Nix is

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 557 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von matthias0.

  • Hallo!

    War heute in einem Waldstück, wo sehr viel Holunder wächst. Hatte gehofft, Judasohren zu finden. Nur ein paar ( siehe Bild). Dazu ein paar (meiner Meinung nach Erdsterne, alt) und eine Menge der Pilze, die z.Zt. vor allem auf den Streuobstwiesen wachsen.

    Grüße Jürgen

  • Hallo,

    Die Erdsterne sind Kammerdsterne, ganz einfach am gerieften Peristom zu erkennen.

    Viele Grüße Marwin

    Hallo Marwin,

    ausschliessen würde ich den Kragenerdstern auch nicht, die sehen von oben ähnlich aus, schade das kein Bild von der Unterseite der Staubkugel da ist.

    Hier mal Vergleichsbilder aus dem Netz: Geastrum striatum Kragen-Erdstern

    Viele Grüsse

    Matthias

    • Offizieller Beitrag

    MoinMoin!


    Auf dem zweiten Bild (also erste Erdstern-Aufnahme) meine ich die Staubkugel von unten gut genug zu erkennen, um das für einen ordentlich ausgeprägten, scharf herabgezogenen "Kragen" zu halten. Zudem keine Streifen / Rippen im unteren Bereich der Endoperidie und zudem Endoperidie deutlich abgeflacht - macht aus meiner Sicht das Erdsternchen zu Geastrum striatum, nicht pectinatum. :gzwinkern:



    Lg; Pablo.

  • MoinMoin!


    Auf dem zweiten Bild (also erste Erdstern-Aufnahme) meine ich die Staubkugel von unten gut genug zu erkennen, um das für einen ordentlich ausgeprägten, scharf herabgezogenen "Kragen" zu halten. Zudem keine Streifen / Rippen im unteren Bereich der Endoperidie und zudem Endoperidie deutlich abgeflacht - macht aus meiner Sicht das Erdsternchen zu Geastrum striatum, nicht pectinatum. :gzwinkern:

    Lg; Pablo.

    Hallo Pablo,

    das Bild habe ich irgendwie ausser Acht gelassen, da stimme ich dir zu es ist ein typischer Kragen zu sehen, also Kragenerdstern,

    viele Grüsse

    Matthias