Hallo, Besucher der Thread wurde 585 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von hilmgridd am

Kleine Sonnenrunde, leider völlig pilzfrei

  • Hallo Ihr Lieben!


    Einen kleinen Wintergruß möchte ich Euch da lassen -

    obwohl es nicht zu leugnen ist, dass das Jahr mit kleineren

    und größeren Schritten in Richtung Frühling rennt...

    Trotz der Kälte!


    Es war herrlich, die kalte Luft völlig ungefiltert ohne Schnutentuch

    einzusaugen. Die Bewegung an der Sonne tat ihr übriges.


    Die Meisen zwitscherten in den Ästen, als gebe es kein

    morgen.


    Und was mich in diesem Winter auch erstaunt:

    ich haben noch nie in meinem Leben so viele Amseln gesehen.

    Scheinbar hat sich die Amselpopulation nach dem großen

    Amselsterben vor einigen Jahren prächtig erholt.


    Nach der ewig schimpfenden Amsel der Generation 2019

    habe ich in meinem Garten dieses Jahr recht zutrauliche Tiere

    der Generation 2020.


    Aber nun zu meinen wenigen Bildern.


    Alles glitzerte so schön in der Sonne :sun:


    Auch das Schattenspiel der Minibäumchen im Wald gefiel mir sehr


    Die Haselkätzchen brauchen nur noch wenige Sonnenstunden, um ihren gelben Staub in die Welt zu entsenden


    Sonne!!!


    Das Moos behauptet sich tapfer grün gegen den wenigen Schnee in meinem Wald


    Ahörnchen auf Schnee


    Braune Eiszapfen aus sehr morschem Holz


    Amseln über Amseln... ich glaube, ich habe etwa 40 Individuen auf der kleinen Tour gesehen

       


    Noch mehr Sonne


    Dann verabschiede ich mich mit einem Gruß aus der Sonne


    ... hier etwas aus dem Rahmen gefallen. ;)


    ... und einem Blick über mein Heimatdorf

  • Hallo Tuppie, genau so sieht gute-Laune-Wetter aus. Die letzten Bilder zeigen eine froh gelaunte Tuppie. Und ein bisschen fällt mir bei deinen Bildern mit dem Bericht über die Amseln der Osterspaziergang ein. Vermutlich geht die harte Winterzeit ja jetzt ihrem Ende entgegen und das Licht reicht auch bald für einen Spaziergang nach der Arbeit. Danke fürs Mitnehmen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Tuppie,

    dass es in diesem Winter besonders viel Amseln gibt, ist mir auch aufgefallen.

    Wir füttern ja das ganze Jahr über die Vögel im Garten und da tummeln sich z.z. zwischen 5-7 Amseln gleichzeitig und machen sich gegenseitig das Futter streitig. Mehrmals am Tag muß ich das Häuschen auffüllen, denn da kommen ja auch noch andere Futtergäste wie Meisen, Sperlinge, Grünfinken, Stieglitze, Rotkehlchen, Stare etc.

    Einen Gruß aus dem z.Z. noch dick verschneiten Sachsen-Anhalt!

    Ulla

  • Hallo Zusammen, danke für Eure lieben Rückmeldungen und die schöne Fotos aus Litauen!


    Hallo Ulla!

    An mein Futterhäuschen kommt leider fast kein Vogel. Also, sagen wir mal, die Frequenz ist unglaublich niedrig. Das liegt an den Sch... Katzen (ich weiß ja, die Katzen können nichts für ihr Verhalten) von sämtlichen Nachbarn, die alle um mein Futterhäuschen streichen.

    Ich habe sogar dieses Jahr besonders gutes Futter geordert, ich bin ganz traurig. Aber auch bei mir sind immer mal wieder drei Amseln zugleich unterwegs im Garten. Nur solch eine Masse an Amseln wie gestern ist mir noch nie untergekommen.

  • Hallo Tuppie,

    an unserem Futterhäuschen ist immer Halligalli, obwohl unser halber Kater Manfred oft und gern darunter sitzt. Er lauert dort den Mäusen auf, die sich von den heruntergefallenen Kernen ernähren und in der Schiefermauer wohnen. Ich füttere jeden Tag einen halben Liter Sonnenblumenkerne und während der Sommerzeit dann entsprechend Weichfutter. Im Winter haben wir hier vier Meisenarten, manchmal kommen auch Schwanzmeisen, dann sind es fünf Rotkehlchen, Kleiber, Zeisige, Wintergoldhähnchen und leider (nur) ein Amselpärchen - keine Spatzen und Grünfinken. In der Nistzeit kommen auch noch Buchfinken, Gimpel, Buntspechte und Eichelhäher (die finde ich nicht so toll, weil dann die anderen weg sind, aber sie wollen eben auch fressen.)


    Vögel kann der Kater am Vogelhaus nicht fangen und das wissen die Vögel wohl genau. Vielleicht liegt es an der Höhe des Futterhäuschens und daran, dass der Kater von überall aus gut gesehen werden kann. Aber der Sch...Kater hat natürlich auch schon Vögel erwischt, allerdings nie am Vogelhaus obwohl er da immer herumsitzt. Vielleicht musst du einfach das Häuschen woanders hinstellen.


