Hallo, Besucher der Thread wurde 5,7k aufgerufen und enthält 206 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

So war das Nordtreffen auf Wanderschaft 2019 -Teil 2: Peloponnes/Griechenland

  • ... das klingt jetzt aber spannend!

  • Wie, nichts? Kein opulentes Frühstück, oder Vorspeisenplatte à la Griechenland? Keine Schrecken, Pilze, Pflänzchen? Verpasste oder gefundene Pfade und Abzweige?


    :gklimper:

  • Neuer Tag, neues Ziel.

    Heute geht es in den Nationalpark "Viotopos Dasous Strofilias" in Kalogria. Ein Pinienwald am Meer.

    Auf dieses Ziel habe ich mich im Vorfeld am meisten gefreut. Schuld waren die Bilder von Sarah.




    Bevor wir abzischen muß unser Schmetterlingsmann natürlich noch mal eben eine Gottesanbeterin entdecken.



    Sie ist zwar an einigen Stellen etwas angeknabbert worden aber ein paar Fotos sind selbstverständlich unumgänglich.





    Oder auch mal eben von einer Zikadenhülle. Die untermalen besonders abends so schön das gute Flair mit ihrem Gezirpe.




    Wie fahren mal wieder nach Rio und treffen uns beim HotDog-Stand im Hafen.




    Von dort geht es kurz in die Stadt, das Abendessen kaufen und bei Sarah daheim lagern.

    Es wird gegrillten Fisch geben.





    Aber dann .. zack ... ab dafür!

    Es ist sonnig. Richtig schönes Wetter und schon die Strecke ist ein Genuss.



    Wir erspähen sogar große weiße Pilze aus dem Auto aber wir beschließen erst bei der Rückfahrt noch mal genauer hinzusehen.



    Ankunft!



    Hoffentlich gibt es hier keine Löwen! :gzwinkern:


    Aber Blutsauger gibt es hier!

    Also einsprühen und dann los.




    Eine andere Welt ...








    Erste Pilze, die wir aber nicht ganz identifizieren können. Diese vermeintlichen Rüblinge werden uns immer wieder begegnen.




    Ebenso die Stäublinge, die sich mit der Zeit gelblich verändern.

    Mir fällt dazu nichts ein.





    Es gab immer wieder mal so kleine Häufchen auf der Erde zu entdecken.

    Sieht aus als wären Ameisen die Bauherren. Sind klein wie Termiten. Ich finde die interessant denn mir sind die neu.





    Die neugierigen Pilznasen laufen mir schon wieder davon.

    Keine Ruhe um mich genau umzusehen und möglichst vieles zu dokumentieren.

    Aber ich gebe mir Mühe.






    Als mir die Gruppe schon aus der Sicht gerät fällt mir eine Eiche auf (vermutlich) und daran ein Pilz.

    Leider ist der Baumstumpf großzügig mit pieksigem Gestrüpp umwachsen und ich kann mit der Kamera nur einen Fernschuß machen.




    Heute kann ich die Bilder genauer beurteilen und auch vergrößern.

    Schön! Weichfleischig und mit Guttationstropfen!




    Ich nehme an, das ist der Tropfende Schillerporling, Inonotus dryadeus.

    Jedenfalls wüßte ich keine Alternative, was in der Fremde aber wenig gilt.



    Sollte sich aber leicht wiederfinden lassen, Sarah.

    Falls du den mal sehen möchtest, der kann sehr groß werden, an der umwachsenen Eiche, ziemlich zu Beginn.

  • Sollte sich aber leicht wiederfinden lassen, Sarah.

    Falls du den mal sehen möchtest, der kann sehr groß werden, an der umwachsenen Eiche, ziemlich zu Beginn.

    Schick!


    Den hatte ich glaube ich auch noch nicht.

    Eiche zu Beginn ist gut, da gibt's nicht so viele, den werde ich wohl wiederfinden. Wollte am Wochenende sowieso hin, ist beste Pilzsaison jetzt da.

  • Ameisenlöwen haben trichterförmige Gruben in lockerem Sandboden, sie bauen nicht "über die Oberfläche". Und sie verwenden kein herbeigeholtes "Drittmaterial", sondern werfen nur den umgebenden Sand von sich.

    Ameisenlöwe – Wikipedia

    Wir haben letztes Jahr auf der Schwanheimer Düne (Binnendüne bei Frankfurt) Ameisenlöwentrichter gefunden. Die sahen auch so aus wie in dem Wikipediaeintrag, also trichterförmig ohne extra "Baumaterial".

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ja, hab auch gelesen, daß bei feuchtem Untergrund die Trichter manchmal oben enger sind als unten, aber von wulstigen "Brunnenmäuerchen" war da keine Rede. Wie du schon sagst, man müßte dasTierchen sehen...

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Erd- oder Sandbienen?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ich schließe wieder zur Gruppe auf.

    Schon wieder eine Gottesanbeterin die mir Sarah diesmal zeigt.

    Und was für ein Riesenteil! Vielleicht 15 cm Länge, grob geschätzt.



    An Nahrung wird es der sicher nicht mangeln.

