Hallo, Besucher der Thread wurde 520 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Tricholomopsis am

Unbekannter Porling

  • Liebe Porlingskenner,

    aus dem Raum Bielefeld erreichte mich eine Anfrage, zu der ich gerne Eure Meinung hätte.

    Hallo Karl!

    Kannst Du mir etwas zu diesem Pilz sagen? Evtl. meine Benennung als Spongipellis spumeus bestätigen, bestimmt nach H. Jahn? In PDS 2 steht als Verwechslungsart Tyromyces fissilis. Der kommt m. E. hier aber eher nicht in Frage. Ich habe den Pilz in der Hand, er ist trocken knochenhart, Sporen sind nicht (mehr) zu finden. Der Baum wurde vor ein paar Wochen gefällt.

    Der Pilz stammt von einer über 20 Jahre alten Ausbruchstelle in 8 m Höhe einer Blutbuche und wuchs an der Innenseite des Ausbruchs in Gesellschaft einiger Trameten.









    LG Karl

  • Salve!


    Außergewöhnlich groß finde ich den eigentlich nicht für Trametes gibbosa. Gerade wenn da mehrere Fruchtkörper zusammengewachsen sind, bildet die auch gerne richtige Brummer. Die Wuchsform ist hier vielleicht ein wenig komisch, aber das könnte sich aus der Wuchsweise in einer Astbruchstelle erklären.

    Also vor allem von der Porenform her würde ich das auch für Trametes gibbosa halten.



    Lg; Pablo.

  • Servus Karl,


    das Porenbild finde ich auch ganz typisch für Trametes gibbosa. Ich würde den Pilz auch als diese bezeichnen.


    Liebe Grüße,

    Christoph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.