfalls zu schauen, ob der Pilz wirklich keine Schnallen hat - das würde für Clitopilus und gegen Trichterlinge sprechen.

    Am besten in Kongorot/NH3 mikroskopieren, oder in KOH 3% aufquellen und mit etwas Kongorot (nicht Kongorot/SDS!!!) anfärben.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    Danke für den Tip , das gibt schon mal ne Marschrichtung vor.

    Weiter mikroskopiert wird aber erst morgen - hab noch zu tun.

    Danke und Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ich dachte direkt an Ripartites... LG Sebastian

    Die haben aber doch keine herablaufenden Lamellen - oder ?


    Ich habe die nochmal mikroskopisch durch genommen , Clitopilus scheint mir sehr wahrscheinlich.

    Keine Schnallen.

    Allerdings finde ich in der Gattung keine mit so kleinen Sporen.

    Wenn ich die Lamellen runterkratze habe ich auch noch etwas von dem Mehlgeruch.

    Ich glaube , ich gebe die Suche einfach auf , die kommen zu den ungeklärten Fällen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert


    Vielleicht auch eine Rhodocybe? Rhodocybe fallax (neu Clitocella fallax) hat Sporen, die an Clitopilus erinnern können.
    Die sollten nur eine Spur länger sein, wobei sich da die Literatur nicht ganz einig ist.


    Gruss Raphael

  • Wenn die Beschreibung bei den Italienern stimmt , sind die Sporen bei fallax deutlich länger.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert

    Besteht die Möglichkeit , das gefragte Pilz Schnallen hat und du aus irgendeinem Grund nicht findet können . ? Mich Gefragte Pilz erinnert an ein Pilz aber mein Typ muss Schnallen haben . andere Merkmalle passen gut

    LG

  • Ich habe zweimal nach Schnallen gesucht und keine einzige gefunden

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert!

    Der ist ja widerspenstig, Dein kleiner Friedhofspilz. Was wächst der auch im Februar…


    Hallo Beli!

    Was schwebt Dir denn da vor, wenn er denn doch Schnallen hätte?



    Liebe Grüße,

    Tuppie

  • Hallo Norbert, doch können die schon haben. Herablaufende Lamellen. Aber bei deinen Fruchtkörpern ist es schon sehr ausgeprägt. Auch ist der Stiel zum Hut recht kräftig. Wirklich schwierig.


    Spannend fand ich nochmal folgende Quelle, schau mal da die Sporenbilder an:

    Ripartites tricholoma (Alb. & Schwein.) P. Karst. • CEMAS Orden Agaricales


    Naja, ich trau mir keine Aussage zu ...


    LG Sebastian

  • Hallo Sebastian,

    Die sind ja stachelig - meine nicht !

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • nur fehlende Schnallen sind Problem

    Und der wahrnehmbare Mehlgeruch - Den hat Clitocybe rivulosa nicht.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • nur fehlende Schnallen sind Problem

    Und der wahrnehmbare Mehlgeruch - Den hat Clitocybe rivulosa nicht.

    Gruß

    Norbert

    Clitocybe - rivulosa und dealbata , für manche experten 2 Verschiedene Arten , aber für manche gleiche Art , was ist Richtig ???? . Verschiedene Beschreibungen ( Website ) bei manche Geruch auch leicht Mehlig ( siehe selbst in Google )

    LG

  • Hallo zusammen,

    für mich sehen die Sporen eher nach Entoloma aus. Wären das Clitocybe-Sporen, müsste doch zumindest mal eine davon auf der Seite liegen und Längsrillen/-rippen zeigen, was hier nicht der Fall ist. Also ich würde in Richtung Entoloma weitersuchen.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo,


    meiner Ansicht nach klassische Rhodocybe-Sporen, und fehlende Schnallen würde auch dazu passen.

    Wenn Du nochmal ein Präparat in Baumwollblau machen könntest, dann würde die Warzigkeit der Sporen noch deutlicher.

    Ripartites hat graubraunes Sporenpulver, da müssten die Sporen im Mikroskop gelblich sein, nicht hyalin. Und Clitocybe hätte ja neben Schnallen auch glatte Sporen, scheidet also auch aus.


    Ich halte das für Rhodocybe fallax, der den Clitocyben um rivulosa/dealbata/etc. täuschend ähnlich sehen kann, vor alem weil er auch so frinisartigen Hut aufweist. Nicht umsonst heißt er Trügerischer Tellerling ....


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hm, es würde wirklich alles zu Rhodocybe/Clitocella fallax, nur diese subglobosen Sporen nicht.


    2020 wurde eine neue Art in China beschrieben, Clitocella orientalis (hier).

    Die lässt sich makroskopisch wohl nicht von Clitocella fallax unterscheiden, hat aber subglobose, schwach eckige Sporen die fast perfekt zu den Messungen oben passen.

    Ausserdem sollte sie im Gegensatz zu C. fallax eine gelatinisierte HDS haben.

    Es wäre wohl denkbar, dass diese Art auch in Europa vorkommt, aber in der Vergangenheit nicht als separate Art erkannt wurde.


    Ich würde das jetzt wohl sequenzieren lassen...


    Gruss Raphael

  • Hallo,

    Rhodocybe fallax sollte aber lang ellipsoide Sporen haben (Gröger) und die passen hier gar nicht.

    Ich fand auch keine Sporenlänge über 5,5µm , also fällt das raus.

    Und an der Entoloma - Idee mag was dran sein , aber der Gattung gehe ich aus dem Wege.

    Mann , da hab ich was aufgerührt weil ich im Februar Pilze mit Stiel und Hut fand welche nicht auf Holz oder Moos wachsen......

    Ich persönlich hab aufgegeben , habe momentan auch andere Probleme.....

    Trotzdem liebe Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Andreas ,

    Besten Dank fürs Angebot , aber so sehr bin ich da nicht interessiert.

    Wenn ich Pilze finde versuche ich mich an einer Bestimmung , stelle eventuell auch hier ein.

    Aber wenns nicht zielführend ist hake ich die Sache ab , bin nicht so ehrgeizig.

    Problematisch und interessant wirds erst , wenn diese Pilze da wieder wachsen - erst dann werde ich richtig neugierig.

    Kann ja passieren , dann komme ich auf dein Angebot zurück.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------