Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Waldspaziergang

  • Hallo ihr Lieben,


    wie im vorigen Post angedroht sende ich euch meine heutigen Funde ohne allzu viele Erklärungen.

    Ich hab leider einfach keine Zeit, mich intensiv damit zu befassen, obwohl es mich wirklich interessieren würde.
    Bis dato war ich hauptsächlich für das Abendessen unterwegs, aber die Vielfalt in unserem kleinen Eichenwald (die ich erst allmählich mitbekomme, weil es endlich mal zur richtigen Jahreszeit etwas regnet) begeistert mich enorm. Und seit ich letztes Jahr die für mich recht exotischen Igelstachelbart, Ochsenzunge und Lackporling ausgemacht habe, schaue ich öfter mal genauer hin.

    Ich lebe in Südfrankreich, Département Ariège, also im Süden von Toulouse, Richtung Pyrenäen.
    Sämtliche Pilze wurden in und um einen Eichenmischwald (viele ziemlich alte Eichen, dazwischen Eschen, Wildkirschen, vielleicht die eine oder andere Pappel) gefunden.

    Ggf. kann ich ein paar Infos nachliefern oder eventuell auch noch bessere Fotos (es war heut am Ende schon etwas dunkel und ich hab nur das Handy...)

    ...

    1.


    Bei den jüngeren sind die Lamellen und das Fleisch weiß.



    2.


    Die Milch ist bitter.



    3.



    Der Hut ist sehr glitschig.


    4.


    5.


    6.


    7.




    8.




    9.



    Die grünliche Farbe kommt bei den Fotos nicht so ganz rüber. Es war schon etwas zu dunkel.



    10.


    Die Hauthaut war bei einigen Exemplaren eingerissen und der Fuß ist so verschwindend dünn, dass er beim Hochnehmen sofort abriss.
    Seltsamer Geruch, vielleicht nach Gips, oder so, jedenfalls nicht pilzig.



    11.

    Vielleicht wie 10. aber anderer Standort und um einiges kleiner.




    12.


    13.

    Lamellen weiß...


    14.

    Sehr wahrscheinlich auf Eiche...




    15.
    Sorry für das schlechte Foto, aber er war zu süß...


    16.


    17.

    Bin an zwei verschiedenen Standorten auf dieselbe Pilzgemeinschaft gestoßen.




    18.



    Ich hätte noch einige Kandidaten, aber die Bildqualität ist noch schlechter.
    Bei Interesse kann ich es morgen bei bessern Lichtverhältnissen nochmal versuchen.


    Liebe Grüße
    Connie

  • Salut nach Südwest-Frankreich!


    und ein paar Anmerkungen:


    Deine Bilder sind hier erst nach Nr. 8 zu sehen.

    Lade Bilder besser direkt im Beitrag hoch.


    So schön es ist, daß soviele Bilder kommen -

    Wenn Du Hilfe beim Bestimmen möchtest, dann, sagen wir, 3-4 Arten in einem Beitrag.

    Sonst ist das für uns hier am Frontend ermüdend...


    Soviel zur solidarischen Kritik.

    Mal sehen, was ich zu Deinen Funden sagen kann....(später also etwas mehr...)

    Igelstachelbart

    Wow! Glückwunsch!


    A bientôt

    Malone

  • Salut, Connie,


    bei Einigen hab' sogar ich durchgeblickt:


    13 Helmling, evtl. der Gr. Blutmilchhelmling

    14 Eichenwirrling

    15 Orangemilchender Helmling, Mycena crocata, ein Wunderschöner. Gehört zu meinen Lieblingspilzen.

    16 Koralle, aber für die Gattung wartest Du besser auf die Spezialisten...


    LG

    Malone

  • Hallo Malone,


    vielen Dank auf jeden Fall!
    Ja, das war wohl etwas zu viel. Ich hab innerhalb einer einzigen Stunde so viele Pilze gesehen, dass es mit mir durchgegangen ist ;-)
    Es soll sich bitte niemand verpflichtet fühlen, sie alle zu bestimmen. Ich wollte sie einfach gerne herzeigen.
    Gibt es vielleicht eine passendere Möglichkeit, die Fotos verfügbar zu machen?


