Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von AlexG am

Manfred Enderle Löst seine Bibliothek auf

  • Moin moin


    ich hoffe ich werde nun nicht gesteinigt ...

    Falls diese Anzeige nicht gewünscht wird, bitte einfach wieder löschen.

    Dachte es gibt hier im Forum den ein oder anderen der etwas benötigt.


    Sehr geehrte Mykologinnen und Mykologen,

    Liebe Pilzfreundinnen und Pilzfreunde,


    vielleicht kennen Sie mich von Pilztagungen oder aus Pilzzeitschriften.

    Ich habe 40 Jahre lang intensiv Pilzkunde betrieben und dazu jede Menge Literatur gekauft.

    Aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen kann ich diese Tätigkeit leider nicht mehr im gewünschten Ausmaß betreiben.

    Ich habe mich deshalb entschlossen, einen Großteil meiner Pilzliteratur zu verkaufen.

    Bitte studieren Sie die beigefügte Liste. Vielleicht können Sie das eine oder andere gebrauchen. Alle Preise sind verhandelbar (auch falls welche angegeben sind).

    Bitte geben Sie die Liste auch an befreundete Pilzkundler weiter.


    Für die nächste Zeit wünsche ich Ihnen gute Gesundheit!



    Vielen Dank für Ihr Interesse und


    freundliche Grüße

    von Manfred Enderle

    manfred.enderle@gmx.de


    Hier nun die Liste:


    falls ein Preis fehlt, so fragen Sie bitte bei mir nach oder machen Sie selbst einen Preisvorschlag.

    Die Titel sind nicht alphabetisch gelistet. Sie müssen deshalb mit der Suchen-Funktion nach einem Titel Ihres Interesses suchen.

    Bitte haben Sie mit der Bearbeitung Ihrer Anfrage Geduld. Ich muss Preise ausfindig machen, Anfragen beantworten, Verpackungskartons besorgen etc., etc. Es kann deshalb etwas dauern. Danke für Ihr Verständnis!

    Die Preise verstehen sich ohne Porto und Verpackung.

    The prices mentioned may be negotiated, if need be. Should a title be without any price indication, please ask me for the price or submit your price idea.

    The titles are not listed alphabetically. Therefore, you are requested to search for individual titles with the “Search” function of your computer system.

    Please be patient with regard to my answer. I must find out prices, reply to enquiries, look for packages, etc. etc. This may take some time. Thanks for your understanding!

    All prices mentioned are without postage and packaging cost.

    Enderle, Manfred (2004) – Die Pilzflora des Ulmer Raumes, 521 Seiten, mit ca. 250 Fotos von interessanten, schönen oder seltenen Pilzarten; herausgegeben vom Verein für Naturwissenschaft und Mathematik in Ulm e.V.

    Dies ist eine lokale Pilzflora des Ulmer Raumes, 521 Druckseiten, mit ca. 250 Farbfotos von interessanten, schönen oder seltenen Pilzarten; zahlreichenStrichzeichnungen von makro- und mikroskopischen Pilzmerkmalen; ca. 50 Schwarzweißfotos von etwa 150 deutschen und europäischen Mykologen und Pilzkundlern (die „Ulmer“ Pilze bestimmten); Nennung bzw. Darstellung von etwa 2800 Pilzarten, -varietäten und –formen aus dem Ulmer Raum; sämtliche Arten sind nach ihrem Rote-Liste-Status kategorisiert. Auch die 50 häufigsten Speise- und Giftpilzarten im Ulmer Raum werden in Wort und Bild vorgestellt; Es sind 2 neue Tintlingsarten (nova species!) darin beschrieben!

    Buchgröße 24,4 cm hoch, 17,2 cm breit, 3,6 cm dick; 4-Farbendruck, strapazierfähige Fadenbindung; fester Farbeinband (Hardcover, Detailansicht (PDF)),
    Gewicht ca. 1,5 kg; ISBN 3-88294-336
    -X.

    Preis: Euro 69,50, plus Porto + Verpackung (oder in digitaler Form als DVD: Euro 14,90)

    Enderle, Manfred & Hans E. Laux (1980) – Pilze auf Holz.
    Speisepilze, Holzzersetze
    r, Baumschädlinge
    128 Seiten, mit 112 Farbfotos
    ; Kosmos-Bestimmungsführer
    Franc
    kh’sche Verlagshandlung, Stuttgart, 1980
    Preis: Euro 9,–, plus Porto und Verpackung
    Die holländische Ausgabe dieses Buches „Paddestoelen op hout“ ist für 5 Euro/Buch zu haben.

    Fries, E., 1829, Systema Mycologicum, Vol. I – III. Preis: Euro ???


    Psathyrella-Literatur: Mehrere Leitz-Ordner voll mit wichtiger Psathyrella-Literatur, u.a. mit vielen Originaldiagnosen, Sonderdrucken und Arbeiten überdie Gattung Psathyrella.


    Conocybe-Pholiotina-Literatur: Mehrere Leitz-Ordner voll mit wichtiger Conoybe-Pholiotina-Literatur, u.a. mit vielen Originaldiagnosen, Sonderdrucken und Arbeiten über diese beiden Gattungen.


    Risspilze (Inocyben) - 4. Beitrag zur Kenntnis der Ulmer Pilzflora. Mitteilungen des Vereins für Naturwissenschaft und Mathematik Ulm 31, von M. Enderle & J. Stangl, Euro 5,-- (mit Schwarzweiß-Fotos)

    Migula, W. (1913) – Kryptogamen-Flora von Deutschland, Deutsch-Österreich und der Schweiz. Band III. Pilze. 3. Teil, 1. Abteilung. Ascomycetes: Hemiasci, Saccharomycetineae, Protodiscineae, Plectascineae, Pyrenomycetes (Perisporales und Sphaeriales); Seiten 1-684, mit zahlreichen Farb- und Schwarzweißzeichnungen. Preis Verhandlungssache; bitte machen Sie ein Angebot.


    Ricken, A. (1915) – Die Blätterpilze; bestehend aus einem Text- und einem Farbtafelband. Originalausgabe! Preis: Verhandlungssache! Bitte machen Sie ein Angebot.


    Pilat, A. (1948) – Monographie des espèces européennes du genre Crepidotus Fr.

    Atlas des champignons de l’Europe, Vol. VI, 84 Seiten plus 24 Schwarzweiß-Fototafeln. Prag; (kaum gebrauchtes, aber aufgebrochenes Exemplar), Preis: Euro 19,00


    Pilat, A. (1946) – Evropské druhy houzevnatcu (Lentinus Fr.). Atals Hub Europskych. Bd. V, Prag. 44 Seiten und 31 Schwarzweiß-Fototafeln. Preis: Euro 19,00

    Konrad, P. & A. Maublanc (1948) – Les Agaricales. Classification – Revision des espèces Iconographie – comestibilité. Agaricaceae. Encyclopédie Mycologique, Bd. XIV. 469 Seiten. Preis: Euro 37,00


    Konrad, P. & A. Maublanc (1952) – Les Agaricales, Tome II, Russulacees, Hygrophoracees, Gomphidiacees, Paxillacees, Boletacees. Encyclopedie Mycologique, Band XX. 202 Seiten. Preis: Euro 19,00


    Moreno, G., J.L. Garcia Manjon & A. Zugaza (1986) – La guia de incafo de los hongos de la peninsula Iberica. Band I + II (Band I = S. 1-664; Band II = Seiten 665-1276); mit Strichzeichnungen und Farbtafeln. Preis: Euro ??


    Arnolds, E. (1984) – Standaardlijst van Nederlandse Macrofungi. Coolie deel 26, suppl. Sonderheft der Coolia, 362 Seiten.

    Preis: Euro ??

    Arora, D. (1986) – Mushrooms demystified. 957 Seiten (umfangreiches nordamerikanisches Pilzbuch, mit zahlreichen Schwarzweiß- und Farbtafeln).

    Preis: Euro ??

    Horak, E. (1985) – Ökologische Untersuchungen im Unterengadin: Die Pilzflora (Macromyceten) und ihre Ökologie in fünf Pflanzengesellschaften der montan-subalpinen Stufe des Unterengadins (Schweiz). Ergebnisse d. wissenschaftl. Untersuch. im Schweiz. Nationalpark, Band XII, 6. Lieferung; S. 337-476.

    Preis: Euro 12,00

    Kult, K. (1978) – Kosmos-Pilzfibel. 64 Seiten; farbig

    Preis: Euro 14,00

    Dähncke, R.M. (ohne Jahresangabe) – Pilzsammlers Kochbuch. Gräfe & Unzer-Verlag; 3. überarbeitete Auflage. 149 S.; Preis: Euro 19,00

    Garnweidner, E. (1979) – Das neue Pilzbuch. Tomus Verlag. 126 S., farbig.

