Hallo, Besucher der Thread wurde 4,9k aufgerufen und enthält 60 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

2020 - (Speise-)Pilze in Baden-Württemberg ~ Pilze BW

  • Hallo zusammen!


    Ich war heute mit Familie im Wald, Kräuter sammeln und spazieren gehen. Pilze wachsen momentan eher wenig, aber man findet immer wieder etwas.


    Auch heute Pilze gab es kaum, aber ausser seltenen Düngerlingen und Tintlingen gab es zwei leckere Überraschungen, zufällig beim Vorbeilaufen entdeckt:

    Ich bin nicht sicher ob es Parasole sind, aber auf jeden Fall Riesenschirmlinge (Gattung Macrolepiota) mit genatterten Stielen und verschiebbaren Doppelringen.


    Einzelner frischer Täubling:

    Und dann noch zwei Pilze die ich erst mal als Große Scheidlinge identifiziert habe, da bin ich mir aber nicht 100% sicher. Die Lamellen sind frei, jung weiß, im Alter rosa-braun, Stielbasis mit Resten der Gesamthülle, ohne Ring oder Ringzone. Geruch rettichartig. Was kann es sonst sein?


  • Ahoi!


    Bei den Scheidlingen würde ich mitgehen, Alex. :thumbup:

    In den Rheinauen war ich heute kurz, Bilder zeige ich vielleicht später noch. Aber im grunde nur Gedöns an Holz, einen Fransigen und einen Täubling, die ich beide nicht fotografiert habe.



    LG; Pablo.

  • Salve euch,

    momentan wenig :/


    Heute Morgen, im Rhein-Neckarbiet (Forellen-Spot) gabs einige tolle Überraschungen für,

    z.b. waren Röhr/Wulst/Täub/Nerdlinge + PersEr zu sehen.....smile


    hier einige Beispiele der Röhrlinge

    ?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1


    Wulstlinge, könnt Ihr mir da Tips geben?

    ?thumbnail=1?thumbnail=1

    ?thumbnail=1?thumbnail=1


    PersEr.....Bachpilse:haue:

    ?thumbnail=1



    Achso ja ...... die Großfamile >

    ?thumbnail=1


    Ci vediamo

    ====================================

    nie gegen den Strom schwimmen tote Fische

    :ghilfe: Free Julian



  • Hallo Fredo,


    dein erster Wulstling könnte gut der Safrangelbe-Scheidenstreifling (Amanita crocea) sein.


    LG Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Zusammen,


    mussten heute morgen nach Bad Wildbad um was zu erledigen. Zur Rückfahrt sind wir dann an zwei unserer Sammelstellen ( Landekreis Calw, Nordschwarzwald) vorbeigefahren um zu schauen ob sich nach dem Regen Pilzmäßig was getan hat. Muss sagen so langsam tut sich da schon was, es war zwar nur vereinzelt was findbar, aber wir hatten auch nur insgesamt 1 Stunde Zeit. Eine kleine Mahlzeit ( ein Teller voll) ist dennoch zusammen gekommen. Es gab vereinzelt schon Schönfußröhrlinge, ein schon zu alter Nadelwald Anhängselröhrling, Graue Wulstlinge, aber auch Perlpilze. Ich denke wenn man länger Zeit zum suchen hat würde da noch was zusammen kommen. Jetzt soll dort noch angeblich Mittwoch und Donnerstag was runterkommen und denke wir schauen dort noch mal am Wochenende vorbei. Hier die Bilder:
















    Liebe Grüße Angelika

  • buonasera tutti,


    Glückwunsch Angelika1997

    ähnliche Pilzschübe wie hier und alle FK werden erbarmungslos attackiert!

    Mutig.......ich traute mich nicht den Sammelkorb zu zeigen.....smile


    Übrigends, eine tolle Hechtdame (mind. 85er) hast da als Profilbild


    Petri alle

    ====================================

    nie gegen den Strom schwimmen tote Fische

    :ghilfe: Free Julian



  • Hallo zusammen!


    Heute im Odenwald gab es wenig Pilze, fast alle zwar madig und/oder etwas vertrocknet, dafür aber Mykorrhiza-Pilze!

    Fichtenreizker:


    Violettstieliger Pfirsichtäubling (Russula violeipes)

    Mit einem Hauch von Violett am Stiel


    Pfifferlinge, nur an einer Stelle und angetrocknet:


    Eine der beiden Pfeffermilchlingen:


    Und ich will noch den hübschen Rotrandigen Baumschwamm zeigen, nur weil ich ihn sehr schön finde :)

    Er ist nicht giftig aber auch nicht zum Essen (weil hart), kommt höchstens als Heilpilz in Frage.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.