    Liebe Grüße
    Connie

  • Hallo Connie,


    da wächst ja so einiges, bei Dir! Ist immer spannend Einblick in andere Ecken zu bekommen.


    Beim Upload von vielen Fotos gehen manchmal einige verloren. Am besten einfach nochmal hochladen und einbinden.


    Ich versuche mich mal, an den wenigen, die ich meine zu erkennen:


    9 ich vermute den Grünen Anistrichterling, Clitocybe odora

    11 eine Lepista?

    12 Schwefelritterling, Tricholoma sulphureum

    14 Daedalea quercina passt

    18 Pantherpilz Amanita pantherina?!, vielleicht gibt es aber auch ähnliche mediterrane Arten


    Was meinst?

    Grüßle

    RudiS

  • dass es mit mir durchgegangen ist

    kann ich vollumfänglich nachvollziehen!

    Gibt es vielleicht eine passendere Möglichkeit, die Fotos verfügbar zu machen?

    Jepp!


    wenn Du Deinen Beitrag schreibst:

    siehst Du unten "Dateianhänge".

    Klick' drauf, es poppt down "Hochladen".

    Such Deine Bilder zusammen...


    der Rest erklärt sich, oder..?


    Wenn nicht, frag' einfach.


    LG

    Malone

  • 12 Schwefelritterling, Tricholoma sulphureum

    Neee...?

    ...der Hut.....und Anderes....?


    Lg

  • Nachtarbeiter

    neee, neee, neee, neee, neeee, neee, neee! (Ich bin 'ne Eule und keine Lerche)


    Ein guter Freund von mir hat das mal richtig gut auseinandergedröselt,

    indem er sagte: Arbeit darf keinen Spaß machen.

    Woher nahm er das bloß?


    kl. Tipp: Westafrika.......


    Ergo: Ich arbeite hier gerade nicht, habe bloß Spaß.....

    Wenn wir unsere Bestimmungsversuche zusammenlegen, kommen wir richtig weit! Ob dann auch richtig richtig, wird sich rausstellen. ==lamessbar==lamgiftig

    Der war aber mal gleich richtig gut, Alter!


    insbesondere eingedenk unserer neulich (hinter den Kulissen) geführten Konversation,

    die so manchen Moderator glücklich gemacht hat, weil die sich darum nicht kümmern müssen.

    Habe ich gerade eben erst fernmündlich überliefert bekommen

    [An dieser Stelle noch einmal öffentlichen Dank für den von Dir gewählten Kommunikationskanal!].


    Kennst Du eigentlich noch "Raumpatrouille"?


    :daumen:==Pilz24


    GLG!

  • MoinMoin!


    Tja, mit den Bildern ist wohl was schief gegangen. Es kann sein, daß du selbst auch die ersten Bilder (1-8) sehen kannst, Connie.

    Weil sie bei dir im Cache gespeichert sind. Aber: Wenn du auf "Beitrag bearbeiten" gehst, dann auf "Dateianhänge", dann müsste das erkennbar sein, daß die ersten Bilder es irgendwie "nicht geschafft" haben. ich glaube das passiert manchmal beim Hochladen von vielen Bildern auf einmal, wenn es eine große Datenmenge ist.
    Das ausbessern kannst du aber selbst, wenn du magst: Eben den Startbeitraag bearbeiten und die fehlenden Bilder nochmal hochladen. das sollte eigentlich dann funktionieren, eventuell zur Sicherheit in kleineren Portionen hochladen (zB 5 Bilder, warten bis die komplett geladen sind, dann die nächsten 5 Bilder usw.).


    Zu den Bildern - soweit sie sichtbar sind:
    Klar, Pilze sind unheimlich vilefältig in Formen und Arten. Die "Bestimmung" nur nach BIldern ist immer schwierig und nicht immer zuverlässig.

    Für dich selbst kannst du mehr erkenntnisse gewinnen, wenn du weniger Kollektionen auf einmal beobachtest, diese aber dafür ausführlicher. Ein paar Anregungen, wie das funktionieren kann, findest du zB >hier<.
    Aber kein Problem, alles nach und nach und kein Stress.

    Ich versuche mal ein paar Ideen zu einzelnen Funden zu geben, wobei das als Vergleichsvorschläge zu verstehen ist, nicht als Bestimmungen.