    Preis: Euro 14,00

    Peter, J. (1960) – Pilzbuch der Büchergilde. Kleine Pilzkunde Mitteleuropas. 465 S., mit 36 Farbtafeln.Preis: Euro ??

    Winterhoff, W. & G.J. Krieglsteiner (1984) – Gefährdete Pilze in Baden-Württemberg (Rote Liste Großpilze). Beihefte zu den Veröffentl. f. Naturschutz u. Landschaftspflege in Baden-Württemberg. 120 S., mit Verbreitungstafeln und Farbfotos. Preis: Euro 13,00


    Beiheft 2 zur Zeitschrift für Mykologie, 1980, Bauchplze in der BR Deutschland und Westberlin.

    Keller, J. (1997) – Atlas des Basidiomycetes. vus aux microscopes electroniques. 324 Tafeln, 1658 Fotos.Preis: Euro ??

    Dennis, R.W.G., P.D. Orton & F.B. Hora (1960) – New check list of British Agarics and Boleti. 225 Seiten; Preis: 24,00 Euro

    Orton, P.D. (1960) – New check list of British Agarics and Boleti. Part III. Notes on Genera and species in the list. plus: Part IV. Validations, new species and critical notes. Insgesamt ca. 350 Seiten; Preis: ??

    Saccardo, P.A. (1887) – Sylloge Fungorum amnium hucusque cognitorum. Vol. 5,

    1146 Seiten (mit zahlreichen Neubeschreibungen und Neukombinationen).

    Preis: Euro ??

    Gruppo Micologico G. Bresadola (1979) – Omnia Bresadoliana Extracta in unum collecta.100 Seiten; Preis?

    Riva, A., 1988, Fungi Europaei: Tricholoma, 618 Seiten mit vielen Farbtafeln.


    Candusso, M: 1997, Fungi Europaei: Hygrophorus, 783 Seiten mit vielen Farbtafeln.


    Kotlaba, F. (1984) Zemepisné rozsireni a ekologie chorosu/Polyporales s.l./v Ceskoslovensku.194 Seiten, plus unpaginierte Seiten mit Verbreitungskarten; mit Farb- und Schwarzweißtafeln. Preis?

    Rinaldi, A. & V. Tyndalo (1974) – Pilzatlas. 330 Seiten.Preis?

    Kallenbach, F. (1926-42) – Die Pilze Mitteleuropas, Band I, Röhrlinge (Boletaceae),

    158 großformatige Seiten, fest gebunden und 55 großformatige, meist farbige Tafeln,

    beide Teile fest gebunden. Sehr gesuchtes und seltenes klassisches Werk!! Schon verkauft!!!

    Achtung! Von diesem Werk habe ich jedoch noch eine gebundene Fotokopie des Textteils (in Format DINA3) = 158 Seiten, plus einige Tafeln in schwarzweiß.

    Preis: Euro ??

    Persoon, D.C.H. (1800) – Commentarius D. Jac. Christ. Schaefferi Fungorum Bavariae indigenorum Icones pictas. Ca. 150 Seiten (= Kommentare zu den von J.C. Schaeffer beschriebenen bzw. gemalten Pilzarten);Preis: ??

    Persoon, D.C.H. (1801) – Synopsis Methodica Fungorum I. Göttingen. (nur Agaricales kopiert! = Seite 246 – 427); Zusammengebunden mit: Persoon (1828) Mycologia Europaea, Sectio tertia, 282 Seiten. Preis zusammen: Euro ??

    Spegazzini, C. (1898) – Fungi Argentini novi v. critici. Anales del Museo Nacional de Buenos Aires, Bd. 6: Seiten 82-161 (nur Agaricales kopiert); zahlreiche Neubeschreibungen; Preis?

    Singer, R. & A.P.L. Digilio (1951 “1949”) – Prodrome de la Flora Agaricina Argentina. Lilloa 25. Preis?

    Bulliard & Ventenat (1791) – (Herbier de la France). Seconde Division. Histoire des champignons, 2. Band, 1. Partie. Ca. 400 Seiten; zusammengebunden mit:

    Petersen, R.H. (1977) – An annotated index for Bulliard’s „Histoire de champignons.“ Mycotaxon 6(1): 127-166. Preis: Euro ??

    Killermann, S. (1931) – Pilze aus Bayern. Kritische Studien, besonders zu M. Britzelmayr; Standortangaben u. (kurze) Bestimmungstabellen. IV. Teil: Leucosporae 1. Abt., mit 6 Tafeln (XII-XVII). Denkschriften der Bayer. Botanischen Gesellschaft in Regensburg. 18. Band, Neue Folge 12. Band., 127 Seiten und mehrere Schwarzweißtafeln; Preis?

    ditto (1933) – 19. Band, Neue Folge XIII. Band; Leucosporae 1. Abt. Schluß (Omphalia, Pleurotus) und 2. Abt. (Marasmius, Cantharelleae und lactarieae), 94 Seiten mit mehreren Schwarzweißtafeln. Preis?

    ditto (1936) – 20. Band, Neue Folge 24. Band; Kritische Studien, besonders zu M. Britzelmayr; Standortangaben u. (kurze) Bestimmungstabellen, 6. Teil, 86 Seiten mit 6 Schwarzweißtafeln; Preis?

    ditto (1940) – 21. Band, 7. Teil (Schluß der Hymenomyceten), 110 Seiten mit 4 Sporen- und 8 Photo-Tafeln. Preis?

    Killermann, S. (1940) – Pilze aus Bayern. Denkschr. bayer. bot. Ges., Regensburg 16 (noch zu klären!)

    Miller, J.H. (1961) – A Monograph of the World Species of Hypoxylon. University of Georgia Press. 158 Seiten plus 75 Schwarzweißtafeln.  Preis: Euro ??


    Dähncke, R.M. (ohne Jahresangabe) – Pilzsammlers Kochbuch. Gräfe & Unzer-Verlag; 3. überarbeitete Auflage. 149 S.

    Preis: Euro 19,00


    Pfister, D.H., J.R. Bosie & M.A. Eifler (1990) – A bibliography of taxonomic literature 1753-1821. Bibliotheca Mycologia, Memoir No. 17; 161 Seiten.Preis?

    Karsten, P.A. (1966) – Symbolae ad Mycologiam Fennicam. Cramer-Verlag.

    In diesem Werk sind mehrere wichtige Arbeiten Karstens zusammengefasst. Sie enthalten zahlreiche Neubeschreibungen; ca. 200 Seiten; Preis?

    Patouillard, N. (1900) – Essai taxonomique sur les familles et les genres des Hyménomycètes. Thèse. Nachdruck bei Asher 1963; 184 Seiten;

    Preis: Euro 19,–

    Engler, A. (1928) – Die natürlichen Pflanzenfamilien nebst ihren Gattungen und wichtigeren Arten insbesondere den Nutzpflanzen (begründet von Engler & Prantl); 6. Band, 290 Seiten; Preis?

    Fayod, M.V. (1889) – Prodrome d’une Histoire naturelle des Agaricinés. Annales des Sciences Naturelles, 7. Serie, Tome Neuvième. Paris; S. 181-411, plus 6 Schwarzweißtafeln; Preis?

    Singer, R. (1932) – Monographie der Gattung Russula. Beihefte zum Botanischen Centralblatt, Band XLIX. S. 205-380; Preis?

    Berkeley, M.J. (1860) – Outlines of British Fungology. London. 442 Seiten plus 24 Schwarzweißtafeln. Preis?

    Gray, S.F. (1821) – Natural Arrangement of BritishPlants, Band 1 (nur Pilze); S. 564-676; Preis?

    Smith, W.G. (1908) – Synopsis of the British Basidiomycetes. S. 1-317; Preis?

    Berkeley, M.J. (1844-1856) – Decades of Fungi. Nachdruck 1969 von A. Asher & Co., 144 Seiten plus 18 Schwarzweißtafeln. Preis?

    Nüesch, E. (1926) – Die Trichterlinge. Monographie der Agariceen-Gattung Clitocybe mit Bestimmungsschlüssel. St. Gallen. 279 Seiten; Preis: ??

    Donk, M.A. (1962) – The generic names proposed forAgaricaceae. Beiheft 5 zur Nova Hedwigia. 320 Seiten.Preis?

    Horak, E. (1980) – Entoloma (Agaricales) in Indomalayaand Australasia. Beiheft 65 zur Nova Hedwigia. 352 Seiten. Preis?


    Horak, E., 2005, Röhrlinge und Blätterpilze in Europa.

    Funga Nordica von H. Knudsen und J. Vesterholt, 965 Seiten


    Halling, R.E. (1983) – The genus Collybia (Agaricales) in the Northwestern United States and adjacent Canada. Mycologia Memoir No. 8. Cramer-Verlag; 148 Seiten;

    Preis?


