Hallo, Besucher der Thread wurde 776 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Kadir65 am

Sammelmenge überschritten

  • Hi zusammen


    Ich habe heute mal keine Bilder bin aber heute wegen anderen Themen hier und hoffe das ich hier nicht auf Unverständnis treffe. Ich war Teil einer FB Gruppe deren Namen ich hier nicht nennen möchte. Ich bin begeistert mehr zu lernen und habe mir gedacht dort finde ich Austausch. Das dort viel gezeigt wurde fand ich auch gut nur war da auch ein Beitrag wo ein voller Kofferraum mit Steinpilzen gezeigt wurde. Also war meine Frage wieviel Personen sammeln soviele Pilze? Dann ging es um Sammelmenge und Begrenzung. Ich habe darauf hingewiesen das das strafbar ist und unpassend. Dann bekomme ich von Admin nur einen Hinweis das man leben und leben lassen sollte,, wohlgemerkt das dieser recht strenge Regeln hat. Er hat mir gesagt das ich mit strafbar....und verbot aufpassen muss sowas geht überhaupt nicht. Regeln über Foren aber bei vollen Kofferraum wird dann nicht hingesehen. Ich interessiere mich wie es hier gesehen wird in Sachen Sammelmenge und Begrenzung . Ich hoffe das hier wenigstens in Sachen Sammelmenge das richtige gemacht wird und hier darüber kein Unverständnis gibt. Mir wurde gesagt ich wäre neidisch!! Wie neidisch? Auf einen vollen Kofferraum. Sicher nicht den sowas gehört sich nicht das ist Wilderrei und nicht nachhaltig. Ich denke das hier gescheite Menschen sind die sowas nicht machen.

    LG Tomas

  • Hallo, es gibt etliche Leute, die mit solchen Mengen angeben. Das mag Sinn machen in Ländern (wie Litauen, speziell im Süden), wo Steinpilze und Pfifferlinge aufgekauft werden. Aber warum man im deutschsprachigen Raum so viele Steinpilze sammeln sollte? Reicht dann vielleicht das ganze Jahr. Wobei die Bilder ja auch aus einem Land stammen können, wo das nicht verboten ist? Allerdings erreicht man mit Hinweis auf Verbot usw. eher nichts. Vermutlich wäre es einfacher sich vorzustellen, puh, die Arbeit so viele Pilze zu putzen und konservieren und erhält dann vielleicht sogar eine schlüssige Antwort, warum das ganze und für wie viele Personen.


    LG, Bernd

  • Hallo Thomas,

    ich finde es sehr gut, dass Du auf die geltende Rechtslage hingewiesen hast. Ja, da muss man manchmal etwas Gegenwind aushalten. Das Verständnis für notwendige Regeln scheint in Deutschland leider auf dem Rückzug zu sein, nicht nur bei Quer"denkern".


    Allerdings ist das übermäßige Sammeln noch keine Straftat, sondern nur eine Ordnungswidrigkeit, aber die Bußgelder können trotzdem ganz knackig werden (ein paar Hundert bis ein paar Tausend Euro je nach Bundesland und Sachbearbeiter). Zur Straftat kann es werden, wenn man die Tat "gewerbs- oder gewohnheitsmäßig begeht" (§71BNatschG, Abs. 3).


    Grüße,



    Wolfgang

  • Moin,


    tja, das ist so eine Sache, mit dem Kofferraum voller Steinpilze.


    So viele besetzte Sitzplätze kann das Auto gar nicht haben, dass das als legal durchgeht. Womöglich sind 90% der Masse dann auch noch vermadet/ungenießbar, das wäre mal besser im Wald und auf der Wiese geblieben. Das Bußgeld darauf ist trotzdem fällig. Egal, ob das verwertbare Volumen auch in einen normalen Pilzkorb gepasst hätte.


    Es gibt Tage - aber die sind sehr rar - da findet man als Einzelgänger so viele Fruchtkörper, dass man sie mit den nur zwei zur Verfügung stehenden Armen kaum tragen kann. Es gibt aber auch Tage, da streicht man mit der ganzen Sippschaft durch den Wald, und es lohnt sich danach nicht einmal, die Pfanne auf den Herd zu stellen.


    Wir sammeln in der Gesamtschau nicht mehr, als wir das Jahr über essen, und das mit sachter Frequenz. Mal liegen wir über der erlaubten Menge, meistens aber auch darunter.


    Zeitgenossen, die gewerblich sammeln und unter der Hand an die Gastronomie verkaufen, als Einzelgänger oder als Bande, mag man verdammen. Andererseits hat man auch nichts dagegen, das Gericht XY mit Waldpilzen zu ordern, oder auf dem Wochenmarkt Pfifferlinge und Steinpilze zu kaufen (wir machen das natürlich nicht).


    Mit extraordinären Fundmengen zu prahlen, das ist halt normal bei Facebook, und wir alle freuen uns ja über eine erfolgreiche Ausbeute.

  • ..... Das Verständnis für notwendige Regeln.....


    Du meinst Regeln, welche gestzeswidrig mal eben Grundgestze außer Karft setzen, wenns einem gerade so passt?

    Tolles Verständnis!

  • Wenn man in den sozialen Medien schaut findet man unzählige Bilder von Eimerweise Steinpilzen, Rotkappen, manchmal ein PKW-Hänger voll, Steinpilze die umgesägt werden müssen ( Fotomontagen) und sonstige Fake-Bilder. Die Beschreibung erfolgt meist in kyrillischer Sprache. Die Versender kommen meist aus Ost-Europa. Dort leben aber auch Menschen vom Verkauf solcher Sachen, sei es von echten (nicht den Kultur-) Blaubeeren, Himbeeren und auch Pilzen. Da ich in der Nähe zur polnischen Grenze wohne, sehe ich solche Angebote oft. Dabei ist die Qualität / Frische dieser Sachen sehr oft zweifelhaft. Ich jedenfalls würde so etwas nie kaufen. Verurteilen sollte man da aber nicht.

    Hier in Deutschland gibt es ja unterschiedliche Reglungen. Oft gilt, soviel man bei einer Mahlzeit essen kann, darf man sammeln, 1,5 kg pro Nase(?)

    Wenn ich ehrlich bin, hab ich aber auch schon mehr als die empfohlenen 1,5 kg mitgenommen. Immer dann, wenn es sehr viele Pilze gab, ist mein Korb, der gute 2,5 kg fasst auch schon mal voll und der meiner Frau auch. Dann wird getrocknet und auch etwas eingefroren. Oft kommt es auch vor, dass man wenig oder gar nichts findet. Ein gesundes Augenmaß ist da angesagt.

    Neulich las ich , dass Pilzsammler mit 7 Kg Pfifferlingen " erwischt" wurden und sie erwartet nun eine harte Strafe ??? da kann man auch schon mal die Frage nach der Verhältnismäßigkeit gegenüber anderen "Taten" stellen.

  • Das Verständnis für notwendige Regeln scheint in Deutschland leider auf dem Rückzug zu sein, nicht nur bei Quer"denkern".

    ..... Das Verständnis für notwendige Regeln.....


    Du meinst Regeln, welche gestzeswidrig mal eben Grundgestze außer Karft setzen, wenns einem gerade so passt?

    Tolles Verständnis!

    ... quod erat demonstrandum ....


    Und schon ist Wolfgangs These bewiesen. ;)


    Gruß

    Peter

  • Was ist das für ein Geschwurbel? Mir fehlt da irgendwie der Zusammenhang...

    :/

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.