    8: Mit dem Habitus und den gelben Lamellen könnte ich mir da einen Riesenrötling (Entoloma sinuatum) vorstellen. Kann natürlich sein, daß das mit einem Bild vond er Oberseite wieder ganz anders aussieht.

    9: Erinnert vom Aussehen her stark an Seifenritterlinge (Ticholoma saponaceum s.l.)

    10 & 11: Würde ich auch für verschiedene Arten halten, aber einordnen kann ich die leider nicht.

    12: Schaut interessant aus. Für enen Schwefelritterling (Tricholoma sulphureum s.l.) halte ich das nicht. Wenn es ein Ritterling sein sollte, dann eher was Ungewöhlniches (Tricholoma bryogenum oder so?), aber vielleicht gehört das auch in eine ganz andere Gattung. Auch sehr schwierig einzuordnen nur nach Bildern.

    13: Sieht sehr nach Buntstieligen Helmlingen (Mycena inclinata) aus.

    14: Ja, sicherlich ein eichenwirrling (Daedalea quercina)

    16: Mit dem Habitus, an Holz und den blassgelben Astspitzen möglicherweise eine Art aus dem Umfeld de Steifen Koralle (Ramaria stricta s.l.)

    17: Die großen, hellen kann ich nicht einorrdnen, aber das andere sind schon recht eindeutig >Pantherpilze<.



    LG; Pablo.

  • Zitat von beorn

    Tja, mit den Bildern ist wohl was schief gegangen. Es kann sein, daß du selbst auch die ersten Bilder (1-8) sehen kannst, Connie.

    Weil sie bei dir im Cache gespeichert sind.

    Ja, stimmt genau Pablo!
    Bin jetzt dabei die fehlenden Fotos zu ergänzen...
    Und Danke an alle für die Vorschläge, die sehe ich mir danach an.


    Liebe Grüße
    Connie

  • Hallo Malone,


    an die Raumpatrouille kann ich mich nicht bewusst erinnern.


    Ich kenne das "weisse", nördliche Westafrika bis an die Grenze zum "Schwarzen Afrika", also bin in den Senegal. Weiter bin ich bisher leider noch nicht gereist.


    Wir befürchtet, sind meine aktuellen Bestimmungdvorschläge nicht besonders prägnant, aber die Bilder sind auch eine Herausforderung.


    Zu Unserer Konversation: ich bin noch relativ unerfahren im edit Bloggen Forumsposten Und hatte einfach das Gefühl, dass manchmal ein "privater" Rahmen dem Thema angemessener ist. Dass dies in diesem Fall geklappt hat freut mich natürlich.


    Grüßle

    RudiS

  • Hallo Connie,


    Nr. 15 ist trotz des unscharfen Fotos relativ sicher Marasmius cohaerens.

    Mycena crocata ist farblich und von der Statur her anders, ist aber grad schwer zu beschreiben. Die ockerliche Farbe am Hut und der Farbübergang am Stiel sind für cohaerens sehr typisch.

    Bei näherem Hinsehen müsste man dunkle Lamellenschneiden erkennen und natürlich keine Milch.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo, Connie!


    Auch 1 bis 8 sind schöne Pilze!

    1 sind Tintlinge, die ich aber nicht bestimmen kann (wird vermutlich drauf hinauslaufen, daß man mikroskopieren muss).

    2: Da müsste man auch noch wissen, wie sich die Milch verfärbte, einmal auf dem Fleisch (kann mehrere Minuten dauern, bis das zB gelb wird), und einmal separat, also auf einem weien Taschentuch zB.

    Diese zonierten Milchlinge sind teils nicht so einfach. Wenn die Milch innerhalb von Sekunden schwefelgelb wird (egal ob auf dem Fleisch oder am Pilz), dann könnte das ein Goldflüssiger Milchling (Lactarius chrysorrrheus) sein, dessen Milch schmeckt für mich auch oft erst etwas bitter (dann scharf).

    3 + 4: Schöne Schleierlinge (Cortinarius) aus der Untergattung der Schleimköpfe (Phlegmacium), aber leider keine Arten, die ich auf anhieb erkennen könnte.

    5: Auch das könnte ein Rötling sein, aber vermutlich eine andere Art.

    6: zu Täublingen kann ich leider auch nichts sagen.

    7: Hallimasch (Armillaria spec.)



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.