    Smith, A.H. (1947) – North American Species of Mycena. University of Michigan Press. 521 Seiten, plus 99 Schwarzweißtafeln; Preis: Euro ??

    Hruby, J. (1931) – Beiträge zur Pilzflora Mährens und Schlesiens. (Fortsetzung 1).

    Hedwigia LXX: 234-358; Preis?

    Kalchbrenner, K. & St. Schulzer von Müggenburg (1873-77) – Icones selectae Hymenomycetum Hungariae – Magyarorzag Hartya Gombainak valogatott kepei. (Buda)pest, 4 Teile in einem; mit 40 Schwarzweißtafeln (im Original farbig). Sehr selten! Ca. 150 Seiten. Preis?

    Rauschert, S. (1989) – Der Sydney-Code und Probleme der Sanktionierung von Pilznamen. Int. J. Mycol. Lichenol. 4 (1-2): 205-297. Preis?

    Hesler, L.R. & A.H. Smith (1965) – North American species of Crepidotus. New York.

    168 Seiten, plus ca. 50 Schwarzweißtafeln. Preis?

    Karsten, P.A. (Nachdruck 1966) – Mycologia Fennica, Vol. 3, Basidiomycetes. Cramer-Verlag. 377 Seiten;Preis?

    Moser, M. (1953) – Die Blätter- und Bauchpilze. Kl. Krypt.flora von Mitteleuropa. Band II, 282 Seiten;

    Wünsche, O. (1896) – Die verbreitetsten Pilze Deutschlands. Eine Anleitung zu ihrer Kenntnis. Leipzig. 112 Seiten;

    Nüesch, E. (1923) – Die Ritterlinge. Monographie der Agariceen-Gattung Tricholoma mit Bestimmungsschlüssel. Heilbronn am Neckar. 188 Seiten; gebundene Fotokopie


    BOUDIER, Émile: Sehr schöner, quasi ungebrauchter Nachdruck der Icones mycologicæ ou iconographie des champignons de France. Principalement discomycètes. Avec texte descriptif. Paris: Librairie des sciences naturelles Paul Klincksieck. Léon Lhomme, successeur [1904] 1905-1910. 1 Band Text und drei Bände mit Tafeln, Folio. 32,8 x 25,5 cm, 600 chromolithographische Tafeln. Sehr selten. Ein Meisterwerk der modernen Pilz-Illustration, die meisten Tafeln zeigen Ascomyceten, davon viele erstmals beschriebene Arten. Preis: Euro ????


    Ricken, A. (1920) – Vademecum für Pilzfreunde. 352 S., Leipzig. Originalausgabe!

    Bulgarisches Pilzbuch von 1986, komplett in bulgarischer oder kyrillischer Schrift, Titel deshalb unklar, 397 S., mit 200 Farbtafeln.

    Pilzkompendium, Band 1, bestehend aus 1 Buch mit Farbabbildungen und 1 Buch mit den dazugehörigen Texten. Autor: Erhard Ludwig



    Krieglsteiner, G.J. (1977) – Die Makromyzeten der Tannen-Mischwälder. 195 S.

    Schmeil, O. (1913) – Leitfaden der Botanik, Originalausgabe, 408 S., mit Stockflecken

    Cleff, W. (1940) – Taschenbuch der Pilze. 14. Auflage,123 S., mit Farbtafeln

    Winterhoff, W. (1981) – Alte und neue Erdsternfunde im Flugsandgebiet zwischen Walldorf und Mainz. Hessische Floristische Briefe, Jahrg. 30, Heft 2, Seiten17-32.

    Jahn, E. & T.R. Lohmeyer (1984) – Bemerkungen zur Pilzflora von Hamburg-Boberg. Heft 6 des Botanischen Vereins zu Hamburg e.V., S. 57-90

    Ricek, E.W. (1968) – Untersuchungen über die Vegetation auf Baumstümpfen, Teil II.

    Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereins, Band 113: 229-256

    Smith, A.H. , H.V. Smith & N.S. Weber (1973) – How to know the non-gilled mushrooms. 323 S. Preis: Euro ??

    Smith, A.H., H.V. Smith & N.S. Weber (1979) – How to know the gilled mushrooms, 334 S. Preis: Euro 29,00

    Martin, G.W. (1940) – Some Heterobasidiomycetes from Eastern Canada. Mycologia 32(6): 683-695

    Christiansen, P. (1954) – Tre Ejendommelige Tremella-Arter: Tremella mycophaga, T. simplex, T. obscura. Friesia 5: 56-64

    McNabb, R.F.R. (1966-1969) – New Zealand Tremellales – I, II, II, New Zealand Journal of Botana, ca. 50 Seiten.

    Manimohan, P., A. Vijaya Joseph & K.M. Leelavathy (1995) – The genus Entoloma in Kerala State, India. Mycol. Res. 99(9): 1083-1097

    Kautt, R. & W. Probst (1974) – Die Moos- und Pilzflora der Tellerklinge im Naturpark Schönbuch. Veröff. Landesst. N. u. L. Bd.-Württ., Band 42: 7-42

    Gerhardt, E. (1990) – Checkliste der Großpilze von Berlin (West) 1970 – 1990. Englera 13: 1-251.

    Szczepka, M.Z. & S. Sokol ( 1986) – The genus Xerula R. Maire in Poland. I. Xerula melanotricha Dörfelt. Acta Biologica Silesiana 4(21): 156-165

    Dörfelt, H. & L. Roth (1982) – Die Pilzflora des Vogtlandes, Teil 1.Vogtland Museum, Heft 49, 80 Seiten plus Schwarzweißtafeln.

    Webster, J. (1977) – Introduction to Fungi. Cambridge University Press, 424 S.

    Dietl, G. (1987) – Abhängigkeit der Schwermetallaufnahme höherer Pilze von der Substratzusammensetzung und von Standortfaktoren. Bibl. Mycologica, Band 110, 178 S.

    Engel, H. (1974) – Die Pilzflora von Coburg II, S. 133-230, gebunden.

    Pilat, A. (1951) – The Bohemian species of the genus Agaricus. Sbornik Narodniho Musea v. Praze, Vo. VII. B, No. 1, 142 S.; Preis: Euro ??


    Cappelli, A. Agaricus. (Psalliota Fr.) Mit 70 farbigen Tafeln. Fungi Europaei, Band 1. Libreria editrice Biella Giovanna, Saronno 1984. 560 S.

    Hirsch, G. (1984) – „Pilzflora der DDR“ – Zur Nomenklatur einiger Taxa. Wiss.Zeit.Univ.Jena: 813-819

    Romagnesi, H. (1952) – Species et formae novae ex genere Drosophila Quélet. Bull.Mens.Soc.Linn.Lyon 21(6) : 151-156

    Romagnesi, H. (1975) – Déscription de quelques espèces de Drosophila Quél. (Psathyrella ss. dilat.). Bull.Soc.Myc.France 91(2) :137-224

    Dörfelt, H. & U. Täglich (1990) – Pilzfloristische Arbeitsergebnisse aus der Mongolischen Volksrepublik. Boletus 14(1): 1-27

    Enderle, M. (1986) – Bemerkenswerte Agaricales-Funde II (9. Beitrag zur Kenntnis der Ulmer Pilzflora). Beitr.z.Kennt.d.Pilze Mitteleuropas II: 99-124

    Hille, M. (1983) – Untersuchungen über die Makromyzeten-Flora von Ackerstandorten im Gebiet der Querfurter Platte. Hercynia N.E. 20(3): 219-258

    Malencon, G. & R. Bertault (1970) Flore des champignons supérieurs du Maroc I + II. Rabat. Preis: Euro ??

    Ahmad, S. (1980) – A contribution to the Agaricales of Pakistan. Bull.Mycol. 1.

    Arnolds, E. (1989) – A preliminary red data list of Macrofungi in the Netherlands. Persoonia 14(1): 77-125

    Barrasa, J.M. & Y.G. Moreno (1980) – Contribucion al estudio de los hongos que viven sobre materias fecales (2. aportación). Acta Bot. Malacitana 6: 111-148

    Bon, M. (1987) – The Mushrooms and Toadstools of Britain and North-western Europe. London.

    Bresinsky, A. & H. Haas (1976) – Übersicht der in der Bundesrepublik Deutschland beobachteten Blätter- und Röhrenpilze. Beih. 1 zur Z.Pilzk.

    Einhellinger, A. (1982) – Das Murnauer Moor und seine Pilze. Hoppea 41:347-398

    Preis: Euro 9,50

    Hausknecht, A. (1991) – Impressioni micologiche dal Marocco. Bollettino 34(3-4):135-160

    Järva, L. & E. Parmasto (1980) – Eesti Seente Koondnimestik. Eesti Nsv Teaduste Akad. Zool. Bot.Inst.