    Überall krabbelt es und es gibt massenweise Heuschrecken.




    Pilze finde ich auch mal wieder aber ...



    ... jemand ruft "Schlange!"

    Das will ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen.


    Eine junge und damit kleine aber dennoch recht giftige Hornviper.




    Ursprünglich wollte ich nur leichtes Schuhwerk in Griechenland tragen aber aufgrund der Mahnung von Sarifa

    habe ich dann doch jeden Tag die hohen Wanderschuhe angezogen.

    Und das zurecht, wie wir immer wieder auf unseren Touren feststellen konnten.

    Diese war nicht die letzte Schlange auf unseren Pfaden.


    Auf giftige Spinnen könnte man auch treffen. Ich sah ein paar faszinierende Exemplare, hatte aber wenig Fotoglück mit denen.

    Ob diese hier gefährlich zubeißen könnte weiß ich nicht. Sie aber auch nicht unbedingt klein.




    Ganz harmlose Tiere gibt es natürlich auch.




    Es geht weiter ...





    Eichen ...




    Ziegen ...




    Schmetterlingsjäger ...




    ... und der Gewöhnliche Tiger auch bekannt als Kleiner Monarch, Danaus chrysippus.





    Dann mal wieder Pilze.

    Träuschlinge fanden sich ein.






    Und diese hier.

    Ich wäre ja gerne bei einem Körnchenschirmling aber ich sehe keinen Ring.





    Dafür ist dieser einfach und zahlreich vertreten.

    Gemeiner Wetterstern, Astraeus hygrometricus




    Unser nächster Fund war die Rötliche Wurzeltrüffel, Rhizopogon roseolus, so zumindest unsere Einschätzung.

    Inzwischen ist das aber eine sehr fragliche Angelegenheit geworden. Sagen wir besser, es ist eine Wurzeltrüffel, Rhizopogon spec.




    Weiter geht´s!






    Dann mal wieder ein Fund bei dem allen die Fragezeichen über dem Kopf schwebten.

    "Was´n das?"


    Heute können wir dem Ding einen Namen geben - Dunkelscheibiger Riesenschirmpilz, Macrolepiota phaeodisca



    Der Hut ist etwa handtellergroß. Beim unteren Bild mit dem Ring sitzt dieser auf der rechten Seite.




    Und dann kommt der Zeitpunkt an dem wir zurück zu den Autos müssen.

    So leid es mir tut, Bettina!




    "Alle Mann einsteigen! Es geht weiter!"


  • ...man müßte dasTierchen sehen...

    Sieht man doch. Ameisen!

    Man kann die Bilder anklicken um es größer zu sehen und dann sogar noch das Original anwählen und selbst dieses noch deutlich vergrößern. Wenn man wollte könnte man sogar diese Bilder noch 8x vergrößern (Strg und +). Ihr könntet euch Riesenameisen ansehen ... wenn ihr dafür einen PC benutzen würdet? :gzwinkern:

  • Hallo,


    die Wurzeltrüffel ist sicherlich Rhozopogon obtextus, nicht roseolus. Keine Rotverfärbung zu sehen und Würzelchen bis oben um die Kullern rum und nicht nur basal.


    Die Sandtrichter sind von Ameisen. Ich hatte sowas in Istrien auch und vor zwei Jahren mal im NaFoKu angefragt und auch eine Antwort dazu erhalten. Welche Art kann man nicht sagen, die ganze damals genannte Gruppe macht solche fressnapfförmigen Sandhäufen. Hab mir leider nicht gemerkt wie die hießen ….


    beste Grüße,

    Andreas

  • ... die Wurzeltrüffel ist sicherlich Rhozopogon obtextus, nicht roseolus. Keine Rotverfärbung zu sehen und Würzelchen bis oben um die Kullern rum und nicht nur basal.

    Ich hätte gedacht daß der rote Randbereich ausreichend wäre als Verfärbung.

    Und was mich noch stört ist, daß ich nicht erkennen kann daß die Knolle von Myzelsträngen umwoben wäre. Das soll ja auch typisch sein.

    Auf meinen Bildern jedenfalls erkenne ich die nicht.




    Und Danke! für die Ameisen-Info!

  • ...man müßte dasTierchen sehen...

    Sieht man doch. Ameisen!

    Man kann die Bilder anklicken um es größer zu sehen und dann sogar noch das Original anwählen und selbst dieses noch deutlich vergrößern. Wenn man wollte könnte man sogar diese Bilder noch 8x vergrößern (Strg und +). Ihr könntet euch Riesenameisen ansehen ... wenn ihr dafür einen PC benutzen würdet? :gzwinkern:

    Ja, jetzt seh ich es. Undeutlich, denn Vergrößern kann ich auf dem Pad nur bedingt, PC steht mir nur manchmal zur Verfügung.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Als nächstes hatten wir den Strand als Ziel.

    Einen kurzen Blick in die Vegetation davor machten wir auch noch aber außer Mücken und luftgetrockneten Pilzen fand sich da nicht wirklich was.










