Hallo, Besucher der Thread wurde 738 aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von zuehli am

Endlich ist sie da, die Sachsenflora "Pilze in Sachsen"

  • Hallo ihr lieben,


    endlich. Am Freitag wurde die offizielle Pilzflora in Sachsen der Öffentlichkeit feierlich vorgestellt. Es waren dazu 50 ehrenamtliche Mitarbeiter, bzw. Autoren geladen. Wie sich zur Feierstunde herausstellte, war das eins der Gründungsziele der AGsM (Arbeitsgemeinschaft der Sächsischen Mykologen). Diese war btw. 1988, also vor über 30 Jahren. Seitdem flossen die Kartierungsergebnisse in dieses Werk ein. Es wurden auch historische Quellen/Floren ausgewertet. Sogar die Tagebücher von Alexander von Humboldt von seiner Zeit in Freiberg wurden ausgewertet. Es haben viele namhafte Mykologen als Autoren und Experten mitgarbeitet; u.a. sind dies Hans-Jürgen Hardtke, Tomentella-Frank, Peter Welt, Thomas Rödel, Friedemann Klenke, Nobi, lamproderma, hengu, Toffel, viele weitere fleißige Kartierer und meine Wenigkeit. In dem Werk wurden ausschließlich sächsische Kartierungsergebnisse verwendet. Somit ist das ähnlich GPBW wieder eine wichtige Quelle zu Phänologie und Ökologie der jeweiligen Arten. Es wurden auch sehr viele Bilder vonwendet, insbesondere von Arten, die nicht so häufig in anderen Werken abgebildet sind. Bis zum Readaktionsschluss wurde auch die zu diesem Zeitpunkt gültige Taxonomie übernommen, so dass die sächsische Pilzflora eins der taxonomisch aktuellsten Werke gilt. Zudem glänzt das Werk mit sehr guten Kurzbeschreibungen der Familien, Gattungen und Arten.


    Zur offiziellen Buchvorstellung hielten auch prominente Festredner einen Vortrag. So hat Prof. Dr. Andreas Bresinski seinen Vortrag "Pilze - Bedeutung und Wahrnehmung ihrer Vielfalt" und Dr. Heinrich Dörfelt seinen Vortrag über "Lebensstrategien der Pilze" gehalten. Dadurch bekam die gesamte Veranstaltung einen würdigen Rahmen.



    Es ist erstaunlich, welche kraftvolle Aura Prof. Bresinski in seinem hohen Alter ausstrahlt.




    Dr. "Heiner" Dörfelt bei einem seiner legendären Vorträge



    Auditorium lausch gebannt




    Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke bei der Vorstellung der Mitarbeiter und des Buches



    Das Hauptautorenkolletkiv (von links Hans-Jürgen Hardtke, Tomentella-Frank, Thomas Rödel, Friedemann Klenke)



    Band 1 + 2 der Sachsenflora Einband



    Blick ins Buch


    Beide Bücher haben über 1700 Seiten und wiegen gemeinsam über 7 kg. Da wurde der "schwere" Wälzer wörtlich genommen. ==Gnolm10==Gnolm7 Beide Bücher können nur gemeinsam für insgesamt 65 € direkt beim Freistaat Sachsen bestellt werden.


    Pilze in Sachsen - Publikationen - sachsen.de


    In Anbetracht der vielen Mühe und Schweiß, welche das Werk gekostet hat, ist das ein "geringer" Preis.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Climbingfreak

    Hat den Titel des Themas von „Endlich ist sie da, die "Sachsenflora"“ zu „Endlich ist sie da, die Sachsenflora "Pilze in Sachsen"“ geändert.
  • 65 € ???

    Gib´s zu. Das ist doch nur das Porto für die 7 kg.


    Auf jeden Fall eine wunderbare Sache dieses Werk. Wird natürlich bestellt.

    Es macht auch große Freude gewisse Namen unter der Autorenschaft zu lesen. Ich werde die jetzt aber nicht extra nennen. g:D


    Zu wann ist eine überarbeitete Neuauflage geplant? :glol:

  • Hallo Stefan,

    In Anbetracht der vielen Mühe und Schweiß, welche das Werk gekostet hat, ist das ein "geringer" Preis.

    das ist untertrieben. Meiner Meinung nach ist das sogar fast geschenkt.


    Danke dafür, daß Di mich darauf aufmerksam gemacht hast.


    VG Jörg

  • Praktisch, Climby. Da weiß ich schon, was ich mir dieses Jahr zu Weihnachten wünsche.


    Bei diesem Preis liegt wieder mal ein klassischer Fall von Selbstausbeutung aller Beteiligten vor.

    Trotzdem, klasse, dass ihr das in Angriff genommen habt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Praktisch, Climby. Da weiß ich schon, was ich mir dieses Jahr zu Weihnachten wünsche.


    Bei diesem Preis liegt wieder mal ein klassischer Fall von Selbstausbeutung aller Beteiligten vor.

    Trotzdem, klasse, dass ihr das in Angriff genommen habt.

    Hi,


    freut mich sehr, dass ihr das Werk so reichlich bestellen wollt.


    Wutzi ganz so ist es nicht. Der Freistaat Sachsen hat ziemlich großzügig das Werk subventioniert. So haben z.B. die Vielkartierer jedes Jahr eine gewisse finanzielle Aufwandsentschädigung bekommen usw. Dennoch hätten die Bücher ohne viel Idealismus und Arbeitsaufwand einiger "Verrückter" so nicht entstehen können, das ist klar.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    heute früh bestellt - die Bücher sind da!!!!!! :ghurra::ghurra::ghurra:Nun sage einer, Behörden sind langsam!!!! Der Spass wiegt wirklich 7kg!!!

    Man sieht Ihnen an, wieviel Mühen und Arbeit drin steckt. Da ist der Preis eigentlich ein Lacher.

    Noch einmal vielen, vielen Dank an die Mitwirkenden, Autoren usw.

    Die werde ich mir in Ruhe anschauen.

    Also Stefan, noch einmal Danke einfach für den Tip und für alles!!!


    LG

    Ute

  • Hab's auch gerade bekommen, allerdings lag keine Rechnung und nix dabei.

    Komisch, kriege ich das umsonst oder kommt da noch was?


    Grüße Harald

    Hi,


    kann ich dir leider auch nicht sagen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hi,

    Steht doch schon auf der ersten Seite :


    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Jürgen,


    das solltest du mit den Autoren des Gattungstextes besprechen/anfragen. Ich habe "nur" bei den Risspilzen und den Ritterlingen mitgearbeitet.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.