    Kalamees, K. (1978) – A chorological review of the agarics occurring in Estonia. Scripta Mycol. 8: 83-131; Preis: Euro 15,00

    Ricek, E.W. (1989) – Die Pilzflora des Attergaues, Hausruck- und Kobernaußerwaldes. Abbhandl.d.Zool.-Bot. Gesell. Österr. 23. Wien

    Singer, R. (1959) – New and interesting species of Basidiomycetes. VI, Mycologia 51.

    Singer, R. (1989 “1987”) – New taxa and new combinations of Agaricales (Diagnoses Fungorum Novorum Agaricalium IV). Fieldiana: Botany, New Ser. 21

    Preis: Euro 19,00

    Svrcek, M. (1962) – Ad cognitionem Agaricalium nonullorum bohemicorum additamenta. Ceska Mykol. 16(3):161-172

    Svrcek, M. (1983) – Nové a vzácnejsi Agaricales z Ceck (New or uncommon Agaricales from Bohemia). Ceska Mykol. 37(4): 212-232

    Urbonas, V., Kalamees & V. Lukin (1974) – Agaricales-Flora der baltischen Sowjet-Republiken Litauen, Lettland und Estland (übers. Titel).

    Preis: Euro 19,–

    Urbonas, V., K. Kalamees & V. Lukin (1986) – Conspectus Florum Agaricalium Fungorum (Agaricaless.l.) Lithuaniae, Latviae et Estoniae. 137 S., Vilnius „Mokslas“.

    Preis: Euro 19,00

    Galland, M.C. (1972) – Caractères mycéliens des Psathyrella (Fr.) Quélet (Agaricales). Revue Mycol.36(3-4): 141-174

    Hirsch, G. & A. Kopetz (1990) – Zur Pilzflora des Naturschutzgebietes „Poxdorfer Hang“ (Kreis Eisenberg). Boletus 14(2): 61-64

    Nathorst-Windahl, T. (1961) – Some unusual agarics from Sweden. Friesia 6(5): 291-346

    Vesterholt, J. & H. Knudsen (1990) – Truede storsvampe i Danmarken rodliste.

    Preis: Euro 14,00

    Breitenbach, J., et al. (1977) – Pilzkundliche Beschreibungen mit Abbildungstafeln des Vereins für Pilzkunde Luzern und Umgebung.

    Gröger, F. (1990) – Zwergiger Ackerling (Agrocybe pusiola). Pilzporträt in Pilzpost der Pilzfreunde 1976, Kassel e.V., 8. Jahrgang.

    Migliozzi, V. & M. Coccia (1988) – Appunti sulla micoflora mediterranea – 7. Agrocybe pusilla (Fr.) Watl. 1981 (= A. pusiola (Fr.) Heim 1934). Bollettino dell‘ Assoc. Micol. Ecol. Romana 15: 29-34

    Miller, O.K., G.A. Laursen & D.F. Farr (1982) – Notes on Agaricales from Arctic Tundra in Alaska. Mycologia 74(4): 576-591

    Romagnesi, H. (1942) – Déscription de quelques espèces d’agarics ochrosporés. Bull. trim. Soc. Mycol. France 58: 121-149

    Stangl, J. (1970) – Das Pilzwachstum in alluvialen Schotterebenen und seine Abhängigkeit von Vegetationsgesellschaften. Zeitschr. f. Pilzk. 36(3-4): 209-255

    Tjallingii-Beukers, D. (1987) – De Fungi van Nederland:Het geslacht Pholiota (Bundelwzammen). Wetenschapp. Meded. Koninkl. Nederl. Natuurhist. Vereniging, Nr. 185:1-75

    Preis: Euro 24,00

    Lange, J.E. (1938-39) – Flora Agaricina Danica Vol. IV und V. Kopenhagen

    (Dies ist quasi die Hälfte des Original Lange. Zu den Farbtafeln Nr. 121-200 sind die entsprechenden Texte gebunden ; alles Originale !!)

    Preis : Verhandlungssache ; bitte machen Sie ein Angebot

    Lange, J.E. : Flora Agaricina Danica ; sehr schöner und farbechter Nachdruck des kompletten « Lange » (Vol. I – V) der italienischen Druckerei « Libreria editrice Giovanna Biella ; Saronno », 2 Bände

    Preis : Verhandlungssache ; bitte machen Sie ein Angebot

    Achtung ! Ich besitze auch eine gebundene Fotokopie der Texte der « Flora Agaricina Danica » Band 1-3

    Courtecuisse, R. (1985) – Notes de reconnaissance macroscopique des principales espèces de champignon du nord de la France. V. Le genre Pluteus Fr., Bull. Soc. Mycol. Nord 37: 5-25.

    Heykoop, M., F. Esteve-Raventos & G. Moreno (1994)Algunos Agaricales interesantesde la provincia de Guadalajara (Espana Peninsular). II. Cryptogamie, Mycol. 15 (1): 39-56, 1994.

    Zschieschang, G. (1987?) – Dunkelscheibiger Dachpilz. Pilzblatt in „Pilzpost“ der

    Pilzfreunde 1976 Kassel e.V., 6. Jahrgang 3.4.2.3.11.

    Huijsman, H.S.C. (1955) – Observations on Agarics. Fungus 25: 18-43. Leiden

    Karsten, P.A. (1893) – Fragmenta mycologica XL. Hedwigia 32 (1-6): 59-61

    Nazir, K.S. (1980) – A contribution to the Agaricales of Pakistan. Bulletin of Mycology 1:. 57ff.

    Smith, A.H. (1941) – Studies of North American agarics – I. Contr. Univ. Michigan Herbarium 5: 1-73

    Singer, R. (1969) – Mycoflora Australis. Beih. 29 zur Nova Hedwigia: 1-405

    Preis: 39,00

    Natarajan, K. & N. Raman (1983) – South Indian Agaricales. Bibl. Mycol. 89.

    Contu, M. (1991) – Agaricales rare o interessanti dalla Sardegna. Bol.Soc.Micol. Madrid 15: 139-147

    Dennis, R.W.G. (1953) – Les Agaricales de l’ile de la Trinité: Rhodosporae-Ochrosporae. Bull. trim. Soc. Mycol. France 69: 145-198

    Singer, R. (1937) – Studien zur Systematik der Basidiomyceten II, Beih. Bot. Centralblatt 56, Abt. B: 157-174

    Singer, R. (1948) – New and interesting species of Basidiomycetes. II. Papers Mich.Acad. Science, Arts and Letters 32: 103 ff.

    Preis: 2,– Euro

    Singer, R. (1949 „1951“) – The Agaricales in Modern Taxonomy. Lilloa 22.

    Preis: Euro ??

    Singer, R. (1950) – New and interesting species of Basidiomycetes III. Sydowia, Ann. Mycol.4 (1/6):130 – 157; Preis: Euro 2,–

    Svrcek, M. (1956) – Nové, vzácné nebo méne známeceskoslovenské houby bedlovité III. Fungi novi, rari velminus cogniti Agaricalium in Cechoslovakia III. Ceskamykol. 10: 174 ff.

    Wöldecke, K. & K. Wöldecke (1983) Zweiter Beitrag zur Pilzflora des Naturschutzgebietes „Hainholz“ bei Düna am Harz. Beitr. Naturk. Niedersachsens 36: 204-228


    Einhellinger, A. (1976 + 1977) – Die Pilze in primären und sekundären Pflanzengesellschaften oberbayerischer Moore, Teil 1 und 2. Ber.bayer.bot.Gesell. 47 und 48; Preis: Euro ??

    Dähncke, R.M. (1993) – 1200 Pilze in Farbfotos. AT-Verlag, Aarau/Schweiz.

    Arnolds, E., Th.W. Kuyper & M.E. Noordeloos (1995) – Overzicht van de Paddestoelen in Nederland. Den Haag.

    Bandala-Munoz, M., G. Guzman & L. Montoya-Bello (1988) – Especies de marcomicetos citadas de Mexico, VII. Agaricales, Parte II (1972-1987). Rev. Mex. Mic. 4: 205-250.

    Beyer, W. (1992) – Pilzflora von Bayreuth und Umgebung. Libri Botanici. IHW-Verlag.

    (zusammengebunden mit: A Monograph of Marasmius, Collybia and related genera in Europe, von V. Antonin & M. E. Noordeloos, Part 1: Marasmius, Setulipes and Marasmiellus. IHW-Verlag 1993)

    Gröger, F. (1980) – Bemerkenswerte Pilzfunde aus Thüringen. Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha: 40-48.

    Mendaza, R. & G. D. Montoya (199?) – Las Setas. Guia fotografica y descriptiva. Iberduera/Spanien ; 932 Seiten, 800 Farbfotos (dickes, spanische Pilzbuch !)

    Preis : Euro ??