    Fast kein Mensch zu sehen außer uns. Kurz überlegen ...



    Und dann ab ins Wasser.




    Die folgenden Aufnahmen mußten leider - zu eurem Bedauern - von der Öffentlichkeit fern gehalten werden.

    You know ... smiley_emoticons_ugly-dance.gif "I´m too sexy for ..."




    Das Wasser war schön warm und klar. Genau richtig!



    Aber auch hier konnten wir nicht ewig bleiben.

    Wir hatten noch den Rückweg und das Grillen vor uns.


    Winke Winke, Strand!



  • Ooooh wie schön! Wart ihr auch richtig schwimmen oder nur Beinchen tauchen wie Safran?

    Wenn ich dabei gewesen wäre, wäre ich bestimmt die erste im Wasser gewesen...🏊‍♀️

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo,

    hmm, mir sah die Oberfläche auf dem Bild aus als sei sie von Würzelchen umsponnen, aber vielleicht ist sie auch einfach nur runzelig? Das rötlich in der Peridie würde mir nicht genügen für eine Bestimmung als roseolus, denn die rötet (so wie ich sie kenne) schon von ganz alleine auf der Oberfläche überall wo Luft hinkommt. Aber es gibt ja noch die eine oder andere Art, vor allem im Süden mag es da ja noch weiteres geben, und vielleicht ist Rh. luteorubescens ja gar nicht wirklich ein Synonym zu roseolus? Bin nicht der Hypogäen-Mensch. Aber ich glaube nicht dass es roseolus ist.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Sooo klar fand ich das Wasser dort übrigens gar nicht. Naja, da war ich wohl ein bisschen verwohnt von Kefalonia.


    And die Wurzeltrüffel von dort kann ich mich nicht erinnern, aber die von der vorherigen Tour rötete m.E. beim Reiben der Peridie, die hätte ich definitiv eher Richtung roseolus als obtextus sortiert. Wurde mir hier im Forum immer wieder eingetrichtert, dass R. obtextus das nicht kann.

  • Oh, war das Wasser eher unappetitlich?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Auf dem Rückweg hielten wir dann natürlich noch zwei, drei mal wegen den auf der Hinfahrt entdeckten Pilzen an.


    Hier flitzt Tom um welche zu holen.



    Es waren wiedermal, aber diesmal stattliche, Amanita vittadini.

    Die hatten da wahrlich Saison.




    Bald kam die Dunkelheit.

    Da ist es äußerst schwer während der Fahrt auch nur ein brauchbares Bild zu machen.

    Leider, denn wir bekamen für einige Minuten einen atemberaubend schönen Blutmond zu sehen. Der Hammer!!!

    Aber in dem Ding auf meinem Hals ist das angespeichert. Sooo rooooot!




    Auch beim Essen war ich nicht mehr in fotoform. Ich passte sicherlich noch auf eines drauf aber machen war nicht mehr so mein Ding.



    Aber ich kann ja erzählen wie lecker es war.

    Sarah stand am Grill.




    Es gab Dorade, Loup de mer, Meerbarben, Sardinen, Scampi´s und noch irgendwas, meine ich.

    Alles sehr lecker!


    Ein schlechtes aber immerhin fröhliches Bild kann ich aber noch hier lassen.

    Besser als nüscht.




    Und ein Foto für Ingo mit dem Geschenk für Sarah mußte natürlich auch noch her.



    Damit schließe ich den Vorhang für diesen Tag.

    Ein neuer wird folgen.

  • Hallo Rudi und Kagi!

    Da sind doch Ameisen am Rand zu sehen.

    Ameisenlöwen kenne ich sehr gut, habe ich doch drei Monate neben ihnen gewohnt. Sie jagen eben mit ihrem Trichter und wenn sie merken, dass irgendwelches Kleininsekt dort entlangkrabbelt, "werfen" sie sogar noch Sand hinterher, damit das Tier endgültig in den Trichter rutscht. Ich habe es dutzende male beobachtet.

    Wie die Trichter aussehen, wenn das Substrat feucht wird kann ich nicht sagen, da diese Ameisenlöwen unter einem Dachanbau am Haus wohnten.


    @Kagi: Die Bilder kannst Du am iPad genauso großziehen. Du klickst auf große Darstellung und dann kannst Du die Bilder an der Stelle, die Dich besonders interessieren noch mit zwei Fingern großziehen.


    Was das Abtauchen in Gewässer anbelangt: Ich glaube, der überaus freundliche Tom hier im Forum läuft Dir da noch den Rang ab...



    Hallo Mausmann!

    Tolle Bilder, da glaubt man ein bisschen, dabei zu sein. Viele der Waldbilder sind einfach wunderschön, ich habe das Gefühl, den Pinienwald zu riechen und zu hören.


    Auf der Straße habt Ihr hoffentlich nicht die gescheckte Langohrziege überfahren :gschock:


    Und dieses Foto aus dem Pinienwald, das erinnert mich an eine Natur-Kathedrale -wow!


    Sehr schön auch die Portraits der Mitreisenden und die Schlange und die Kapelle am Wasser - hach, und überhaupt!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.