Goldröhrling und Marone ?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 918 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Marcel.

  • Wertes Forum,


    Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei diesen Pilzen um den Goldröhrling und die Braunkappe/Marone handelt?


    Einmal was ich als Goldröhrling identifiziert habe:







    Und Braunkappe:






    Schoneinmal fürs Essen vorbereitet:




    Allgemein ein Foto von einem Fundort von den Goldröhrlingen:



    Die meisten Pilze sind ja schon etwas älter, wie ich das anhand der Kappenneigung sehe.

    Ich habe davon fast alle stehen gelassen.


    Hättet Ihr die noch mitgenommen?

  • hi


    Ich sehe auch Goldröhrlinge ich sage dir aber gleich als Füll Pilz ist er ok aber ich habe mal den Fehler gemacht ihn in großen Mengen zu Essen ist wirklich keine köstlichkeit. Das schlaberige bleibt selbst dann wenn man die Huthaut abzieht. (Was man tun sollte) abgesehen davon verderben die recht schnell. Soll heißen ob du die essen möchtest musst du selbst entscheiden.


    LG Tomas

  • Hallo Follower,

    einige deiner Goldröhrlinge hätte ich im Wald gelassen.

    Ich habe gerade in einem anderen Thread geschrieben, dass man nur makellose Exemplare nimmt.

    Da zeigst teilweise Fruchtkörper, bei denen schon jemand die Röhren abgeweidet hat und bei denen im Umfeld dieser Fraßstellen Fleischverfärbungen zu sehen sind, die Verderbnis anzeigen.

    Goldröhrlinge mit Fraßstellen oder bei denen man den Hut eindrückt, wenn man mit dem Finger drauf drückt - bääääääääääääääääääääääääh

    Aber vielleicht leidest Du ja an Verstopfung und möchtest deinen Magen mal so richtig durchputzen ....

    Gruß,

    Marcel