    Orton, P.D. (1988) – Notes on British agarics. IX. Trans. Brit. Mycol. Soc. 91 (4): 545-558

    Paulus, W. (1991) – Mykologische Untersuchungen im Fichtelgebirge I. Floristisch-systematischer Teil. Hoppea 50: 453-517.

    Singer, R. (1936) – Bemerkungen über einige Basidiomyceten. Ann. Mycol. 34; 423-434;

    Singer, R. (1973) – Diagnoses Fungorum Novorum Agaricalium III. Beih. 7 zur Sydowia, Ann. Mycol., Ser. 2: 1-106Preis: Euro 4,–

    Alexopoulos , C.J. (1966) – Einführung in die Mykologie. deutsch, 495 S., 194 Abbild.

    P r e i s : Euro ??

    Arnolds, E. (1985) – Veranderingen in de Paddestoelenflora (Mycoflora). Wetenschap. Mededeling von de Koninkl. Nederl. Natuurhist. Vereniging Nr. 167, holländisch, 101 S.

    P r e i s : Euro 5,00

    Bötticher , W. & P. Pannwitz, E. Nier (1944) – Die Pilzverwertung und ihre Zukunftsaufgaben. Ratgeber für Pilzfreunde, Großküchen, Industrie und Handel. 60 S., P r e i s: Euro 14,00 ;

    Cleff , W. (1940) – Taschenbuch der Pilze. Mit 46 Farbdrucktafeln ; 14. Auflage, 123 S.; P r e i s : Euro 19,00

    Fergus, C.L. (1960) – Illustrated genera of Wood Decay Fungi. Burgess Life Science Series, Mycology. 132 S., amerikanisch, mit Schlüssel für holzbewohnende Pilze.

    P r e i s : Euro 14,00

    Hagara, L. (1987) – Atlas húb. Tschechisches populäres Pilzbuch mit 270 Farbtafeln, 467 S.

    Heim, R. (1969) – Champignons d´Europe. Géneralités, Ascomycètes – Basidiomycètes; 2.verbesserte und erweiterte Aufl, 17 x 24,5 cm, franz., 680 S., mit 337 Abb. im Text, 20 phot. und 56 mehrfarbigen;Tafeln.Preis: ??


    Hennig, B. & H. Kreisel (1982) – Taschenbuch für Pilzfreunde, 8. Auflage. Die wichtigsten und häufigsten Pilze mit farbigen Abbildungen von 126 Pilzarten, 215 S.

    Jahn, H. (1967) – Die resupinaten Phellinus-Arten in Mitteleuropa mit Hinweisen auf die resupinaten Inonotus-Arten und Poria expansa. Sonderdruck aus „Westfälische Pilzbriefe“, Band VI, S. 37-124;

      

    Jahn, H. (1971) – Stereoide Pilze in Europa (Stereaceae Pil. emend. Parm. u.a., Hymenochaete) mit besonderer Berücksichtigung ihres Vorkommens in der Bundesrepublik Deutschland. Sonderdruck aus Westfälische Pilzbriefe, BAnd VIII, S. 69-176; P r e i s : Euro 14,00


    600 Pilze in Farben. Von Lange & Lange, BLV-Verlag


    Fungorum Rariorum Icones Coloratum, Pars V, Clavariales, von E. Schild


    Kleines Fremdwörterbuch der Pilzkunde. F. Lörtscher, Bern

    Jülich, W. (1972) – Monographie der Athelieae (Corticiaceae, Basidiomycetes), in Willdenowia, Beiheft 7, 283 S.

    Larsen, M.J. (1968) – Tomentelloid fungi of North America, engl., 157 S.

    Lindau, G. (1917) – Die höheren Pilze (Basidiomycetes). Kryptogamenflora für Anfänger, Band 1, 2. Auflage: Die höheren Pilze, 234 S., Originalausgabe!

    Preis: Euro 19,00

    Lindau, G. (1922) – Die mikroskopischen Pilze (Myxomyceten, Phycomyceten und Ascomyceten), 2. Auflage, mit 400 Fig. im Text; 222 S.

    Lindau, G. (1922) – Die mikroskopischen Pilze (Ustilagineen, Uredineen, Fungi imperfecti), 2. Band, 2. Abteilung, 2. Aufl., mit 520 Fig. im Text, 301 S.

    Lohwag, K. (1955) – Erkenne und bekämpfe den Hausschwamm und seine Begleiter. ca. 30 S., Preis: Euro 4,00

    Lowe, J.L: (1966) – Polyporaceae of North America: The genus Poria, engl., 183 S.

    Lowe, J.L. (1975) – Polyporaceae of North America: The genus Tyromyces. Mycotaxon 2(1):1-82, fest als Sonderdruck gebunden.

    Lloyd, C.G. (1922-25) – Mycological Notes, 11 Hefte mit insgesamt ca. 400 Seiten, Format DIN A3

    Moser, M. (1955) – Die Röhrlinge, Blätter- und Bauchpilze (Agaricales und Gastromycetales), Kleine Kryptogamenflora, Band II b, 327 S. Preis: Euro ??

    Noordeloos, M.E. (1981) – Introductions to the taxonomy of the genus Entoloma sensu lato. Entoloma subgenera Entoloma and Allocybe … Entoloma subgenus Nolanea – Additions, gebundener Sonderdruck aus Persoonia 11(2): 121-263

    Novotelnova, N.S. & K.A. Pystina (1985) – Flora Plantarum Cryptogamarum URSS, Vol. XI: Fungi (3), Ordnung Perenosporales; russisch, 349 S., mit Strichzeichnungen

    Preis: Euro 19,–

    Pilat, A. (1958) – Übersicht der europäischen Clavariaceen unter besonderer Berücksichtigung der tschechoslowakischen Arten.  Acta Musei Nationalis Pragae. Vol. XVI. B. Nr. 3-4,: 129-255, mit ca. 40 schwarz-weiß-Fototafeln;

    Preis: Euro ??

    Rothmayr, J. (1920) – Die Pilze des Waldes, zusammengestellt von H. Bachmann. Mit 15 Textfiguren und 40 farbigen Tafeln. Schweiz. Pilzbüchlein, ca. 90 S.

    1 Buch über die Forstplanzen Moldaviens (übers. Titel), russisch, Autor nicht verständlich, 198 S., mit zahlreichen Farbfotos von Pilzen, Flechten und Moosen Moldaviens (ehemalige UDSSR), Preis: Euro 24,–

    Sachsse, H. (1958) – Wir bestimmen Holz heimischer Bäume. 134 Seiten

    Schmeil, O. (1913) – Leitfaden der Botanik. Ein Hilfsbuch für den Unterricht in der Pflanzenkunde an höheren Lehranstalten, 52. Auflage, mit 24 farbigen und 12 schwarzweißen Tafeln sowie zahlreichen Textbildern, 408 S.

    Wagenführ, R. (1957) – Holz unter Lupe und Mikroskop. 70 S. Preis: Euro 12,00

    Brunner J. & E. HORAK – 1988: Zur Ökologie und Dynamik praticoler Agaricales in Mesobrometen der Nordschweiz. Mycol. Helvetica 3 (1): 1-26.

    Esteve-Raventos F., V. González Garcia & R. Arenal Yagüe – 1997: Catálogo Micológico de los Macromicetos de áreas alpinas y subalpinas del parque nacional de Ordesa y zonas limitrofes (Huesca, Espana) recogidos en 1996. Bol. Soc. Micol. Madrid 22: 155-186.

    Rimoczi, I. (1993) – Gombavalogato 2. Budapest. (ungarisches Pilzbuch); 120 S., mit evensovielenFarbtafeln. Preis: Euro ??

    Rimoczi I. – 1994: Die Großpilze Ungarns. IHW-Verlag, Eching/D.

    Winterhoff, W. & F. Begenat (1993) – Die Pilzflora des Eriskircher Riedes. Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 69: 229-262.

    Zitzmann, H. (1996) – Die Großpilze der Regensburger Parkanlagen. Hoppea 57: 435-472.

    Antonin, V. (1989) – Einige interessante Makromyzetenfunde aus Rumänien. Acta Musei Moraviae 74 (1/2).

    Buch, R. (1952) – Die Blätterpilze des nordwestlichenSachsens. Leipzig.

    Preis: Euro ??

    Einhellinger, A. (1991) – Das Münchener LSG Kapuziner-Hölzl und seine gefährdeten Großpilzarten. Ber. Bayer. Bot. Ges. 62: 7-39

    Ortega, A., F. Esteve-Raventós, J. Gomez & B. Moreno (1998) – Contribution to the study of the mycoflora ofAndalusia (Spain) XII. Agaricales V. Doc. Mycol. 28 (109-110): 21-27

    Arnolds, E.J.M. (1989) – Notes on Hygrophoraceae XI. Observations on some speciesof Hygrocybe subgenus Cuphophyllus (H. flavipes, H. radiata). Persoonia 14 (1): 43-46.