    Die meisten meiner Wintergäste fressen am liebsten Sonnenblumenkerne, nur einige bevorzugen die teuren Samen und Nüsse. Vom Weichfutter - also Haferflocken in Rapanchmal ist das teure Futter nicht unbedingt das, was die Bande am liebsten mag.


    Da sitzt der Manfred unter dem Vogelhaus im Saharaschnee.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Tuppie!


    Die Amselpopulation hat in den letzten Jahren wegen dem Usutu-Virus in einigen Regionen Deutschlands drastisch abgenommen, hinzu kommt das von dir völlig zu Recht angesprochene Katzenproblem. Letztes Jahr musste ich im Sommer mehrere tote Amseln einsammeln, diese Kadaver habe ich an das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg geschickt, dort läuft aktuell ein Usutu-Monitoring-Programm:


    BNITM - Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin - Presse: Amselsterben durch Usutu-Virus erstmals in Hamburg


    Seit die Katze von der Nachbarin das zeitliche gesegnet hat und mein Grundstück nicht mehr unsicher macht, habe ich deutlich mehr Gäste. In den letzten Tagen gesellen sich zu den Amseln auch reichlich Stare. Meine Futtermischung besteht aus zarten Haferflocken aus dem Supermarkt, die ich mit Sonnenblumenöl tränke. Dazu kommen noch ungeschwefelte Rosinen, von dieser Mischung habe ich in wenigen Tagen mehrere Kilogramm verfüttert. Gehackte Erdnüsse und geschälte Sonnenblumenkerne werden dagegen nicht so gerne angenommen. Gleiches gilt für die mit Kokos- oder Palmfett zubereiteten käuflichen Futtermischungen.


    Der Schnappschuss ist vom vergangenen Wochenende.


    Beste Grüße,


    Frank


  • Was für eine schön Sonnenrunde, Tuppie!

    Da bin ich gern mitgegangen.:)


    Auch wir hatten hier gestern einen wunderschönen Sonnentag und zudem noch reichlich Schnee.

    Da war eine Langlaufrunde über noch tiefverschneite Felder ein Riesenerlebnis. Ein großes Rudel Rehe haben wir gesehen, 25 waren es!

    Leider gibt es davon kein Bild, dafür eines von mir beim "einfach mal Durchschnaufen".


    An mein Futterhäuschen kommt leider fast kein Vogel.

    Da sieht es hier in einer relativ katzenfreien Umgebung und in Waldnähe glücklicherweise völlig anders aus!

    Direkt neben dem Futterhaus habe ich unseren Pflaumenbaum mit mehreren Meisenknödeln und diversen Nuss-Säckchen geschmückt.

    Heute waren u.a. 4 Schwanzmeisen, eine Tannenmeise, viele Kohl- und Blaumeisen und ein Amselpärchen am knabbern.

    Während der letzten Tage auch Haubenmeisen, Buchfinken, Gimpel, Feldsperlinge und ein Buntspecht.


    Liebe Grüße und nun wollen wir uns aber endlich auf den Frühling freuen,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Zusammen!

    Ich freue mich, dass Ihr reichlich Besuch an den Futterstationen habt!

    Auch bei mir waren früher die Gäste reichlich.

    Mehrere Amseln, dutzende Spatzen, Stare, Blau- und Kohlmeisen, Rotkehlchen, Tannenmeisen, Gimpel, Grünfinken etc.

    Jetzt sind es die besagten drei Amseln, ab und zu ein Spatz (obwohl wir hier eine große Population haben), ab und zu eine Meise und ein Rotkehlchen. Das geht schon seit Jahren so, obwohl das Futterhaus immer am gleichen Platz steht wie früher.Allerdings fand ich vor ein paar Tagen fünf große Schwungfedern und ein Maul voll kleiner Amselfedern unter dem Futterhäuschen, zum Glück kein Blut. Der Vogel schein noch einmal davongekommen zu sein.

    Naja, vielleicht tut sich im Lauf des Jahres etwas mehr.


    Sehr schön, lieber Nobi, Dein Verschnaufbild. Ich bin tatsächlich etwas neidisch auf Euren Schnee, mit oder ohne Saharasand. Ich war so lange nicht auf meinen Ski.

  • Hallo Tuppi,

    unser schwarzer Kater Algar sitzt sogar 2 m neben dem Häuschen auf der Fensterbank. Die Vögel stört das nicht sehr. Aber er ist mit 15 Jahren ja auch schon Opi und vielleicht wissen die Vögel, dass sie gemütlich weglaufen könnten, bevor er sich aufrafft um nach einem zu schnappen. Außerdem bekommt er mindestens 5 Mal (gefühlt immer noch zu wenig und prinzipiell das falsche) Futter.

    Vielleicht mußt du die Sch...Miezen nur genügend füttern 8o Fette Katzen kommen dann nimmer zum Häuschen hoch!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.