Hallo, Besucher der Thread wurde 699 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Radelfungus am

Yippieh, zinnoberrote Kelchbecherlinge ............

  • :ghurra:Jippie :ghurra:,


    endlich habe ich mal selbst welche gefunden, zinnoberrote Kelchbecherlinge:




    Dann gab´s noch ganz frühe Märzenbecher, und alte Nester von Eichenprozessionsspinnern:



    .......Judasohren......




    ......keine Ahnung-Erdsterne, Durchmesser ca 10mm.....


    .......Weidenkätzchen......



    ........viel zu frühe Bienchen auf Schneeball......



    .......keine Ahnung - Trameten........



    ......und für die Allergiker unter uns ist auch schon wieder gut gesorgt:

  • Hi,


    herzlichen Glückwunsch, aber ob das wirklich coccinea und nicht austriaca ist? Mikroskopiert hast du die Kelchbecherlinge nicht?


    Zu deinem kleinen Erdstern fällt mir Geastrum minimum ein; ob das stimmt keine Ahnung. Ich wollte mich sowieso mal intensiver mit der Gattung befassen.


    Deine Trameten sind eher Schichtpilze Stereum cf subtomentosum.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    Hm, da standen halt so Schautafeln herum, vom Landkreis oder der Naturschutzbehörde, da wurde behauptet, das sei der zinnoberrote Kelchbecherling. Ob´s stimmt ? Sei´s drum, so oder so, unheimlich schön sind sie, egal wie sie heißen.


    Zum Mikroskopieren fehlt mir leider das Mikroskop, und zum Interpretieren dessen, was ich da sehen würde leider die entsprechende mykologische Kompetenz ;(.

  • Hallo Radelfungus,


    Glückwunsch zu diesem schönen Fund! Einen roten Becherling würde ich auch sehr gerne mal finden und wäre dann genauso aus dem Häuschen wie du.


    Liebe Grüße

    Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • hallo Radelfungus, toll, die kleinen Farbtupfer und ja, dem Himmel sei‘s geklagt, die Erlen und Hasel blühen und ich verlagere meine Waldaktivitäten so welcher vorhanden ist, in die Regenzeit😬.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Radelfungus, wir haben die roten Gesellen bei uns jedes Jahr und ich bin immer wieder von neuem beeindruckt. Eine exakte Bestimmung geht nur übers Mik. Wenn es dort noch Linden gibt, kommt sogar noch der S. jurana ins Spiel.


    Man muss nicht alles bestimmen !

    Tolle Funde.

    Grüsse Stephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 89: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019

  • Hallo Radelfungus, wir haben die roten Gesellen bei uns jedes Jahr und ich bin immer wieder von neuem beeindruckt. Eine exakte Bestimmung geht nur übers Mik. Wenn es dort noch Linden gibt, kommt sogar noch der S. jurana ins Spiel.


    Man muss nicht alles bestimmen !

    Tolle Funde.

    Grüsse Stephan

    Hallo,


    hier sind die drei Kameraden gut beschrieben: sjuran.php


    Der Markus Enderle trennt ja gar nicht zwischen S. jurana und S. coccinea, sondern benamst als S. emarginata.

  • Deine Becherlinge, und auch die anderen Funde: Wunderschön!

    Das dritte Judasöhrchen ist wohl eher ein Näschen!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Sodele,


    heute am späten Nachmittag bin ich - aus einer anderen Himmelsrichtung - nochmals an die Stelle mit den roten Becherlingen gegangen, um zu schauen, ob sie gewachsen sind.

    Leider war das Licht schon knapp, der Blitz wollte nicht so recht, dennoch ein paar Bilder:



    Mittendrin wuchs noch ein kleines hellorange-gelbliches Becherchen, Durchmesser ca 12mm, mit längerem weißen Stiel, kennt den jemand? :


    Die -8°C letzte Nacht waren dem Löwenzahn schnuppe:


    Während sich die Sonne zum Schlafe bettete.........



    ........geruhte der Mond aufzugehen:


    Ein schönes Wochenende allerseits.

  • Servus Radlfungus,

    Tolle Bilder:daumen: wo wachsen die denn?

    Mittendrin wuchs noch ein kleines hellorange-gelbliches Becherchen, Durchmesser ca 12mm, mit längerem weißen Stiel, kennt den jemand? :

    Evtl ist das eine gelbe Form von Sarcoscypha


    2. Möglichkeit wäre eine Sowerbyella


    Bin ab Mittwoch wieder in deiner Gegend falls du Zeit und Lust hast.

    Mitteilung unter PN


    Grüße

    Felli

  • Die Prachtbecherlinge faszinieren uns auch jedes Jahr auf´s neue. Habe manchmal in Leipzig zu tun und gestern hatte es sich deshalb wieder angeboten, in der Tagebaufolgelandschaft südlich von Leipzig nebenbei noch nach Ihnen zu schauen. Ich hatte dort schon am 10. Januar die ersten FK gefunden. Diesmal waren sie optimal entwickelt. Leider war die Zahl der FK im Vergleich zu 2017 und 2018 geringer, da der Wuchsplatz gern von Wildschweinen aufgesucht wird.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.