    Reid, D. (1990) – The Leucocoprinus badhamii complex in Europe: species which

    redden on bruising or become green in ammonia fumes. Mycol. Res. 94 (5): 641-667.

    Binyamini, N. (1974) – Fleshy fungi of North and Central Israel. Israel J. Bot. 23: 237-251.

    Dämon, W. (1993) – Bemerkenswerte Pilzfunde aus einem Silberweidenauenwald an der Saalach (beiSalzburg). Öst. Z. Pilzk. 2: 19-32.

    Imazeki, R. & T. Hongo (1962-65) – Coloured illustrations of fungi of Japan. Osaka.

    Monti, G., M. Marchetti, L. Gorreri & P. Franchi (1992) – Funghi e cenosi di aree bruciate. Università degli studi di Pisa.

    Sesli E. & S. Baydar (1996) – A preliminary checklist of Agaricales of Turkey. Mycotaxon 60: 213-224.

    Weholt, O. (1984) – Jeloyturen – 29. mai 1983. TheJeloy excursion – May 29th, 1983. Agarica 5 (10): 20-43.

    Einhellinger, A. (1969) – Die Pilze der Garchinger Heide. Ein Beitrag zur Mykosoziologie der Trockenrasen. Ber. Bayer. Bot. Ges. 41: 79-130

    Preis: 9,00 Euro

    Manjula, B. (1983) – A revised list of the agaricoid and boletoid basidiomycetes from India and Nepal. Proc. Indian Acad. Sci. (Plant Sci.) 92 (2): 81-213

    Orton, P.D. (1964) – Notes on British Agarics. II. Notes Royal Bot. Garden Edinburgh 26: 43-65

    Pearson, A.A. & W.G. Dennis (1948) – Revised list of British Agarics and Boleti. Trans. Brit. Mycol. Soc. 31 (3-4).

    Singer, R. (1962) – Diagnoses Fungorum novorum Agaricalium II. Sydowia, Annales Mycol. 15: 45-83, Preis: Euro 4,–

    Cacialli, G., V. Caroti & F. Doveri (1995) – Funghi fimicoli e rari o interessanti del litorale Toscano. Schede di Micologia, Vol. 1, 615 S., Trento.

    Bon M. (1992) Commentaires sur quelques récoltes intéréssantes aux journées

    mycologiques de Bedarieux et Congrès de la Famm à Apt., Bull. Feder. Assoc. Myc. Médit.1 (Avril): 15 ff.

    Kasparek, F. (1992) – Weniger Bekanntes von gut bekannten Pilzen. Beispiel Nr. 7:

    Essette, H. (1964) – Les Psalliotes. Atlas Mycologique. Paris.

    mit 48 Farbtafeln und 9 Schwarzweißtafeln, unbenütztes Exemplar !

    Sehr wichtiges Grundlagenwerk bei Agaricus ! Preis : Euro ??

    Bresadola, G. (1927-1941) – Iconographia Mycologia Vol I – VI, Mediolani.

    Sehr schöner und farbechter Nachdruck! 6 neuwertige Bände!!!

    Preis: Verhandlungssache; bitte machen Sie einAngebot.

    Bresadola, G. (1881-1900) – Fungi tridentini novi vel nondum delineati. Tridenti.

    Preis: Euro ??

    Michael-Hennig-Kreisel: Handbuch für Pilzfreunde, 6 Bände


    Moser, M. & W. Jülich. 1985–2003. Farbatlas der Basidiomyzeten. Lieferungen 1-21. G. Fischer. Stuttgart.Eines der umfangreichsten Abbildungswerke!!


    Konrad, P. & A. Maublanc (1924-1930) – Icones selectae Fungorum. Bd. 1 – 6. Paris.

    Sehr schöner Nachdruck in 6 Bänden.

    Preis: Verhandlungssache! Bitte machen Sie ein Angebot.

    Haas, H. & W. Pätzold (1982) – Wegweiser durch die Natur: Pilze Mitteleuropas. Verlag Das Beste. Stuttgart. 303 S., Preis: Euro 19,00

    Hofmeister, H. (1977)- Lebensraum Wald. München.

    Singer, R. (1967) – Die Röhrlinge, Teil II; Die Pilze Mitteleuropas, veröffentlicht von Julius Klinckhardt, Heilbronn. Äußerst wertvolles, originäres Tafel- und Beschreibungswerk (mit Band I und II). Ein Muss für jeden Mykologen!

    Preis: Verhandlungssache

    Neuhoff, W. (1956) – Die Milchlinge (Lactarii); Teil II b; Die Pilze Mitteleuropas; 248 Seiten, mit zahlreichen Farbtafeln, veröffentlicht von Julius Klinckhardt, Heilbronn.

    Äußerst wertvolles, originäres Tafel- und Beschreibungswerk. Ein Muss für jeden Mykologen!Preis: Verhandlungssache

    Schäffer, J. (1943) – Die Täublinge (Russulae). Die PilzeMitteleuropas, Band III,

    mit zahlreichen Farbtafeln, veröffentlicht von Julius Klinckhardt, Heilbronn.

    Äußerst wertvolles, originäres Tafel- und Beschreibungswerk. Ein Muss für jeden Mykologen!Preis: Verhandlungssache

    Moser, M. (1960) – Die Gattung Phlegmacium (Schleimköpfe); Die Pilze Mitteleuropas, Band IV, mit zahlreichen Farbtafeln, veröffentlicht von Julius Klinckhardt, Heilbronn. Äußerst wertvolles, originäres Tafel- und Beschreibungswerk. Ein Muss für jeden Mykologen! Preis: Verhandlungssache

    Zeitlmayr, L. (1955) – Knaurs Pilzbuch. München.

    Brunswik, H. (1924) – Untersuchungen über die Geschlechts- und Kernverhältnisse bei derHymenomyzetengattung Coprinus. Bot. Abhandl. 5.

    Stangl, J. (1985) – Pilzflora von Augsburg. Arge Pilzverein Augsburg.

    Domanski, S. (1981) – Grzyby (Mycota), Tom XIII (Flora Polska). Basidiomycetes, Aphyllophorales, Hydnaceae, Steccherinaceae. Warschau/Krakau.

    Preis: Euro 19,00

    Horak, E. (1985) – Ökologische Untersuchungen im Unterengadin. Ergebn. wiss. Unters. Schweiz. Nationalpark, Bd. XII. Preis: Euro ??

    Lisiewska, M. (1987) – Grzyby (Mycota), Tom XVII (Flora Polska). Warschau/Kraukau, mit 9 Farbtafeln und 1 Schwarzweißtafel. Preis: Euro ??

    Guminska, B. & W. Wojewoda (1985) – Grzyby i ich oznaczanie (Pilze und ihre Bestimmung). Warschau.Preis: Euro 19,00

    Berger, K. (1980) – Mykologisches Wörterbuch. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart.

    Härtl, W.G. (1983) – Pilze aus Nordbayern. Coburg.Preis: Euro 18,00

    Rimóczi, I. (1984) – A leggyakoribb gombákról. Budapest. (kleines ungarisches Pilzbuch; ca. 92 Seiten, mit Farbfotos), Preis: Euro 12,00

    Kummer, P. (1882) – Der Führer in die Pilzkunde. Berbst.

    Senn-Irlet, B.I. (1986) – Ökologie, Soziologie und Taxonomie alpiner Makromyzeten (Agaricales, Basidiomycetes) der Schweizer Zentralalpen. Dissertation. Bern.

    Svrcek, M., J. Kubicka, J. Erhart & M. Erhart (1979) – Der Kosmos-Pilzführer. Franck’sche Verlagshandlung.

    Nilsson, S., O. Persson & B. Mossberg (1978) – Praktische Pilzkunde, Bd. 1 und 2, Franck’scheVerlagshandlung, Stuttgart.

    Zuccherelli, A. (1993) – I funghi delle Pinete delle zone mediterranee. Ravenna.

    Montag, K. (1999) – Tödliche Pilze. Roman, Ebner-Verlag, Ulm.

    Kelderman, P.H. (1994) – Parasolzwammen von Zuid-Limburg/Nederland, Lepiota s.l., excl. Macrolepiota. Maastricht. 207 Seiten, Original!

    Preis: Euro ??

    Bas, C. (1965) – The genus Squamanita. Persoonia 3 (3): 331-359

    Bresinsky, A. (1966) – Galerina beinrothi nov.spec. Panaeolus uliginosus J. Schaeff. und andere Agaricales aus Flachmooren Oberbayerns. Z. Pilzk. 32 (1/2): 8-17.

    Cooke, M.C. (1881-1891) – Illustrations of British Fungi (Hymenomyceten). Vol. 1-8. London. Abfotografierte Pilztafeln (vor allem Dunkelsporer). Bitte nachfragen.

    Noordeloos, M. E. (1988) – Entolomataceae Kotl. & P., Flora Agaricina Neerlandica, Vol. 1: 77-182.

    Vellinga, E.C. (1986) – The genus Flammulaster (Agaricales) in the Netherlands and adjacent regions. Persoonia 13 (2): 1-26. Preis: Euro 4,–

    Wasser, S.P. (1993) – Tribes Cystodermateae Sing. and Leucocoprineae Sing. of the CIS and Baltic States. Libri Botanici 9. Eching.

    Wasser, S.P. (1985) – aus dem russischen übersetzter Titel: Agaricales der UdSSR.

    Kiew. in russisch, 183 Seiten; mit Strichzeichnungen und REM-Aufnahmen.

    Preis: Euro 19,00

    Rea, C. (1968) – British Basidiomceteae. Cramer-Verlag, Lehre.

    Clémencon, H. (1982) – Kompendium der Blätterpilze – II. Marasmius. Z.Mykol. 48 (1) : 3-16 : Euro 24,00

    Dörfelt, H. (1979) – Taxonomische Studien in der Gattung Xerula R. Mre. Feddes Repert. 90: 363-388

    Dörfelt, H. (1981) – Taxonomische Studien in derGattung Xerula R. Mre. IV. Feddes Repert. 92: 255-291

    Maas Geesteranus, R.A. (1984-1989) – Conspectus of the Mycenas of the Northern Hemisphere. Zahlreiche Beiträge in “Proc. K. Ned. Akad. Wet. Series C.“

    Agerer, R. (1975) – Flagelloscypha. Studien ancyphelloiden Basidiomyceten. Sydowia Ann. Mycol. 27: 131-265.

    Jahn, H. (1963) – Mitteleuropäische Porlinge (Polyporaceae s. lato) und ihr Vorkommen in Westfalen. Westf. Pilzbriefe 4: 1-143

    Jülich, W. (1981) – Higher Taxa of Basidiomycetes. Cramer-Verlag, Vaduz.

    Oberwinkler, F. (1963) – Niedere Basidiomyceten aus Südbayern III. Die Gattung Sebacina Tul. Ber. Bayer. Bot. Ges. 36: 41-55

    Oberwinkler, F. (1965) – Primitive Basidiomyceten (Revision einiger Formenkreise von Basidienpilzen mit plastischer Basidie). Sydowia 19 (1-3): 1-71.

    Ryvarden, L. (1976/78) – The Polyporaceae of North Europe. Vol. I + II. Oslo.

    Kreisel, H. (1969) – Grundzüge eines natürlichen Systems der Pilze. Cramer-Verlag, Lehre.

    Cacialli, G., V. Caroti & F. Doveri (1999) – Contributo ad cognitionem Coprinorum.

    Monografie di pagine di Micologia I. Trento.

    ARNOLDS, E. & T. W. KUYPER (1996) – Bedreigde en kwetsbare paddestoelen in

    Nederland. Basisrapport met voorstel voor de Rode Lijst. Nederl. Mycol. Ver. no.590.

    Wijster.

    EINHELLINGER, A. (1964) – Die Pilze der Eichen-Hainbuchenwälder des Münchener Lohwaldgürtels. Berichte Bayer. Bot. Gesell. 37: 11-30

    ENDERLE, M. (1996) – Studien in der Gattung Psathyrella IV. Beitr. z. Kenntn. Pilze

    Mitteleuropas X: 35-58

    MORENO, G. & J. FAUS (1982) – Estudios sobre Basidiomycetes V. Agaricales de Cataluna. Bol.Soc. Micol. Bast. 7: 69-78.

    NATHORST-WINDAHL (1966) – Some unusual agarics from Sweden. II. Friesia 8(1): 8-27.

    TJALLINGII-BEUKERS, D. (1972) – Paddestoelen van brandplekken. Coolia 15 (4): 111-116

    Ebert, H. (1991) – Über seltene und kritische Pilze des Regierungsbezirkes Trier (Xerula caussei Maire, Lepiota cortinarius Lange, Crepidotus cinnabarinus Peck(Agaricales, Basidiomycetes). Rheinl.-Pf. Pilzj. 1(1): 66-71.

    Esteve-Raventós, F. & M. Enderle (1992) – Psathyrella halophila spec.nov., eine neue Art aus der Sektion Spintrigerae (Fr.)Konrad & Maublanc vom Meeresstrand der Insel Mallorca (Spanien). Z. Mykol.58(2): 205-210

    Gminder, A. & M. Enderle (1996) – Zur Variabilität von Entoloma lepidissimum (Svrcek) Noordeloos. Beitr. z. Kenntn. d. Pilze Mitteleuropas X: 59-64

    Hilber, O. u. R. & M. Enderle (1983) – 6. Beitrag zur Kenntnis der Ulmer Pilzflora:

    Pyrenomyceten. I. Mitt. d. Ver. f. Naturwiss. u. Math. Ulm 32: 77-199

    Preis: Euro 4,00

    Klinkova, T. (1954): Higher fungi of the Votosha Mountains – an ecological sketch. Trudy Akademii Nauk Bulgaria. Sofia.

    Maas Geesteranus, R.A. & M. Enderle (1994) Mycenacaliginosa, eine neue Art der

    Sektion Fragilipedes, aus Bayern. Z. Mykol. 60(2): 373-376

    Mäck, U. & H. Erhardt (1995) – Das Schwäbische Donaumoos und die Auwälder zwischen Weissingen und Gundelfingen. Brigitte Settele Verlag, Augsburg (Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos, Leipheim-Riedheim)

    Noordeloos, M.E. & A. Hausknecht (1998) – Rezente Rötlingsfunde aus Österreich und Italien. Österr. Z. Pilzk. 7: 227-261.

    Volders, J. (2002) – Het genus Tubaria in Vlaanderen en het Brussels gewest. Sterbeckia 21/22: 3-28

    Moser, M. (1978) – Kleine Kryptogamenflora, Band II b/2, Basidiomyceten, Die Röhrlinge und Blätterpilze, 4. Auflage, 532 Seiten, Preis: Euro: ??


    Miller, O.K. (1979) – Mushrooms of North America. New York. Preis: Euro ??


    Noordeloos, M.E. (1987) – Entoloma (Agaricales) in Europe. Beiheft 91 zur Nova Hedwigia; 419 Seiten;

    Zeitschriften:

    „APN – Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft Pilzkunde Niederrhein (Ewald Kajan)“

    „Documents Mycologique », herausgegeben von der Association d’Ecologie et de Mycologie, Lille + Saint Valery sur Somme/Frankreich. Jahrgänge 1971-2004, nicht komplett, bitte nachfragen. Gesamtpreis : ca. ???

    „Mykologisches Mitteilungsblatt“, ab 1960- 1993; (mit einigen fehlenden Heften) herausgegeben im Auftrage des Rates des Bezirkes Halle, Bezirkshygieneinspektion; ehemalige DDR; danach im Auftrag des Hygieneinstituts Halle, Ostdeutschland.

    Gesamtpreis: ca. 195,– Euro (Preis kann verhandelt werden)

    1993/1 = letztes Heft, 1982: 1-3 fehlt, 1981: 1-2 fehlt, 1965: 2 = nicht vollständig

    1964: 1 = nicht vollständig, 1963: 1 = nicht vollständig, 1962: 1-2 = nicht vollständig

    1961: 1 fehlt

    “Österreichische Zeitschrift für Pilzkunde“, herausgegeben von der Österreichischen Mykologischen Gesellschaft.

    Nur wenige Exemplare verfügbar. Preis nach Absprache.

    „Persoonia“, herausgegeben vom Rijksherberium, Leiden/Holland.

    vor 1983 und bis 2000, nicht komplett, bitte nachfragen

    Preis: ca. ?? Euro

    Rivista di Micologia” (Bollettina dell’ Associazione Micologica Bresadola) del Gruppo Micologico G. Bresadola Trento. Italien. Jahrgänge 1987-2008, ca. 40 Hefte

    Preis: ca. ?? Euro (Preis kann verhandelt werden)

    „Westfälische Pilzbriefe“, herausgegeben von Dr. Hermann Jahn.

    Mit fehlenden Heften, bitte nachfragen. Preis: ???

    „Zeitschrift für Mykologie“ (vormals „Zeitschrift für Pilzkunde“), einschl. Beiheften; herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

    Ab Band 40 verfügbar.

    Sonderheft „Giacomo Bresadola 1847 – 1997“, Bollettino del Gruppo Micologico G. Bresadola – Nuova Serie 40 (2-3): 1-517, Trento, Preis: Euro ??

    Sonderheft “Micologia 2000”, 711 S., herausgegeben von der Assoc. Micol. Bresadola, Trento. Preis: Euro ??


    ULMER PILZFLORA I, (1986), 162 Seiten, broschürt, mit Beiträgen von M. Enderle: Pluteus-Funde im Auwald; Gudrun Dietl: Großpilze als Bioindikatoren; G. Fischer: Leucocoprinus lilacinogranulosos; Ottmann & Enderle: Bemerkenswerte Agaricales-Funde III; G.J.K.: Cortinarius triumphans; J. Stangl: 3 Agaricales-Funde; Fischer & Gehrke: 10 Jahre AMU; Hans E. Laux: Naturschutzgebiet Ummendorfer Ried; J. Stangl: Inocybe lacera, Micromphale brassicolens und Cortinarius orellanus, Preis: Euro 5,00


    ULMER PILZFLORA II, (1989), 76 Seiten, broschürt; mit Beiträgen von Anton Bauer: Natur- und Pilzbeobachtungen am nördlichen Illerrücken; M. Enderle: Erinnerungen an Johann Stangl; M. Enderle & Franz Reininger: Bemerkenswerte Agaricales (Agrocybe-Funde VII); A. Einhellinger: Der gekrümmtsporige Stranddünenpilz bei Siegenburg; G. Fischer: Xerula melanotricha; A.K.: 15 Jahre Pilzberatung in Ulm; K. Köhler: Manfred Enderle – Ricken-Preis und Bundesverdienstpreis am Bande; L.K.: Zwei interessante operculate Becherlinge; W. Pätzold: Pilzschutz ist Naturschutz

    Preis: Euro 5,00


    ULMER PILZFLORA III, (1992), 126 Seiten, broschürt, mit Beiträgen von G. Eberwein & G. Fischer: Inocybe squamata; M. Enderle: Bemerkenswerte Agaricales-Funde IX; M. Enderle: Zapfenbewohnende Blätterpilze aus den Gattungen Strobilurus, Baeospora und Mycena im Ulmer Raum; G. Fischer: Amanita submembranacea; J.Ilg & M. Enderle: Seltene Pilzfunde im Ulmer Raum; Adolf Klement: Einige Gedanken zur AMU und ihrer Arbeit; L. Krieglsteiner: Discomyceten-Zönosen unter Filipendula ulmaria im Arnegger Ried; L.

    Krieglsteiner: Myxomyceten im Ulmer Raum; EugenSchätzle. & Georg Ottmann: Lepiota langei und L. carinii, Preis: Euro 5,00


    ULMER PILZFLORA IV, (1996), 173 Seiten, broschürt, mit Beiträgen von Walter Gräser: 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Mykologie Ulm; Till R. Lohmeyer: Haasiella venustissima – ein „Württemberger Pilz“ erstmals in Bayern nachgewiesen; German J. Krieglsteiner: Zur Verbreitung und Ökologie des Leuchtenden Prachtbechers Caloscypha fulgens; M. Enderle: Bemerkenswerte Agaricales-Funde XII; R. Roglmeier & H. Berthold: Melanoleuca robertiana; G. Fischer: Notizen zu Amanita solitaria; Josef Ilg: Ein Pilzfreund erzählt; Walter Gräser & B. Schmid: Pilzkundliche Veröffentlichungen aus dem Ulmer Raum; M. Enderle: Von M. Enderle neu beschriebene, neu kombinierte, im Status veränderte oder validierte Pilzarten bzw. –sippen. Preis: Euro 5,00


    “Boletus”, Zeitschrift des Bundesfachausschusses Mykologie beim Naturschutzbund Deutschland. Euro ???


    „Schweizerische Zeitschrift für Pilzkunde

    Jahrgänge 1929-1935, 1937-1940, 1943-1981

    Schweizerische Z. Pilzkunde:1929-35, 1937-40, 1947-59, 1960-72, 1973-81

    Register 1923-57, 1958-67

    (Die SZP befindet sich im Haus Repscher im 2. Stock)

    Gesamtpreis: Euro ???

    “Mycologia Helvetica”, herausgegeben von der Schweizerischen Mykologischen Gesellschaft; Jahrgänge 1983-96, 24 Hefte, Gesamtpreis: Euro ???

    „Südwestdeutsche Pilzrundschau“, herausgegeben vom Verein der Pilzfreunde Stuttgart, Jahrgänge 1976-2008, 56 Hefte, Preis: Euro ???

    „Zeitschrift für Mykologie“ (vormals „Zeitschrift für Pilzkunde“), einschl. Beiheften; herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

    Bis Band 40 verkauft. Preis Verhandlungssache

  • Muss man jetzt damit rechnen, dass wenn man was kauft, das hier gleich veröffentlicht wird? Dann kauft man doch lieber nix.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Die Probleme mancher Menschen hätte ich gerne...….

    Ein normales Miteinander scheint in der heutigen Zeit offenbar nicht mehr möglich zu sein.

    Klar ist doch, dass Alex die Daten von Manfred Enderle und das Angebot kopiert reingestellt hat.

    Und jetzt kriegt noch jemand Schiss, weil jemand mitbekommen könnte, was für ein Pilzbuch gekauft wird.

    Leute, geht's eigentlich noch ?


    @ Alex : Schade, dass Manfred Enderle nicht mehr so kann. Ich denke, es ist auch in seinem Sinn, dass man ihn direkt kontaktieren kann,

    wenn Interesse an der Literatur besteht. Danke für den Beitrag. Dadurch wird Interessenten die Möglichkeit gegeben, sich entsprechende

    Literatur zu verschaffen.


    LG, Markus

  • Hallo,


    hat schon mal jemand versucht, mit der angegebenen Mailadresse Manfred zu kontaktieren?

    Mir gelingt es jedenfalls nicht, alle Mails kommen postwendend als Spam zurück und werden von Strato nicht ausgeliefert. Egal ob mit Anhang oder ohne und auch egal mit welchem Betreff.


    Hat noch jemand das Problem? Oder hat mich Manfred vielleicht auf seine schwarze Liste gesetzt … ;-)


    LG, Andreas

  • Hallo Alex,


    es tut uns leid, falls wir Dich verärgert haben. Das war nicht unsere Absicht. Wir dachten, Du hättest die Telefonnummer im Beitrag eventuell übersehen. (Ist ja nicht so üblich, seine private Nummer in einem Forum zu veröffentlichen).


    Also entschuldige bitte, es war nicht böse gemeint!


    Liebe Grüße


    Holger und Sabine

  • Hallo Andreas,


    bei mir hat es funktioniert, allerdings war seine Antwort in meinem Spam-Ordner gelandet;).


    Liebe Grüße,

    Florian

  • Mhm

    Komisch bei mir hat alles geklappt


    manfred.enderle@gmx.de


    Alex

  • bei mir auch...

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Moin ihr beide ...

    Ach ... alles gut ... verärgert war ich nie ... gab höchstens ein Augenrollen 🙄 😂

    Dachte nur ... wir haben viele ältere Mitglieder, die vielleicht alles telefonisch klären wollen, daher hab ich die mit Drin gelassen

    In der Originalen email steht noch alles andere ... Adresse Telefon email ...


    aber anscheinend ist ja bei dem ein oder anderen doch noch Interesse gekeimt ...

    Also alles gut


    alex

  • Hallo,


    Ich hatte heute auch Probleme mit Spam mit meinen eigenen Emails, allerdings nur mit einem führenden Telefonanbieter.

    Sämtliche Mails betreffend diesen Telefonanbieter kamen als nicht zustellbar zurück (angeblich wegen Spam oder Virusverdacht), alle anderen wurden weitergeleitet.


    Liebe Grüße

    Josef

  • Sämtliche Mails betreffend diesen Telefonanbieter kamen als nicht zustellbar zurück

    Das Problem hatte ich kürzlich zweimal, Josef.

    D.h. ich hatte Mails an sichere und altbekannte Adressen versendet und bekam darauf folgende Antwort (Auszug).

    "A message that you sent could not be delivered to one or more of its recipients. This is a permanent error. The following address(es) failed."

    Beim wiederholten Abschicken hat es dann geklappt!==Gnolm11


    Möglicherweise hat Covid-19 inzwischen schon einige Server befallen? ==Gnolm5


    LG, Nobi


    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo Nobi


    Ich wollte heute ein Rundschreiben an unsere Pilzgruppe senden, zunächst an alle, dann versuchsweise auch einzeln

    Trotz mehrmaliger Wiederholung gings nicht, nur die Mails mit den Adressen anderer Anbieter, einschließlich einer Probemail an mich selbst gingen durch, die mit dem bekannten Anbieter nicht. Möglicherweise wurden auch dort die Quarantänemaßnahmen verschärft :/.

    Hat eigentlich mit diesem Thread nichts zu tun. Habs nur geschrieben, weil Andreas offensichtlich auch ein Problem hatte.


    LG, Josef

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.